Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Hallo ihr LIeben, ich bin`s noch mal!

    Tja die Frage steht ja schon oben. Ich habe zur Zeit wieder mal das Gefühl, dass wir hier im Chaos versinken. Komme irgendwie mit Mann (der mich jedoch sehr unterstützt) und zwei kleinen Kindern (2 und 4) irgendwie nicht groß dazu alle Pflichten zu bewältigen. Vielleicht haben das ja "Normalos" auch, aber es belastet mich sehr, dass es mir so schwer fällt für Struktur zu sorgen. Komme mir manchmal richtig assi vor, auch wenn wir das bei Leibe nicht sind. Jetzt wo die Kinder klein sind, sollte man ja meinen, dass man die Dinge noch besser einteilen kann, aber ich scheitere ja schon häufig an so blöden Sachen wie: "Was wollen wir heute kochen!" Wenn ich mir dann vorstelle, dass mein Großer in 2 Jahren in die Schule kommt, wird mir schon Angst und Bange. Da muss schliesslich jeden Tag Hausaufgaben gemacht werden, in der Früh ein Frühstück zubereitet und ich habe manchmal Angst, dass ich das alles nicht schaffe. Ich hätte so gerne etwas mehr Ordnung, aber ich weiss nicht wo und wie ich das anpacken soll. Oberflächlich gegsehen ist alles "ordentlich", aber lieber nicht in die Schränke oder Schubläden schauen! Bin eine Chaosqueen vom Feinsten und ich habe Angst, dass ich damit unsere Kinder "versaue" oder ich ihnen damit das Leben schwer mache. Wer kann mir ein paar Tipps geben?

    LG und danke fürs Lesen!

    Ainee

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    hallo, ich habe Eine Essensplan. Den find Ich super. Ich setze mich einmal Die Woche hin und schreibe für Mo.di.mi.Do.
    Ein Gericht auf, was mir einfällt oder was Ich im Kochbuch finde, daneben liegt ein weiterer Zettel für die Einkaufsliste, wo ich direkt aufschreibe, was fehlt. Ja und wenn man dann sich nicht direkt an den Plan hält, Weil vom vortag was über bleibt ist das nicht so schlimm, man kann immer noch flexibel bleiben, aber man hat zumindest mal nen Plan . Es gibt auch Ganz gute Ratgeber zum Thema Haushalt, putzen, Organisation... in der Bücherei leihe Ich mir manchmal sowas aus und stöbere nach Tipps. Lg

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 793

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Ich stehe vor ähnlichen Problemen wie du bzw. habe hier die selbe Situation: 2 Kinder die nur 2 Jahre auseinander sind. Bei mir tritt jetzt allerdings der Fall Schule ein da meine Kinder bereits 4 und 6 sind.
    Thema Essen ist auch immer die große Frage. Ich habe wenigstens den Vorteil, das die Kinder im Kindergarten/ Hort Mittag bekommen und ich nur am Wochenende, Ferien für sie kochen muss.
    Essenspläne würden hier niemals funktionieren. Ich frage meist einfach die Kinder auf was sie Hunger haben und bringe dann vielleicht noch eigene Ideen ein.
    Thema Ordnung ist auch ein großes Problem. Meine große Tochter habe ich bereits "versaut". Sie meint man müsse nur aufräumen wenn Besuch kommt. Aber kein Wunder, ich werde ja auch immer ganz hektisch und fleissig mit putzen und aufräumen wenn Besuch angekündigt ist und sonst nur das nötigste. Sie hasst aufräumen wie ich, nur wenn Spielbesuch kommt sagt sie auch gleich: oh dann müssen wir ja unsere Zimmer aufräumen. Oder wenn ich hier groß am putzen bin stets die Frage von ihr: Oh kommt Besuch?
    Ich versuche hier einfach mein Bestes. Man kann sich nicht komplett verstellen und die perfekte Mutter sein, kann man mit AD(H)S wohl vergessen. Allerdings muss ich schon zugeben, gerade in Punkt Ordnung und Sauberkeit habe ich seit Geburt der Kinder enorme Fortschritte gemacht und mich zum positiven verändert. Ich wollte einfach nicht, das die Kinder in Dreck und Chaos aufwachsen sondern ein schönes zu Hause haben.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    also ich bin eher der äussere chaot.. für die schubladen und co hab ich ein paar empfehlungen..

    arbeite mit kisten und boxen.. fasse sachen zu einem themengebiet zusammen.. zb schuhputzzeug alles in eine kiste.. schulzeug für die kinder in eine andere.. wenn die kids gern basteln, alles in eine kiste.. damit bist du dann nicht ständig auf der suche nach irgendwelchem kram.. hab lieber fünf verschiedene scheren in fünf boxen als ständig nach einer auf die suche zu gehen.. wenn es sein muss, beschrifte die kartons von aussen, damit jeder weiss, was drin ist.. weise jedem stück einen bestimmten platz zu, schreib notfalls eine art inventarliste für jeden schrank.. klingt schräg, ich weiss, ist aber sehr hilfreich, wenn du immer findest, was du brauchst.. wenn du nur ein einzelstück brauchst, nimm die ganze kiste raus, benutze was du brauchst und pack es hinterher gleich wieder in die kiste rein.. räum einmal am tag ein fach auf, jeden tag ein anderes.. denk dir am besten ein für dich passendes ordnungssystem aus..

    essensplan.. frag deine kids, was sie gern essen.. erinnere dich an das, was es bei euch zuhause öfter gab und lass dir von leuten sagen, was sie so kochen.. ich glaub hier gibts sogar einen kochthread, in denen leute leichte rezepte erklären.. nudeln gehen bei kindern immer gut, stört sicher keinen, wenn es zwei mal die woche welche gibt.. im internet gibts jede menge rezepte und ich bin mir sicher, dass es irgendwo eine webseite gibt, auf der speziell einfache und gesunde rezepte stehen.. die kannst du ab und an mit pizza und burgern mixen.. eine gute idee wäre, wenn ihr am wochenende einen plan für die nächste woche macht und jeder in der familie darf sich ein gericht aussuchen, mit der voraussetzung natürlich, dass es nicht jede woche das gleiche ist.. den rest der woche entscheidest du, was gekocht wird..

    übrigens stehen auf der webseite fragmutti.de ein haufen tipps für alles mögliche.. für haushaltsführung und ordungsmanagement..

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 793

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    @chrissi: Ja mit den Kisten fange ich auch mehr und mehr an! Hab mir jetzt paar schwarze Plastikkisten mit Deckel vom Schweden geholt, die werden dezent in einer Ecke gestapelt! Und die Kinder haben im Zimmer ebenfalls etliche Kisten wo (irgendwann...) überall ein Bild dran klebt was hinein gehört. Ist ne super Sache zum Ordnung halten!

  6. #6
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Hallo,

    ich habe das Thema Essen als die Kids zu Hause waren so organisiert, dass ich immer viel Gemüse, Kartoffeln, Nudeln etc da hatte. Dann einmal die Woche auf dem Markt an einem festen Tag als Ausflug mit den Kids gekauft. Immer für zwei Tage Grßküchenportionen gekocht.
    Ich habe "Notfallrezepte", die wirklich schnell gehen (Nudeln mit Pesto) oder es wird Abends vom Partner gekocht. Müsli ist sehr beliebt. Immer da und wenig Aufwand. Achja, die drei Raupen sind damit auch mal satt zu bekommen...

    Ansonsten habe ich das Glück, dass mein großes Schulkind sich super allein organisieren kann.
    Aufräumtechnik nutze ich auch die Boxen-Methode, die sich auch gerade im Kinderzimmer bewährt hat. Es liegen zwar noch überall in der Wohnung meine Haufen, die Kinder nehmen sie aber glaube ich, nicht einmal mehr wahr...

    Grüße, Nüsschen

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Das Wichtigste für mich ist nach eineinhalb Jahrzehnten organisiertem Familienchaos: die Kinder mitmachen lassen. Klein anfangen, damit später die Teens wissen, wie man eine Waschmaschine bedient oder wie man einkauft. Jeden Abend fünfzehn Minuten fürs gemeinsame Aufräumen einplanen.

    Und kein Perfektionismus.

    Essenspläne für zwei oder drei Wochen waren eine Zeitlang ok. Wenn es keine schwierigen Esser gibt. Wir haben meist noch Suppenzutaten da für schnelles Essen, wo einfach belegte Brote und geschnittenes Obst und Gemüse eine Mahlzeit ersetzen, wenn richtig kochen mal zu lange dauert.

    Meine Kinder sind jetzt aus dem Gröbsten raus, aber trotzdem ist nichts selbstverständlich. Zumal eines grenzwertig ADHS hat und noch weitere Diagnosen in der Familie nicht ausgeschlossen sind (u. a. Autismusspektrum).

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Feste Plätzen, möglichst leicht zu erreichen, möglichst unten geschlossene Möbel. - Das wäre mein erster Ordnungstipp.

    Im Kinderzimmer haben wir eine Kramschublade, da gehört alles rein, was woanders keinen festen Platz hat. 1-2 mal im Jahr wird aussortiert und auch weggeschmissen.

    Und ganz wichtig: Alle mithelfen lassen! - Früh übt sich ... (Kann ich nur unterstreichen!)

    Wir arbeiten hier zumeist nach dem "eine Hand wäscht die andere"-Prinzip und noch funktioniert es. Allerdings habe ich auch schon mal damit gedroht, dann eben keine Wäsche zu waschen, wenn ich das Kinderzimmer alleine aufräumen soll ... Hab ich nämlich keine Zeit mehr für, denn auch mein Tag hat nur 24 Stunden. - Und nein, ich musste dann doch nicht alleine aufräumen und bekam dafür bei der Küche dann Hilfe.

    Dabei fällt mir ein: Wappne dich für den Teil, wo sie in der Schule lernen, dass Kinder Rechte haben. DU wirst nämlich dann vermutlich die sein, die ihnen klar machen darf, dass sie auch Pflichten haben. (Ziehe notfalls das BGB zu rate, da steht es drin. )



    Nach meiner Erfahrung (und was hatte ich für einen Bammel) mach dir jetzt nicht einen ganz so grossen Kopf, dass du das nicht schaffst, wenn dein Kind in die Schule kommt. Das wirst du, wenn es auch anfangs schwierig ist, bis DU dich an die neuen Strukturen gewöhnt hast. Teilweise ist es sogar einfacher, weil dir von aussen Struktur gegeben wird. Und wenn du Glück hast, dann ändert sich das nicht jeden Tag, das ist dann wirklich schwierig. Aber wenn dein Kind fast jeden Tag zur selben Zeit hin muss und zurück kommt, dann wird das schon bald klappen - einfach auch, weil es muss.

    Wenn es die Möglichkeit gibt, dass dein Kind in der Schule Verpflegung bekommt, probiert es aus, ob es funktioniert. Bei uns waren jetzt die Zeiten zu kurz, aber in der Grundschule ging sogar der Klassenlehrer mit und guckte, dass die Kinder auch wirklich essen.

    Du musst halt nur schauen, dass du die Zeiten, die stressig werden (Morgens vor dem Aufbruch und ggf. bei der Ankunft) entsprechend eintacktest und dir da so weit den Rücken frei hälst von allen anderen Sachen. Was also am Abend vorher erledigt werden kann, sollte da möglichst auch geschehen. So sollten Schultasche packen, Anziehsachen rauslegen und solche Sachen unbedingt am Vortag erfolgen.

    Dann gibt es noch die Sachen, über die man sich streiten kann, nämlich das Pausenbrot! - Ist es Obst (z. B. Banane oder Apfel aufgeschnitten), dann sieht das schnell unschön aus. Ist es Brot, kann es trocken werden. - Manche Kinder essen es dann nicht mehr. Für den grossen Stress und Kinder, die eh schlecht essen, ist es vielleicht gut, über eine Alternative nachzudenken. Da kann es schon mal eine Wurst sein, Frühstückskekse, ein Joghurt oder etwas anderes, was das Kind gerne isst. Das lässt sich auch schon am Abend vorbereiten und teilweise auch einpacken.



    Die Hausaufgaben waren hier zumindest nicht so schlimm, wie es vielleicht in unserer Erinnerung war. Anfangs gehen die Kinder ja noch gerne zur Schule und das sollte man auch bei den Hausaufgaben ausnutzen. Aus meiner Erfahrung gesprochen kann ich nur sagen, dass ihr euch einen möglichst freien Tisch nehmen solltet. Stellt euch ein Glas oder eine kleine Flasche Wasser oder Saft dazu und sichtet dann erst einmal die Hausaufgaben. Dann schaut ihr, wie dein Kind die Schwierigkeit einstuft und was es ggf. alleine kann und wo es Hilfe braucht. So sortiert ihr die Sachen auch durch - zum Anfang erst einmal etwas Leichtes. Frag dein Kind, ob du dich dazu setzen sollst oder ob es erst einmal alleine versuchen möchte ...

    Wichtig war hier immer, die Hausaufgaben möglichst nahe an der Schulzeit zu machen, damit die Medikamente noch wirkten. - Ich weiss jetzt nicht, ob ihr schon eingestellt seid, bzw. ob das überhaupt nötig ist, aber das solltest du ggf. mit einbeziehen in deine Überlegungen.

    Bei uns hat es geholfen, wenn die Gedanken abgeschweift sind, dann einfach mal mit dem Finger kurz und leicht auf den Tisch zu klopfen. Anfangs habe ich eigentlich immer dabei gesessen, aber das legte sich dann auch wieder. Wenn beim Kind Panik aufkam ("Ich kann das nicht!") oder es einmal eine Pause brauchte, dann kommt das Glas oder die Flasche ins Spiel. Augen schliessen, mal tief ein- und ausatmen und ruhig mal einen oder auch ein paar Schluck trinken ... und dann weiter.

    Hab keine Angst, das wird schon ...


    Tja, das drumherum, also was den Haushalt betrifft, daran laborier ich auch noch, da wird man wohl nie so richtig "normal" ...

    Einen Essensplan gibt es hier auch nicht. Wenn ich nach dem Kind gehen würde, wäre unser Essen überwiegend "Fastfood-light" und nach dem Mann gäbe es fast nur "egal". Da ich bisher noch kein Rezept für "egal" gefunden habe, gibt es tatsächlich Tage, an denen ich gar nicht koche. Dann gibt es halt Brot oder Brötchen oder wenn es besonders heiss ist - wie letztens - dann auch nur mal eine grosse Portion Obst. Ich habe aufgehört mich dafür fertig zu machen. Keiner sagt, dass es mindestens eine warme Mahlzeit geben MUSS! - Machmal habe ich schlicht keinen Plan, was ich kochen soll, manchmal habe ich auch echt keine Lust und manchmal hab ich einfach die Zeit verpennt, weil ich gerade etwas anderes mache und dann sollte es schnell gehen ... - Schande über mich!

    Momentan arbeite ich daran, möglichst vielen Sachen einen festen Platz zu geben und zumindest einigermassen hier die "Ordnung" aufrecht zu halten. Damit bin ich eigentlich gut ausgelastet ...

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Vielen Dank für eure Tipps. Das eine oder andere werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Bin schon gespannt wie es läuft und ob sich alles gut einspielen wird...

  10. #10
    Allesistgut

    Gast

    AW: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder?

    Ich bin ganz begeistert von Niki's Putzkalender (einfach mal googlen), der - soweit ich es verstanden habe - aus dem Forum Casablitzblanca entstanden ist. Der Plan ist sehr gut strukturiert, übersichtlich und lässt wirklich keine Ecke in der Wohnung aus.

    Das Schöne ist, dass die Aufgaben sehr kleinteilig sind und man nach Zeit putzt. Da steht also z.B. nicht sowas wie "putze die Küche", sondern eher "putze 15min alle senkrechten Flächen in der Küche". Nach Ablauf der Zeit ist die Aufgabe für heute erledigt, völlig egal, ob alle senkrechten Flächen auch sauber sind. Um die Wiedervorlage dieser Aufgabe kümmert sich der Putzkalender. Noch ein Vorteil ist, dass man mitten im Chaos mit dem Plan einsteigen kann, man benötigt also nicht erst eine geordnete und saubere Wohnung.

    Ich habe durch diesen Plan, den ich ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst habe, vor allem mein schlechtes Gewissen in den Griff bekommen. Denn ich habe das Gefühl, auch in wenig Zeit viel erledigt zu haben, alles andere wird dann demnächst geputzt - der Kalender/Plan denkt für mich daran - und kreise nicht mehr ständig mit meinen Gedanken um die verstaubten Ecken, die noch unbedingt geputzt gehörten.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. An die Mamas da draußen - wie organisiert ihr euren chaotischen Familienalltag?
    Von Ainee im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 10:01
  2. wie organisiert ihr euch?
    Von salamander im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 2.10.2013, 13:08
  3. Wie reagiert Besuch auf Euren chaotischen Haushalt?
    Von maedelmerlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 00:49

Stichworte

Thema: Wie organisiert ihr euren Haushalt mit Kinder? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum