Seite 9 von 9 Erste ... 456789
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 90

Diskutiere im Thema Ich brauche zu viele Optionen !!! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #81
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    creatrice schreibt:
    Puh! Ich bin erleichtert das du (endlich!!!!!) was geschrieben hast und mich richtig verstanden hast.
    Ja, ich finde geglückte Kommunikation auch angenehm.

    Ich meinte nicht das Studium an sich mit den Voraussetzungen, sondern das du da ja auch irgendwelche Prioritäten setzen musstest, also welche Prüfungen und Kurse wann etc....
    ich glaube das ist fast sogar mehr Anspruch an Entscheidungen als sich z.B. einen Thera zu suchen.
    Naja, ich hab das auch nicht richtig hingekriegt, hab am vermeintlichen Ende des Studiums gemerkt, dass mir noch voll viele Kurse fehlen.
    Ich weiß nicht, ich find das ca. ähnlich verwirrend, es gibt so viele Optionen, sowohl bei Kursen als auch bei Therapeuten.

    Ich weiss wovor du Angst hast, aber indem du in Schockstarre verfällst und lieber nach sämtlichen Problemen als nach Lösungsansätzen suchst ( bedenke wo du deine Kraft hingibst) wirst du eher dort landen.
    Ich denke, das ist etwas, was du mir schon länger versuchst, nahe zu bringen...(ich weiß, ich bin ein Sturkopp )

    Und die Gefahr bei solchen Hilfen ist, das sich ein Großteil dadurch irgendwann selbst gar nichts mehr zutraut, und psychiatrisch hospitalisiert wird.
    Das hatte ich nicht bedacht, aber scheint mir plausibel zu sein.

    Da du ja eh ein wenig dazu zu neigen scheinst, glaube ich man sollte eher dein Vertrauen in dich selbst stärken und dir eher Hilfe in Form von Anleitung zur Selbsthilfe zu geben, dich also eher aktiv lassen als die Passivität zu unterstützen.
    Ja, das würde auch gut mit den Antriebsproblemen durch das fehlende H bei meinem ADS zusammenpassen (sich in den Hintern treten sollte geübt werden). Manchmal möchte ich gerne alle Verantwortung abgeben und einfach mal "Pause vom Leben" machen, es ist so anstrengend, immer alles selbst zu machen. Ich will nicht die Verantwortung komplett abgeben, aber so zwischendurch wäre entspannend...ich mein nur, so als eine der Wunschvorstellungen, die man halt so hat...
    Aber ich denke auch, dass es immer wirkungsvoller ist, wenn man sich etwaige Hilfswerkzeuge selbst erarbeitet hat.

    Zu deinem letzten Absatz: Ich hoffe wirklich, ich habe dich nicht zu viel getriggert! Das wollte ich nicht...auf hohem Niveau herumjammern oder so...falls ich dich (oder andere) getriggert habe, dann entschuldige/entschuldigt bitte.
    Geändert von Chamaeleon (14.08.2015 um 20:22 Uhr)

  2. #82
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    luftkopf33 schreibt:

    Du hast ja wirklich schon so viel geschafft-da geht bestimmt noch was.

    Ich hoffe,ich bin Dir jetzt nicht zu nahe getreten.
    Nö, alles gut.

  3. #83
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    Zu der Gruppe:

    Ich habe einige Menge an Gedanken die einfach nur raus wollen, ich versuch mich schon kurz zu fassen ,klappt leider nicht immer.
    Ich will vor allem immer sehr weit auf die sachliche und distanzierte Ebene flüchten.
    Ja, das ist eine logische Konsequenz aus einer Schwäche beim Priorisieren. Versachlichen ist auch eine gute Strategie, aber vielleicht ist es manchmal auch besser, einfach erstmal alle Probleme zu beschreiben und dann zu sehen, was sich herauskristallisiert. Oder ist das schon bei dir passiert? Hier zum Beispiel:

    Diese Gruppe befasst sich mit dem Thema wie fälle ich eine Entscheidung?
    Was läuft schief /richtig?
    Was läuft evtl. falsch bei der Priorisierung der Einzelmöglichkeiten?
    Was bewegt mich zu falschen Entscheidungen?
    ..

    Kerngedanke diese Gruppe ist auch konkrete Situation zu schildern und zu versuchen in der Gruppe an diesen Themen zu arbeiten.
    Ich finde, das hört sich schon mal gut an. Ich denke, viel komplexer sollte es auch erst nicht werden, sonst kommen wieder zu viele Optionen auf. (ist auch ernst gemeint)

    Was haltet ichr hiervon?
    - Prioritäten bei der Entscheidungsfindung
    Ich bin dafür.

  4. #84
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    watchdog schreibt:

    Solange die Gruppe noch nicht existiert, würde ich in meinem nächsten Beitrag mal den Anfang machen und eine meiner schwierigen Entscheidungssituationen schildern (am Wochende).
    Tja jetzt habe ich großartig einen Beitrag angekündigt, und bin jetzt in einer Situation wo ich regelrecht Angst vor dem morgigen Arbeitstag habe.

    Grundsituation:

    1. Problem auf Arbeit (zu wenig Struktur & klare Aufgaben)
    2. Probleme in Therapie (begonnen durch Arbeitssituation)
    3. hab zur Zeit Angst vor der Zukunft

    Im Gehensatz zu Sonst scheine ich gerade mal kein vielen Optionen zu haben, weil meine Probleme miteinander verzahnt sind.

    Wenn sich was ändert, trage ich es nach.

    Ansonsten scheine ich derzeit nur folgende Optionskette (schaffe ich/ schaffe ich nicht) zu haben.

    1. Privat erst mal stabilisieren und strukturieren
    1.1 Stimmungsstabiliserung, Angstdesensiiblisierung durch Sport, Medikamente..
    Versuche mich derzeit mit dem Sport wieder etrwas aufzurichten.
    1.2 Versuche Dinge zu externaliseren (z.B. Unterstützung im Haushalt, weiß aber noch nicht, wie ich dabei Vorgehen soll.
    Wo schaue ich nach (internet, Zeitungs)? Selber inserieren?
    Wie wähle ich aus? Welchen Vereinabahrung/Vertrag?...

    2. bei der Arbeitssituation weiß ich derzeit überhaupt nicht weiter:
    2.1 Ich kann generell meine Arbeit schlecht abgrenzen?
    Ich lass mich zu leicht von Kollegen und Umgebung ablenken und weiß nicht was ich tun kann?
    Hab Angst vor Arbeitsplatzverlust und negativen Rückmeldungen.
    Die einzige Option, die ich derzeit sehe, ist zu versuchen mich auf kleinere Aufgaben zu konzentrieren,
    dieses zu dokumentieren und diese labile Arbeitlage auszuhalten und für mich eine Arbeitszufriedenheit herzustellen.
    Viele Optionen haben leider schon versagt.

    3. Mein Therapeutin hat mir auch schon rückgemeldet, dass sie bei therapeutisch nicht weiterkommt.
    3.1 Kann daher also nur hoffen dass ich nächstem Monat mit der AD(H)S-Diagnostik weiterkommen oder ggf. ergänzende alternative
    Diagnostik erhalt.

    Ich hoffe dass sich für mich andere Optionen noch ergeben außer aushalten und das beste hoffen.

    Wer mir Tipp's beim Externalisieren (Suchen und Finden einer Putzfrau) geben kann, dem wäre ich dankbar, da die Mischung aus ich suche Hilfe, muß diese aber auswählen und will alles richtig machen sehr schwierig ist.



    Tut mir leid das ich da derzeit nicht so klar bin und hier etwas vom eigentlichen Thema abeichen.

  5. #85
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    www.helpling.de

    da kannst du putzfrauen finden oder über ebay-kleinanzeigen.de

    Voila, ein problem weniger!

  6. #86
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    www.helpling.de

    da kannst du putzfrauen finden oder über ebay-kleinanzeigen.de

    Voila, ein problem weniger!

    Mein Problem ist nicht das Finden von Informationen.

    haushelden.de
    gutegeister.net
    betreut.de
    bookatiger.com
    ...
    diverse regionale haushaltsdienste
    ...
    diverse regionale und bundesweite online-kleinanzeigen


    Das Problem liegt in der Entscheidung, die ich immer wieder vertage. Bin vor ca. 1,5 Jahren umgezogen und hatte vor ca. 1 Jahr
    die Idee auch schon. Eines meiner Hauptprobleme in einer solchen Entscheidungsfindung ist, das ich eigentlich niemanden vertraue.
    Das trifft sowohl auf die möglichen Haushaltshilfen zu, als auch auf mich selber, dass ich eine gute Entscheidung treffen kann.

    Bei einigen dieser Portale muß man eine Online-Anfrage stellen oder persönlich einen Termin ausmachen. Beide Dinge stressen mich total, wobei der persönliche Kontakt noch wesentlich schlimmer ist, da mich zu treffende Vereinbahrungen direkt unter Druck setzen, bei der Online-Anfrage habe ich evtl. ein zeitlich variables Antwortfenster - bei geforderter Telefon-Nummer entfällt dieser Vorteil wegen unerwarteter tel. Kontaktaufnahme.

    An der Stelle schließe ich lieber mal das Thema Putrzfrau und was im Vorfeld schiefgehen kann ab, da sich das so nahtlos fortsetzen würde, bei der Aufgaben- und Terminplanung, unterschiedlichen Erwartungshaltungen, tatsächlichenAusführung, usw.


    Mit Tipps zu Suchen und finden einer Putzfrau meinte ich folgendes:

    - konkret such ich in der Region Bayerischen Untermain eine Haushaltshilfe
    - von Betroffene mit ähnlichen Schwierigkeiten, wünsche ich mir Erfahrungsaustausch.
    Wie gehen Sie damit um? Wie haben Sie solche Situationen schon gemeistert ? Wie entwickelt man Vertrauen wo gedanklich dieses ausgeschlossen scheint ? Habt ihr andere Wege gefunden mit diesem Vertrauensdefizit besser entscheiden zu können?

    Ansonsten ist meine Grundsituation unverändert :

    1. Problem auf Arbeit (zu wenig Struktur & klare Aufgaben) - hier herrscht für mich ein wahrer Optionsmolloch, das würde ich aber nicht öffentlich diskutieren
    2. Probleme in Therapie, Therapie ist erst mal augesetzt
    3. hab zur Zeit Angst vor der Zukunft
    Geändert von watchdog (20.08.2015 um 01:29 Uhr) Grund: Hyperlinks entfernt

  7. #87
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    Hi watchdog,

    Das Problem liegt in der Entscheidung, die ich immer wieder vertage. Bin vor ca. 1,5 Jahren umgezogen und hatte vor ca. 1 Jahr
    die Idee auch schon. Eines meiner Hauptprobleme in einer solchen Entscheidungsfindung ist, das ich eigentlich niemanden vertraue.
    Das trifft sowohl auf die möglichen Haushaltshilfen zu, als auch auf mich selber, dass ich eine gute Entscheidung treffen kann.
    ich kenne das Problem auch. Meine Strategie ist, mich zu fragen, ob es denn wirklich soooo einschneidende und furchtbare Folgen hätte, wenn ich eine falsche Entscheidung träfe und dann relativiert sich vieles direkt und ich beschließe dann, mich direkt einfach für etwas zu entscheiden. Bei Waren ist das einfacher, bei Menschen schon schwerer, deshalb verstehe ich dein Problem mit der Putzfrau. Aber wenn du ganz ehrlich zu dir bist, dann spürst du doch tief in dir drinnen, wem du vertrauen kannst und wem eher nicht? Vielleicht musst du erst wieder lernen, deiner Intuition zu vertrauen - und dann wird das mit den Entscheidungsfindungen auch einfacher. Die Intuition kann man zB durch Achtsamkeitsübungen schulen, man bekommt ein immer feineres Gespür für "die Dinge dahinter". Jemand, bei dem ich nicht ein zu mindestens 90 % ig rundes Bauchgefühl habe, dem vertraue ich auch nicht. So einfach kann man Leute aussortieren. Und WENN du ein gutes Gefühl hast, dann kann es trotzdem passieren, dass derjenige sich dann doch als nicht vertrauenswürdig herausstellt, aber man kann eben keine 100-prozentige Sicherheit haben. Immerhin kann man von vornherein die aussortieren, bei denen man kein rundes Bauchgefühl hat. Dir selbst kannst du schon vertrauen, wenn du gelernt hast, auf deine Intuition zu hören. Ich denke, du vertraust dir selbst nicht, weil du es verlernt hast - eben aufgrund impulsiver (wegen ADS) und daher "danebengegriffener" Entscheidungen. Ganz wichtig ist bei Entscheidungen auch die Zeit, die man sich dafür lässt...man sollte sich so lange Zeit lassen, bis man sich zu 80 % oder so sicher ist, dass die Entscheidung kein völliger Fehlgriff ist. Vorschnelle Entscheidungen führen zu mehr Fehlern, was dann wiederum dazu führt, dass man seiner eigenen Entscheidungsfähigkeit nicht mehr vertraut und dadurch dazu führt, dass man irgendwann dazu neigt, immer alles zu vertagen.

    Die Angst vor der Zukunft kenne ich auch gut, vielleicht hilft es dir, das Ganze zu relativieren, wenn ich dir sage, dass sehr, sehr viele Menschen Angst vor der Zukunft haben und alle gar nicht so happy sind, wie sie immer tun. Ansonsten sag ich mir immer, dass ich zur Not halt auch ohne Unterkunft überlaeben würde, ich würde schon Wege finden, was zu Essen zu besorgen und mich warm zu halten. Zur Not würd ich halt Vagabund oder Überlebenskünstler werden. Wär nicht schön, aber diese Vorstellung hilft mir immer, meine aufgeplusterte Angst zu relativieren. Irgendwie überleben würd ich immer. Und du auch. Weiß nicht, ob dir diese Vorstellung hilft.

    Alles Gute.

  8. #88
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    Beitrag AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    OT
    @Chamaeleon: Danke für die netten Worte. Das mit dem Bauchgefühl ist für mich leider sehr schwierig, ich habe mich zu häufig dagegen entschieden, und habe auch aktuell wiederholt das Gefühl dass ich mich dem äußeren Druck beugen muß.

    Bei deinem letzen Absatz zur Angst vor der Zukunft ist es eigntlich zwiegespalten:
    - zum einen habe ich Angst um meine Zukunft
    - zum andere habe ich Angst um die Zukunft der Welt, ich empfinde die Welt als System bestehend aus Teilsystem.Diverse Ereignissen (Politik, Ökologie, Wirtschaft, natürliche Ressourcen, ...) aus aktueller Zeit vermitteln mir ein Gefühl der Destabilisierung in fast allen Bereichen und somit leider auch kein Gefühl von Stabilität.
    Ende OT



    Hallo an alle Gruppeninteressierten,


    da ich mittlerweiler freigeschaltet bin, hier mein Vorschlag zur Gruppe:

    letze Woche konnte es mir gar nicht schnell genug gehen und jetzt habe ich auch mit dem Aufraffen zu kämpfen um die Gruppe zu bilden.

    Also wenn keiner was dagegen, würde ich gern die Gruppe morgen abend so erstellen.

    Zur Erklärung:

    Kategorie: Gegenseitige Hilfestellung
    ist zumindest meine Hoffnung

    Name der Gruppe: Prioritäten bei der Entscheidungsfindung
    Ich finde beide Worte sehr wichtig sowohl für die Suche als auch fürs Thema

    Beschreibung umreißt für mich vieles tzum Thema

    Typ der Gruppe: Moderiert

    Moderiert daher weil ich nicht möchte, dass vielleicht gerade sensible Themen diskutiert werden und neue Mitglieder hereinplatzen.
    Dass nur Gruppenerstellen neue Mitglieder freischalten kann finde ich nicht so gut. Ich werde mal die Admins fragen ob, man dieses Recht auch anderen einräumen kann.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.jpg
Hits:	24
Größe:	108,5 KB
ID:	20312
    Geändert von watchdog (22.08.2015 um 01:08 Uhr)

  9. #89
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    Mittlerweile habe ich die Gruppe "Prioritäten bei der Entscheidungfindung" gegründet.

    Ich habe mich für eine moderierte Gruppe entschieden, dass heißt ich muß euch freischalten. Ich möchte damit nur erreichen, dass wir einigermaßen sicher Themen diskutieren können.
    Wer interesse hat, kann mir hier eine Nachricht schreiben oder eine PN.
    Ich kann euch dann einladen, ich vermute umgekehrt geht das auch dass ihr Anstelle von Gruppe betreten so etwas Einladungsanfrage senden zur Auswahl habt.

    Die Gruppe ist hier zu finden:
    https://adhs-chaoten.net/gruppen/prioritaeten-entscheidungsfindung.html


    Ein Bild zum Hochladen für die Gruppe fehlt noch.
    Ich dachte so an ein Bild mit einer dargestellten Person in der Mitte und beschrifteteten / unbeschrifteten farbigen Pfeilen.

    Ist jmd. Kreativ unter euch und hat Bock ein Bild am Computer zu erstellen?
    Ich bin leider nicht sehr begabt bei so etwas, würde zur Not aber auch eine schematische Darstellung hinbekommen.

    Ansonsten würde ich vorschlagen, dass wir uns ganz kurz vorstellen und was wir hier erwarten oder was wir ansprechen wollen. Ich werde heute auch noch den Anfang machen.

  10. #90
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Ich brauche zu viele Optionen !!!

    Hi watchdog,

    ich bin drin.

    Ich bin kreativ,nur leider ausschließlich per Smartphone online.
    Kann wg.des Logos so leider nicht einspringen.

    Freu' mich auf einen angenehmen Austausch.

Seite 9 von 9 Erste ... 456789

Ähnliche Themen

  1. So viele Lügen!
    Von Tessa im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 8.07.2014, 16:27
  2. viele viele sorgen
    Von Erdbeercreme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 23:06
  3. Viele Baustellen
    Von Lissy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.11.2012, 11:41
  4. Viele Fragen, hoffe auf viele Antworten :-)
    Von chris2010 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 10:38

Stichworte

Thema: Ich brauche zu viele Optionen !!! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum