Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 74

Diskutiere im Thema ADS ohne H im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 186

    AW: ADS ohne H

    .... Und ich hab davon soooo gaaaanz viele Merkmale ,,,,, schon als Kind bezeichnet als::: " himmelhochjauchzendzutodebetrĂ Œbt" und ermahnt als stĂ€ndig lahmarschig und TrĂ€ne auf Reisen ....mit der Aufforderung doch endlich stillzusitzen und nicht immer ĂŒberall heraufzuklettern ...... Egal was und wie ich war, es war immer zu viel oder zu wenig und stĂ€ndig kritisierbar und zu verĂ€ndern .... Viele Jahre habe ich gebraucht um all meine Folgeverhalten ( "Macken") fĂŒr mich halbwegs lebbar zu machen , Zwölfundsiebzig Therapien und Fehldiagnosen , Partner und "Freunde" gewĂ€hlt ,mich stĂ€ndig vom Wohlwollen anderer abhĂ€ngig gemacht ,um irgendwie dazuzugehören / geliebt zu werden ... Selten gefragt , ob ich die Menschen Un mich herum mag und ich Ihre Gesellschaft möchte ..... Alles was ich wusste war und ist, ich bin irgendwie anders , ein bisschen was von vielem und passe in keine Schublade , mal laut mal leise , mal vertrĂ€umt, mal impulsiv , mal schnell gelangweilt ,mal nicht mĂŒde zu bekommen , ,,,,je nachdem ,wie meine Tageskonstitution ist und um welches Thema es geht ,,,,,,,ich bin ich und ich bin richtig ,so wie ich bin und ob nun mit oder ohne H ........auch das ist tĂ€glich mehrfach anders ..... Selbst in meiner Ehe habe ich mich stĂ€ndig gefragt , was ich falsch mache und was ich tun kann ,damit es fĂŒr ihn richtig ist und er das "wir" will ..... Jetzt erst beginne ich mich mehr und mehr zu fragen , warum ich mich nach der NĂ€he anderer Menschen sehne , wenn ich mich stĂ€ndig verbiegen muss um dazuzugehören .... Mehr und mehr frage ich mich , ob ich Ihre Gesellschaft will und nicht , ob diese meine wollen ,,,,,,,,, sicher ist da auch immernoch ein Rest an Familienwunsch und Zusammengehörigkeit und Anerkennung aus der missverstandenen und "verkorksten" Kindheit ..... Seit nun bald 1 Jahr diagnostiziert , fallen mir mehr und mehr Schuppen von den Augen und nachdem ich nun nach gaaaanz langem Überlegen die Scheidung eingereicht habe , fĂŒhlt es sich fĂŒr mich richtig an und ich fĂŒhle mich trotz aller Trauer ĂŒber die Dinge in meinem leben , die anders gelaufen sind ,als ich sie mir vorgestellt und gewĂŒnscht habe , voller Neugier im Hinblick auf die Ungewissheit der Zukunft und nicht voller Angst , die mich lange veranlasst hat mich in unbefriedigende AbhĂ€ngigkeiten zu begeben """"" i am my Bössin """ , ob nun mit oder ohne H es ist nicht jeden Tag drin was draufsteht und das erlebe ich nicht als mogelpackung sondern als wundertĂŒte ..... Kennt ihr die auch ?????so geil ... Gehörte als besonderer Luxus zu meiner Kindheit ... Ja da gab es auch schönes ....... Guts NĂ€chtle und zauberhafte TrĂ€ume .......

  2. #32
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-BeitrÀge: 459

    AW: ADS ohne H

    @ Persephone
    Klingt aber so ein bisschen, als ob dein Bruder leider leider grade an solche wirklich nicht grad AD(H)S kundigen Psychiatern geraten ist, sprich bei allgemeinen Psychiatern, denn gute ADHS Spezialisten heutzutage wissen sehr wohl, das es hypoaktive ADHSler gibt (auhc bei Jungs) und das Hypo- als auch hyperaktivitĂ€t auch deutlich geringer im Vergleich zu anderen Kernsymptomen ausgeprĂ€gt sein kann..... Und wenn man schon einem Klischee entsprechen muss, um diagnostizert zu werden, dann kann doch was nicht stimmen (obwohl es leider eben grade bei Allgemeinen Psychiatern so ist, deswegen wĂŒrde ich mich grundsĂ€tzlich nur an einen Spezialisten wenden!). Es gibt auch hyperaktive Frauen mit ImpulsivitĂ€t.... Es gibt AD(H)Sler die hypo und hyperaktive Phasen im Wechsel haben (ADS das große Erwachsenen Buch). und warum soll die Therapie so anders sein, wegen einem Kernsymptom? das H?!?!?!? In einer InfobroschĂŒre von Medice (ADHS begegnen) steht das immerhin ich glaub ein geiwsser Prozentsatz aller ADSler (trĂ€umer) sehrwohl auch an ImpulsivitĂ€t leiden (können). Das ganze ist meinenserachtens fließend. Und wieso unterschiedliche Medikamente?, ich kenne ADSler (vorwiegend hypoaktive) aus dem Forum, die mph nehmen bei denen es scheinbar ganz gut wirkt! Und wieso unterschiedliche KomorbiditĂ€ten? Es gibt Angststörung und Depression bei beiden Varianten, vielleicht kommt das eine bei der einen statistisch gesehen etwas mehr vor, aber ich glaub nicht, das man das so pauschal sagen kann...... Vielleicht sind die Quellen, die du angeben hast etwas Ă€lter? Aber ich glaube echt um das Thema könnte man die grĂ¶ĂŸten ADHS Spezialisten stundenlang streiten lassen bis sie sich irgndwann mal die SchĂ€del einschlagen.....

    Ich will das das nÀchste Mal unbedingt nochmal bei meinem ADHS spezialisten ansprechen.....Er sagte zu mir am Anfang auf jeden Fall, das es dasselbe ist ADS und ADHS, soweit ich mich erinnere....
    Weis jemand von euch was genau dafĂŒr verantwortlich ist ob man eher vorwiegend Hyperaktiv oder Hypoaktiv ist? Irgndwas mit den Neurotrasmittern muss es ja sein. In meinem ersten Buch ĂŒber ADS, es hies ADS das kreative Chaos, stand etwas von weit ĂŒber 500 Varianten wie ein ADS neurobilogisch aussehen kann (ADS war in diesem Buch der Gesamtbegriff fĂŒr alle Subtypen, manche ADHS Spezialisten sagen ADS zu allen Sutypen), was meiner Meinung nach fĂŒr die vielen Gesichter des ADS allgemein sprechen könnte und deswegen macht es fĂŒr mich persönlich keinen Sinn es zu trennen, grade auch da ich weis ich bin persönlich so einer mit beiden Extremen (soweit ich das beurteilen kann, ich frag echt noch mal nach.....)!

    Hat HypoaktivitÀt mit "Antrieb" bzw, vermindertem Antrieb zu tun?!?!?!?!?
    Hat man mit HyperaktivitĂ€t zu viel an Antrieb, weil man sich immer getrieben fĂŒhlt (von einem Motor angetrieben fĂŒhlt?!?!?!?!?

    Und hey, ich habe es mir auch oft so erklÀrt...Alles hat mit HyperaktivitÀt/Unruhe zu tun, der vorwiegend hyperaktive lebt die Unruhe nach aussen hin aus und der vorwiegend hypoaktive lÀuft innerllich auf Hochtouren (TrÀumen, Gedankenkreisen).....Aber doch immer irgendwo Unruhe....
    GeÀndert von Canary ( 7.08.2015 um 01:17 Uhr)

  3. #33
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 186

    AW: ADS ohne H

    ....noch kurz vorm schlafengehen ... Meine Diagnose lautet zB. Auch ADHS (vom mischtyp)und ich bin auch mit medikinet eingestellt ..... Meiner Meinung nach erfolgreich .... Nun aber schnell in die Heia

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-BeitrÀge: 463

    AW: ADS ohne H

    Canary schreibt:
    @ Persephone
    Klingt aber auch so ein bisschen, als ob dein Bruder leider grade bei solchen wirklich nicht grad AD(H)S kundigen Psychiatern gelandet ist, sprich bei allgemeinen Psychiatern, denn gute ADHS Spezialisten heutzutage wissen sehr wohl, das es hypoaktive ADHSler gibt und das Hypo- als auch hyperaktivitĂ€t auch deutlich geringer im Vergleich zu anderen Kernsymptomen ausgeprĂ€gt sein kann..... Und wenn man schon einem Klischee entsprechen muss, um diagnostizert zu werden, dann kann doch was nicht stimmen (obwohl es leider eben grade bei Allgemeinen Psychiatern so ist, deswegen wĂŒrde ich mich grundsĂ€tzlich nur an einen Spezialisten wenden!). Es gibt auch hyperaktive Frauen mit ImpulsivitĂ€t.... Es gibt AD(H)Sler die hypo und hyperaktive Phasen im Wechsel haben (ADS das große Erwachsenen Buch). und warum soll die Therapie so anders sein, wegen einem Kernsymptom? das H?!?!?!? In einer InfobroschĂŒre von Medice (ADHS begegnen) steht das immerhin ich glaub 25 % aller ADSler (trĂ€umer) auch an ImpulsivitĂ€t leiden. Das ganze ist meinenserachtens fließend. Und wieso unterschiedliche Medikamente?, ich kenne ADSler (vorwiegend hypoaktive) aus dem Forum, die mph nehmen bei denen es scheinbar ganz gut wirkt! Und wieso unterschiedliche KomorbiditĂ€ten? Es gibt Angststörung und Depression bei beiden Varianten, vielleicht kommt das eine bei der einen statistisch gesehen etwas mehr vor, aber ich glaub nicht, das man das so pauschal sagen kann...... Vielleicht sind die Quellen, die du angeben hast etwas Ă€lter? Aber ich glaube echt um das Thema könnte man die grĂ¶ĂŸten ADHS Spezialisten stundenlang streiten lassen bis sie sich irgndwann mal die SchĂ€del einschlagen.....

    Ich will das das nÀchste Mal unbedingt nochmal bei meinem ADHS spezialisten ansprechen.....Er sagte zu mir am Anfang auf jeden Fall, das es dasselbe ist ADS und ADHS, soweit ich mich erinnere....
    Weis jemand von euch was genau dafĂŒr verantwortlich ist ob man eher vorwiegend Hyperaktiv oder Hypoaktiv ist? Irgndwas mit den Neurotrasmittern muss es ja sein. In meinem ersten Buch ĂŒber ADS, es hies ADS das kreative Chaos, stand etwas von weit ĂŒber 500 Varianten wie ein ADS neurobilogisch aussehen kann (ADS war in diesem Buch der Gesamtbegriff fĂŒr alle Subtypen, manche ADHS Spezialisten sagen ADS zu allen Sutypen), was meiner Meinung nach fĂŒr die vielen Gesichter des ADS allgemein sprechen könnte und deswegen macht es fĂŒr mich persönlich keinen Sinn es zu trennen, grade auch da ich weis ich bin persönlich so einer mit beiden Extremen (soweit ich das beurteilen kann, ich frag echt noch mal nach.....)!

    Hat HypoaktivitÀt mit "Antrieb" bzw, vermindertem Antrieb zu tun?!?!?!?!?
    Hat man mit HyperaktivitĂ€t zu viel an Antrieb, weil man sich getrieben fĂŒhlt?!?!?!?!?
    Meine Aussagen bezogen sich nicht auf die Möglichkeit, sondern auf die Wahrscheinlichkeit. NatĂŒrlich gibt es ADSler und ADHSler bei denen dieselben Medikamente helfen, dieselben KomorbiditĂ€ten auftreten usw.. Aber die Wahrscheinlichkeit ist anders. Dh. es wĂ€re sinnvoll, bei einem ADHSler mit MPH und bei einem ADSler mit Strattera anzufangen. Es kann trotzdem sein, dass im spezifischen Fall dem ADHSler am Ende Strattera und dem ADSler MPH besser hilft, aber allgemein ist es so wahrscheinlicher, dass der Ersttherapieversuch anschlĂ€gt und man dem Patienten so weiteres Leid erspart. Derzeit sind die Therapiemethoden aber nur auf ADHSler zugeschnitten.
    EinzelfÀlle, die du aus dem Forum kennst, bilden keinen empirischen Befunde.

    BezĂŒglich der spezialsierten Psychiatern stimme ich dir vollkommen zu - mein Bruder war bei Spezialisten. Leider nicht bei demselben, bei dem ich war - zu dem weiten Weg konnte ich meine Eltern nicht ĂŒberreden.

    Dem folgend, was ich gelesen hab, spielt sich ADS eher im PrĂ€frontalen Cortex ab, ADHS im Cortex Striatum, daran sind wiederum zwei unterschiedliche Gene (DAT1 bei ADHS, DRD4 bei ADS - beides Gene, die fĂŒr die Dopamin-Rezeptoren kodieren, aber verschiedene -> Wikipedia) beteiligt. Was genau das heißt, kann ich die auch nicht sagen, da ich keine Neurologin bin.

    Ich glaube nicht, dass irgendwer zu diesem Zeitpunkt sagen kann, ob ADS und AD(H)S definitiv unterschiedliche Krankheitsbilder sind oder nicht. Man kann nur Vermutungen anstellen und sollte sich alle Optionen offen lassen.
    Alle Infos, die ich habe, kommen aus englischsprachigen Artikeln aus dem amerikanischen Raum - Deutschland hinkt da noch weit hinterher.

  5. #35
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-BeitrÀge: 459

    AW: ADS ohne H

    ....Stimmt, jetzt wo du es sagst, mein Arzt sagte zu mir bei Beginn der Medikation, das mph bei mir besser geignet wÀre wegen dem "wilden"(hyperaktiven) und Strattera wirkt vorrangig auf Noradrenalin, welches so weit ich weis den Antrieb regelt und das wÀre in diesem Fall eher weniger geeignet.....
    Mal sehen was die Forschung in den nĂ€chsten Jahren noch so bringt........Es ist allgemein echt ein riesen Problem wie die Versorgung in Sachen ADHS hier zu Lande aussieht und nicht grad leicht fĂŒr uns Betroffene mit so einer sehr wenig bekannten "Krankheit" zu leben, wo jeder meint das er es kennt oder weis was es ist, aber keiner verstehts wirklich.......Eine riesen ******

    lg Canary

  6. #36
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-BeitrÀge: 6.858

    AW: ADS ohne H

    Persephone schreibt:
    Dem folgend, was ich gelesen hab, spielt sich ADS eher im PrĂ€frontalen Cortex ab, ADHS im Cortex Striatum, daran sind wiederum zwei unterschiedliche Gene (DAT1 bei ADHS, DRD4 bei ADS - beides Gene, die fĂŒr die Dopamin-Rezeptoren kodieren, aber verschiedene -> Wikipedia) beteiligt. Was genau das heißt, kann ich die auch nicht sagen, da ich keine Neurologin bin.
    Es gibt keine spezifischen Gene jeweils fĂŒr "ADS" und ADHS. Ich versteh euch nicht, dass ihr so beharrlich bemĂŒht seid, eine Trennung zwischen "ADS" und ADHS, selbst auch neurobiologischer Ebene zu suchen. ADHS ist ein Zusammenspiel zwischen vielen Genen. Diese Gene können mal hohe und mal niedrige AktivitĂ€t (Transkription) zeigen. Es mag sein, dass das DAT1-Gen eine AktivitĂ€t von 0 bis sonst wo zeigt (den Begriff dafĂŒr habe ich vergessen). Null bedeutet wenig und Maximum bedeutet viel HyperaktivitĂ€t.

  7. #37
    ErklÀrbÀrchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-BeitrÀge: 4.982

    AW: ADS ohne H

    Menno! Jetzt hab ich zu lange an meinem ursprĂŒnglichen Text gebastelt! Musste mich neu anmelden und nu kann ich ihn nicht komplett wiederherstellen...
    Ok. Ich versuch's spÀter nochmal.

  8. #38
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 186

    AW: ADS ohne H

    Oh wie doof ... Ist mir auch schon passiert .... Tröst !!!

  9. #39
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 6.847

    AW: ADS ohne H

    Steintor in diesem Thread geht es aber explizit um eine Trennung, die TE möchte sich nur mit ADHSlern ohne HyperaktivitĂ€t austauschen, und auch nur ĂŒber diesen Subtyp.

    Wenn du dieseTrennung nicht willst, dann bleibe doch diesemThread fern.

  10. #40
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-BeitrÀge: 6.858

    AW: ADS ohne H

    creatrice schreibt:
    Steintor [...] Wenn du dieseTrennung nicht willst, dann bleibe doch diesemThread fern.
    Stimmt, da hast du Recht, das sollte ich tun. Danke fĂŒr den Hinweis!

Ähnliche Themen

  1. ADS ohne Medikamente und ohne Therapie ... dafĂŒr Alkohol
    Von Micro im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 12:35
  2. ADHS ohne
    Von Tommytherat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 20:44
  3. ADS , ohne H?
    Von Flitz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 22:26

Stichworte

Thema: ADS ohne H im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum