Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Schreiben, und dann keine Lust mehr... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 36

    Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    Hallo liebe Chaoten,

    kennt ihr das auch? Ihr schreibt hier einen Thread, sagen wir mal hier im ADHS-Forum, ihr schreibt eifrig, weil euch diverse Fragen auf der Seele brennen, ihr umbedingt was erzählen wollt und ihr das starke Bedürfnis habt, euch mit Gleichgesinnten auszutauschen, und ihr schreibt und schreibt, auch mal einen längeren Text, und irgendwann, wenn ihr gerade mal Hälfte des Threads fertig geschrieben habt, ist euch die Lust vergangen, und dann wird alles wieder gelöscht bzw. das Fenster geschlossen. Das passiert mir sooo oft in verschiedenen Blogs und Foren. Ich empfinde es als lästig und vor allem als Zeitverschwendung, dass ich das oft nicht so durchziehen kann wie ich zunächst möchte und regelrecht meine Tastatur vergewaltige, nur um schnell das Interesse zu verlieren und das Geschriebene wieder über Bord zu werfen. Ich habe hier, glaube ich, bisher zwei Threads eröffnet, aber es wären definitiv einige mehr, wenn ich das auch durchgezogen hätte.

    Ist das irgendwie ADHS-typisch, oder bin ich damit eher ein Exot? Wie ist das bei euch?

    Gruß, Purple

  2. #2
    Pepperpence

    Gast

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    Ja kenne ich gut - ich habe hier 988 gezählte Beiträge. Geschrieben habe ich bestimmt mind. 1976, dann aber wieder verworfen, oder nicht zu Ende geschrieben, oder aus Versehen gelöscht, oder plötzlich langweilig gefunden oder Angst gehabt ich verletze jemand mit meinen Worten.

    Oft war es dann auch besser so , manchmal war es Schade und manche von den 988 hätte ich gerne auch wieder zurückgenommen.

    Du könntest es ja, statt es zu löschen mal als Word-Dokument speichern. Vielleicht hast Du bei manchen Sachen zu einem anderen Zeitpunkt Lust daran weiterzuschreiben. So geht es nicht ganz verloren.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    ich mach das auch öfter, empfinde es aber nicht als umsonst, weil das schreiben die gedanken ordnet.. manchmal wird dadurch das posten halt unwichtig, weil einem schon klar geworden ist, was man damit erreichen wollte..

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    Du sprichst mir aus der Seele! Dieser tick ist wirklich sehr belastend und ich kann da wirklich mit dir fühlen. Bekommst du schon Ritalin oder Medikenet? Wenn ja ist es dadurch besser geworden?

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    ja ich habe genau das gleiche Problem - geschriebenen an Post sicherlich das dreifach von meinen wirklichen Beiträgen... Bei mir ist oft das Problem, dass wenn die Schreibwut vorbei ist, der Text noch lange nicht so weit ist, dass ich ihn veröffentlichen kann... oder ich stelle fest, dass ich total am Thema vorbei geschrieben habe... sowas ärgert mich auch immer total.. ich würde gerne mal ein Blog führen.. aber so bekomme ich doch da nie Artikel fertig geschrieben...


    .. Ich kopiere mir in solchen Fall, wenn ich die Lust verliere in ein Schreibprogramm herüber, damit ich später weiterschreiben kann.. aber das ist selten..

    Ansonsten erlaube ich mir gerade hier im Forum auch mal halbfertige Sachen loszuschicken

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    bei mir kommt es immer darauf an, wofür ich schreibe.. wenn ich es für mich selbst tue, um meine gedanken zu ordnen oder ein thema zu klären, dann kann ich problemlos aufhören, wenn ich rausgefunden habe, was ich klären wollte.. oftmals passiert es mir auch, dass ich zwischendrin etwas begreife, das das posten überflüssig macht oder ich in dem moment begreife, dass es keinen sinn macht, das öffentlich zu diskutieren oder ich jemandem weh tun würde..

    tue ich es, weil ich jemandem helfen oder einen guten rat geben will, dann geb ich mir mühe, es so rüber zu bringen, dass es für ihn hilfreich ist und das bedeutet, dass ich solche sachen nur beantworte, wenn ich gut drauf bin und weiss, dass ich den post auch zu ende bringen kann.. was ich dabei toll finde, ist dass ich bei vielen antworten für andere selbst noch was lerne..

  7. #7
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    Hab das gleiche Problem. Ich schreibe und schreibe, aber sehr wenig kommt letzendlich online an.

    Entweder verliere ich den Mut (wenn es um meine persönliche Meinung geht) oder ich verliere wirklich die Lust und denke mir "interessiert niemanden, Zeitverschwendung". Hier im Forum fällt es mir leichter was abzuschicken, wahrscheinlich weil der Gedanke dahinter ist anderen zu helfen, oder zumindest das Gefühl zu geben das sie nicht alleine mit ihrem Problem sind.

    Meine Antworten sind auch oft sehr unstrukturiert, in anderen Foren traue ich mich deswegen oft nicht zu schreiben, das Problem hab ich hier zumindest nicht.

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    Ich bin wohl offensichtlich nicht die einzige, die diese komische Angewohnheit hat

    @Smarty nein, ich habe bisher noch nie Medikamente wegen meiner ADHS genommen. In Therapie war ich bisher auich nie, ich schieb das schon ewig auf die lange Bank

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    kenn ich auch, geschrieben und doch wieder gelöscht weil ich dachte "eh sinnlos" genauso geht es mir oft wenn ich was bestellen will. Total voller Eifer "heute bestelle ich mir das und das" und dann am ende frage ich mich "hmmm brauch ich das? ist das nötig?...hmmm soviel Geld ausgeben?" alles schon im Warenkorb.....geh ich dann einfach aufs "rote Kreuz" Ende Gelände

  10. #10
    lunar-x7

    Gast

    AW: Schreiben, und dann keine Lust mehr...

    Ich traue mich jetzt einfach in diesem Forum mitzuschreiben. Lange Zeit war war ich hier nur stiller Leser und oft habe ich mir gedacht, da würde ich jetzt gerne was dazu sagen. Text geschrieben, umgeschrieben drüber nachgedacht und wieder gelöscht. Und gar nicht erst im Forum angemeldet. Immer habe ich mir auch die Frage gestellt "interessiert das wirklich jemanden, was du da schreibst?". Solche Threads machen mir Mut und ich hoffe dass ich auch anderen damit Mut mache.

    Gar nicht so einfach über den eigenen Schatten zu springen.

    Grüße
    lunar-x7

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Lust mehr auf Psychsosch ... und trotzdem
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.12.2012, 17:35
  2. keine Lust mehr auf Medikamente
    Von Elwirrwarr im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.09.2012, 11:07

Stichworte

Thema: Schreiben, und dann keine Lust mehr... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum