Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 83

Diskutiere im Thema Auto fahren im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Auto fahren

    Das Drängeln mag ich auch nicht. Vorrausschauend fahre ich immer, allerdings habe ich auch einen wohl eigensinnigen Fahrstil, sagen meine Beifahrerinnen ;-) Ich würde wie ein Taxifahrer fahren :-)Vorgestern hatte ich echt einen Ausraster.Vor dem Konzert, 2 Beifahrerinn, beides ADHSler, eine komplett ungebremst und noch nicht diaognostiziert -aber sehr, sehr eindeutig und schon älter, eine andere jüngere, die nächste Woche sich einem Test unterzieht.Fahre so ca. 30 km/h und suche nach einer freien Lücke. Seitenstraße, nichts los, wir alle voll entspannt und gut drauf. Plötzlich geht von links ein Fußgänger spontan auf die Straße, ich abgebremst und höflich ihn gebeten weiter zu gehen, er bedankte sich. Jetzt kommt es, hinter mir ein Fahrer mit richtig großem, neue MB. Fährt mir fast hintern drauf und hupt wie verrückt, ich solle weiterfahren.Meine Beifahrerinnen entsetzt, der Fußgänger zeigt dem Fahrer einen Vogel.Ich zu meinen Beifahrerinnen: ich kann doch nicht einfach einen Menschen über den Haufen fahren, nur weil der das hinter mir nicht sieht und es wohl eilig hat. Kurz uns aufgeregt und dann gings los.Ich aus dem Auto raus, auf das andere Auto zu und ihn angeschrieen, was das soll, ob ich einen Menschen töten soll, nur weil er es eilig hat. Muss wohl ziemlich bedrohlich ausgesehen haben, er hat das Fenster auch nicht runtergelassen und erzählte mir war, ich verstand das natürlich nicht. Wieder ins Auto gestiegen und ruhig weiter gefahren.Meine Beifahrerinnen völlig überwältigt von meiner Reaktion, fanden das aber ok. Ich neige nämlich nicht zu Aggression, schließlich gebe ich ja auch Gewaltpräventionskurse für Frauen!Am nächsten Tag hatte ich einen Termin zum Psychiater, erzählte von dem Ausraster. Darauf hin hat er meine Dosis verändert ;-) Muss jetzt statt 10 mg Medikinet, 20 mg nehmen. Gleich auch ne Großpackung aufgeschrieben. Er fand allerdings auch meine Reaktion angemessen ;-)

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Übrigens - folgende Feststellung, wenn ich mit ADHSlern zusammen bin mit der gleichen Ausprägung wie bei mir, komme ich viel schneller in die Emotionsspitzen rein. Das ist wie ein Multiplikator. Das kann ja was werden am Wochenende. Bin beim Symposium in Bremen über AHDS in Alltag.....

  2. #42
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Auto fahren

    Dingens schreibt:
    Hey,

    wie fahrt ihr so Auto sicher, zu schnell, ängstlich?

    Also ich habe meinen Führerschein seit dem 1.07.15 am 3 Tag bin ich jemanden beim Ausparken von Bordstein und die Seite reingefahren und seit dem ich weiß Kling total dämlich aber ich hab mein Auto abgemeldet .. Erstens weil mein Papa erst rum gemeckert und als er dann Zuhause war war alles auf einmal nicht mehr so schlimm und ich solle doch fahren.. Und jetzt habe ich schieß
    In der ersten Woche habe ich jemanden die Vorfahrt genommen. Sein Auto Totalschaden, mein Auto hatte die hintere rechte Tür eingedrückt. Der Schaden wurde von der Versicherung bezahlt. Die Tür habe ich beim Schrotthändler gegen eine neue getauscht.

    Und dann wieder los.

    Unfälle passieren. Und Versicherungen müssen ja auch eine Daseinsberechtigung haben.

    Seitdem hatte ich schon vier weitere Unfälle, an denen ich aber keine Schuld hatte. Ich finde, das ist eine gute Quote und zeigt, das ADHS allein nicht an allem Schuld ist.

  3. #43
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Auto fahren

    @krison - Wir sollten nicht vergessen, dass wir es nicht nur mit Autos, sondern auch mit Menschen zu tun haben.

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Auto fahren

    Achtsamkeit ist keine schlechte Option ;-)

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Auto fahren

    Gretchen schreibt:
    @krison - Wir sollten nicht vergessen, dass wir es nicht nur mit Autos, sondern auch mit Menschen zu tun haben.
    Was ist jetzt schon wieder? Ich habe nichts Menschenverachtendes o.ä. geschrieben. Was soll der Hinweis?

    Wenn Dir meine Postings mißfallen, dann ignoriere sie. Fertig.

  6. #46
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Auto fahren

    Auto fahren hab ich mal versucht, eine reine Katastrophe. Keine Angst um die Kontrolle des Autos, aber versuchen alles gleichzeitig zu tun, schalten lenken gucken ups das war ein Fussgänger... Es geht zwar vorbei, aber in 2 oder 3 mal so lange wie durchschnittlich.

  7. #47
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Auto fahren

    @krison

    Was ist jetzt schon wieder? Ich habe nichts Menschenverachtendes o.ä. geschrieben. Was soll der Hinweis?

    Wenn Dir meine Postings mißfallen, dann ignoriere sie. Fertig.
    Es tut mir leid, dass ich überlesen habe, dass du an den weiteren Unfällen nicht
    Schuld hattest.

    Unfälle passieren und es ist gut, wenn dann nur Material beschädigt wird und nicht Menschen zu
    Schaden kommen, wie es bei dir offenbar der Fall war.

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Auto fahren

    Guten Abend,

    ich bin ganz frisch hier, erster Beitrag, erstes Forum was ich aktiv besuchen mag und ein wenig mulmig ist mit...

    Meine Diagnose ist auch sehr frisch, das ist alles Neuland für mich.

    Ich habe meinen Führerschein schon ein paar Jahr und war zum Glück noch nie selbst Schuld an einem Unfall.
    Was mich allerdings rückblickend wirklich wundert....

    Denn ich bin zwar eine Frau, wäre aber besser mal eine Rennfahrerin geworden!
    Ich fahre oft ziemlich schnell, aber nicht rücksichtslos.
    Wenn ich ein schnelleres Auto unterm Hintern habe gehöre ich auch leider zu denjenigen die auf der Autobahn am liebsten die linke Spur besitzen.

    Ich kann mich wahnsinnig schnell aufregen im normalen Verkehr, mich nerven Menschen die mit 45 km/h in der 50 Zone fahren, obwohl Sie im Grunde nicht wirklich den Verkehr behindern!?
    Ich überhole sehr gerne, selbst mit einem Roller!

    Riskante Fahrweise war mitunter einer der ersten Punkte die mich darauf brachten evt. wirklich ADS zu haben! Leider...

    Nun ja, seitdem versuche ich auf meine Fahrweise zu achten, was sich nicht als leichtes erwiesen hat, wenn man innerlich auf 5000 ist!

    Wenn meine Phasen so schlimm sind und ich mich nur noch leer fühle und kaum eine Emotion in mir ist, bis gar keine,
    dann fahre ich völlig normal wie alle anderen auch! und rege mich auch nicht auf!
    dann schaffe ich es auch "langsame" Fahrer zu akzeptieren bzw. dann regt es mich kein Stück auf und meine Gedanken drehen sich nicht nur um diesen "langsamen".



    Das wollte ich los werden...
    Danke fürs lesen..

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Auto fahren

    Gretchen schreibt:
    @krison



    Es tut mir leid, dass ich überlesen habe, dass du an den weiteren Unfällen nicht
    Schuld hattest.

    Unfälle passieren und es ist gut, wenn dann nur Material beschädigt wird und nicht Menschen zu
    Schaden kommen, wie es bei dir offenbar der Fall war.
    Wenn sie wegen einem Unfall gleich ihr Auto abmeldet, dann hat sie die Hose gestrichen voll.

    Da bringt das überhaupt nichts, wenn dann noch auf mögliche Folgen aufmerksam macht, die dann Schwerverletzte und Tote haben. Das schürt Angst und Panik.

    Gerade weil sie ein Mensch ist, braucht man nicht noch Öl ins Feuer gießen. Hätte, könnte, ..... alles schrecklich .... blablubblubber

    Wegen einem solchen Minibums wird da ein Fass aufgemacht.

    Nächstes mal weiß sie es besser. Aus die Maus. Und mit ADHS hat das nix zu tun. Alle anderen Fahranfänger und Fahrprofis bauen auch Unfälle. Das ist *menschlich*.

    Die richtige Reaktion ist: @Dingens melde dein Auto an und fahre los. Wo immer Du hinwillst. Fahrpraxis bekommt man nur, wenn man auch fährt. Fahren lernen ist wie Schwimmen lernen. Du musst es tun.

    Als wir vor ein paar Monaten unseren Twizy gekauft haben bin ich auch erstmal 200km Spazieren gefahren. Erstmal das Auto kennen lernen. Wie verhält es sich, wenn .... Gucken, ausprobieren und dann läuft das.

    Und bei Fahranfängern muss man raten: Fahren fahren fahren fahren .... Wenn sie unsicher ist, erstmal am Sonntag fahren. Da ist weniger Verkehr. Und dann kommt auch die Erfahrung und die Routine.

    Und Fahranfänger bekommen gewöhnlich "Welpenschutz", wenn sie in die Heckscheibe ein langes Papier anbringen, auf dem "Anfänger" steht. Natürlich so anbringen, das man selbst noch hinten raus gucken kann. *ehklar*

  10. #50
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Auto fahren

    Wie ich fahre: Immer fast zu spät, immer zu schnell, immer mit genug Abstand, immer links auf der Autobahn, immer laute Musik, viel zu oft 1 Minute vor dem vereinbarten Zeitpunkt da. Noch kein Unfall, aber defekte Abgasanlage, Getriebeschaden etc. Ich sollte früher und anders losfahren.

    Lass' dich nicht entmutigen, du musst dich langsam rantasten - je länger du nicht fährst, um so unsicherer wirst du. Also rauf auf die Straße und üben!

Ähnliche Themen

  1. Medis und Auto fahren!
    Von Ziege197 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.02.2014, 09:39
  2. Medikamente und Auto fahren
    Von Atiram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 8.08.2013, 19:34
  3. Auto fahren
    Von green im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 7.05.2013, 16:09
  4. Auto fahren
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 09:23
  5. MPH und Auto fahren - Rechtslage?
    Von sychotante im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 22:21
Thema: Auto fahren im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum