Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 46

Diskutiere im Thema Lieblingsessen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Lieblingsessen

    Sorry, ich wollte das Thema nicht abschlachten.

    Also mal ein paar von mir:

    -Spagetti mit Tomatensoße

    -Hähnchenbrust mit Kartoffelbrei und Soße, Salat- Salat immer mit Saure Sahne statt Essig und Öl, außer beim Tomatensalat und dann auch nur mit Öl

    -Rotkraut ohne Speck mit dunkler Soße und mageres Schweinekotelett, Salat

    -Mischgemüse und magere panierte Schweineschnitzel mit Kartoffeln oder Kartoffelbrei

    - Geflügel eigentlich alles aber am liebsten bei Hähnchen nur das Brustfleisch und die knusprige Haut

    -Gerne und oft wenn mal eine Erkältung im Anmarsch ist hole ich mir ein Suppenhuhn mit Suppengemüse, welches aber bis auf die Möhren nach dem kochen abgesiebt wird, weil ich nur den Geschmack vom Gemüse will und die Möhren gekocht gerne esse, dazu Nudeln oder Reis in die Suppe mit einem großen Stück Butter

    - Pizza selten und wenn dann nur selbstgemacht, Pizzaboden, die Tomatensoße und Hähnchen oder Tunfisch, natürlich ohne Käse

    -Milchspeisen aller Art außer wenn es Käse ist

    -Eierkuchen mit ganz viel Apfelmus, den ich vorher immer noch mit einer Prise Zucker verfeiner

    -Sehr oft und immer wieder gerne auch mal nur Pellkartoffeln mit Butter und Salz

    -Pellkartoffeln mit Eiern und Gurkensalat oder Feldsalat, immer mit ganz viel saure Sahne

    - Ei gekocht, gerührt oder gespiegelt mit Butterbrot, Wachteleier liebe ich, aber da bräuchte ich auf die Dauer zu viele wenn ich sie gegen Hühnereier ersetzen wöllte

    -Nudeln mit Gulasch aus magerem Schweinekottelet oder selten auch mal mit Schweinelende, dazu Bohnensalat

    - wenn Frühstück dann nur süss, meist Kaffe und 250 Gramm Schockoladenkekse, damit komm ich oftmals bis zum Mittag

    -bei Süsskram bin ich nicht so wählerisch wie bei anderen Lebensmitteln, nur bitte oder Zartbitterschokolade und Marzipan esse ich nicht

  2. #32
    Celestis

    Gast

    AW: Lieblingsessen

    Trübeli schreibt:
    Und meine Geschwister und ich haben uns gefreut, weil es am Abend dann Kaninchenherzen und -leber gab.
    Ja die gab es bei uns auch
    Da werde ja Erinnerungen wach.

    Trübeli schreibt:
    Apropos Lieblingsessen: ich mag unter anderem Kanincheneintopf mit Esskastanien.
    Mhhhh lecker.

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Lieblingsessen

    Erstmal Danke, dass ihr das Thema Schlachten ad acta gelegt habt. Obwohl ich ganz gerne gelegentlich Fleisch esse, hab ich mit dem Schlachten ein echtes Problem. Wenn ich mein Essen selber jagen oder fangen müsste, wäre ich definitiv Vegetarier.

    Mein absolutes Lieblingsessen ist der Sauerbraten meiner Schwiegermama, so richtig mit Lakritz und Printen eingelegt. Mjam, da freu ich mich schon drauf, wenn sie sagt, sie hat das Fleisch eingelegt und in zwei Wochen Sonntags sind wir zum Essen eingeladen. Ansonsten sind Brot, Käse und Kartoffeln meine Hauptnahrungsmittel, ohne die es gar nicht geht.

    Was ich so gar nicht runterkriege sind dicke Bohnen mit Speck *würg*. Wenn ich die rieche, vergeht mir alles.

    Ich esse auch schon mal Sachen, die ich nicht ganz so gerne mag, wenns gerade nichts anders gibt und ich echt Hunger hab. Das kommt aber eher selten vor.

    Als Kind war ich ziemlich mäkelig beim Essen, da durfte kein Fitzelchen Fett am Fleisch sein und Eigelb hab ich aus Prinzip nicht gegessen. Mittlerweile mäklele ich nicht mehr sooo sehr, aber es gibt immer noch Dinge, auf die ich gerne verzichte, wie Kümmel, rote Bohnen und Zartbitterschokolade.

  4. #34
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Lieblingsessen

    Cassini schreibt:
    Was ich so gar nicht runterkriege sind dicke Bohnen mit Speck *würg*. Wenn ich die rieche, vergeht mir alles. .
    Meinst du die Pferdebohnen? Diese richtig dicken Bohnen? Die müssten sich auch erst hübscher anziehen, bevor ist sie verspeise.

    Dennoch kam mir ein Gericht in den Sinn, das ich früher äußerst gern gegessen habe. Ich habe es lange nicht mehr gegessen und das Rezept ist Niemandem bekannt. Ich habe versucht, es irgendwie zuzubereiten, doch ich habe es nie so hin bekommen, wie es meine Mutter einst zubereitet hat.

    Kohl und Speck

    Ich finde das Originalrezept einfach nicht. Mittlerweile weiß ich, was ich vergessen habe, als ich versucht habe, es selbst zu zubereiten, nämlich Muskat.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 1.910

    AW: Lieblingsessen

    Butterblume schreibt:

    und gretel ,natürlich setzen wir hier ein trigger.......

    Gretchen = nicht Gretel

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Lieblingsessen

    Gretel schreibt:
    Gretchen = nicht Gretel
    siehst du das wollte ich noch ändern dann kam was dazwischen
    euch zwei werd ich in 30jahren nicht auseinander halten können
    rein von namen her

  7. #37
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Lieblingsessen

    Erst mal 5 für cocolores - ich zahl in Toffifee.
    Und dafür hätte ich gern 5 von grobartig - Marzipan kann ich auch nicht ab und Bitterschokolade mag ich auch nicht.
    Das nächste Durcheinander dreht sich auch nicht nur direkt um Lieblingsessen, aber immerhin ums Essen

    Dann: Staudämme im Kartoffelbrei - da wurde ich ganz sentimental ... und da hat meine Mutter was richtig gemacht: mittags habe ich nach der Schule allein gegessen (gemeinsames Essen gabs abends) und da durfte ich matschen und mit dem Essen spielen, was beim Abendessen undenkbar gewesen wäre.
    Z.B. Zutschnudeln - da gabs zu den Maccaroni dünne Tomatensauce, die man durch die Nudeln durchstrohhalmen konnte ... und noch ein paar andere Ferkelessen.
    Irgendwie hat das funktioniert - ich habe anstandslos und ohne Verweigern gute Tischmanieren gelernt, habe mich nebenbei mittags bei Bedarf so richtig ausgetobt.
    Da habe ich auch etwas gelernt, das ich heute noch gut brauchen kann: wenn ich keine Gesellschaft habe beim Essen, bin ich eigentlich nach 3 Bissen fertig, weil Essen eine so fürchterlich langweilige Beschäftigung ist.
    Habe ich was zum Lesen, dann esse ich, bis ich satt bin.

    Einen echten Tick habe ich: ich "kann" keine gekaufte Brühe essen, da verzichte ich lieber ganz drauf.
    Ich verwende sie nicht einmal zum Kochen, weil ich finde, dass sie den Geschmack vom Essen kaputt macht.
    Drum koche ich immer 10 - 12 Liter Rinderbrühe und friere sie ein.
    Auch wenn ich Phasen habe, in denen ich kaum koche - Brühe habe ich fast immer im Haus.

    Die gibt dann auch Fastfood ab, was ich mag.
    Wenns ganz schnell gehen muss - ich komme ja abends mit Blitzhunger heim, und da können 5 Minuten schon lang sein, wenn ich auf Essen warten muss - dann taue ich Brühe auf und mache Instant-Couscous mit einem Löffel Harissa und Butter.
    Das geht immer und macht auch nach längerer Zeit kein unzufriedenes Dauergrundgefühl wie Pizza usw.

  8. #38
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Lieblingsessen

    Das Thema "Essen" zieht sich durch mein ganzes Leben wie ein roter Faden - es war nie einfach - Inwzsichen würde ich sagen, kann ich überall hingehen, irgendwas finde ich schon. Das macht es echt entspannter.

    Früher war ich auch eine sehr schwierige Esserin. Früher war mein absolutes Lieblingsessen: Nudeln mit Tomatensauce (aber NUR und AUSSCHLIEßLICH die Soße die meine Mum gekocht hat).
    Heute kann ich tatsächlich auch nicht genau sagen was mein Lieblingsessen ist. Den Apfelstrudel meiner Mum esse ich sehr gern aber auch Pizza, Nudelgerichte, Salat... am liebsten aber selbstgemacht weil dann weiß ich was drin ist und erlebe keine bösen Überraschungen.

    Inzwischen kann ich mich sogar überwinden etwas zu essen was mir jetzt nicht 100%ig schmeckt auch probiere ich mal neues - Letztens waren wir beim Inder (sehr lecker!) und im Urlaub hab ich mich getraut eine Fischplatte zu bestellen. Toleranter gegenüber Essen zu sein habe ich in der Mensa und dann in der Arbeit gelernt - entweder ich hab das aus der Kantine gegessen oder ich hatte am Nachmittag Hunger - zum selbst was mitbringen war ich immer schon zu faul.


    Ich habe eigentlich nur sehr kleine Auswahlen an bestimmten Speisen gegessen:
    Obst (nur Äpfel und Birnen)
    Gemüse (Gurke, Karotte, Kohlrabi)
    Beilagen (nur Reis, Nudeln, Kartoffeln)
    Brot/Semmeln (nur bestimmtes Brot, nix mit Vollkorn!)
    Fleisch (eigentlich gar nicht - nur Wurst die ich kannte oder Brathähnchen)
    Fisch (NUR Fischstäbchen)
    Süßes (das meiste natürlich - außer Sahnetorten oder irgendwas mit Früchten drin)
    Getränke (NUR Leitungswasser oder Cola - vielleicht mal nen Apfel- oder Johannisbeersaft)
    Milchprodukte (NUR H-Milch mit 3,5% Fett)

    Wenn wir im Restaurant waren habe ich nur Pommes mit Ketchup gegessen - was anderes wäre gar nicht in Frage gekommen, da war die Gefahr zu groß, dass da was dran ist, was mir missfallen könnte und dann wäre das Gericht unangerührt zurückgegangen und ich hätte mich auf einen Mega-Ansch*** von meinem Dad gefasst machen können - also lieber auf Nummer sicher gehen (Restaurant-Besuche waren eh immer schon sehr angespannt, weil immer irgendwas war was meinen Eltern missfiel).

    Oft war ich als Kind aber auch so übererregt, besonders in Restaurants oder auch auf Veranstaltungen, dass ich gar nichts bzw. nur Mini-Mengen runterbekommen habe - was natürlich wieder für Konfliktpotential mit Papi sorgte. Das ging dann manchmal soweit, dass ich mich nach Restaurantbesuchen übergeben habe bzw. zu Kindergeburtstagen gar nicht erst hin bin aus Angst etwas essen zu müssen was ich nicht mag bzw. mich übergeben zu müssen.

    Ich mochte auch keine Gewürze (wehe irgendwo war ein grüner Punkt von Schnittlauch - "Ess ich nicht!") - nur Salz durfte ran!

    Was auch immer schlimm war, waren Schullandheimfahrten - da musste ja gegessen werden was auf den Tisch kam und mir hats kaum geschmeckt. Sogar als die netten Nonnen in der 3. Klasse extra für mich Spagetthi mit Tomatensauce geamcht haben waren in der Soße Gewürze drin... Keine Chance...
    Ich habe nie verstanden, wie meine Altersgenossen immer alles in sich reinstopften ohne zu meckern. Auch bei meinen Schwiegereltern, wo sehr deftig und reichhaltig gekockt wird, gabs schon sehr früh Probleme - alleine schon diese Riesenportionen (da wurde mir immer schon vom Anschauen schlecht) und dann auch noch fett ohne Ende - inzwischen esse ich da gar nichts mehr weil auch immer aufgegessen werden musste!

  9. #39
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 545

    AW: Lieblingsessen

    Um auf den ersten Beitrag einzugehen...
    Ich wurde als Kind erzogen alles zu essen was man mir vorsetzt, denn alles andere ist Gesellschaftlich unangebracht.
    Es war ja auch schließlich wichtiger gesellschaftlich gut da zu stehen, für meine Familie, als Gefühle zu zulassen oder das zu tun was an möchte.

    Mittlerweile esse ich nur das was ich wirklich mag, setzt man mir heute was vor was ich nicht esse...dann sage ich das auch.
    Seid meiner Ernährungsumstellung und das ich dann immer wählerischer wurde ist das relativ viel Davor war es auch mal hier was und da was.

    Aber ich kaufe einiges für zu Hause nicht mehr, wie z.B. Marmelade, die mache ich lieber selber. Weil das im Glas ja fast nur Zucker ist und auch so schmeckt, egal welche Marke.
    Wenn ich wo zu Besuch wäre, würde ich es aber essen...sofern keine Alternative bestehen würde.

    Und ich finde meine Einstellung ganz gut Warum sollte jemand was essen, was er nicht mag...

    Und zum Titel, Lieblingsessen...puh ich habe keines.
    Ich esse vieles gerne, aber würde mich nicht auf 1 Lieblingsessen beschränken.

  10. #40
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Lieblingsessen

    Bei mir ist das leider ganz einfach: Alles was ungesund ist.

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Lieblingsessen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum