Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Ich möchte so gerne mit "normalem" Antrieb und Schwung durchs Leben gehen. Dass ich immer mal wieder durch die Depressionen ausser Gefecht bin und mich fast gar nicht rühren kann reicht mir völlig. Da möchte ich, wenn es mir gut geht,, nicht auch noch in den Seilen hängen. Der Vorwurf faul und bequem zu sein, kommt eigentlich von aussen und wird dann verinnerlicht und übernommen. Das schwierige ist auch, dass die Umgebung absolut nicht verstehen kann, wie man z.B. solche Aufraffprobleme haben kann oder durch den Wald schleicht, anstatt mit dem Hund Party zu machen. Ihr spracht von AD´s. Ich habe schon einige genommen, z.Z Elontril, aber den Antrieb verbessert haben sie alle nicht. Vor dem Strattera habe ich etwas Angst, weil ich gehört habe, dass es eher antriebmindernd wirken soll. Medikinet hatte 0 Wirkung. Mein Schlaftabettendasein nervt mich einfach an. Ich will irgendwie nicht hinnehmen, dass ich damit leben muss.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 292

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    @ verpeilerin: Ich kann dir da leider keinen richtigen Rat geben, da ich in der selben Situation bin und endlich etwas verändern will!

    Doch wie?

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.074

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Hi ihr Lieben

    Auch ich kenne dass was du beschreibst liebe verpeilerin. und auch ich kenne die aussagen vom nächsten umfeld: Stell dich doch nicht so an.... wird ja wohl nicht so schwer sein... du hast ja nix zu tun....

    Mittlerweile weiss ich dass genau diese Problematik mit zu meiner adhs gehört. Egal ob "Positives" oder "negatives". Die reizverarbeitung bleibt ja niemals stehen. Und es spielt tatsächlich eine rolle wie ich mich fühle.

    Je mehr ich mich dann für mein empfinden z. B. antriebsarm, müde, kraftlos be-/ent-/werte des do mehr verstärkt sich dieser Zustand.

    Was kann ich also tun?

    ich kann dagegen ankämpfen. aber den kampf gegen mich selber hab ich noch nie gewonnen.

    Oder einfach nachspühren:

    Was ist den derzeit bei mir los?

    Meist bin ich dann auf emotionaler ebene überfordert und muss, ich weiss dass ist ein ganz doofes wort, dann um einiges zurückfahren.

    Das kann ich manchmal mehr und manchmal weniger akzeptieren. auch dass ist adhs und gehört zu mir.

    Letzenendes bleibt mir dann aber nur eine einzige möglichkeit.

    Es zu zu lassen und zu akzeptieren. denn je mehr druck ich mir draufpacke des do mehr werde ich mit genau dem konfrontiert was ich nicht mag.

    Weh tut mir dass ich dann für vieles mehr zeit benötige als der otto normal verbraucher.

    dass ich mehr pausen einlegen muss.

    und was noch eine rolle spielt. das ich manches mal ausmisten muss.

    umgib dich wirklich mit dingen und personen wo dir gut tun!

    Ich bin vielleicht auch noch am anfang meines weges.

    aber mir sind wurzelpfade lieber als total depriemierende teerstrassen:-)

    lg eure dream

  4. #14
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Guten Morgen , ich erkenne mich in den unterschiedlichsten Schilderungen wieder , da ich allerdings sowohl hypoaktive als auch hyperaktive , depressive ,als auch fast manische Phasen habe, ist es für mich nicht immer leicht zu unterscheiden was jetzt wozu gehört .... Meist habe ich gelernt damit umzugehen und den momentanen Bedürfnissen nach handeln oder Ruhe nachzugeben und nicht ständig alles zu hinterfragen ( weil auch das für mich irgendwann in absolutem stress endet ) . .......Da ich dazu neige .....egal was es ist ....alles exzessiv zu tun , habe ich mir angewöhnt eine Art to so Liste zu führen , mit Dingen , von denen ich weiß zB , dass ich sie erledigen muss , bzw. Dingen von denen ich weiß , dass es nicht gut ist , wenn ich sie gar nicht tue bzw nur tue ,,,,,,,, und natürlich vorab die Frage nach welchen Kriterien entscheide ich was gut ist oder nicht , sind das wirklich meine Einschätzungen , oder gehe ich da nach verinnerlichten fremdeinschätzungen bzw, gesellschaftlichen Normen u. Zwängen .......... Da die Grenzen hier wie so oft fließend sind , ist auch das nicht so einfach aufzudröseln ..... Wenn ich mich da wieder einmal im Wirrwarr befinde hilft mir immer wieder eine aktuelle Liste , in der ich aufstelle was ich tun möchte , tun sollte ( existenssichernd ) , lassen sollte oder möchte .................. ZB , wenn ich weiß ich habe eine Phase in der ich wenig Kontakte pflege, also kaum noch raus gehe , dann überprüfen seit wieviel Tagen und mir darüber dann die Frage zu stellen , ob noch gewollt ( weil einfach mal schön zB. Lesetage od. dergl. ) oder schon wieder verschanzen in irgendwelchen Pflicht oder angstbergen , um dagegen dann anzugehen , weil ich es dann als notwendig erachte diese Phase zu unterbrechen .............. Hoffe ich konnte das halbwegs verständlich rüberbringen , es ist mir noch immer schwer Dinge über mich zu berichten , da ich das in diesen Einzelheiten selten tue und dann immer nicht weiß , wieviel anderen verständlich ist , da ich ja sonst meistens mit mir im Austausch bin und ich weiß ja , was ich meine ..........LG

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Guten Morgen , ich erkenne mich in den unterschiedlichsten Schilderungen wieder , da ich allerdings sowohl hypoaktive als auch hyperaktive , depressive ,als auch fast manische Phasen habe, ist es für mich nicht immer leicht zu unterscheiden was jetzt wozu gehört .... Meist habe ich gelernt damit umzugehen und den momentanen Bedürfnissen nach handeln oder Ruhe nachzugeben und nicht ständig alles zu hinterfragen ( weil auch das für mich irgendwann in absolutem stress endet ) . .......Da ich dazu neige .....egal was es ist ....alles exzessiv zu tun , habe ich mir angewöhnt eine Art to so Liste zu führen , mit Dingen , von denen ich weiß zB , dass ich sie erledigen muss , bzw. Dingen von denen ich weiß , dass es nicht gut ist , wenn ich sie gar nicht tue bzw nur tue ,,,,,,,, und natürlich vorab die Frage nach welchen Kriterien entscheide ich was gut ist oder nicht , sind das wirklich meine Einschätzungen , oder gehe ich da nach verinnerlichten fremdeinschätzungen bzw, gesellschaftlichen Normen u. Zwängen .......... Da die Grenzen hier wie so oft fließend sind , ist auch das nicht so einfach aufzudröseln ..... Wenn ich mich da wieder einmal im Wirrwarr befinde hilft mir immer wieder eine aktuelle Liste , in der ich aufstelle was ich tun möchte , tun sollte ( existenssichernd ) , lassen sollte oder möchte .................. ZB , wenn ich weiß ich habe eine Phase in der ich wenig Kontakte pflege, also kaum noch raus gehe , dann überprüfen seit wieviel Tagen und mir darüber dann die Frage zu stellen , ob noch gewollt ( weil einfach mal schön zB. Lesetage od. dergl. ) oder schon wieder verschanzen in irgendwelchen Pflicht oder angstbergen , um dagegen dann anzugehen , weil ich es dann als notwendig erachte diese Phase zu unterbrechen .............. Hoffe ich konnte das halbwegs verständlich rüberbringen , es ist mir noch immer schwer Dinge über mich zu berichten , da ich das in diesen Einzelheiten selten tue und dann immer nicht weiß , wieviel anderen verständlich ist , da ich ja sonst meistens mit mir im Austausch bin und ich weiß ja , was ich meine ..........LG

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Ich bin als Kleinkind Spielzeug nicht hinterhergekrabbelt, wenn man es weggenommen und außer Reichweite gelegt hat.

    Jetzt kann man das zwar auch "angeborene Faulheit" nennen, aber ich bevorzuge eine reflektiertere Sicht auf die Problematik.

  6. #16
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Die Perfektion lähmt mich manchmal einfach. Wenn ich was mache, muss es perfekt sein. Doch leider verzettele ich mich immer tiefer in Details, so, dass ich zum Ende hin mit der Zeit nicht hin komme und total erschöpft das Wenige betrachte, das mich so in Anspruch genommen hat.

    Oder ich nehme mir vor, ein Zimmer auf zuräumen, doch kaum habe ich den Raum verlassen, sehe ich eine Baustelle im anderen Zimmer und vergesse quasi mein erstens Vorhaben und fange dann woanders an.

    Also ob man doch alles an einen Tag schaffen müsste! Gegen Ende wird es dann furchtbar hektisch, da ich ich auch mit aufgeräumten Zimmern glänzen möchte .
    Und wenn dann alles unter Fluchen und verzweifelten Haare raufen einigermaßen manierlich aussieht, dann hält es höchstens 2 Tage..dann geht das Chaos wieder los.
    Ich hasse mich dafür.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.944

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Danke! - Ihr habt mir gerade bewusst gemacht, dass ich offenbar seit einiger Zeit nicht mehr über die Grösse meines Schweinehundes nachdenke.

    Ich meine das absolut ernst und ehrlich, denn ich bin gerade ganz erstaunt. Ich kenne viele von den hier beschriebenen Sachen und behauptete oft, dass mein Schweinehund leider überdimensionale Ausmasse annimmt und das in minimaler Zeit. In letzter Zeit denke ich offenbar nicht mehr so sehr darüber nach oder es fällt mir echt nicht auf.

    Nicht, dass ich jetzt plötzlich zu einem konstanten und braven Arbeitstier mutiert bin, davon bin ich sicherlich noch meilenweit entfernt, aber es hat sich doch schon etwas verbessert. Und ja, ich hatte ein grosses Problem damit, als mir Strattera verschrieben wurde, aber langsam erkenne ich, dass es doch nicht so verkehrt war. Es scheint doch etwas zu bewirken, wenn auch (noch?) nicht in dem Ausmass, in dem ich es erhofft habe.

    Daher ein dickes Danke an euch für diese Erkenntnis! - Auch wenn mein Hintern noch immer "etwas überdurchschnittlich schwer" ist und Regelmässigkeit und Konstanz noch immer eher Gäste in meinem Leben sind ... - Anderseits kann ich wohl auch nicht erwarten, dass ich Sachen plötzlich gerne mache, nur weil ich Strattera .......

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Hehe ich leide auch an beidem also Hypo und Faul

    die Frage ist kann man es überhaupt abegrenzen ich denke das ist extrem schwierig,
    ich für mich habe mir gesagt das Hypo ist bei mir unter anderem für das Prokrastinieren Verantwortlich

    und manche andere Sachen lass ich unter Faulheit laufen im Grunde denke ich aber die beiden dinge sind eigentlich nahezu austauschbar wobei ich bei der
    hypoaktivität noch einen größeren Wirkungsradius sehe der Es beispielsweise im Job und so schwierig macht.

    Im Moment habe ich das so unter Kontrolle, dass ich im Job gut klarkomme und auch noch sporadisch im Nebenjob arbeite alles andere ist dann stärker betroffen von
    Faulheit und Hypoaktivität.

    nehme jetzt seit ein paar wochen Medikinet das hilft mir ein wenig mir ein bisschen mehr Antrieb zu Geben, so dass das Hypo-mäßige Nicht-in-die-Pötte kommen besser wird

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Ich finde mich hier so widergespiegelt, mir wird ganz anders! Warum hab ich nur so spät hierhergefunden?
    Und zum Faulsein: Das ist es doch, was die Umwelt uns vorwirft, und wir haben es ja auch sicher verinnerlicht, diese ganze Werte/Normgrütze.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an?

    Wenn ich vor einer Überforderung kapituliere, ist das etwa Faulheit???
    Ich fühle mich SEHR OFT überfordert.
    Und dann halte ich mich daran, DIE Dinge zu tun, die mich NICHT überfordern.

    Manche Sachen KANN ich einfach nicht machen.
    Und die alte Sch...hausparole "Du kannst schon! Du willst nur nicht!" ist einfach nur eine widerliche Verleumdung, die ich dann auch ausfallend beantworten würde.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Faulheit oder doch ADHS/ADS?
    Von ploemi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 12:36
  2. Wo hört normales Denken auf, wo fängt Gedankenrasen an?
    Von Belleza im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 23:13
  3. ADS und Hypoaktivität
    Von Danae im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 1.06.2012, 02:23
  4. ADHS??????? Oder doch nur Faulheit???????
    Von Der Musiker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 13:11

Stichworte

Thema: Wo hört Bequemlichkeit/Faulheit auf ind fängt Ads- Hypoaktivität an? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum