Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 32

    Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab eben in einem Musikerforum mal etwas Luft gemacht über mein aktuelles Befinden und beim nochmaligen Lesen kam mir, dass das doch eventuell auch ein weiteres Indiz für mein vermutetes ADHS sein kann?

    Die Überschrift sagt eigentlich schon, worum es grob geht.
    Ich verlinke einfach mal den Thread im anderen Forum, weil Copy n' Paste dafür sorgt, dass hier ein Text steht, der thematisch grundsätzlich nich unbedingt hier her gehört, da speziell an Musiker gerichtet. Vielleicht gibt es ja hier sogar auch Musiker, die dieses Problem kennen?

    Ich hoffe das Verlinken ist erlaubt
    Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem | Musiker-Board

    Viele liebe Grüße
    soty (wassu (im Musikerforum))

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    also ich weis nicht ob ich die Frage richtig verstanden habe, aber mir geht es ähnlich, außer das ich selbst keine Musik mache und ständig alles durcheinander höre.
    Das ich aber Lieder nach relativ kurzer Zeit kaum noch anhören kann, liegt bei mir wahrscheinlich daran, das ich Lieder viel zu oft hinter einander höre, ich habe es auch schon fertig gebracht CDs mit nur 2 oder mehreren Liedern voll zu machen, damit sie sich ständig abwechseln und ich nicht dauernd Tasten drücken muss. Das ich einzelne Lieder wenn sie neu für mich sind, 10mal hintereinander höre ist für mich ganz normal, ich versteh ja oft nicht gleich alles.

    Nach einer Weile hab ich mich dann halt schnell satt gehört, vielleicht ist es, weil ich dann nichts mehr neues heraushören kann, das Lied hat mir dann alles gegeben und bringt mir dann nichts neues und es dauert oft lange bis ich das Lied wiedermal anhöre.
    Meist entdecke ich aber auch schnell neue Lieder die mich wieder total begeistern und aus denen ich wieder zehren kann.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Jap, geht mir auch so. Wenn mich ein Song begeistert, hör ich den bis zum Erbrechen. Dann brauch ich aber Nachschub.

  4. #4
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    geht mir auch so!!!!... Ich höre eine zeitlang auch immer wieder die selben Lieder, immer nur ein paar, andauernd, bis was anders her muss, machmal ist es bei mir sogar so extrem, das sich mein Musikgeschmack um 180 Grad dreht, also heute Lady Gaga, morgen Metallica und dann wieder R.E.M...... usw......
    Früher war es schlimm, wenn ich mir ein neues Album kaufte, konnte ic h mich oft lang nicht dazu durchringen es komplett zu hören, mich hinzusetzen, die neuen Songs kennenzulernen,denn auch das erfordert irgendwo ein Stückweit Aufmerksamkeit Konzentration und Geduld.... na ja und ich habe oft lange gebraucht mir die Songs zu merken, dann fand ich aber einen Weg wie ich super neue Musik viel schneller und viel besser kennenlernen kann und vorallem, dabeibleibe, es richtig verinnerliche und mitkriege ....TANZEN!!!!!! TANZEN TANZEN TANZEN ich liebe das tanzen, das bei mir ganz Zappelphillipp extrem ist (ich mache für mich selbst wirklich mehr als reichlich Comedy-Tanzviedeos mit 10 von mir frei erfundenen CHarakteren, die ich spiele, eine Leidenschft, für die ich brenne....., ja und als ic h das hatte, da hat sich mein Musikgeschmack und -Horizont um ein vielfaches erweitert....was Bewegung bei ADHS doch echt bringt......... OK; sorry vom Thema abgelenkt....... Ich konnte früher beim Musik machen nie einen Song 2 mal spielen, am liebsten immer nur einmal am Abend, ich wenn man einen Song das erste mal am Tag spielt ist er immer am besten und authentischsten, weil man sich noch druaf einlässt und sich bewusst ausdrückt, danach wiederholt man sich nur. (ich spiele E Gitarre und singe und habe auch schon 5 eigene Songs komponiert und immer 1000 Ideen die ich in Rekordgeschwindigkeit auch wieder vergesse, aber seit meinem Entzug und vorallem der ADHS Medikation ist das selbst Musikmachen für mich irgendwie total in den Hintergrund getreten, obwohl ich wirklich jahrelang teils sogar richtig richtig extrem ehrgeizig darin war) Ich habe an einem Abend in 3-4 Stunden pausenlos Songs durchgespielt und jeden nur einmal, seit meinem fast ein Jahr (2014) dauenrden Entzug hat sich meine Musik-festplatte in meinem von ADHS betroffen Sieb da oben komplett gelöscht, ich kann keinen einzigen Song mehr, den ich gelernt hatte, bis auf die 5 eigenen von mir.....
    Das Problem mit dem extremen Vergessen von Noten/Songs die ich oft richtig richtig ehrgeizig gelernt habe und mic h geschunden habe wie verrückt hatte ich immer schon ganz arg, kennt ihr das auch?!?!? Irgendwelchen lateinischen Namen von Vögeln, Wolken, Medikamenten oder Krankheiten kann ic h mir im Gegenzug immer einfach so merken, nach einmal hören, obwohl ich nie Latein hatte.....

    LG Canary
    Geändert von Canary (16.07.2015 um 00:28 Uhr)

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    canary schrieb "...das sich mein Musikgeschmack um 180 Grad dreht..."

    ".....
    Früher war es schlimm, wenn ich mir ein neues Album kaufte, konnte ich mich oft lang nicht dazu durchringen es komplett zu hören, mich hinzusetzen, die neuen Songs kennenzulernen,denn auch das erfordert irgendwo ein Stückweit Aufmerksamkeit Konzentration und Geduld."

    "....
    Das Problem mit dem extremen Vergessen von Noten/Songs die ich oft richtig richtig ehrgeizig gelernt habe und mich geschunden habe wie verrückt hatte ich immer schon ganz arg, kennt ihr das auch?!?!? "

    Oh ja das kenne ich nur zu gut.

    Ich habe aber für mich festgestellt das sich mein Geschmack nicht um 180 Grad dreht, sondern ich gar keinen festen Geschmack habe, ich bin sozusagen 360 Grad interessiert, also für mich ist es nicht wichtig aus welcher Geschmacksrichtung ein Lied kommt, es muss mir nur gefallen und das kann je nach Gefühlslage eben momentan eine ruhige Ballade sein, eine Stunde später dann die Oper und wieder kurze Zeit später dann was von in Extremo oder so, es muss eben nur gerade zu meinen Gefühlen passen und die können sich ja auch ganz schnell ändern.

    Und das mit den neuen Alben und den erst einzelnen Songs ist mir damals bei einem Album bei Juli aufgefallen, das habe ich mir besorgt wegen genau einem Lied was mich gerade infiziert hatte, da war ich dann erstmal regelrecht enttäuscht weil ich die meisten anderen Lieder vorerst total blöd fand.

    Nach und nach fand ich sie dann doch aber fast alle gut, ich brauchte wohl nur immer erst die passende Stimmung, oder einen Bezug zu mir, bis ich mir dann aus den einzelnen Liedern auch das für mich wichtige entnehmen konnte, oder eben ich habe sie dann erst verstanden wenn ich sie oft genug gehört habe, die Botschaft eben nie beim ersten Mal verstand, bzw ganz anders verstand als es eigentlich gemeint war, so wie eben so oft in meinem Leben.

    Und zu guter letzt, das kenne ich auch viel zu gut, ist bei mir die Ursache wohl das es eben viel zu anstrengend war das ganze zu lernen, wenn mich etwas interessiert dann lerne ich das schnell, wie ein Staubsauger der alles in sich rein saugt, wenn es gezwungenermaßen ist schaffe ich das auch irgendwann mit viel Mühe, aber danach ist das dann auch wieder ganz schnell weg, ich wollte es ja nie wirklich für mich.

    Das beste Beispiel, oder als eines der ersten, kann ich mich da an die Schulzeit erinnern Gedichte und Lieder die man auswendig lernen musste und dann auch noch vor der ganzen Klasse aufsagen musste, das war ein Graus für mich in zweierlei Hinsicht.

    Deshalb konnte man mich in Geschichte total vergessen, Geschichten von Leuten die vor ein paar hundert Jahren da und da geboren wurden und dann da und da gestorben sind, interessierten mich damals nie, ich hab mich immer gefragt woher die das denn alles so genau wissen wollen, es kann doch auch sein das manches ganz anders war, vielleicht einen Tag früher oder später.

    Geschichte hat mich vielleicht auch deswegen nie interessiert weil ich viel zu sehr mit meiner eigenen beschäftigt war, aber ich schweife ab, hier geht es ja um Musik.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 520

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Hallo soty,
    hab deinen Beitrag im Musikerforum gelesen.
    Spiele oder vielmehr singe selbst in einer Band (nicht cover). Auch in meiner Brust schlagen diesbezüglich mehrere Herzen :-)
    Wir sind 6 Leute und dadurch gibt es viele musikalische Einflüsse. Grundsätzlich alles ausgehend von Rock im klassischen Sinne. Aber dann mal eher funky, bluesig, krachig, manchmal balladig... alles außer metall und Schlager ist "erlaubt". Die "alten" Sachen nerven manchmal, deshalb ändern sie sich allerdings auch immer mal, weil einer nen anderen groove spielt, oder ich in der Gesangslinie variiere... manches lassen wir verändert, anderes spielen wir nur aus Spaß in jeder Probe anders (dann wechseln wir im Refrain auf ska um, oder die Stimmung ist plötzlich swingig...) Insgesamt sind wir aber auch eher von der gemütlichen Fraktion, was Innovation, Aufnehmen und Perfektion... angeht. (Liegt vielleicht auch am Altersdurchschnitt.)
    Völlig andere Sachen singe ich dann phasenweise in einem Gesangsduo. Meine Partnerin dort kann mit der Musik meiner Band nichts anfangen und umgekehrt. Wer mich in einem Zusammengang singen gehört hat, erkennt mich beim anderen nicht wieder.

    So bekomme ich meine verschiedenen musikalischen Umtriebe zusammen (und kann alle möglichen Emotionen raushauen).

    Beim Musikhören finde ich es spannend, immer wieder neue Elemente im gleichen Stück stärker zu hören (mal spannende Harmoniewechsel, mal bisher überhörte interessante Drumfills oder bisher nur hintergründig wahrgenommene Bassläufe oder ich konzentriere mich auf backings bzw. erfinde selbst welche....).
    Und ansonsten ändert sich mein Musikgeschmack auch von Stimmung zu Stimmung. Das finde ich aber nicht schlimm!

    Ich lese bei dir aber auch heraus, dass es dir in der Band nicht schnell genug geht. Dein Tempo können wahrscheinlich wenige so halten. Wäre es eventuell eine Option für dich, deine vielen und wechselnden Ideen am PC mit entsprechender software umzusetzen? Mindestens Gitarre und Bass kannst du offenbar selbst (von Hand) einspielen.
    Dann wäre vielleicht etwas der Druck raus, alles Neue sofort und zügig mit der Band umzusetzen und du hättest neben den "ollen Bandstücken" noch was zum Austoben...

    Denn irgendwie wäre es ja schade um deine Ideen, aber andersrum auch um die Band, mit der man ja eigentlich gerne länger zusammen bleiben möchte und Spaß haben.... wenn die Chemie stimmt!

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Das witzige mit den Ideen ist, dass ich nichts alleine umsetzen kann. Ich hab quasi den Song fertig im Kopf, aber irgendwie verschwommen, wie im Traum und bin nicht in der Lage, die einzelnen Instrumente gedanklich zu trennen. Weiß grad nich, wie ich das beschreiben soll :O

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Ouh das kenne ich,obwohl ich selbst keine Musik mache bzw. Gerade erst am einsteigen bin.

    Wenn mir ein Lied gefällt, hoere ich es Rauf und runter bis es nicht mehr geht. Danach kann ich es entweder fuer sehr lange Zeit garnicht mehr hoeren oder nur einige male.

    Meistens switche ich auch Lieder wen sie mir zu langweilig werden und kann mich nicht entscheiden.

    Gibt aber auch Momente wo. Ich in aller Ruhe ein ganzes Album voller begeisterung durch hoere

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Ich hatte das in jungen Jahren - in deinem jetzigen Alter hörte das langsam auf. Heute weiß ich was mein Ding ist und verfolge meine Projekte konsequent.

    Wenn das bei dir so bleibt bist du eigentlich der geborene Session Musiker. Solche Leute werden immer gebraucht. Gerade am Bass. Insofern sehe ich da nicht wirklich ein Problem.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem

    Kenne ich nur zu gut !

    Mich bewundern und verstehen Leute nicht deswegen. Ich höre so ziemlich alles was mich anspricht und das bis jetzt in jedem Genre (Natürlich tue ich mich schwer bei manchen Genre )

    Ich begehe sehr oft musikalische Reisen da ich sehr neugierig bin und auch weil ich nicht ständig das selbe hören will. Trotzdem, wenn ich ein Album hab das mich besonders gefällt oder ansprichst höre ich immer wieder gerne.
    Bin selber aber Metalhead und schreibe auch Metal-Lieder und sehe auch wie einer aus haha . Was Leute auch gleichzeitig irritiert, weil ich manchmal von Brutal Death Metal auf Acoustic-Gitarren Schnulze wechseln kann.
    Ich sehne mich aber vor allem nach Melancholischer Musik. Alles was traurig ist oder sich an Verzweiflung und Verlust richtet (Obwohl ich eigentlich immer der super gut Gelaunte Typ bin ). Aber auch alles was Atmosphärisch ist. Letztendlich nach dem Gänsehautgefühl

    Und ich liebe es zu Tanzen vor allem auf Techno wie DnB, Trance, Hardcore. Ich finde es immer lustig zu sehen das Leute einen total unterschätzen und dann doof gucken wenn der Metaler besser tanzen kann als der Rest

    Ich selbst spiele auch Gitarre, bin aber als Sänger eher aktiv. Wenn ich selbst Musik schreibe dann aber immer in nur einer Richtung hmm... Vielleicht liegt es auch daran das ich nie die Motivation hatte was anderes auszuprobieren

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?
    Von Motdy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.10.2013, 22:19
  2. wenn dosis erhöht wird,wieder von neuem nebenwirkungen?
    Von Snappycat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 14:26
Thema: Schnell von der eigenen Musik gelangweilt. Immer wieder den Drang nach Neuem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum