Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    rob


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 88

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    ...ob gerade irgendwelche Ängste aktiviert sind...
    Kann ich absolut nachvollziehen.
    Wenn um mich herum "Störgrößen" sind, zb. viele Menschen oder meine "Form" einfach schlecht ist fallen mir, im Gespräch, die einfachsten Sachen nicht ein (zb. Namen ect.) .
    War am WE auf einer Party, viele Menschen->Unsicherheit/Ängste. Stand nach kurzer Zeit mal wieder ungewollt regelrecht im Mittelpunkt, Sprüche wie "...oh! Hab ich dir etwa zu schnell Geredet, zu viele Informationen in zu kurzer Zeit zukommen lassen..."->Gelächter und diese Leute kommen sich dann auch sooo Mega Lustig/Cool und sooo viel Besser/Schlauer vor, da könnt ich kotzen :/, auch wenn´s vielleicht gar nicht sooo böse gemeint war... naja, ich weis ja um meine Stärken und hoffe das mein Neurologe endlich mal was unternimmt in Richtung Diagnose... .
    MfG
    Geändert von rob ( 6.07.2015 um 20:24 Uhr)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Ich kenne jemanden sehr gut die zwar kein ADHS hat, aber ein sehr sehr ähnliches Problem wie ihr es beschreibt.
    Irgendwie ist sie halt da "reingerutscht" das die Leute in ihrem Umfeld sie als das "Dummchen" wahrnehmen. Und dafür hält sie sich auch. In einer Selbstbeschreibung wäre vermutlich ihr erstes Wort "Ja.. so... ich weiß nicht....langsam?" (dann würde sie irgendjemand korrigieren: "meinst du begriffsstutzig?")

    Bei ihr kommt noch dazu das man das Gefühl hat(!) sie wäre naiv und leicht zu beeinflussen. Viele Witze versteht sie scheinbar nicht, bei Filmen (wenn sie mit anderen zusammen guckt) schaut sie zwar zu aber verliert irgendwann den Faden der Handlung, etc.
    Das hat irgendwann am Ende der Grundschulzeit angefangen.

    Interessanterweise wird es aber besser wenn sie mit jemandem redet der sie noch nicht kennt (zum Beispiel am Telefon bei der Arbeit). Ich habe das ein paar Mal mitbekommen und bin fast hinten übergefallen! Der Tonfall, die Wortwahl, die Bestimmtheit, alles war anders.
    Sie hat es dann ein paar Mal mitbekommen das sie manchmal anders wahrgenommen wird und hat das getestet.

    An ihrem Verhalten im nahen Umfeld hat sich zwar nichts geändert aber sie ist zumindest von der inneren Einstellung: "ich bin dumm" zu: "irgendwas habe ich an mir das andere denken ich sei dumm" übergegangen.

    Persönlich glaube ich das immer unglaublich viel Druck dahinter steht wenn sie in einer Situation ist in der sie glaubt ihre vermeintliche "Dummheit" könnte zum Vorschein kommen. Und auch besonders dann wenn sie bereits davon ausgeht das die Leute sie für dumm/langsam halten (teilweise tun sie das ja leider auch).

    Einiges davon habt ihr ja selbst schon beschrieben, aber vielleicht kann ich euch noch als Anregung geben mal genauer zu untersuchen in wie weit die "Begriffsstutzigkeit" mit dem Umfeld zusammenhängt. Hilfreich kann es auch sein sich selbst zu filmen. Sie hat so zum Beispiel herausgefunden das sie (ohne es zu merken) oft in die Gesichter der anderen schaut und sichtlich angespannt ist wenn sie einen Film mit Bekannten guckt - nicht aber wenn sie alleine ist oder mit guten Freunden.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Als ich das gerade gelesen habe mit der Lachnummer auf der Party, hat es mir fast den Hals zugeschnürt. Ich stand sofort in dieser Situation und habe es richtig gespürt. Lacher auf unsere Kosten sind einfach furchtbar. Leider gebe ich immer wieder Anlaß dazu, schon allein durch die Tollpatschigkeit. In meiner letzten Beziehung war das auch oft. Ich finde es richtig gemein, wenn der Partner oder enge Freunde, die doch die ADS-Schwächen kennen in der Öffentlichkeit genau da reinhauen. Man lacht dann aus Verlegenheit mit. Ich bin aber auch schon aus der Situation weggerannt. Was das Begreifen angeht, ich traue mich mittlerweile oft gar nicht mehr nachzufragen. ( gerade bei PC oder Handysachen) Das es auch was mit (mangelndem) Interesse zutun hat denke ich schon. Aber auch wenn ich mich konzentriere bis der Arzt kommt und ich in meinen Erklärer reinkrieche, ich raffe sovieles nicht. Ich habe beruflich viel mit Anträgen zu tun ( Jobcenter etc.) Obwohl ich das schon oft genug gemacht habe, kriege ich bei jedem Antrag wieder neu Panik. Besonders wenn der Klient daneben
    sitzt, werde ich total unsicher und habe das Gefühl ich weiß nichts mehr. Wenn man eine Sache 100x gemacht hat, muß man das doch im Halbschlaf raushauen. Warum ich nicht?

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Stimmt, das Umfeld hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluß. Ich war 15 Jahre mit einer ADHS-Frau ( gaaanz viel H) zusammen. Hyper und Hypo= Superkombi. Klar das sie irre schnell begriffen, kombiniert und noch schneller gehandelt hat. Vielleicht hat sich das Gefühl nichts zu schnallen und in allem viel zu langsam zu sein. auch deswegen festgesetzt

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Sorry für die superblöde Frage, aber kann mir jemand erklären, was es mit den Likes auf sich hat? Verteile ich die, wenn ein Beitrag hilfreich war oder wenn ich das beschriebene Chaos gut nachvollziehen kann? Vielen Dank

  6. #16
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.210

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Hallo Verpeilerin,

    also mit den Likes kannst du eigentlich nicht viel falsch machen, - wenn der Beitrag dir gefallen hat. Wenn du meinst, dass der Beitrag auch hilfreich war,
    kannst du eine Danke zusätzlich geben. Oder wenn du eine Frage hattest und Anworten erhalten hast.

    Sicherlich hast du schon mal in dem Bereich "Community" geguckt, da gibt es so ein Threads, wo ich immer - wenn ich dazu komme - ein like gebe.
    Wenn jemand etwas berichtet, dass für den Betreffenden nicht angenehm war, like ich es und sende vielleicht einen Trost.
    Da geht's einfach darum, den Alltag zu meistern, viele Mitglieder kennen sich von treffen auch persönlich und es geht darum, dass man sich
    einfach zugehörig und wohl fühlt.

    Also ich war jetzt vier Tage nicht im Forum, deshalb labere ich jetzt so rum, ohne alle Beiträge in diesem Thread gelesen zu haben.

    Hab einen schönen Abend!
    LG Gretchen

  7. #17
    rob


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 88

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Obwohl ich das schon oft genug gemacht habe, kriege ich bei jedem Antrag wieder neu Panik. Besonders wenn der Klient daneben
    sitzt, werde ich total unsicher und habe das Gefühl ich weiß nichts mehr.
    Das kommt mir auch sehr bekannt vor.
    Habe oft damit zu tun Wissen zu "vermitteln", Dinge zu erklären, die ich eigentlich sehr gut Beherrsche.
    Wenn ich mich dabei wohl fühle, mich ggf. vorbereiten kann, ist alles gut (kann schlecht improvisieren).
    Wenn aber auch nur eine Kleinigkeit, zb. ein Gesichtsausdruck, die Ausstrahlung meines Gegenübers oder die Situation allg. nicht passt und somit völlig unangebrachte Ängste aktiv sind, bekomme ich regelrechte Blackouts, fange an zu Transpirieren ect. Muss gerade selber über mich lachen, ist schon recht "merkwürdig" ... .

    Naja, was mir hilft ist mich möglichst wenig direkt auf die Person(en) gegenüber zu Konzentrieren, versuche sie dann mehr oder weniger auszublenden/ignorieren und den Fokus nur auf den Inhalt zu legen.
    Des weiteren hat mir mein Neurologe Venlafaxin gegen Angststörungen verschrieben (37,5mg), keine Ahnung ob´s ein Placebo -effekt ist oder ob ich mir das Einbilde, aber habe das Gefühl das ich mich in gewissen Situationen dadurch besser unter Kontrolle habe, aber es hat auch Nebenwirkungen :/.

    Und wie gesagt, sind alles nur Selbstbeobachtungen hab noch keine Diagnose
    MfG

  8. #18
    Mumford

    Gast

    AW: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit

    Das kenne ich auch. Besonders in der Schulzeit und auch in der Ausbildung war das echt ein Problem.
    Dafür habe ich mir andere Sachen recht schnell (und ohne jegliches Lernen) angeeignet.
    Beruflich wollte ich diese Sachen allerdings nicht machen, da dann wieder ein gewisser Druck da ist und ich wahrscheinlich schnell das Interesse verloren hätte.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Beeinflusst Medikinet adult Begriffstutzigkeit?
    Von verpeilerin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.11.2014, 17:45
  2. extreme Müdigkeit über mehrere Tage - Nebenwirkung von Trimipramin?
    Von chaprincess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 13:44
  3. Extreme Spontanität und Egoismus
    Von Fidgety im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 21:53
  4. extreme wetterfühligkeit
    Von nachteule im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 22:56
  5. extreme Müdigkeit - Venlafaxin
    Von Nordmann im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 16:30
Thema: verzweifelt über extreme Begriffstutzigkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum