Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Hi,

    ich weiß nicht, ob das mit ADS zu tun hat, aber es war bei mir schon immer so, dass für mich die Mitmenschen gar nicht "wirklich da" sind. Sie wuseln halt irgendwie um mich rum oder reden mit mir usw., aber irgendwie nehm ich sie meistens nur als etwas wahr, auf das ich reagieren muss. Und je angemessener ich reagiere, umso weniger Ärger machen sie mir. Die meisten nehm ich halt so im Hintergrund wahr (was glaub ich normal ist), manchmal sind das dann "Hindernisse" auf meinem Weg oder Informationsquellen, falls ich den Weg vergessen hab usw. Aber auch, wenn ich mich mit jmd unterhalte, fehlt mir da irgendwie das Mitschwingen, ich versuche nur, eine möglichst gute soziale "Leistung" abzuliefern und alles richtig zu machen...oder aber ich will möglichst schnell weg oder aber ich möchte noch mehr über den Menschen herausfinden - das ist dann aber so, als würde ich mehr über ein Buch herausfinden wollen, dieser Mensch ist dann ein spannendes Buch für mich.

    Ich weiß nicht, vielleicht finde ich es auch nur befremdlich, dass diese Menschen "nicht Ich" sind...egal, wie sehr ich einen Menschen mag, da bleibt immer noch ein Rest an Abstand. Vielleicht ist das ja auch total normal und nur ich find das wieder seltsam...

    Als Kind war das noch stärker, da war ich eigtl immer in meiner eigenen Welt und die anderen waren halt "auch noch da" - zwar hab ich auch mit denen gespielt und wollte auch cool sein, dazu gehören usw., aber irgendwie...waren die Menschen damals schon irgendwelche "Dinge", die von außen auf mich einwirken. Ich war nicht eine von ihnen, sondern eine, die von ihnen "umgeben" wird.

    Sie sind nicht leblos oder seelenlos für mich, so ist es nicht. Menschen sind in ihrer persönlichen Ausstrahlung sehr real für mich und ich nehme ihre Persönlichkeit sehr stark wahr. Manch einer von ihnen ist mir sehr wichtig. Dennoch habe ich das Gefühl, dass da eine (emotionale?) Ebene fehlt.

    Schwierig zu erklären, das alles...ok, kennt das jemand? Ist das ein möglicher Ausdruck von ADS oder Ausdruck irgendeiner anderen Störung oder einfach Ausdruck meiner ganz persönlichen Welt-Wahrnehmung?

    Liebe Grüße
    Chamaeleon

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Mir geht es so wenn ich recht angespannt oder überfordert bin. Meinem Partner (ADHS) geht es auch so. In der Kindheit war Überforderung bei mir Dauerzustand, ich war dafür bekannt still und regungslos auf dem Spielplatz zu sitzen und mich nicht mit den anderen zu beschäftigen, die waren mir "zu viel", es war das Gefühl als würde sich die Welt um mich bewegen, und nicht ich mich in der Welt. Allerdings ist das bei mir nicht nur auf Menschen beschränkt, sondern auf alles was Reize absondert. Die Mauer/Abschirmung ist (bei mir) Schutz.

    Ansonsten ist es aber auch auffällig, wenn man mit jedem auf einer Wellenlänge schwimmt. Das die Mehrzahl der Personen die man so im Leben trifft einem nicht emotional nahe sind, ist normal (und auch gut so).

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Chamaeleon schreibt:
    Ist das ein möglicher Ausdruck von ADS oder Ausdruck irgendeiner anderen Störung
    Das ist natürlich auf der Basis von an sich recht wenigen Informationen sehr schwer zu sagen.

    Neben dem von creatice Geschriebenen, könnte man auch in einem Gedankenimpuls in Richtung Asperger vermuten.

    Aber das ist nicht mehr als ein Impuls, ... würde in's Bild passen, wäre aber nur ein Teil eines größeren Bildpuzzles .

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    creatrice schreibt:
    es war das Gefühl als würde sich die Welt um mich bewegen, und nicht ich mich in der Welt.
    Das ist nochmal eine gute Erweiterung dessen, wie ich mich fühle/besonders als Kind fühlte.

    Allerdings ist das bei mir nicht nur auf Menschen beschränkt, sondern auf alles was Reize absondert.
    Bei mir ist das auch nicht nur auf Menschen beschränkt - die Menschen sind ein Teil der großen Masse an Reizen. Deshalb gehen sie vermutlich auch so in der Wahrnehmung unter (bei mir).

    Neben dem von creatice Geschriebenen, könnte man auch in einem Gedankenimpuls in Richtung Asperger vermuten.

    Aber das ist nicht mehr als ein Impuls, ... würde in's Bild passen, wäre aber nur ein Teil eines größeren Bildpuzzles
    Ja ich komme auch immer wieder auf Asperger, aber wenn ich mich mit meinem Freund vergleiche, der wirklich Asperger hat, dann sehe ich da schon teilweise große Unterschiede. Aber es ist doch seltsam, wie ich immer wieder auf Asperger stoße. Andererseits passt manches überhaupt nicht, ich kann zB Mimiken erkennen und ich denke, auch meistens richtig interpretieren. Aber das kann man aus der eigenen Perspektive eh nicht gut beurteilen. Deshalb will ich mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Das ist die Überschneidung in genau dieser Symptomatik. Deswegen sind es ja jeweils auch Differenzialdiagnosen.

    Jemand mit Erschöpfungsdepression z.B. würde (zumindest aktuell) auch sowas beschreiben.

  6. #6
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Ich kenne das auch. Im Moment ordne ich diese Distanz zu den Mitmenschen meinem Misstrauen durch negative Erfahrungen und vor allem meinem Bestreben mich emotional abzugrenzen zu. Dazu kommt noch das anders sein durch ADS: Das geschieht selbstverständlich zum größten Teil unbewußt

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    creatrice schreibt:
    Das ist die Überschneidung in genau dieser Symptomatik. Deswegen sind es ja jeweils auch Differenzialdiagnosen.

    Jemand mit Erschöpfungsdepression z.B. würde (zumindest aktuell) auch sowas beschreiben.
    Ja, in der Depression war das bei mir tatsächlich stark ausgeprägt. Aber eigtl. hatte ich das schon immer, auch als Kind schon.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Hallo Chamaeleon,

    krass, mir geht es genauso. Ja die Mitmenschen sind da und ich reagiere nur auf Ansprache oder Aktionen, teilweise ohne sie anzuschauen. Bin da quasi in meiner Welt und höre Stimmen
    auf die ich reagiere. Dabei redet gerade meine Frau mit mir und will wichtige Dinge besprechen oder nur ihren Tag erzählen.

    Weiß aber nicht woran das liegt... Glaube man ist sehr mit sich und seinen Gedanken beschäftigt. Geht ja manchmal rasend schnell das Denken ohne das man es steuern kann.

    Ein Teufelskreis...

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Liegt wohl daran, dass man dazu neigt, in seiner eigenen Welt zu sein. Wenn ich mich da nicht aktiv rausschubste, dann wäre ich immer nur ein Beobachter, der hin und wieder reagiert. Meine natürliche Ausrichtung ist nach innen.

    Wieso ist das ein Teufelskreis?

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da"

    Ich kenn das, aber ist das nicht normal? Man kann ja nicht jedem Fremden seine Aufmerksamkeit schenken.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 2.04.2011, 21:27
  2. "ADS (ADHS) - was wirklich hilft" - Ettrich, Murphy-Witt
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:08
Thema: Mitmenschen sind gar nicht "wirklich da" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum