Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 60

Diskutiere im Thema Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    Frage Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Hallo!

    ich wollte mal fragen ob jemand mein problem erkennt;
    ich habe keine einheitliche schrift, ich schreibe jeden tag vollkommen anders, und egal wie sehr ich es auch versuche, ich kann nicht schön schreiben oder zumindest´so dass es lesbar ist.. es fällt mit tagtäglich auf wenn ich in einer Vorlesung sitze und mich über meine schrecklich ungleiche schrift aufrege. jeder Zettel sieht anders aus, keiner ist wirklich von mir...
    als ich kleiner war musste ich immer die Schrift anderer Leute imitieren, weil ich selbst keine charakteristische Linienführung hinbekam. ICH war nie ICH wenn ich schrieb..Ich weiß das hört sich ein wenig gestört an..
    Bei meiner Sprache ist es ähnlich; Ich kann binnen Sekunden zwischen mehreren Dialekten und Slangformen hin und herspringen, kopiere mein gegenüber meist perfekt.. aber ich habe keine eigene charakteristische Sprache..

    Erkennt sich jemand in dieser Sache wieder?


    lg Noreia

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Ja
    Ich schreibe wie mein Vorschreiber.. also mal nach hinten, mal nach vorne.. mal klein, mal gross..
    Meine eigentliche Schrift ist recht hässlich, eher gross und kräftig und nach vorne geneigt.

    Lange habe ich mich als reagierend bezeichnet. Habe extrem kopiert oder bin auf andere Leute eingegangen.

    Dialekte haben wir in der Schweiz ja genügend. Ich bin mit 4 Dialekten aufgewachsen. Und je nach Thema verwende ich dann die passenden Worte. Also für Kindersachen benutze ich den Dialekt meiner Mutter, für Umgangssachen den meines Vaters (Sprüche, Lebensweisheiten).

    Habe früher zum Gaudi meines Sohnes den Figuren der Vorlesebücher verschiedene Dialekte gegeben.

    Weiter ist mir aufgefallen, dass ich selber nichts Neues konstruieren konnte, aber super war im Verbessern. Also ein neues Haus zeichnen war unmöglich, aber eins renovieren/verbessern immer. Das hat vermutlich damit zu tun, dass wir wenig Chancen haben ein eigenes Leben aufzubauen, sondern uns immer an anderen orientieren versuchen.

  3. #3
    soary

    Gast

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Hallo Noreia,

    nein, das hört sich gar nicht gestört an.

    Is bei mir auch so, ich schreib auch nicht immer gleich.
    Also zwar schon so, das sich es noch lesen kann, aber immer irgendwie anders.

    Liegt das evtl daran, dass wenn was aufgeschrieben werden muss, es schnell schnell gehn muss?
    Oder an der Koordination? Feingefühl beim Schreiben (also wie stark man den Stift aufs Papier drückt)? Kontrolle über sich/ Hand beim schreiben?

    Ich denk aber, dass es nicht nur dir und mir so geht.
    Einigen hier gehts bestimmt genauso

    Allerdings empfinde ich das net als störend, hauptsache, ich kanns überhaupt noch lesen.

    LG soary

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Ja es ist schon komisch, Mit Feingefühl habe ich gar keine probleme, ich kann ausgesprochen gut zeichnen, vor allem Menschen/Figuren, da bin ich absolut nicht ungeschickt.
    Wenns ums Schreiben geht, dann will die Hand net so wie ich es mir vorstelle, immer ist irgendwas; die Schlaufe vom l zu weit oben oder krumm. Aber ich finds nur so arg, dass man mir als Person nicht mal eine Schrift zuordnen kann. Wie eine Art formwandler..

    Mit der Sprache fällt es mir auch gar net so auf, ich schockier in letzter zeit meinen Freund voll gerne mit "stoansteirische" Ausdrücke, die ich bei meiner Oma immer benutze, es aber nie merke. Seit das Thema Sprache bei mir wieder aktuell ist, merke ich erst wie komisch all diese Wörter sind, die man hier in Graz absolut nicht versteht. Sie aber dennoch in meinem Aktiven Sprachscchatz sind...

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Muss noch anmerken, dass ich Linkshänder bin.

    Graz - habe eine Freundin in Fürstenfeld, die hat den Dialekt von dort gut drauf, macht uns dann jeweils eine Vorführung

    In D scheint es ja sehr verpönt Dialekt zu reden, in der Schweiz ist es verpönt den nicht zu reden, und je entlegener der Dialekt ist, desto charmanter.

    Ich meine, in A ist es doch auch üblich und gern gesehen Dialekt zu reden?

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    ....also geschrieben hab ich nie sonderlich gerne ... einheitliches Schrifbild ...nicht wirklich...anfangs durfte man nur mit Bleistift oder Wachsstiften (die zum hochdrehen)...und die sind mir ständig abgebrochen ...

    ...später mit dem Füller hab ich zig Federn zum Ärger der Eltern verbogen ...

    es geht da speziell um Graphomotorik...wenn die frühzeitig geübt wird bei Auffälligkeiten ...ist es in der Schulzeit nicht so schwierig ...
    ...heute schauen sie schon sehr früh wie die Stifthaltung ist und es wird vor der Schule danach geschaut ...

    ...von da her würde mich intressieren wie denn eure Stifthaltung ist ...die stimmt nämlich meist auch nicht,wenn man mit dem schreiben Schwierigkeiten hat ...wobei ich sagen muß, das wußte ich lange nicht ,das es eine richtige Stifthaltung gibt...

    LG Dori

  7. #7
    soary

    Gast

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Selenia schreibt:
    In D scheint es ja sehr verpönt Dialekt zu reden, in der Schweiz ist es verpönt den nicht zu reden, und je entlegener der Dialekt ist, desto charmanter.

    Also ich weiß ja nicht Selenia, aber wie kommstn du dadrauf?

    Ich wette, hier haben einige n Dialekt, dass einem die Ohren klingeln
    Evtl auch mehrere, weilse durch kreuz und quer durch Deutschland gezogen sind und von überall n bissl was mitgenommen haben.

    Oder seh ich das mal wieder falsch?

    LG

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    soary, du wohnst in D - ich hör immer nur die Witze darüber

    Da sieht man mal wieder, wie sowas missverstanden werden kann.

    Stifthaltung: Ich halte mit 3 Fingern, der Zeigfinger darf nicht durchgedrückt sein.
    Hier was aus dem internet:
    http://derstandard.at/1250691632787/...Schreibhaltung

    und hier noch eine Schreibhilfe (fällt hoffentlich nicht unter Werbung *smile)
    http://www.jako-o.de/shop/-/group/21...71165607588864
    Geändert von Selenia (27.01.2010 um 18:19 Uhr)

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    bei uns wird man in der stadt etwas schief angeschaut, wenn man wörter benutzt die nur mehr im tiefsten walde zwischen den kühen (meine oma is bäuerin) benutzt werden..
    ich mein bei uns redet man auch nicht hochdeutsch, aber meine oma benutzt wörter, da müsst ich doch glatt einen eigenen duden machen

    ich wusste ehrlich gesagt auch nicht dass es eine richtige stifthaltung gibt.. mir gehts gar nicht so sehr um schön schreiben. ich versteh nur nicht wieso mein e oder mein l jeden tag anders aussehen. das ist doch komisch, oder?

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    @Noreia ...ja ich dachte auch es ist doch wurscht wie der Stift gehalten wird...anscheinend nicht ...

    ...bei der "richtigen " Stifthaltung liegt der Stift am besten in der Hand und wird enrtsprechend gestützt--> nicht so wackelig dann

    versuch es mal zu erklären , wie man den Stift richtig hebt, hab ich vom Ergotherapeuten gelernt (muß sagen, dachte zuerst , das sei ein Scherz,)

    also man macht mit dem Daumen, Zeigefinger und Ringfinger ein "Nestchen" , das bedeutet die Fingerspitzen berühren sich alle(Nestchen) , dann den Stift Zwischen Daumen und Zeigefinger und dann durch das "Nestchen" führen, bis man den Stift gut in der Hand hält und der Stift gestützt wird am Daumengrundgelenk,da in der Mulde liegt--> das ergibt eine stabile Stifthaltung und dadurch ein sichereres Schriftbild

    hoffe die Erklärung ist verständlich

    viel Spaß beim "Nestchen" üben

    LG Dori

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr studiert? Was?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:58
Thema: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum