Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 60

Diskutiere im Thema Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 305

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    meine unterschrift ist zwar komplett unleserlich, aber immer die gleiche *g*. dafür variert mein schriftbild so extrem, dass ich selber innerhalb von texten schon fast selber nicht mehr lesen kann. ausserdem unterschlag ich im schreiben regelmässig buchstaben.

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    wow! ich dachte ich wär die einzigste der es so geht! ich hatte schon als kind immer eine andere schriftform, mal mehr senkrecht, dann gerade, mal groß mal klein, mal die buchstaben gedehnt, mal zusammengezogen... in meiner klasse u. meinem bekanntenkreis war ich zumindest die einzigste die immer eine andere schrift hatte.

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Ich hab ein richtig einheitliches Schriftbild, aber ich kann keine Schriften nachahmen und kann auch keine Dialekte, obwohl ich lange in einer Gegend gewohnt habe, wo viel Dialekt geredet wurde. Wenn ich in Eile bin, ist meine Schrift super krakelig. Ich ahb aber schon von vielen gehört, dass sie eine krakelige Schrift haben, also die halt AGHS haben, fast nie das Gegenteil. Ich schreib selber aber auch Druckschrift.

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Ja, das mit der Schrift kenne ich auch, ich hab schon öfter mit erschrecken festgestellt, dass (nicht zur Nachahmung zu empfehlen) mir Unterschriften meiner Mitmenschen ohne Üben einfach so von der Hand fließen, meine eigene aber schon von der Bank angezweifelt wurde, weil ich die nie einhalten kann...
    Die Sache mit der Imitation der gerade gesprochenen Dialekte und übrigens auch Ausdrucksweisen, also die Verwendung "einfacher" oder komplexerer Sprachkonstrukte, finde ich ja eher angenehm.
    Auf die Weise kann ich mit meinen Ghettonachbarn genauso auf einem Niveau sprechen, wie ich es mit der Richterin kann, die mich vernimmt - (mann war das ne groteske Situation <- kryptisch ) - oder mit dem Hausmeister und dem Chefarzt usw. -. Ich hab aber riesenprobleme, wenn ich in mir unbekannten Situationen sprechen soll -> ich kann nicht mit Apothekern reden, da kommen immer nur zweiwortsätze, die mich vermuten lassen, dass die Damen hinterm Tresen vermuten, dass ich bei einem IntelligenzWettstreit mit einem Schimpansen den kürzeren ziehen würde, was ja auch ein Indiz, welches für die Eingangsbemerkung über fehlende eigene Kreativität ist:
    Noreia schreibt:
    Hallo!
    als ich kleiner war musste ich immer die Schrift anderer Leute imitieren, weil ich selbst keine charakteristische Linienführung hinbekam.
    lg Noreia
    .
    Beim Tippen gehts mir aber auch nicht anders -> ich kann zwar 2000000 (überschätzt) Zeichen pro Sekunde tippen, bin dan aber doch so langsam wie ein Schreibgehilfe im ersten Lehrjahr, weil ich andauernd korrigieren muss...

    Ich hatte auch nie eine Vorliebe für einen bestimmten Musikstil, oder konnte mich an bestimmter Mode besonders erfreuen usw. ich konnte lediglich Qualtität bewerten, also das Maß in dem von den Regeln des jeweiligen Fachs abgewichen wurde, aber mir fehlten einfach die Anhaltspunke eine Bewertung jenseits der technischen Abzugeben.

    Aber könnte diese Nachahmerei nicht auch Zeichen von besonders hoher Emphatie sein und das Fehlen einer "eigenen Schrift" ein Mittel, mit dem wir sozusagen evolutionär zu besonders starker Anpassungsleistung befähigt werden.

    Das fehlen eines eigenen "Stils" ist ja oftmals das, was vielen ADSlern bei sich selbst auffällt, Chaos tritt ja ein, weil Verhaltensmuster nicht - wie es der Jugendamstvorsteher sagen würde - durchgehalten werden, vielmehr ist es ja so, dass Verhaltensmuster ständig, aber nicht bewusst(!) , hinterfragt werden und bei Bedarf eben auch revidiert -> ABLENKBARKEIT.

    Womöglich ist dies aber ein Wesenszug, den man nicht wegtherapieren kann. Eine Interpretation als Fehlen eigener Identität ist, da es sich also um einen Wesenszug handelt nicht zielführend und kann eher Depressionen begünstigen, einen Wesenszug kann man hinnehmen und lernen, sein Lebensfeld und seinen Stand unter seinen Mitmenschen als Identität zu begreifen, frei nach Bethoven sozusagen >> eine Seele sein nennen << ich weiß nicht ob sonst noch mehr bleibt - außer der Moment in dem der Mensch glücklich ist und auf seine Person und Persönlichkeit pfeifen kann?

    Gut das war jetzt warscheinlich zu lang, ich kann aber nicht abschätzen, ob ich zu sehr abgeschweift bin, falls ja - bitte weist mich darauf hin, ich adaptiere schon wieder.
    j.

  5. #55
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 344

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Hallo Jadonna,
    das mit der Schrift habe ich auch und die Nachahmerei hatte ich in der Jugend.
    Ich bin enorm anpassungsfähig (gibt aber auch andere Situationen) Du schreibst so scön: Wesenszug den man nicht wegtherapieren kann.Ich wollte den gar nicht wegtherapiert haben Ich versuche im Moment diese ganzen Dinge positiv zu nutzen. Da ich davon ausgehe, dass der liebe Gott sich was dabei gedacht hat als er mich mit ADS auf den Planeten geschickt hat.Also ist ADS wohl wichtig für mein Leben. Ich muß es jetzt nur noch rausfinden, wie ich die Adsprobleme optimale im Leben nutzen kann.
    So ähnlich wie Memory d ie eine karte sind die verschiedenen Lebensbereiche, die andere Karte die einzelnen ADS-Probleme.
    Ich muß jetzt "nur" noch die zueinander passanden Karten finden.Dann mache ich aus einer Schwäche eine Stärke
    Ich hoffe Du verstehst was ich meine, kanns nicht besser ausdrücken.

    Ich glaub ich mach da mal eine Liste und einen Selbstversuch

    Grüße
    secret

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Wow, das geht mir ganz genau so! Ich shcreibe mal eng und nach rechts geneigt, dnan groß und nach links usw. Auch hab ich sicher 5 oder 6 verschiedene Unterschriften und muss oft bei EC-Zahlungen den Ausweis vorzeigen. Dachte nur nicht, daß es was mit der ADHS zu tun haben könnte, bzw. hab mir nie Gedanken darüber gemacht.

  7. #57
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Wenn ich drüber nachdenke, fällt mir auf, dass ich im Grunde genommen zwei in sich jeweils einheitliche Schriftbilder hab:

    Einmal nach links geneigt mit rundlichen, ausladenden Buchstaben - sone richtige Girlyschrift. Ich kanns jetzt nur als "Privatschrift" bezeichnen, denn das Schriftbild benutze ich hauptsächlich für private Kritzeleien, Briefe an Freunde oder auf Arbeit für Notizen, die entweder noch eingetippt werden oder grad auf dem Fresszettel bleiben.
    Das andere Schriftbild ist nach rechts geneigt, eher schmaler und wirkt dadurch um einiges ernstzunehmender ... dementsprechend schreibe ich Geschäftliches (wenn was handschriftliches an Kunden geht zB.) und alles andere Wichtige eigentlich immer so.
    ... durch den Thread jetzt fällt mir das grad wie Schuppen von den Augen

    Achja, einheitlich sind sie alle beide - aber bis dahin war es ein harter, frustrierender Kampf für mich Linkspfote.

  8. #58
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Bis zu meiner Ausbildung habe ich ständig meine Handschrift verändert, seit ca. 13-14 Jahren habe ich ein einheitliches Schriftbild. Meine Schrift ist sehr gut lesbar und wird von vielen als schön bezeichnet. Ich schreibe sehr akkurat und bevorzuge runde Buchstaben... in dem Punkt bin ich wirklich Perfektionistin.

    Was Dialekte angeht: Ich bin mitten im Schwabenland aufgewachsen und habe bis zum Abi total breites Schwäbisch gesprochen. Danach habe ich meine Ausbildung in Stuttgart gemacht und meistens auch dort gearbeitet, so dass ich immer mehr ins Hochdeutsche gekommen bin, welches ich heute bevorzuge. Im Gespräch mit anderen Leuten fällt mir auf, dass ich mich immer meinem Gegenüber anpasse. Wenn mich jemand auf Schwäbisch anspricht, antworte ich automatisch ebenfalls auf Schwäbisch. Und dasselbe gilt für Hochdeutsch.

  9. #59
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Welche Schrift? Lach...

    Krakelig, unleserlich, Sauklaue... Ohhhh, wie viele Punkte habe ich wegen meiner Schrift in Arbeiten in der Schule abgezogen bekommen?! Unzählbar!

    Heute ist es teils auch so:
    Ich schreibe mal groß, mal klein, wenn ich Pfeile als Aufzählungszeichen nutze habe ich das unten wieder vergessen und nutze stattdessen Punkte oder Rauten oder Sternchen, doof das.
    Manchmal fange ich an zu schreiben, will aber schneller als ich kann und vergesse Worte oder Buchstaben.
    Oder ich mag schreiben aber die Hand verkrampft sich so sehr, dass nur sehr störrisch ein paar gekrakelte Striche entstehen, die Bögen nicht rund sind und neue Buchstaben geboren werden, die gar nicht existieren.

    Interessant: beim Tippsen am PC ist es manchmal ähnlich. Mal schreibe ich blitzschnell mit 3-5 Fingern (meist), manchmal aber geht gar nichts!!

    Unterschrift: Ich bin 31, habe mittlerweile meine x-te Unterschriftsvariante und suche immernoch "the One and only".

  10. #60
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?

    Das Thema ist zwar schon zwei Jahre alt, aber es gibt spezielle ergonomische Stifte oder Gummi-Grips, die evtl. bei der Übung helfen könnten.
    Beispiel: griffix® - Schreiben lernen mit System.


    .

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr studiert? Was?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:58
Thema: Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum