Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Spinner sind die besten Menschen

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Mensch das ist schön hier zu lesen. Ich dachte das mit meinem Synapsen etwas nicht in Ordnung sei, aber scheinbar geht das anderen Menschen auch so wie mir.

    Leider passieren mir solche Sachen auch während ich am Autofahren bin und Musik höre, ihr könnt euch vorstellen das man ziemlich abdriften kann mit den Gedanken.

    Ab dem Zeitpunkt gehts direkt an den Kofferraum und eine Dose Monster wird vernichtet, nur so kann ich mich zurzeit dann noch auf den Verkehr konzentrieren für eine halbe Stunde.

    Ich mags eigentlich sehr gern, weil man sich entspannen kann gut dabei aber leider kommen diese Phasen an dem schlechtesten Momenten wie sie nur kommen kann.

    Lieben Gruß

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Hallo zusammen,
    Phantasiewelten - endlich kann ich es benennen . Und das Wichtigste - ich weiß jetzt das es für "unsereins" ganz normal ist. Ich dachte immer ich hätte evtl. mehrere Persönlichkeiten oder bin sonst irgendwie nicht normal.

    Neben meinem tatsächlichen Ich und meinem tätsächlichem Leben, habe ich gleichzeitig in meiner Phantasie auch noch andere "Leben" gelebt. Als Kind bin ich in anderen Familien aufgewachsen und dachte ich flüchte dahin, weil meine Kindheit nicht schön war. Aber auch als Erwachsener habe ich diese Phantasien. Diese "Tagträume" begleiten mich ständig. Ich schlüpfe darin in andere Rollen bzw in andere Persönlichkeiten. Manche Situationen darin durchlebe ich immer wieder, bis ich damit zufrieden bin wie ich handle oder reagiere. Auch auf bevorstehende Situationen bereite ich mich gedanklich vor. Ich durchlebe zb Gespräche und führe diese immer wieder. Bereite mich quasi auf jede Situation die kommen könnte vor. Egal was ich gerade wirklich zu tun habe. Und dies ganz ungeplant, mein Kopf ist eigentlich immer am "laufen". Manchmal denke ich in mehrere Richtungen gleichzeitig. Also voll das durcheinander im Kopf. Und wie vorher schon erwähnt wurde, spielt Musik auch eine große Rolle dabei. Je nachdem was ich höre, laufen die passenden Filme dazu. Ich kann mich gezielt mit bestimmter Musik in bestimmte Stimmungen bringen.

    Dies hat natürlich den großen Nachteil, dass ich unkonzentriert bin. Ich bin bekannt dafür, dass ich Autofahre und nicht mehr weiß wo es lang geht. Oder ich ganz woanders hinfahre. Peinlich wird es, wenn ich immer langsamer fahre und fast stehen bleibe und dies nicht mal bemerke

    Vorteile habe ich aber auch davon mitgenommen. Ich hatte jahrzent lang so etwas wie Schauspielunterricht, Ich kann in viele Rollen schlüpfen bzw andere Menschen immitieren. Und da ich ein sehr humorvoller Mensch bin, ist das auch oft sehr lustig. Ich bin auch fest davon überzeut, dass ich dadurch sehr selbstbewußt geworden bin. Ich war immer sehr schüchtern und zurück haltend. Irgendwann habe ich angefangen die "Selbstbewußte" aus meiner Phantasie zu spielen und mit der Zeit wurde ich es auch wirklich. Natürlich kommen diese Selbstzweifel, die ich immer hatte, trotzdem immer mal wieder durch. Da ich aber Probleme habe Schwächen zuzulassen, zeige ich diese nicht und niemand bemerkt es.

    So, jetzt habe ich wieder ewig gebraucht um diesen Beitrag zu schreiben, da meine Gedanken wieder in alle Himmelsrichtungen abschweifen. Im Kopf habe ich meinen Beitrag so oft verfasst und geschrieben habe ich ihn doch anders und vieles was ich schreiben wollte wieder vergessen.

    Ach ja, dies wollte ich noch sagen. Seitdem ich mit Medikinet eingestellt bin, ist dies viel besser geworden. Also mein Hirn ist nicht mehr ständig am laufen mit diesen Filmen. Bzw es laufen auch nicht mehr mehrere Filme gleichzeitig.

    Und was mir sehr wichtig ist, ich freue mich hier mal wieder die Bestätigung von Euch bekommen zu haben, dass ich NORMAL bin

    Wünsche allen einen "guten Tag"
    Moß

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Ich muss echt sagen, dass es mir sehr viel besser geht, seit ich dieses Forum hier kenne! Finds total beruhigend, dass ich nicht die einzige bin mit so einem Chaos im Kopf.
    Ich habe mich bisher nie getraut, dieses Thema öffentlich anzusprechen, weil es einerseits irgendwie peinlich war andererseits habe ich mich dann direkt in der Psychiatrie sitzen sehen, wegen Psychose oder sonstigem.
    Also DANKE an alle "Bekloppten" hier

    Manchmal hätte ich aber schon gerne eine Pause vom Kopfkino. Da ich keine Medikamente nehme(n darf), werde ich aber wohl andere Mittel und Wege finden müssen, um mal ne mentale Pinkelpause einlegen zu können.

  5. #15
    lunar-x7

    Gast

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Ich habe diesen Thread vor ein paar Tagen gelesen und ich bin sehr berührt davon.

    Es ist beruhigend zu lesen, dass auch andere diese Parallelwelten haben. Ich mag meine Geschichten in anderen Welten und Zeiten sehr, sie sind ein wichtiger Bestandteil meines Lebens.

    Früher habe ich hin- und wieder davon erzählt und erntete befremdliche Blicke und bekam auch den Tipp, doch einmal einen Psychiater aufzusuchen. Mit der Zeit bekam ich mehr und mehr das Gefühl ich sei nicht normal, irgendwas müsse mit meinem Gehirn nicht stimmen. Dabei waren meine Parallelwelten doch für mich das normalste auf der Welt und ich dachte noch das innere Reisen wäre allen Menschen möglich.

    Kann man das denn nur wenn man ADHS hat?

    Ich weiß, dass ich bereits als Kind in Phantasiewelten abgetaucht bin. Alles ist möglich, jedes Ding und jedes Wesen kann ich mir vorstellen und drumherum eine Geschichte entwickeln. Ich habe mehrere davon, je nachdem wo ich gerade sein will und was ich erleben will, springe ich mal von der einen in die andere. Spannend finde ich, dass ich bei allen Geschichten/Welten immer genau weiß wo ich ein- und wieder ausgestiegen bin. Ich weiß was ich zuletzt getan bzw. gesagt habe und sei es auch mitten im Satz eines Gespräches. Wie als gäbe es so eine Art Lesezeichen. Das finde ich sehr faszinierend. Meistens tauche ich vor dem Einschlafen ab und tagsüber wenns mir langweilig wird. Funktioniert ausgezeichnet als Einschlafhilfe und nächste Nacht gehts dann lückenlos weiter.

    Mittlerweile weiß ich dass ich ausschließlich in Bildern denke. Oft habe ich große Probleme damit, diese Bilder in Sprache umzuwandeln. Ich komme ins stottern und brabbeln weil mir einfach die Worte dazu nicht ausreichen und/oder mir die Worte grad nicht einfallen wollen. Mistige Wortfindungsstörung. So, nu bin ich vom Thema abgekommen.

    Ah, okay.

    Also ich finde es toll dass ihr hier so offen über das Thema Parallelwelten schreibt und sie mit anderen teilt. Danke dafür.

    Grüße
    lunar-x7

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 307

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Oh, ich bin nicht alleine!

    In meine Phantasiewelt entschwinde ich fast jeden Abend vor dem Einschlafen.
    Das könnte - neben meiner allgemeinen Dauer-Müdigkeit und der Tendenz in "unspannenden" Situationen einzuschlafen* - der Grund sein, warum ich Gedankenkreisen beim Einschlafen kaum kenne (nur wenn ich total aufgewühlt bin habe ich das auch) und immer sehr schnell einschlafe.
    lunar-x7 schreibt:
    Funktioniert ausgezeichnet als Einschlafhilfe und nächste Nacht gehts dann lückenlos weiter.

    Bei mir nur meist nicht ganz lückenlos.

    Moß schreibt:
    Manche Situationen darin durchlebe ich immer wieder, bis ich damit zufrieden bin wie ich handle oder reagiere. Auch auf bevorstehende Situationen bereite ich mich gedanklich vor. Ich durchlebe zb Gespräche und führe diese immer wieder. Bereite mich quasi auf jede Situation die kommen könnte vor. Egal was ich gerade wirklich zu tun habe. Und dies ganz ungeplant, mein Kopf ist eigentlich immer am "laufen".
    Das mache ich auch hin und wieder.
    Wenn ich das tue, dann orientiert sich mein "Drehbuch" allerdings sehr stark an der Realität, was völlig anders ist, wenn ich in meine Phantasiewelt abtauche.
    Doof nur, daß ich mich an die durchgespielten Szenen meist am nächsten Tag kaum noch erinner.

    * ist auch schon Mal morgens stehend in der S-Bahn passiert


    ------------------------------------------------------
    Mal was anderes (bin ja noch neu hier):
    ich habe in den letzten Tagen so vieles hier im Forum gelesen und hatte viele "genau so geht's mir auch"-Momente, macht es Sinn in älteren Themen noch zu antworten?
    Geändert von kupferkopf ( 5.08.2015 um 14:00 Uhr)

  7. #17
    lunar-x7

    Gast

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Ist das ein spannendes Thema! Wow, sehr vielschichtig. Bei jedem ein wenig anders aber im Grunde ist die Basis (immer?) da.

    Ich frag mich nur, wo kommt dieser Haufen an Phantasie her? Was macht da das ADHS-Hirn? Warum haben wir davon überproportional so viel mehr als die *hust* "Normalen". Ich mag den Begriff"normal" eigentlich gar nicht. Aber im Moment fällt mir grad nichts besseres dafür ein, um die Sache auszudrücken.

    Vor etwa zwanzig Jahren, hatte ich mal eine lange und spannende Unterhaltung, mit Themen wie "Ist es möglich, sich die Unendlichkeit vorzustellen? Die Größe des Weltalls (und die stetige Ausdehnung)? Ich habe darauf geantwortet "Ja, klar, warum nicht?" Den Blick meines Gegenübers werde ich nie vergessen und seine Antwort darauf war, dass er dafür Drogen bräuchte, um das zu schaffen ... . Jo, da klappte mir ordentlich die Kinnlande herunter und ich habe mal eine ganze Weile nix mehr gesagt (was selten ist).

    Mal was anderes (bin ja noch neu hier):
    ich habe in den letzten Tagen so vieles hier im Forum gelesen und hatte viele "genau so geht's mir auch"-Momente, macht es Sinn in älteren Themen noch zu antworten?
    Da schließe ich mich gleich mal mit an.

    Grüße
    lunar-x7

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.074

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Hi ihr Lieben,

    Ich möchte euch zwei erst mal lieb und herzlich willkommen heissen. schön dass ihr euch traut das forumsleben mit eurer aktiven teilnahme mit zu beleben:-)

    Zum Thema ob es sinn macht ältere threads wieder zu beleben.

    Wenn es euch augenblicklich beschäftigt, klar warum nicht:-)

    Zu allen andren fragen rund ums forum könnt ihr euch gerne in dem thread fragen neuer forenmitglieder und auf unsrer pinnwand umschaun und bei bedarf natürlich fleissig fragen was euch auf der seele liegt:-)

    lg dream

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Jaja unsere eigenen "Welten"

    bei mir sind es Geschichten, Krimis, Lovestorys... die ich mir ausdenke, wenn ich nicht einschlafen kann und dann immer weiter spinne vorm Einschlafen oder wenn ich Nachts mal wach liege..bis die Geschichte ein Ende hat, das mir gefällt.

    Sollte die vielleicht mal in ein Buch verpacken... wer weiss, das wäre vielleicht ein neuer Bestseller
    aber halt, da war ja noch was! Mit ADS ein Buch schreiben ist ja fast nicht möglich

    Wobei ich mir die Protagonisten dazu auch ausdenke, selten bin ich mit im Geschehen dabei. In meinen Krimis bin ich ab und zu mal die coole Kommissarin (aber nur, weil ich total auf Ulrike Folkerts stehe)

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 307

    AW: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten?

    Was mir dazu noch einfällt:
    ich kann leider extrem schwer visualisieren, besonders wenn ich müde im Bett liege.
    Meine Phantasiewelt ist deswegen optisch meist unscharf und schemenhaft.
    Mein Fokus liegt mehr darauf, wie sich etwas emotional anfühlt.

    Geht es anderen auch so?

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr auch Wortfindungsschwierigkeiten?
    Von Adrenalin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.11.2015, 23:19

Stichworte

Thema: Welcome to Oz: Habt Ihr auch gedankliche Parallelwelten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum