Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 60

Diskutiere im Thema Was wäre, wenn ich "ich" wäre im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Elwirrwarr schreibt:
    mal ganz ehrlich - wie wäre es, wenn andere sich genauso dir gegenüber verhalten würden`?

    oder ganz konkret - ich mache es jetzt mal ganz einfach:

    Fu.ck ...


    ne ist mir zu doof.
    Wieso, was ist daran so schlimm, so zu sein, wie ich beschrieb? Nervig vielleicht manchmal, aber hey, das ist nicht gleich Fu.ck. Was reitet dich, da gleich so ausfallend zu werden? Ich hab nirgendwo geschrieben, dass ich jemandem ein Messer ins Herz rammen würde oder dergleichen, also WAS zum Henker ist so schlimm an meiner Fantasie? Da sieht man mal wieder, dass man auf keinen Fall so sein darf wie man ist - NICHT MAL IN DER FANTASIE - FALLS es jmd. aufgefallen sein sollte, dass ich im Konjunktiv geschrieben habe. Naja, aber wenn´s dir zu doof ist, zu erklären, warum meine Fantasie über ein Leben ohne Zurechtweisung so schlecht ist, musst du auch nicht.

    So - und jetzt bin ich erst recht so, wie ich bin oder sein würde, wenn ich wäre, wie ich bin.

  2. #12
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    So muss das sein ..

  3. #13
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Wenn ich dir mal nen Tipp geben darf.. je seltener du darüber nachdenkst es anderen mit deinem dasein recht machen zu müssen und so zu sein wie man dich gerne hätte.. umso schöner wird der Gedanke daran lustig vor sich hin zu grinsen wenn s einem egal wird und man sich selbst immer mehr gut leiden kann ��

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Chamäleon eigentlich ist deine Reaktion genau die, die du zu erwarten hättest, wenn du so handeln würdest wie du es gern tun würdest.

    Ob das nun das Leben angenehmer macht weiss ich nicht....

    Auch Nicht-ADHSler denken oft was anderes oder drastischer als sie es dann sagen, aber sie haben meist den Vorteil, das sie nicht impulsiv sind, und die Konsequenzen abwägen können, die sich aus absoluter Ehrlichkeit, auch der Emotionen und Gedanken ergeben.

    Ich weiss nicht, was daran so toll ist, den Faden im Gespräch zu verlieren, den anderen mit der geistigen Abwesenheit zu verletzen....


    Sei doch froh das es gesellschaftliche Regeln gibt, die eben jedem Individuum Respekt zollen, egal ob dem Gegenüber gerade ein blöder Einfall kommt, oder eine Leber über die Laus gelaufen ist.
    Geändert von creatrice (28.04.2015 um 16:06 Uhr)

  5. #15
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Ich weiß gar nicht mehr, wie ich wäre, wenn ich ich wäre.

    Ich würde gerne für immer Urlaub machen. Mir die Welt anschauen, ... sowas.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    hallo liebe Chamaeleon



    - würde ich, wenn ich sauer wäre, eine sehr viel hässlichere und beleidigendere Sprache wählen, so wie die Gangster im Fernsehen
    ich bin nicht ausfallend geworden. Ich habe dich nur ernst genommen und genau das getan, was du im dem Zitat beschrieben hast. So reden Ganster im Fernsehn. Und ganz ehrlich, ich habe mit genau der Reaktion gerechnet, die du dann auch hattest.

    Ich wollte dir gar nix böses und ich habe dir auch kein Messer ins Herz gerammt - ich war nur so, wie du beschrieben hast, dass du es gerne wärst, wenn du du seinen könntest.

    Aber genau, darum geht es nicht - soziale Wesen reden nicht "wie ihnen das Maul gewachsen ist". Ich selber habe jahrelang diese Spielregeln nicht eingehalten und habe mich mit diesem Verhalten isoliert.

    Ich will dir gar nicht dieses f... Wort sagen. Ich wollte deine Vorschläge einfach nur mal - so ein ganz klitzekleines bisschen anwenden.

    Kommt nicht gut an ??? oder???

    und vor allem, dass bist du ja gar nicht, denn sonst hätte dich das doch nicht gekränkt.



    alles LIebe Elwirrwarr
    I

  7. #17
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Elwirrwarr schreibt:
    ich bin nicht ausfallend geworden. Ich habe dich nur ernst genommen und genau das getan, was du im dem Zitat beschrieben hast. So reden Ganster im Fernsehn. Und ganz ehrlich, ich habe mit genau der Reaktion gerechnet, die du dann auch hattest.
    I
    Achso, hatte ich nicht erkannt, weil es in meiner Vorstellung um einiges cooler ablief und auch als derbe, aber nicht verletztende Sprache - weil alle den Code kennen - total erkennbar. Deins konnte ich nur als offending empfinden, weil der Witz fehlte.

    Ich wollte dir gar nix böses und ich habe dir auch kein Messer ins Herz gerammt - ich war nur so, wie du beschrieben hast, dass du es gerne wärst, wenn du du seinen könntest.
    Warst du nicht, du hast nur deine Version von deiner Vorstellung von "mir" ausgelebt - ICH wäre anders. Es wäre auch alles nicht so ernst gemeint - meine Vorstellung von den Gangstern im Fernsehen ist wohl eine andere als deine. Die benutzen derbe Sprache und jeder weiß, dass es nicht böse gemeint ist (zum Beispiel sowas wie "what the fu.ck"...) - ich glaube einfach, dass es Spaß machen würde, mal ein bisschen mehr Energie in die Sprache zu bringen und nicht die ganze Zeit zu versuchen, möglichst "weich" zu sprechen. Einfach mal die Dinge auf den Punkt bringen. Es geht nicht um wirkliche Beleidigungen.

    Ich verstehe auch nicht, wieso dieser eine Punkt mit den Gangstern so sehr ins Gewicht fällt, dass ich den Tipp bekomme, mich generell in meinem Selbstausdruck zurückzuhalten, weil "gesellschaftliche Regeln" ja alles zusammenhalten und alles auseinanderbricht, wenn ich anfange, meinen absurden Ideen mal Wort zu verleihen.

    Ich selber hatte auch nicht den Fokus auf die Gangstersprache gelegt, sondern eher auf die Absurdität meiner Gedanken - man sieht das daran, dass ich das in verschiedenen Punkten immer wiederhole. Mir macht es Spaß, absurd und Off road zu sein, ich denke nicht GERADE, aber sobald ich so einen Gedanken ausspreche, hält man mich für seltsam und deshalb halte ich mich zurück - und ich würde mir wirklich wünschen, es aussprechen zu dürfen, was ich denke und mich nicht ständig verbiegen zu müssen und mir Ersatzsätze ausdenken zu müssen, die ich sage, weil das, was ich eigentlich sagen würde, nicht verstanden wird. Just a fantasy.

    Ich will dir gar nicht dieses f... Wort sagen. Ich wollte deine Vorschläge einfach nur mal - so ein ganz klitzekleines bisschen anwenden.

    Kommt nicht gut an ??? oder???
    Nein, es kommt nicht gut an, weil du es nicht anwendest - nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte (s.o.). Du machst etwas anderes: du manipulierst mich, indem du mich provozierst. Schön, du hast es geschafft, ich bin voll drauf angesprungen - ich möchte dir aber dennoch mal vorschlagen, nochmal darüber nachzudenken, ob das angebracht war. Ich habe hier halbwegs öffentlich ausgebreitet, wer ich "eigentlich" wäre und hier im Thread gibt es tatsächlich Leute, die mir sagen wollen, dass das, wie ich "eigentlich" wäre nicht angebracht wäre - damit sagt ihr mir eigentlich, dass ich NICHT okay bin. Ich finde das ehrlich gesagt respektlos. Ich habe NIE gesagt, dass ich das alles auch auslebe, aber ich wünsche mir manchmal, so sein zu dürfen - so, wie ich wirklich bin. Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Und je öfter ich mich traue, ich selbst zu sein, umso gesünder für mich, würde ich sagen.

    Und es ist mir auch egal, ob das angebracht wäre oder impulsiv, es ist einfach anstrengend, sich die ganze Zeit so derart verstellen zu müssen, sich die ganze Zeit selbst klein halten zu müssen. Gerade in einem ADS-Forum hatte ich da mehr Verständnis erwartet.

    Und außerdem hätte ich mir gewünscht, dass IHR auch mal beschreibt, wie ihr sein würdet, wenn ihr dürftet.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Also ich habe das jetzt nicht so krass aufgefasst und (glaube ich jedenfalls) verstanden, was Chamaeleon meinte..

    Sie beschreibt doch nur ein ungebremstes ADHS und hat in keinem Satz gesagt, dass sie alles nun "toll" finden würde, wenn es so sein "würde"...

    Ganz ehrlich, wenn ich ich sein würde, dann würde ich auch so manche Arbeitskollegen verbal richtig platt machen, sie gnadenlos (und viel schneller) unterbrechen, wenn sie ihre ellenlangen Monologe halten, ihnen sofort ins Wort fallen, wenn sie Patienten ungerecht behandeln etc.. und vieles mehr..

    Vielleicht ist die Formulierung "ich sein" für manche missverständlich!?

    Ich würde sagen, hätte ich mir nicht eine gewisse Diplomatie angeeignet, wäre nicht relativ gut erzogen worden und hätte nicht meine ziemlich stark ausgeprägte Impulsivität relativ gut im Zaum ..dann...wäre dieses oder jenes...was die TE aufgezählt hatte!

    Ich könnte hier eine endlose Liste erstellen, mach ich vielleicht irgendwann noch, weil ich das Thema gar nicht schlecht finde.

    Natürlich bin ich froh (und auch dankbar), dass ich es schaffe, einigermaßen gesellschaftskonform, gruppen- und teamfähig zu sein!!!

    Aber maaaanchmal ..wünschte ich mir schon, ich müsste nicht immer aufpassen, mich anpassen, so arg kontrolliert sein!

    Das sind jedoch auch bei mir Träume, Momente, die schnell wieder vergehen. Denn ich möchte nicht einsam sterben!

    Es strengt halt nur einfach an, so zu sein und Wut zu zügeln, in die richtigen Bahnen zu lenken etc.

    Nicht umsonst habe ich eine Postkarte an einem Küchenschrank mit der Aufschrift:" Einfach mal Fresse halten!"

    Ich finde es ok, solche Gedanken zu haben....ausleben ist da was ganz anderes!


    LG Emely

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Chamaeleon schreibt:
    Und es ist mir auch egal, ob das angebracht wäre oder impulsiv, es ist einfach anstrengend, sich die ganze Zeit so derart verstellen zu müssen, sich die ganze Zeit selbst klein halten zu müssen. Gerade in einem ADS-Forum hatte ich da mehr Verständnis erwartet.

    Und außerdem hätte ich mir gewünscht, dass IHR auch mal beschreibt, wie ihr sein würdet, wenn ihr dürftet.
    Weisst du ich bin mit einem Vater aufgewachsen, der sogar genau das gesagt hat was du gern würdest, ob man eben zu doof sei irgendetwas zu merken was ihn stört, einer der ziemlich oft ungefiltert sagt was er denkt, gerade in emotionalen Situationen, beleidigende und hässliche Dinge, du hast es sehr gut auf den Punkt mit deinen Wünschen gebracht. Jemand der durch genau diese Art seine Familie die er liebt regelmäßig zum bitterlichen Weinen bringt, auch wenn man weiß das es impulsiv und nicht so gemeint war.
    Nein..... dafür habe ich kein Verständnis. Denn solch ein Verhalten zerstört andere. Es zerstört die Psyche, das Vertrauen, die Zuneigung.

    Ich bin so wie ich bin, ich habe keinen Wusch komplett anders zu sein. Ich habe andere Wünsche, die nichts mit meinem Verhalten zu tun haben, ich wäre gern die Depressionen los, sowas halt. Aber trotzdem würde ich dann noch gern ich sein. Ich komme ganz gut mit mir selbst aus, meistens zumindest.

  10. #20
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Was wäre, wenn ich "ich" wäre

    Mein Vater war ähnlich und deshalb möchte ich auch nicht so sein. Aber manchmal, das gebe ich zu, habe ich schon den Wunsch danach, alles rauszuschreien, was ich scheixxe finde - ich tu es aber (meistens) nicht. Trotzdem kann der Wunsch ja vorhanden sein - wie gesagt, ich schrieb im Konjunktiv. Klar ist mir bewusst, dass ich andere Leute nicht einfach so anschnauzen sollte, aber naja, dass da manchmal ein Wunsch nach auftaucht, ist wohl verständlich. Ich kann auch unterscheiden zwischen Wunsch und Realität und ebenso kann ich einigermaßen bemessen, ob und wie stark ich mich ausleben sollte (nuja, die Impulsivität spricht da auch noch ein Wörtchen mit), aber ich tendiere dazu, sehr vieles bei mir zu behalten - sowohl Positives als auch Negatives - und wünsche mir halt manchmal, einiges mehr davon ausleben zu dürfen, ohne dass ich wieder für seltsam gehalten werde. Sobald ich mich mal nicht beherrsche und meinen Assoziationen Ausdruck verleihe, schwindet das Verständnis für das, was ich sage.

    Und ja, es ist einfach so: Wenn ich "ich" wäre (WÄRE!), dann würde ich während eines Gesprächs öfters mal in die Gegend starren - das meiste, was die sagen, interessiert mich einfach nicht, da kann ich auch nichts für. Warum sollte ich etwas wertschätzen, was mir de fakto nichts wert ist? Ich kann höchstens so tun, als ob, und das ist Höflichkeit - und ehrlich gesagt, unterscheide ich mich da wohl nicht sooo sehr vom Normalbürger. Ich meine, jeder hat Dinge, die ihn langweilen oder die ihm nichts wert sind, ich verstehe nicht diesen Hype darum, dass man ALLES wertschätzen muss, muss man doch gar nicht. Dafür drücke ich es auch stark aus, wenn ich etwas wertschätze.

    Als ich meinen ersten Beitrag schrieb, wollte ich auch eher meinem Wunsch Ausdruck verleihen, meine Lebensfreude ausdrücken zu dürfen. Albern und verrückt sein zu dürfen, ohne dass einen die Leute schief anschauen. Gott sei Dank gibt es ein ganz paar wenige Menschen, die diese Art von mir verstehen und mitmachen.
    Geändert von Chamaeleon (29.04.2015 um 23:15 Uhr)

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was wäre wenn...........
    Von Jutta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 14:48
  2. Was wäre Dein größter "Wunsch" ohne Adhs ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 23:04

Stichworte

Thema: Was wäre, wenn ich "ich" wäre im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum