Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema AD(H)S Symptom oder Charakter?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Mich würde ja allein schon aus Interesse eine Beziehung mit einer adhslerin mal interessieren. .. aber wenn ich mir schon überlege wie schwierig und zickig ich so sein kann will ich gar nicht drüber nachdenken jemanden neben mir zu haben der das genauso gut kann wie ich.. wobei.. dann ist da ja auch wieder das ding dass man jemand hat der einen da nachvollziehen kann..

    Für mich wäre ja die grosse Frage.. kann man sich gegenseitig ausgleichen und schafft man es neben seinen gegenseitigen adhs Schwierigkeiten trotzdem die liebe zwischen beiden dauerhaft aufrecht zu halten ?

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    shadowseeker schreibt:

    Für mich wäre ja die grosse Frage.. kann man sich gegenseitig ausgleichen und schafft man es neben seinen gegenseitigen adhs Schwierigkeiten trotzdem die liebe zwischen beiden dauerhaft aufrecht zu halten ?
    Das kommt ganz auf den jeweiligen Charakter und den Willen zur eigenen Veränderung an. Ich habe mit einem ADHSler die harmonischste Beziehung die ich je hatte, weil wir beide unsere Schwachstellen nachvollziehen können, wodurch nicht der Frust des Unverständnisses entsteht, aber auch weil wir beide mit uns und auch mit unseren Therapeuten an uns arbeiten, sowohl als einzelne Individuen, als auch als Paar. Wir reden meist sofort über aufkommende Probleme oder Konflikte, spätestens aber wenn wir beide relativ unemotional dazu in der Lage sind.

    Uns ist beiden klar, das wir "Macken" haben, aber uns ist auch klar, das manche Macken sehr am Nervenkostüm des anderen nagen oder sogar verletzen. Oft suchen wir dann gemeinsam eine Lösung, jeder geht auf den anderen ein Stück zu, soweit er kann, und der andere nimmt sich soweit er kann zurück. Manchmal sind mehrere Anläufe nötig, weil es doch nicht so klappt wie gedacht, aber bisher haben wir immer eine für beide akzeptable und lebbare Lösung gefunden.

    Wir sind übrigens ein Hyper und ein Hypo....

  3. #13
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Wow ! Das klingt nach nem guten Team ! Das ist ja geilo !
    Aber hyper und hypo.. versteh ich jetzt nicht so ganz..

  4. #14
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Eine(r) ist hyperaktiv der/die Andere hypoaktiv. Einfacher ausgedrückt Zappelphilipp(ine) trifft auf Hans(Henriette)guck in die Luft.Interessante Konstellation aber komplett OT.

  5. #15
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Ich wusste gar nicht dass es da unterschiede gibt.. wieder was gelernt

  6. #16
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Ich finde das ein total spannendes Thema, mit dem ich mich in letzter Zeit viel beschäftigt habe.

    Da ich bis vor knapp 2 Monaten noch davon ausgegangen bin, nur unter Depressionen zu leiden, hab ich für mich immer versucht mich charakterlich davon abzugrenzen. Das heißt ich war ich und die Depressionen kommen von Extern und machen was mit mir aber haben eigentlich nichts mit mir zu tun.

    Seit der Diagnose ADS hat sich das irgendwie etwas über den Haufen geworfen da die Seite der "Positiven" Symptome einfach ziemlich viel Teil von mir ist. Ich liebe es dass, wenn ich es mal schaffe etwas anzufangen was mich begeistert, ich 5 Stunden daranbleiben kann ohne müde, demotiviert oder gelangweilt zu werden (leider auch ohne hungrig oder durstig zu werden). Aber mit den schnellen Stimmungsschwankungen komme ich sehr schlecht zurecht. Oder allgemein das Gefühl, auf das was mein Kopf gerade macht nur zweitrangig Einfluss zu haben...

    Und jetzt weiß ich irgendwie nicht mehr richtig wo ich jetzt aufhöre und ADS/Depressionen jetzt anfangen. Oder ob das alles ich bin oder überhaupt...

  7. #17
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 11

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Komisch. War lange nicht hier (bin Foren-Muffel) und das erste Thema, das ich auftue, ist das, was mich vor drei Tagen massiv beschäftigte. Ich habe keine Eindeutige Diagnose bekommen. Nach Auswertung der Zeugnisse meiner Kindheit (und des Tests), hatte ich damals 50 von 30 Punkten (was heißt das eigentlich?). Für mein Erwachsenenalter besteht aber keine ausreichende Grundlage für eine Diagnose. Verdacht auf Restsymptomatik und Probebehandlung mit einem Medikament, mit dessen Wirken eine Diagnose einher ginge. (Ohne Wirkung gibt es auch keine Diagnose und ich bin einfach nur daneben - nichts Neues also). Jetzt frage ich mich, ob die Medis, sollten sie wirken, wirklich einen anderen Menschen aus mir machen... ich hoffe nicht. Es ist zwar ziemlich anstrengend nach außen gelassen zu bleiben, während im Kopfkino Mord und Totschlag herrschen und mit jeder entschärften A-Bombe zwei weitere auslösen wollen, aber irgendwie hat man sich ja damit arrangiert.

    Bin die Tage (auch aus anderen Gründen) extrem reizbar, dünnhäutig und echt bissig. Sitze zwischen zwei Stühlen. Ruhiger werden, etwas mehr entspannen... klar, warum nicht? Und all die guten Dinge, die an all die schlechten gekoppelt sind? Was passiert damit? Die (von Maggy glaube ich) geschilderte Freude, Fröhlichkeit und Offenheit... wird diese Seite (der Gegengewicht-Kontinent) an mir leiden? Kippe ich dann? Leichte Depression, hieß es, nicht behandlungswürdig, hieß es. Daumendrücken, dass meine Ärztin sich nicht irrt. (Der Test war viel kürzer als gedacht und irgendwie sehr unpersönlich. Hat das was zu bedeuten?)

    Herrje... morgen geht es los. Tag eins von max. 42.

  8. #18
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Jonamb schreibt:
    Ich finde das ein total spannendes Thema, mit dem ich mich in letzter Zeit viel beschäftigt habe.

    Da ich bis vor knapp 2 Monaten noch davon ausgegangen bin, nur unter Depressionen zu leiden, hab ich für mich immer versucht mich charakterlich davon abzugrenzen. Das heißt ich war ich und die Depressionen kommen von Extern und machen was mit mir aber haben eigentlich nichts mit mir zu tun.

    Seit der Diagnose ADS hat sich das irgendwie etwas über den Haufen geworfen da die Seite der "Positiven" Symptome einfach ziemlich viel Teil von mir ist. Ich liebe es dass, wenn ich es mal schaffe etwas anzufangen was mich begeistert, ich 5 Stunden daranbleiben kann ohne müde, demotiviert oder gelangweilt zu werden (leider auch ohne hungrig oder durstig zu werden). Aber mit den schnellen Stimmungsschwankungen komme ich sehr schlecht zurecht. Oder allgemein das Gefühl, auf das was mein Kopf gerade macht nur zweitrangig Einfluss zu haben...

    Und jetzt weiß ich irgendwie nicht mehr richtig wo ich jetzt aufhöre und ADS/Depressionen jetzt anfangen. Oder ob das alles ich bin oder überhaupt...

    Das war bei mir ähnlich, ich habe ja auch jahrzehntelang gedacht, ich habe Depressionen. Und erst habe ich auch außerhalb von mir nach den Gründen gesucht, mit der Zeit aber außerhalb und innerhalb, um alles zu bearbeiten und zu erleichtern. Und die ADHS-Diagnose brachte dann auch bei mir einen neuen Durchbruch vor 4 Jahren. Es brauchte einige Zeit, um zu erkennen, was depressiv ist und was ADHS, aber ich habe ein Gespür dafür bekommen und ich habe auch gemerkt, dass ich wirklich beides habe, also nicht die Behandlung des einen das andere verbessert. Das ist aber bei jedem anders und das muss jeder zusammen mit seinen Ärzten und Therapeuten für sich erspüren. Dazu brauchte es bei mir viel Zeit und Selbstbeobachtung, da ja sowieso die Verhaltensänderung auch die halbe Miete bei ADHS ist.
    Ich denke aber dennoch, dass sich meine Depression in meiner Biografie als Folge durch die ADHS-Probleme entwickelt hat. Nun ist sie aber da und nicht zu ignorieren und wohl auch chronisch wie es ausschaut.

  9. #19
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Der Auslöser für Depressionen kommt sicher von Außen, aber die Depression mE.nicht. Die Umwelt ist für die eigene Hypersensibilität und Stressbewältigungsfähigkeit nicht verantwortlich. Das liegt beim Individuum wie es damit umgehen kann.

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: AD(H)S Symptom oder Charakter??

    Sunpirate es kommt wirklich ganz auf die Depression an. Es gibt ja auch rein reaktive Depressionen.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult und Charakter
    Von Tanta Tania im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 13:08
  2. ADS-Symptom oder was anderes?
    Von Tremolo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 02:09
  3. Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)
    Von Octoroo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 1.11.2012, 19:16

Stichworte

Thema: AD(H)S Symptom oder Charakter?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum