Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    In einem Buch, welches ich gelesen habe geht die Autor(in) davon aus, dass jeder AD(H)S'ler unruhig ist. Bei den Einen ist es eine beständige innere Unruhe, andere sind auch äusserlich Unruhig. Extrovertiert und introvertiert halt. Aber wie auch immer man die verschiedenen Erscheinungsformen von AD(H)S nennen mag, sie können so verschieden sein, wie die Menschen selber.

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Wie schon die anderen geschrieben haben, läßt sich diese Unterteilung in Hypos und Hyper nicht so richtig wissenschaftlich bestätigen, aber so für den "Hausgebrauch" finde ich diese Unterscheidung schon praktisch.. einfach weil sich Teile der Problembereiche komplett unterscheiden können... z.B. bei Hypos wird die Antriebslosigkeit eine viel größere Rolle spielen als bei den Hypies. Bei den Hypies ist oft Sport die erst Wahl der Mittel bei irgendwelchen Probleme und Hypos wird dann Sport nur noch die letzte Kraft rauben.. (gut, man müßte das natürlich differenzierter betrachten, um welche Sportart es geht.. bei Hypies sind es dann die Sportarten wo man sich gut auspowern kann und für die Hypos dann eher solche Sportarten wo man sich nicht so auspowern muss)

    Oder z.B. bei SHG Treffen... die Hypies müssen ausgebremst werden, damit andere auch mal zu Wort kommen und den Hypos hingegen muss man dann eher jedes Wort aus der Nase ziehen..

    Ich bezeichne mich auch immer als Hypo, aber natürlich habe ich auch hyperaktive Anteile.. und wer weiß, in wie weit meine hypoaktiven Verhaltensweisen mehr auf Ängsten und negativen Gedankenkreiseln zurück zu führen sind als auf eine tatsächlich existierende Ausprägung..

  3. #13
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Bei mir wechselt das auch. Ich bin eher hyperaktiv, wenn ich aber eine Null-Bock-Phase habe, kann ich mich zu nichts aufraffen und hänge nur rum.

    Wie sieht denn das bei euch mit dem Symptomwandel vom Kind zum Erwachsenen aus? Ich war als Kind eher hypoaktiv (verträumt, ständig am Lesen, schüchtern) und bin jetzt als Erwachsenen total hyperaktiv. Geht das noch jemandem so?

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Chaotin!? schreibt:
    Bei mir wechselt das auch. Ich bin eher hyperaktiv, wenn ich aber eine Null-Bock-Phase habe, kann ich mich zu nichts aufraffen und hänge nur rum.

    Wie sieht denn das bei euch mit dem Symptomwandel vom Kind zum Erwachsenen aus? Ich war als Kind eher hypoaktiv (verträumt, ständig am Lesen, schüchtern) und bin jetzt als Erwachsenen total hyperaktiv. Geht das noch jemandem so?
    Nicht ganz, aber ich habe heute auf jeden Fall hyperaktive Phasen, die ich als Kind glaube ich nicht hatte. Zumindest nicht im Sinne von starkem Bewegungsdrang und endlos-Gesabbel.

  5. #15


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Ich konnte als Kind mit Tagträumereien den Tag verbringen,
    habe viel gelesen und konnte selbstversunken stundenlang
    malen. Sprach man mich an, habe ich oft nicht reagiert.
    Einerseits.
    Andererseits habe ich auch wilde Sachen gemacht, wie von der
    Mauer auf Kühe zu springen, um sie zu reiten, auf Bäume
    geklettert und sie zum schwingen gebracht, aus hohen
    Höhen gesprungen, so hoch es ging geschaukelt und Unsinn
    gemacht, Wutanfälle bekommen, den Unterricht manchmal gestört
    und manchmal ganz angepasst gewesen.

    Ich kann immer noch tagträumen, aber nicht mehr so intensiv.
    Ich bin nicht mehr so vertieft beim Lesen.
    Ich schwanke oft zwischen Antriebsproblemen und Aktionismus.
    Manchmal bin ich auch für eine Weile ausgeglichen. Ich kann mich meist
    nicht leiden, wenn ich keinen Antrieb habe. Das nervt mich. Ich fühle mich
    wie in einem Kokon und das Hirn summt schwammelig vor sich hin.
    Wenn ich aktiv bin, fühle ich mich besser, aber oft übertreibe ich dann auch.
    Dann bin hibbelig und will mich dringend bewegen, am Liebsten mit anderen,
    z.B. beim Badminton oder so. Ich kann z.B. die ganze Nacht durchtanzen (gut
    inzwischen eher nur noch die halbe Nacht)

    Mit Mph ist das etwas besser geworden und mit Vit.D3 (hat meine Grundstimmung
    verbessert und ich bin weniger antriebslos). Ich kann meine zu hohe Aktivität
    besser stoppen und finde leichter in Arbeiten hinein. Dies klappt aber am Besten
    wenn ich nicht zu viel Freizeit habe. Dann fährt mein Hirn in eine Art stand by runter.

    Laut Arzt bin ich ein Mischtyp.

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Meine Ärztin hat gar nicht gesagt, welcher Subtyp ich bin... alles was sie gesagt hat war: "So ein eindeutiges Ergebnis habe ich selten gesehen!"

    Ich bin defnitiv der Mischtyp.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    lost_inside schreibt:
    Nicht ganz, aber ich habe heute auf jeden Fall hyperaktive Phasen, die ich als Kind glaube ich nicht hatte. Zumindest nicht im Sinne von starkem Bewegungsdrang und endlos-Gesabbel.
    So ist es bei mir auch, ein Hypie war ich als Kind definitiv nicht. Auch jetzt richtet sich die Hyperaktivität eigentlich ausschließlich nach innen. Ich bin dann so angespannt, dass ich manchmal das Gefühl habe ich krieg keine Luft und dann erst mal ganz tief Luft holen muss. Endlos-Gesabbel gibts bei mir gar nicht.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Erkennbare "Reinformen" wirst du so oder so nur bei recht kleinen Kindern finden. Das Träumerchen, der Zappelphilipp usw...

    Erwachsene Menschen sind sozialisiert und konditioniert. Mein Vater ist ein Zappler, aber in einer Zeit aufgewachsen, da das gewaltsam bestraft wurde. Einfach mal im Unterricht aufstehen, hätte den Rohrstock bedeutet. Er hat es zwangsweise gelernt. Nörgelig wird er trotzdem, wenn er 2 Stunden sitzen muss

    Ich KANN "flippen", also anfangen Kerzen im Restaurant auseinander zu nehmen, Papier zu zerreißen, 5x aufs Klo gehen nur um aufzustehen usw...Ich bin erwachsen, ich KANN mich auch zusammenreißen...dann starre ich eher vor mich hin.
    Trotzdem habe ich ein klares H.

    Ich würde sagen - es ist etwas in mir. Wenn die motorische Unruhe nicht abgeleitet wird, durch Sport, Spaziergänge, Yoga usw... dann zuckt alles an mir und ich werde unleidlich. DAS haben die Erwachsenen ohne H in meinem Umfeld so nicht.

    Übrigens interessant finde ich Jugendliche mit dem H - die keine Kinder mehr sind und nicht einfach aufstehen und rumrennen, sich aber mit der Zeit so auf dem Stuhl verbiegen, dass sie sich fast darum wickeln
    die ohne H werden nur genervt und folgen einfach dem Gespräch nicht mehr.

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Junie schreibt:
    Erkennbare "Reinformen" wirst du so oder so nur bei recht kleinen Kindern finden. Das Träumerchen, der Zappelphilipp usw...

    Erwachsene Menschen sind sozialisiert und konditioniert.
    Kann ich so nicht bestätigen und würde ja auch eher für eine Anpassungsstörung oder Störung des Sozialverhaltens sprechen. Ich erlebe sowohl Hyper als auch Hypo, die das eben nicht trainieren/ konditionieren können, und wenn dann nur bedingt. Deswegen gibt es ja die extremen Einschnitte/ Auffälligkeiten in der Vita. Das hat eben beim vorwiegend unaufmerksamen Subtyp NICHTS mit genervt sein zu tun. Das passiert ja eben auch in Situationen wo man eigentlich "dabei" sein will.

    Auch im Erwachsenenalter kann man sehr gut unbehandelte vom vorwiegend unaufmerksamen und vom impulsiv/hyperaktiven Typus erkennen. Es kommt halt auf den Schweregrad an.

  10. #20


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?!

    Sicher gibt es auch dieses Genervtsein, aber bei mir ist es so,
    dass ich dann einfach wegträume und plötzlich merke, dass ich
    nicht zugehört habe.
    Mein Vater und mein Onkel mussten früher oft schon zu Beginn
    des Unterrichts vortreten, die Hände austrecken und wurden dann
    mit einem Stock schon für ihre Anwesenheit verhauen. Sie waren
    impulsiv und haben immer irgendwelche Streiche gespielt. Das hat
    aber nicht dazu geführt, dass sie heute nicht mehr aufstehen oder
    gedanklich herumspringen wie die Wilden
    In Situationen, wo es dringend erforderlich ist, kann man das zwar,
    aber dann schaltet man eben ab oder verwickelt sich im Stuhl

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Abgrenzung und AHDS
    Von Junie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.02.2013, 18:45
  2. Hyper oder Hypo...Ich denke, ein wesentlicher Unterschied!
    Von Ani im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 19:08
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 22:47
Thema: Abgrenzung zwischen Hyper und Hypo?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum