Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 41

Diskutiere im Thema Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Tut mir leid, aber ich gehöre zu denen, die das weder tun noch mögen. Wem's hilft... Ich für meinen Teil finde das sehr irritierend weil ich mich dann immer angesprochen fühle wenn ich nicht sehe, dass wer vor sich hin brabbelt. Ist nicht böse gemeint aber mich lenkt das total ab. Besonders in der Arbeit finde ich das schlimm, ich kann mich dann nicht mehr richtig konzentrieren....Wenn ich mit mir rede dann in Gedanken aber nicht laut. Irgendwer hat mal behauptet Selbstgespräche gehören zur geistigen Gesundheit, wenn das stimmt, bin ich eben irre...

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Es ist ja auch gut, wenn es nicht jeder macht. Wie würde man sonst zurechtkommen, jedermensch der sagt was er denkt
    Ich persönlich fixiere mich damit auf einem Gedankengang, wo ich sonst abschweifen würde -nicht mal in Umgebungen mit viel Lärm, sondern eher in stilleren, für mich halt. Und ich tue sowas nicht nur weil es mir Spass macht, sondern zT auch unabsichtlich, um bei der Sache zu bleiben. Was man denkt und gleichzeitig hört, fördert zuviel Aufmerksamkeit um das Alpha hinterm Fenster zu beachten.

  3. #13
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Oh ja, für Selbstgespräche und Lautes Denken bin ich auch absOluter Spezialist!!!! Ich stehe sogar Abends vorm Spiegel und red noch mit mir selbst teilweise, schon halb verträumt ohne es direkt zu merken, ich denke auch mir hilft es definitiv bei der Konzentration, mal ein Gang runter zu schalten und so.....
    Konzentriertes Lesen geht bei mir sogar seltsamer Weise auch fast nur laut und auch nur wenn ich dabei rumlaufe und die Hände noch zu den Worten bewege, dann kreig ich manchmal echt auf die Reihe was ich lese, das mit den Händen zur Konzentrationshilfe hat meinen Lehrern in der Schule bei Referaten immer sehr gut gefallen, sie fanden es so "Lebendig"....

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 520

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Beeker schreibt:
    Tut mir leid, aber ich gehöre zu denen, die das weder tun noch mögen. Wem's hilft... Ich für meinen Teil finde das sehr irritierend weil ich mich dann immer angesprochen fühle wenn ich nicht sehe, dass wer vor sich hin brabbelt. Ist nicht böse gemeint aber mich lenkt das total ab. Besonders in der Arbeit finde ich das schlimm, ich kann mich dann nicht mehr richtig konzentrieren....Wenn ich mit mir rede dann in Gedanken aber nicht laut. Irgendwer hat mal behauptet Selbstgespräche gehören zur geistigen Gesundheit, wenn das stimmt, bin ich eben irre...
    Mir ist kürzlich aufgefallen, dass ich genervt reagiert habe, weil mein Mann mehrfach gefragt hat: "Was?", oder eben "Häh?"...
    Schließlich hatte ich gar nicht mit ihm gesprochen, sondern nur infolge meiner Gedanken geseufzt oder laut geatmet oder gegrummelt, na ja oder viiiiieelleicht auch maaal ein paar leise Worte formuliert .

    Sein Fragen war in dem Moment für mich tatsächlich lästig, weil mein Gedankenfluss durch´s Antworten müssen unterbrochen war.

    Und nicht, dass ich falsch verstanden werde: Ja, natürlich ist es mir so lieber, als wenn ich im umgekehrten Fall tatsächlich mit ihm spreche und dann KEINE Reaktion kommt !

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Romina schreibt:

    Und nicht, dass ich falsch verstanden werde: Ja, natürlich ist es mir so lieber, als wenn ich im umgekehrten Fall tatsächlich mit ihm spreche und dann KEINE Reaktion kommt !
    Ja, und genau das finde ich eben so irritierend und anstrengend. Privat kann man das noch eher ignorieren und das ist es weniger dramatisch, aber in der Arbeit macht mich sowas fertig. Ich hatte mal eine Kollegin die den ganzen Tag mit sich selbst gesprochen hat und irgendwann hab ich sie komplett ignoriert. Das tat mir dann auch leid, aber es ging nicht anders. Ich tu mir dann schwer zu unterscheiden wann ich gefragt werde und wann nicht.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Ich mache das auch am liebsten wenn niemand dabei ist, ich will ja nicht für verrückt erklärt werden aber es hilft mir sehr. Wie oft habe ich auf dem Weg vom Wohnzimmer in die Küche (5m) vergessen was ich holen wollte? Da spreche ich doch lieber mit mir selbst


    Ach ja, übrigens! Man muss nicht immer schlecht über sich selbst reden oder schmipfen! Das sollte man eigentlich gar nicht tun. Seit ich mit Selbstliebe angefangen habe (z.B. das Buch Love yourself like your life depends on it) und mich mit dem law of attraction beschäftige, spreche und denke ich tagtäglich von morgens bis Abend sehr positiv über mich und Mann, fühlt sich das gut an! Wir AD(H)s'ler wollen ja alle immer wieder täglich x-Mal gelobt werden. Warum also bitte nicht mit sich selbst anfangen?

    Probiert's aus, das tut unendlich gut!
    Geändert von Steggl (11.03.2015 um 09:42 Uhr)

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Ich bin auch ein "Alleinunterhalter". Ich mache das ganz automatisch und ohne drüber nachzudenken, aber eigentlich meistens, wenn ich alleine bin. Mir hilft das auch, gedanklich bei der Sache zu bleiben und mich zu fokussieren. Ich hab aber beobachtet, dass das viele Menschen machen, auch Nicht-AD(H)S'ler. Von daher glaube ich nicht, dass das besonders ungewöhnlich oder schlimm ist.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Die ,, Normalen " machen das doch auch alle. Uns fällt es wahrscheinlich
    nur besser auf. Wir brauchen das halt um unseren Fokus zu behalten.
    Ich denke es liegt daran, dass Reden mehr Zeit beansprucht als Denken.
    Sozusagen: Mit angezogener Handbremse fahren.

  9. #19
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.123

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Ich denke ebenfalls sehr oft laut,es hilft mir, wie schon geschrieben wurde gedanklich bei einer Sache zu bleiben und / oder Dinge nicht zu vergessen.@Wurstkäse ich bin ganz deiner Ansicht und ergänze dass mMn. die Selbstgespräche unserem Denken eine klarere Struktur geben.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken

    Ich red recht oft mit mir, phasenweise sogar sehr ausgiebig mit dem Spiegel. Ich spiel dann ganze Szenarien durch.

    Wenn ich so durch die Stadt geh, erwisch ich mich manchmal auch wie ich meine Gedanken zu quatschen bringe
    und hoffe dann innigst das niemand mein demenzartiges Mundbewegen gesehen hat – es ist mir natürlich furchtbar peinlich dann.

    Wobei, das mit meinem Spiegelbild reden, dafür schäm ich mich eigentlich überhaupt nicht, würde es aber ausserordentlich, wenn ich quasi inflagranti "erwischt" würde.


    Ob das durchgeknallt ist oder nicht, das weis ich nicht, jedoch kann ich es oft nicht lassen … es tut mir sogar recht gut manchmal.

    Jedenfalls bin ich mir auch sicher, das ich bei weitem nicht der einzige bin, der so was macht.
    Viele, die man das auf der Strasse machen sieht, sind oft schon recht schräge gestalten.

    Zu meiner Beruhigung habe ich aber mittlerweile festgestellt: es ist ein Phänomen das sich durch alle Schichten und Altersgruppen zu zeigen scheint.

    Darum: Fröhliches gequatsche.
    Wenn halt niemand da ist, der mir zuhören mag, was soll ich denn machen?

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mitschüler lästern über mich wegen lautes Denken :-(
    Von Purple im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 2.10.2014, 00:10
  2. "Exekutive-Funktions-Defizit" und euer magisches Denken
    Von zlatan_klaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 3.12.2012, 01:17

Stichworte

Thema: Nur meine Marotte? Selbstgespräche bzw. "lautes" Denken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum