Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Diskutiere im Thema Überforderung durch Unterforderung? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Listen schreiben habe ich auch eine Weile gemacht, habe auch am Anfang gedacht ist ne super Idee. Habe auch gut was weggearbeitet darauf.

    Dann habe ich immer gedacht: Das schreibst Du auf die LIste, das, das und.....

    Beim Denken ist es dann geblieben, weil ich ja den Hintern nicht hoch bekomme und antriebslos bin. Wenn ich in einer Hochtourenphase bin geht es ja gut, aber da komme ich zur Zeit ohne vollen Terminplan nicht hin.

    Aber wie bekomme ich meinen Terminplan voll ohne mich zu bewegen? Da beißt sich die Katze in den Schwanz (oder eher der Hund? So fühle ich mih manchmal: wie ein Hund der seinen Schwanz jagt).

    Wenn ich auf Touren bin brauche ich zuweilen nicht mal ne Liste, um alles hinzubekommen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Hallo as...

    persönlich halte ich dies für ein eher notwendiges Auf und Ab des Aktivitätsverhaltens (Phasenweise), da nach Zeiten sehr hoher Aktivität auch entsprechende Ruhe- und Erholungszeiten notwendig sind, um den Organismus nicht zu überfordern.


    Problematisch ist dies m.E. i.d.R. nur deshalb, weil die Umwelt von uns Kontinuität erwartet, welcher dieser Rythmus nicht wirklich entspricht.


    Da ich meine Aktivitäten durch meine Selbstständigkeit bedingt frei einteilen kann, stört mich diese Diskontinuität nicht mehr so.

    Allerdings gibt es auch bei mir Dinge, wo ich an Kontinuität gebunden bin .... z.B. wenn ein Projekt in Arbeit ist, eine Baustelle läuft usw.


    Hier kompensiere ich mit unterschiedlichen Aktivitäten.

    Das bedeutet, ich habe so viele freiwillige Verpflichtungen und Interessen, dass ich mir bei Bedarf "eigene Motivation"/"eigenen Druck"/"eigene Zwänge" in anderen Bereichen aufbauen kann, um so dann letztlich auch in den "normalen" Verpflichtungen (Beruf/häusliche Pflichten) bei Bedarf halbwegs aktiv bleiben kann.


    Ich hatte dies einst so "perfektioniert", dass ich über sehr lange Zeiträume (mehrere Wochen/Monate ... z.B. auch eine Woche durcharbeiten mit nur einer Stunde "Schlaf" pro Tag am Schreibtisch) hochaktiv bleiben konnte. Irgendwann stellte ich aber fest, dass es immer schwieriger wurde, dies aufrecht zu erhalten und die Abstürze in die "Nichtaktivität" (wenn kein "Druck"/"Zwang" da war) immer tiefer und länger wurden.

    Auch andere gesundheitliche Nebenwirkungen (totale Kreislaufzusammenbrüche) wiesen deutlich darauf hin, dass dies wohl ein Irrweg war.


    Heute akzeptiere ich diese Phasen und versuche mein Leben und die hieraus resultierenden Forderungen weitgehend daran anzupassen. Nur noch selten (wenn es unbedingt notwendig ist) "vergewaltige" ich meinen Organismus mit der oben genannten Methode, was insgesamt aber meine Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigeit wieder deutlich erhöht hat.

    Lieber Gruß
    andreas

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    @Dori
    Das klingt richtig Interessant, hast du da evtl. einen Link für uns?
    Was die Todo Liste angeht, da benutze ich seit knapp einem Jahr das Tool
    ToDoList - Download - CHIP Online

    Die Software ist FREEWARE und darf weitergegeben werden.

    Gruß

    Jens

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Ok, muss ich mir auch anschauen ...ich dachte immer, dass ist krank, dass ich ständig Listen führen muss für jeden Pups Ablauf. Nicht immer schriftlich, aber gedanklich hab ich immer ne Liste. Sogar fürs tägliche Putzen. Bei mir gibts sogar Zeiteinheiten
    Sprich, viertelstunde Staubsaugen, Viertelstunde wischen, 10 Minuten Lüften inkl. Bettenmachen, usw. Schon krank, oder? Aber bei mir klappts so am besten, ich hab einfach dann das Gefühl, meinen Alltag halbwegs im Griff zu haben. Und ich bin immer mit etwas beschäftigt. Ist für mich nämlich auch schlimm, wenn es keine Struktur gibt. Selbst im Urlaub muss ich zumindest ungefähr wissen, was wir wann an dem Tag machen. Sonst werd ich unausstehlich

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Hej Jens

    Hab mal den link rüberkopiert


    Stndig unter Hochspannung - ZDFinfokanal - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

    bei mir hängt der link manchmal einfach nochmal anklicken dann funktionierts meist
    kannste gleich anschauen

    LG Dori

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    He, das ist ein gutes Thema!

    Ich habe das schon vor Ewigkeiten festgestellt: wenn ich eingedeckt bin mit Arbeit auf der Uni, bin ich echt toll! Und kaum hab ich den ganzen Tag Zeit - und das jeden Tag- was zu lernen, dann ist es aus bei mir. Ich pack dann die einfachen Dinge nicht mehr.
    Ich liebte immer schon diesen Unistress. Wenn der nicht ist, kommt das Gefühl der Langeweile auf, obwohl ich was zu tun hätte. Und dieses Gefühl ist grauslich.
    Bin auch der Mensch mit der Im-letzen- Moment- mache- ich - es - Mentalität.

  7. #17
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Das kommt mir alles sehr bekannt vor.
    Beispiel: Uni-Sprachkurs. Latein. Wir hatten ein Lehrbuch mit ca. 30 Lektionen. Von Anfang an langweilte ich mich, weil nichts schnell genug gehen kann für mich und wenn ich zu langsam denken muss, dann werd ich unruhig und aggressiv und es fällt mir enorm schwer, dazusitzen und still zu sein.
    Nach 3 Wochen hatte ich das Buch zu Ende, statt regulär in 8 Wochen. In dieser Zeit fühlte ich mich richtig gut - morgens Lob des Dozenten, weil ich ja den neuen Stoff schon kannte, (das motivierte), mittags hab ich mich hingesetzt und gelernt. Dieser (selbstauferlegte) ernorme Lernstoff am Tag machte mich richtig ruhig. Wahrscheinlich, weil ich an die Grenze meiner Belastbarkeit kam.

    HAbe ich allerdings zu wenig zu tun, dann brichts Chaos aus ...

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Hallo ihr Lieben,

    mittlerweile hab ich´s raus, dass ich meistens einen Plan für`s Wochenende mache, was ich tun kann ... so steh ich nicht im Leerlauf. Denn auch für mich gibt`s nix grausameres, als am Wochenende ziellos durch die Gegend zu dümpeln und nix vorzuhaben als Kochen, Waschen, Putzen und eben die Kinder versorgen (die sind natürlich auch gelangweilt und knatschen sich dann gegenseitig an).

  9. #19
    Elchtesterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.316

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Hallo,

    ich arbeite seit Jahresanfang mit einer TO-DOLISTE!!! Dieses klappt bei mir aber leider immer nur, wenn noch einmal jemand drauf schaut!!! Ansonsten steht oft zu viel drauf und ich überfordere mich, was mich dann wieder wütend auf mich selbst macht!!! Habe ich aber keine Liste fühle ich mich leer und ungebraucht.

    Nur, dass richtige Maß zu finden? Es ist schwierig und ich denke es gibt auch keine allgemein gültige Regel, was ist richtig und was falsch ist.

    Mein Problem ist, dass egal was ich mache, ich mich immer bewerte!!!
    Mein Körper sagt oft, mach mal Pause, aber mein Kopf sagt du musst!!!

    Und schon weiß, ich nicht mehr weiter.

    Lg
    Skywalker74

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Überforderung durch Unterforderung?

    Hallo ihr,
    kennt ihr es auch dass ein langweiliger monotoner Job der allergrößte Stressfaktor ist?
    Mir geht es gerade so und ich könnte wirklich verzweifeln.
    Eigentlich bin ich seit 10 Jahren selbstständig tätig und dies bekommt mir super. Ich bin dabei irre produktiv, schaffe manchmal an einem Morgen mehr als andere an drei regulären Arbeitstagen. Arbeite mir viel Ideenreichtum, Kreativiät, neuen Impulsen und Konzepten. Dafür arbeite ich natürlich nicht 8 Stunden kontinuierlich am Schreibtisch durch. Auf Achse zu sein, zig Termine, to do Listen, das kann ich dabei auch super, da bekomme ich eher noch einen Energieflash und gehe total aus mir heraus.

    Momentan muss ich aber notgedrungen auch 20 Stunden pro Woche einem normalen Bürojob nachgehen. Das macht mir dermaßen fertig, da die Arbeit zum einen monoton ist und ich sehe, mit welch einer Ruhe und Langsamkeit meine Kollegen (nett, aber eben anders!) im Büro die Stunden mehr oder weniger rumkriegen. Mich macht es wahnsinnig, mein normalerweise sehr hohes Arbeitstempo runterzuschrauben um auf die Abläufe anderer zu warten und dabei noch si zu tun als wäre ich beschäftigt. Dass ich nicht einfach gehen kann wenn ich mein Pensum, das voll und ganz den gestellten Aufgaben entspricht, fertig gestellt habe! Stattdessen muss ich gegen die Uhr arbeiten! Dieses sich-zurücknehmen, bewusst langsam arbeiten, um die 8 Stunden auszufüllen... kennt das jemand von euch? Ich bin anschließend dermaßen platt, völlig aus dem Ruder, könnte nur heulen, essen und mich zuhause hinlegen...

    Die Phase wird zwar zum Glück bald überstanden sein aber jeder einzelne Tag ist seitdem so belastend für mich...

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Traumabehandlung durch EMDR
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.09.2009, 22:32
  2. Schmerzen durch Magersucht...?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 01:26

Stichworte

Thema: Überforderung durch Unterforderung? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum