Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 45

Diskutiere im Thema Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    lass dich nicht kirre machen.
    noch ist alles offen.
    es ist normal das nach den paar fahrstunden noch nicht alles "flüssig" läuft.
    und glaube mir, fahrschulautos müssen ne menge wegstecken. nicht nur von dir.

    thorsten

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Auf dem Verkehrsübungsplatz gibt es übrigens eine Höchstgeschwindigkeit, meistens 30 km/h. Da kann der Beifahrer problemlos das Fahrzeug zum stehen kriegen, eine ordentlich funktionierende Handbremse vorrausgesetzt.
    Von daher rate ich auch von der Benutzung eines Fahrzeuges mit Feststellbremse im Fahrerfußraum ( diverse Mercedes Benz Baureihen ) oder solche mit elektronischer Feststellbremse ( diverse aktuelle VW und Franzosen ) ab.
    Da ist nämlich nix mit abbremsen von der Beifahrerseite.
    Der Verkehrsübungsplatz dient hauptsächlich dazu das anfahren und das schalten, bzw die interaktion von Kupplungspedal kommen lassen, Gas geben etc zu üben. Es hilft eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Fahrzeug zu vermitteln, weil etwas was man immer und immer wieder übt, irgendwann automatisiert wird.
    Von daher sollte man nicht erwarten das ein Nachmittag auf dem Platz Wunder bewirkt.
    Ich will Dich nicht abschrecken aber ich hoffe das Dein Freund ein Vertreter der ruhigen Sorte ist und er sich nicht vor Angst um sein Auto ins Hemd macht.
    Wenn nämlich neben Dir Dein Freund die Krise kriegt und nervös wird oder Dich anschnauzt könnt ihr Euch das ganze auch sparen.
    So oder so wünsche ich Dir viel Erfolg und würde mich freuen von Dir zu hören das Du denn Führerschein hast.
    Lass Dich nicht entmutigen oder verrückt machen!
    Gruß
    Lucky ( der den FS auch erst mit 27 gemacht hat )

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    moin,

    lass dich nicht verrückt machen.

    mach es in ruhe und langsam.

    ich denke, das der satz von deinem freund gar nicht böse gemeint ist. es ist doch so, das wir alle mal (die einen führerschein haben) irgendwann angefangen haben.

    und am anfang wussten bestimmt die wenigsten wie dass alles so genau läuft.

    ich hab meinen mit 18 jahren gemacht, habe ein jahr und drei monate dafür gebraucht, gesamt um die 6000 DM dafür bezahlt.

    und die ersten drei praktischen prüfungen wegen schusseligkeitsfehler verhauen.

    mal mit dem hinteren rechten reifen die ecke der busspurmarkierung überfahren, beim abbiegen.

    oder beim abbiegen den schulterblick vergessen. etc.....

    jedesmal war ich so aufgeregt, das ich alle 10 min anhalten musste, und mir ein gebüch für **kleine jungs** suchen musste.

    am anfang hab ich immer vorher zur beruhigung nen red bull getrunken, und war dann irgendwie noch hibbeliger, dachte aber es beruhigt mich.

    ich hab mich immer davor gefürchtet ins auto zu steigen, weil ich angst hatte, den wagen zu schrotten.

    hätte ich aber gar nicht gebraucht. fahrschulen sind super versichert, und fahrlehrer auch auf extrem situationen trainiert.

    mein fahrlehrer sagte damals, wenn ich die prüfung bestanden, und meinen schein in der tasche habe, soll ich drei tage warten, und dann die erste fahrt alleine machen...

    ich weiss noch wie ich das erste mal in meinem golf 2 sass, und mit 20 durch unser wohngebiet gefahren bin, weil ich einfach angst hatte.

    aber nach ner woche war das vorbei.

    und im ersten jahr bin ich dann 40.000 km nur in berlin gefahren. weil es mir immer mehr spass machte.

    icvh riskiere auch relativ wenig, da ich weiss, das mich der schein 6000 dm, mein damals alles ersparte kostete.
    und ich das nicht nochmal ausgeben möchte.

    ich hab immer, wenn ich gelernt habe, mich danach kurz hingelegt, und ne stunde geschlafen, dann konnte ich es mir besser einprägen.

    so denn viel glück

    LG

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    @purple
    Ich kann mich den anderen nur anschließen -Du mußt einfach nur etwas mehr Geduld mit Dir haben - in habe damals auch ewig gebraucht. und einmal auch geweint, als der Fahrlehrer den geplanten praktischen Prüfungstermin nach hinteh schob weil er meinte ich sei noch nicht soweit

    hat dann alles beim ersten Malgeschafft ..-nur halt länger gebraucht .... wie für fast alles anderes auch



    mein Hauptproblem war immer meine Unsicherheit, die angst mich falsch zu verhalten was dazu führt, dass mein Gehirn blockiert und in überhaupt nicht mehr wußte ..-Einparken der totale Horror ..

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Mach Dir nicht zu viel Druck und lerne in dem Tempo, das Dir gut tut. Und wenn Du mehr Stunden brauchst als andere, was solls? Du musst das anders sehen: jetzt wo Du noch lernst hast Du immer jemanden neben Dir, der wenns braucht eingreifen kann. Das geht mehr wenn Du alleine fährst. Nimm Dir so viele Fahrstunden wie Du brauchst um Dich im Verkehr sicher zu fühlen. Ich selbst hatte über 50, wie viele es genau waren weiss ich nicht mal. Damals als ich dachte ich hätte endlich den Boden raus ging mein Fahrlehrer 3 Wochen in Urlaub und hinterher hatte ich das Gefühl von vorn anzufangen.Klar gibt's immer welche die damit angeben wie wenig Stunden sie gebraucht haben aber jeder ist anders. Und deshalb fahren die später noch lange nicht besser.

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Hallo, nochmal Danke an alle, die mir antworten

    Also, ich hatte jetzt zuletzt am Donnerstag Fahrstunde. Da lief es ein klein bisschen besser, und zum ersten Mal habe ich die volle Stunde (90 Minuten) geschafft. Allerdings war das auch sehr anstrengend für mich, da ich mich nicht so gut und so lange konzentrieren kann wie die meisten anderen. Ich hab dann immer das Gefühl, dass ich kirre im Kopf werde und fahre dann noch schlechter, weil ich in meinem Kopf nichts mehr sortiert kriege. Und das macht mir irgendwie Angst.

    Die Übungen auf dem Verkehrsübungsplatz waren für die Katz, denn ich bin sehr davon überzeugt, dass seine Kupplung nicht richtig funktioniert (aber das glaubt er mir ja nicht, denn bei IHM funktioniert es ja -.-).

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Mach dir nicht soviele Sorgen.
    Als kleiner Tipp:
    Mein Fahrlehrer hat in den ersten Fahrstunden immer die Kupplung mitgetreten und so ein abwürgen verhindert. Als Fahrschüler merkte man das dann wenn plötzlich keine Kupplung mehr zu spüren war. Ich hatte zwar in der Fahrschule keine Probleme, trotzdem passieren Fehler wie Verschalten und Abwürgen am Anfang halt mal.
    Vielleicht solltest du deinen Fahrlehrer bitten das auch zu tun. Hat mir wirklich geholfen, vor allem verzweifelt man dann nicht ganz so weil man ja den Wagen nicht abwürgt.
    Meine Freundin war auch immer total unsicher, aber jetzt fährt sie seit knapp über einem Jahr und fährt wirklich super!
    Lass dich nicht unterkriegen. Wird schon klappen.

    Edit:

    Und wegen dem Beginn einer MPH Therapie.
    Lass dir da von keinem was einreden. Ich nehme seit Januar MPH und vieles in wirklich besser geworden. Jeder hat natürlich andere Probleme. Ich habe hauptsächlich ein Gedächtnis wie ein Sieb gehabt und war innerlich immer unruhig. Durch die Unruhe habe ich eigentlich fast jeden abend 1.5-2 Liter Bier getrunken, damit ich entspannen kann und besser schlafen kann.
    Seitdem ich MPH nehme trinke ich eigentlich gar nichts mehr außer mal ein Bier zum essen. Bin nicht mehr so unruhig. Die Vergesslichkeit ist auch extrem besser geworden.
    Wenn du es probieren möchtest, dann probiere es aus, und wenn es dir hilft ist doch gut.


    Mfg
    Geändert von Verpeilt89 ( 9.03.2015 um 20:56 Uhr)

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Nun, es ist ja nicht so, als ob mein Freund mir verbieten will, MPH zu nehmen. Er ist nur der Überzeugung, dass ich es nicht brauche, da ich ja auch so irgendwie durchs Leben gekommen bin. Wie gesagt, er versteht mich offenbar wirklich nicht. Ich habe auch nie bei ihm ein Interesse beobachtet, sich mal über ADHS schlau machen und irgendwas zu dem Thema z. B. im Internet zu suchen. Ich glaube, ich muss mal Tacheles mit ihm reden...

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Ich habe immer gesagt: "Ich nehme so viele Fahrstunden, wie ich es brauche und bis ich mich besser und sicherer fühle." Auch habe ich mich geweigert, gleich in den Feierabendverkehr einzusteigen und solche hirnrissigen Sachen. Ich bevorzugte den Parkplatz und eine möglichst verkehrsruhige 30er-Zone, bis ich mich in die nächste Stufe traute. Warum immer schnell, wenn man gerade am Anfang einfach viel mehr Zeit braucht um das alles zu sortieren? - Lass dir die Zeit, die du brauchst. Ich war am Anfang das wirklich reinste Chaos und bin bisher unfallfrei unterwegs. Es wird besser, aber es dauert seine Zeit.

  10. #20
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-(

    Was mir dazu noch einfällt - versuch die Fahrstunden möglichst dicht hinereinander zu nehmen

    Je mehr Zeit zwischen zwei Fahrstunden bei mir lag, umso unsicher wurde ich wieder. Ich denke immer, dass es für mich am besten gewesen wäre den Führschein in Ferien/Urlaub als Intensivkurs zu machen, wo ich dann jeden Tag gefahren wäre...

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)
    Von gravel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 01:27

Stichworte

Thema: Erste Fahrstunden - jetzt schon verzweifelt und entmutigt :-( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum