Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    KlaraUnsinn schreibt:
    Es geht nicht darum, ob Lügen ok sind.
    ...
    Es geht um das eigene Gefühl dabei, mal wieder etwas nicht auf die Reihe bekommen oder mal wieder einen Termin mit jemanden vergessen zu haben. Ich fühle mich schlecht,
    musste ich jetzt nochmal enger dranlangdenken ...

    ich lehne mich mal jetzt aus dem Fenster so ganz weit und sage: Es gibt gar nicht "das" ok für Lügen.
    Ich mache die Erfahrung, dass manche es sogar eher tollerieren/mehr oder weniger ok finden, wenn ein enger Freund schwindelt. Weil man ihn doch kennt und wenn dann durch eine Lüge gleich die ganze Freundschaft in Frage gestellt würde, dann könne die Freundschaft ja so dicke nicht gewesen sein.

    Da geht es also schon auch um das Gefühl, weil derjenige ja damit sich selber auch grünes Licht zum Lügen gibt ... auch in engen/engeren Freundschaften.

    Mein eigenes eh schon schlechtes Gefühl wurde/würde durch solche Schwindeleien noch schlimmer ...

    Übersetzt lauten dann meine letzten beiden Absätze: wenn ich in einer Freundschaft lüge, dann würde es für mich bedeuten, dass dann schon an der Freundschaft was faul ist. Da müsste man sich ggf im Detail anschauen, worum es ging - aber je weniger ich emotional beteiligt bin, um so weniger habe ich ggf Skrupel, "zu meinem eigenen Vorteil zu argumentieren".
    Will außerdem heißen, dass ich dann, ggf je nach Lüge, auch von gleich auf jetzt einen Menschen aus meinem Leben streichen würde/gestrichen habe ...

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 543

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    habitbreaker schreibt:

    Hm ... mir fällt gerade noch ein, dass es für mich noch ein Unterschied ist, ob es um mein privates oder mein berufliches Umfeld geht. Im Beruf kann ich damit recht pragmatisch umgehen - im privaten ist es um so schlimmer ... und noch schlimmer, wenn ich die Person auch noch ansonsten sehr mag und dann entscheiden muss, aus Misstrauen einen bestimmten Abstand zu nehmen.
    Das sehe ich genauso
    Wobei ich sagen muss, dass ich selbst eigentlich immer und in allen Lebensbereichen versuche Schummeleien und Ausreden soweit möglich zu vermeiden.
    Geht nicht immer, aber wenn ich merke, dass die totale Ehrlichkeit gerade nicht passt und nichts zu sagen auch keine Option ist, dann versuche ich
    so nah wie möglich an der Wahrheit zu sein, bzw. so zu "schummeln" dass es keine echte Lüge ist... also ein wenig halbwahr durchgemogelt


    Für mich ist Ehrlichkeit sehr wichtig, einfach, weils das Leben leichter macht.
    Ich kann mir ein schlechtes Gedächtnis leisten, muss mir keinen Kopf machen, wenn ich in meiner Verpeiltheit nicht mehr weiß, was gerade gesagt wurde
    Es gibt mir in gewisserweise ein sicheres Gefühl meinen Mitmenschen gegenüber, wenn Ehrlichkeit herrscht, da weiß ich, woran ich bin, kann reden, wie es mir gerade inden Kopf kommt.
    Natürlich ist klar, dass manche Wahrheiten ein wenig "nett verpackt" sein müssen, oder eben glatt verschwiegen, nämlich dann wenns jemanden verletzen könnte.
    Ausreden versuche ich zu vermeiden, wenn ich was verpeilt hab, dann steh ich dazu.
    Manchmal merke ich aberm dass ich doch versuche mich zu rechtfertigen, das geschieht, wenn ich merke, dass trotz großer Anstrengung etwas nicht so richtig geklappt hat,
    dann möchte ich durch meine Rechtfertigung wenigstens zum Ausdruck bringen, dass ich mir große Mühe gegeben habe.
    Das ist so, weil andere meist keine Ahnung davon haben, wie schwer es sein kann, etwas zu tun, wenn man es partout nicht schafft, den Kopf bei der Sache zu haben (bzw dabei zu halten).

    Noch ein Argument für Ehrlichkeit ist für mich:
    da ich selbst es so gar nicht mag, angelogen zu werden, möchte ich es auch nicht tun.
    So wie ich es selbst gerne hätte, dass andere sich mir gegenüber verhalten, so muss ich doch erstmal selbst sein, denn nur das kann ich erwarten, was ich selbst zu geben bereit bin.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    Hallo mmmmmmmhhhhß???? Ja da muss ich lange nachdenken . Ich hasse Lügen und bin ein solch großer Wahrheitsfanatiker ,ich kann garnicht sagen WIE OFFT ich dadurch schon in ein Fett Napf getappt bin oder selbst vor allem Nachteile geerntet habe . ich sag sogar die Wahrheit wenn ich weiß das es meinen Kopf und Kragen kostet und auch wenn es gar nicht nötig wäre . Nur für Andere Mensch da lüge ich doch !!

    Um sie nicht zu verletzten würde ich die Wahrheit umschreiben oder weg lassen ..

    von all dem was ich gerade geschrieben habe ist nur 50% die Warheit!! denn ich glaube wir lügen auch unbewusst ständig und wenn man ADS hat ist man GEZWUNGEN zu flunkern . auch wenn man das nicht gerne macht . Ich hasse es tatsächlich, aber ich unterscheide vor allem ob ich mit einer Unwarheit anderen keinen Schaden zu füge oder doch . Ich füge dann lieber mir selbst den Schaden zu ..

    Das ist die Warheit!!

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    Ich greif schnell und "gerne" auf Ausreden/Lügen zurück. Gerade wenn ich irgendwo zu spät komme hab ich ruck zuck, eine nicht selten total erfundene Story parat.

    Solche Flunkereien stören mich auch bei anderen nicht. Finds halt manchmal lustig was der ein oder andere für glaubwürdig hält.

    Sauer wird ich nur wenn mein Mann mich anflunkert. Das hat eine andere Qualität! Dem will ich blind vertrauen können.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    ich kann nicht mehr lügen.
    aber ich finde immer die passenden worte in meinem wort archief.
    gepaart mit einer guten formulierung komme ich meistens durch.
    und wenn nicht, stehe ich dazu.

    thorsten

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    Ich kann auch nicht lügen, ich bin aber um keine Ausflucht verlegen, ich weiß auch nicht warum. Vielleicht wegen meinem mangelnden Selbstwertgefühl wegen des Wissens um meine Schwächen...?

    Mein größtes Problem ist allerdings dass ich nichts für mich behalten kann. Ich werde oft als "Tratschweib" bezeichnet weil ich mit meinen Freunden und Familie eigentlich alles teile und meine Ex-Partnerin versteht das nicht, sie sieht das als Verrat. Ich habe das allerdings immer als "Offenheit" bezeichnet. Kennt ihr das auch??

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    Steggl schreibt:
    Mein größtes Problem ist allerdings dass ich nichts für mich behalten kann.
    habe ich kein problem mit. mein gedächtnis eine sache für sich.
    du kannst mir was erzählen, was ich morgen vergessen habe.
    aber sachen die mir "wichtig" sind, vergesse ich nie.
    so wie der produkt key von windows98.

    thorsten

  8. #18
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch?

    Irgendwie denken die meisten ich suche mir ausreden, was meistens ein schmunzeln zur Folge hat und ich das Gefühl habe, die halten mich nicht vor voll


    Was kann ich dafür, dass das Telefon den Geist aufgegeben hat und ich deswegen nicht anrufen konnte?

    Das ich meine Sachen wirklich vergessen habe und nicht einfach nicht gemacht habe?

    Das ich eine halbe Stunde zu spät da bin, weil ich die blöde Tür nicht aufbekommen habe?



    Ich bin nunmal schusselig und etwas chaotisch



    Klar, ich hätte auch eine Mail schreiben können oder vom Handy telefonieren aber soweit denk ich in dem Moment nicht

    Aber hin und wieder flunkere ich schon (oder schummeln in spielen) aber dann so, das das keiner mitbekommt

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Das sind doch zwei verschiedene Krankheiten!! Oder etwa doch nicht????
    Von Unlucky im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 17:25
  2. ADHS- und doch keine Gemeinsamkeit?
    Von Erna im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 19:05
  3. Doch keine Genschäden durch Ritalin und co
    Von Sally im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 13:22
Thema: Schummeln, flunkern, lügen, um keine Ausrede verlegen - Oder doch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum