Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?!

    Hallo,

    ich habe ein Problem, dass mich schon immer beschäftigt.

    Ich hab ein verdammt schlechtes Gedächtnis meiner Meinung nach. Vor allem auch was Kindheitserinnerungen angeht. Ich hab das Gefühl da ist so unglaublich viel weg.

    Z.B. war ich schon 8 als mein Bruder geboren ist. Da sollte ich mich doch dran erinnern können wie er so "groß geworden" ist. Aber mir fehlt da fast alles. Wie er angefangen hat zu sprechen, zu laufen oder solche Sachen. Alles weg Und das ist nciht alles, das soll nur mal als Beispiel dienen. Wenn mir Freunde dann von diesem oder jenem mal erzählen fällt es mir öfter auch wieder ein, aber von allein wäre ich da nie wieder drauf gekommen, oft ist es aber weiterhin "weg".


    Das zieht sich so durch mein Leben und es ärgert mich mittlerweile maßlos, weil ich das Gefühl habe, dass es seit der Depression immer schlimmer wird. In der Klinik erzählte mir meine Zimmernachbarin von einem sehr schlimmen Ereignis in ihrem Leben. Wir sind mittlerweile sehr gute Freundinnen und letztens kamen wir auf dieses Thema udn als sie plötzlich von sich damit anfing fiel es mir wieder ein...und ich dachte nur "AYAPAP!!!!! SOWAS DARFST UND KANNST DU DOCH NICHT EINFACH VERGESSEN!" , stellt euch vor sie wäre aus allen Wolken gefallen, wenn ich da iwie "unsensibel" dran gegangen wäre....ich hab natürlich so getan als hätte ich es nicht vergessen...


    Und nun ist es so, dass ich eine Therapie mache, mit einer super Therapeutin. Ich finde ich lerne da so unglaublich viel über mich, meine Verhaltensmuster usw...aber ich vergesse das alles wieder so schnell.
    Hinterher aufscheibend enk ich jedes Mal. Aber danach bin ich so fertig und muss noch im Zug nach Hause pendeln und zu Hause vergess ich es dann und denk später dran oder vergesse es ganz aufzuschreiben. Und dann ist es fast wie ausgelöscht.

    Ich find das so blöd, weiß mir aber gar nicht zu helfen. Tagebücher hab ich immer mal wieder angefangen, aber ich werd iwie nicht warm damit und lass es dann recht schnell wieder, weil ich es auch iwie als "Last" empfinde.



    Wie ist das bei euch? Geht es nur mir so? Was tut ihr dagegen?


  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    DAs mit dem schnellen Vergessen von dem in der Therapie besprochenen Sachen kenne ich leider nur zu gut... natürlich fällt es einem in der nächsten Sitzung irgendwann wieder ein...

    ... ich sehe es weniger als vergessen, sondenr mehr als Problem, dass bestimmte Gedächnisinhalte eben nur situationsbedingt aktiviert werden... und bei einer Therapie ist dann halt immer nur mal während der Sitzung...

    Dabei ist eigenltich mein Gedächtnis gut... ich denke eigentlich scon alle Termine ..

    Mir hilft es dann am besten, indem ich versuche die Situation bewußt wachzurufen.. dass man sich einfach nochmal die Sitzung wachruft... wenn einem vom Gespräch nichts einfällt, dann versucht sich eben andere Sachen zu erinnern wie was die Therapeutin anhattte oder was einem auf dem Weg dorthin passiert ist, welche Geräusche die Tür zum Sitzungsraum macht usw.. Dann fällt mir nach und nach alles wieder ein....


    .... nur leider... ist es eine Technik, die ich bewußt anwenden muss... und meistens eben schlichweg vergesse

    Deshalb versuche ich, mir das als Ritual anzutrainieren... also dass ich mich einmal am Tag in Ruhe an meine Tagesplanung heransetzt , meine Notizen durchgehe, überlege, welche ToDos anstehen usw.


    Also geht vielleicht etwas in Richtung von der buddistischen Achtsamkeit...

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    Ayapap22, du sprichst mir ja aus der Seele.
    Die Vergesslichkeit ist für mich auch die Hölle, dadurch wird mein ganzes Leben eingeschränkt.
    Es ist wirklich fürchterlich, ich erinnere mich auch kaum an meine Kindheit, auch nicht an wichtige Ereignisse in meinem
    Leben, z.B. weiß ich nicht, wann meine Kinder ihre ersten Zähne bekamen, laufen lernten usw.
    Es begleitet mich jeden Tag und macht mir Angst und lässt mich gegenüber anderen desinteressiert wirken, daher meide ich soziale Kontakte.

    Zur Zeit mache ich eine Verhaltenstherapie, bin aber noch ganz am Anfang und Mph hilft mir in der Beziehung wirklich nur wenig.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    ayapap22 schreibt:
    Und nun ist es so, dass ich eine Therapie mache, mit einer super Therapeutin. Ich finde ich lerne da so unglaublich viel über mich, meine Verhaltensmuster usw...aber ich vergesse das alles wieder so schnell.
    Hinterher aufscheibend enk ich jedes Mal. Aber danach bin ich so fertig und muss noch im Zug nach Hause pendeln und zu Hause vergess ich es dann und denk später dran oder vergesse es ganz aufzuschreiben. Und dann ist es fast wie ausgelöscht.
    Ich vergesse es ebenfalls, daher schreibe ich es mir sofort auf, wenn ich bei der Thera zur Tür raus bin (als Notiz im Handy).

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    ayapap22 schreibt:
    Z.B. war ich schon 8 als mein Bruder geboren ist. Da sollte ich mich doch dran erinnern können wie er so "groß geworden" ist. Aber mir fehlt da fast alles. Wie er angefangen hat zu sprechen, zu laufen oder solche Sachen. Alles weg Und das ist nciht alles, das soll nur mal als Beispiel dienen. Wenn mir Freunde dann von diesem oder jenem mal erzählen fällt es mir öfter auch wieder ein, aber von allein wäre ich da nie wieder drauf gekommen, oft ist es aber weiterhin "weg".
    Ist das nicht relativ normal?

    Klar, mit 8 Jahren sind wir in einem Alter indem wir überhaupt Dinge derart abspeichern, dass wir sie später abrufen können. Aber mit 8 Jahren ist es doch auch immer noch sehr viel, was wir aufnehmen, bewerten und abspeichern müssen. Und vor allem gibt es in dem Alter doch viele Dinge, die subjektiv viel wichtiger sind als die ersten Schritte des Bruders. Was ich jetzt auch nicht falsch finde. Dieses dumpfe, schlechte Gefühl, dass die ersten Schritte des Bruders ein so großes Ereignis wären, dass wir die auf jeden Fall verinnerlicht haben müssten, ist doch vor allem von extern eingegeben und nicht auf ureigene Wünsche oder Einstellungen zurückzuführen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    Oooooooh jaaaaaaaa! Riesenproblem! Zurzeit auch deswegen krank geschrieben...

    Aber von vorne. Bei mir sind es immer unterschiedliche Dinge gewesen, an die ich mich erinnern konnte. Meistens Dinge oder Situationen, die bei mir mit besonderen Gefühlen oder Gedanken einher gingen, z.B. was Schlimmes, was besonders Tolles oder was Ungewöhnliches. Manchmal konnte ich mich an Dinge erinnern, die sehr weit zurücklagen und andere Leute sich wunderten, wie ich sowas noch wissen konnte. Und manchmal wusste ich Dinge nicht, die erst kurz zurücklagen. Schulische Dinge oder Politik/Wirtschaft waren für mich immer ein Problem, wenn das Interesse fehlte und wegen Ablenkbarkeit.

    In letzter Zeit ist alles konfuser geworden. Angefangen durch Zeitdruck und Stress auf der Arbeit über einige Jahre, als ich auch noch nichts von ADHS wusste. Ich habe dann auch AD genommen, wurde aber nicht viel besser. Ich habe meine damalige, unfähige Neurologin immer wieder gefragt, ob es nicht doch andere Gründe mit meinem Kopfchaos haben könnte: neiiiiin, alles nur Depressionen... Dann (sehr spät) war das für mich nicht mehr akzeptabel und hab mich selbst um die Diagnostik gekümmert, da ich irgendwann den Verdacht ADHS hatte. Stimmte dann ja auch. Medikamente helfen mir leider -noch - nicht. Probiere seit ein paar Monaten ADHS-Medikamente, aber bisher hilft leider nix.

    Zwischenzeitlich hatte ich auch länger mit ner Borrelien-Infektion zu kämpfen, was u.a. auch Konzentrationsprobleme etc. verursachen kann. Die Lage im Büro spitzte sich immer mehr zu. Zusätzlich zu dem Chaos-Kopf war ich immer mehr physisch und psychisch extrem erschöpft. Ich hatte immer mehr Schwierigkeiten, auf mein mühsam erarbeitetes Fachwissen zurück zu greifen, Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsprobleme, Vergesslichkeit, sogar falsche Erinnerungen. Ich hab mich zwischendurch immer mal krank gemeldet, irgendwann war mir klar, dass ich eine längere Auszeit brauchte. Meine Borreliose-Ärztin hat mich dann auch lange krankgeschrieben. Die körperlichen Symptome sind jetzt inzwischen verschwunden, was schonmal super ist. Dennoch bin ich weiterhin antriebslos und das Chaos im Kopf ist unverändert. Natürlich tut mir die Ruhe gut, bin ja schon 10 Monate zuhause...

    Inzwischen schreibt mich mein ADHS-Arzt weiter krank. Ich gehe jetzt bald nach Bad Arolsen auf die Akut-Station, danach sehen wir weiter. Meine Erklärung für meinen Zustand und die ganze Entwicklung ist, dass ich als "zähes Luder" den Stress immer irgendwie ausgehalten und mich trotz allem zur Arbeit geschleppt habe, bis mich die Borreliose in die Knie gezwungen hat. Nach Rückgang der Borreliose bleibt etwas übrig, was ich als Erschöpfungssyndrom oder Burnout sehe.

    Bin ich jetzt ein bisschen off-topic? Auf jeden Fall ist es so, dass ich unter der Vergesslichkeit extrem leide. Es ist anstrengend, peinlich, lästig, manchmal auch gefährlich. Ich kann auch Inhalte von Gesprächen oder Vorträgen direkt danach nicht mehr richtig wiedergeben. Gerade auch Arzt- oder Therapie-Gespräche. Ich nehme oft auch Notizen mit rein, damit ich weiß, was ich ansprechen will. Habe mich aber noch nicht getraut, bei Therapiegesprächen auch Notizen zu machen. In Bad Arolsen muss ich dass dann mal klären. Wäre ja zu schade...

  7. #7
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    Ich kenn das Problem auch nur zu gut und es macht mir auch ziemlich Angst, so für mich so wichtige Dinge einfach zu vergessen, ich vergesse sogar recht schnell wie gut ich im singen oder im Gitarre spielen war und vergesse was ich alles kann, ich meine nicht, das ich das Glernte in dem Fall vergesse, sondern in dem Trott nur was ich eigentlich schon alles kann, aber mir hilft da Tagebuch schreiben sehr sehr gut, das mach ich schon begeistert seitdem ich 12 bin, ich kann stundenlang schreiben ohne den Stift abzusetzen (Hyperfokussiert), das ist für mich der größte Schatz, der mir da wirklich hilft, ich schreibe sogar die wichtigen Erinnerungen wie das was meine Tiere (meine Kinderchen) immer sofort auf, das ich nicht vergesse über sie zu schreiben, dann mache ich noch sehr oft VideoTagebuch, und bringe Erinnerungen unter in all meinen kreativen Dingen. Dieses schnelle Vergessen macht mich traurig, aber damit hab ich für mich den besten Weg gefunden.
    Kindheitserinnerungen ist auch so eine Sache, ich bin grade in der Testung und hab schon viel zusammen, ich denke was die Kindheit und Schulzeit betrifft tun wir auch gerne verdrängen und Gefühle wie Schuld oder Scham über was "vergessenes" (wie Hausaufgaben ode rUnterrrichtsmaterial, oder mal wieder nicht zuhgehört im Sportunterrricht vergessen wir ja uach schnell wieder.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    Hey ayapap,

    wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Therapeutin hast, dann frag doch mal, ob du dir die Stunde nicht gleich so aufnehmen kannst (wenn dein Handy das hergibt...). Ist bei einigen Therapieformen sogar üblich (Schematherapie macht das ganz gerne). In der Ausbildung nehmen die Therapeuten uns doch auch auf, warum den Spieß nicht mal umdrehen?

    Oder (meine Lösung) schaff dir ein Buch an und schreib direkt mit... das hat mir immer gut geholfen.

    Das Aufnehmen müssen halt beider wollen, aber sich in der Stunde Notizen machen sollte doch auch gehen. Zeigt ja auch, dass dir das was ihr da macht sehr wichtig ist.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    Ist das nicht relativ normal?

    Klar, mit 8 Jahren sind wir in einem Alter indem wir überhaupt Dinge derart abspeichern, dass wir sie später abrufen können. Aber mit 8 Jahren ist es doch auch immer noch sehr viel, was wir aufnehmen, bewerten und abspeichern müssen. Und vor allem gibt es in dem Alter doch viele Dinge, die subjektiv viel wichtiger sind als die ersten Schritte des Bruders. Was ich jetzt auch nicht falsch finde. Dieses dumpfe, schlechte Gefühl, dass die ersten Schritte des Bruders ein so großes Ereignis wären, dass wir die auf jeden Fall verinnerlicht haben müssten, ist doch vor allem von extern eingegeben und nicht auf ureigene Wünsche oder Einstellungen zurückzuführen.
    Hallo nochmal,

    entschuldigt bitte, damals ging es mir sehr schlecht und ich fühlte mich nicht in der Lage irgendwa szu beantworten.

    Nein ich finde es nicht normal , wenn meine beste Freundin aus dieser Zeit...aus MEINEM Leben... mehr weiß als ich. Ich find das gruselig.
    Ich finde es auch nicht normale so krasse Lebensereignisse von sehr guten Freundinnen "einfach mal" zu vergessen


    Aber ich weiß nicht wa sich dagegen machen soll...


    Ich wünschte ich könnte mich dazu aufraffen, nach den Sitzungen in ein Buch zu schreiben. Aber selbst wenn ich das schaffen würde , hätte ich wahrscheinlich nach der einen bis 1,5 Stundne eh schon wieder die Hälfte vergessen

    Ach ich weiß auch nicht, blödes ADHS

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?

    Wow, ich dachte bisher, dass ich alleine bin mit meinem schlechten Gedächtnis...

    ich mach mittlerweile Witze darüber, dass alles was älter ist als 2 Wochen für immer vergessen ist ^^
    Auf Arbeit ist das aber nicht so lustig und unter Stress hat mein Wissen eine noch kürzere Halbwertszeit

    ich hab mir angewöhnt immer alles sofirt aufzuschreiben.
    ich hab nen kleinen roten Kalender und mein großes Nachdenkbuch.
    im Kalender notier ich mir alles: ToDos aus der Therapie, ToDos ausm Leben, nützliche Dinge halt.
    In dem großen Buch reflektiere ich meine Notizen aus dem kleinen Buch.
    Schriftliches Nachdenken halt

    Um Alltagsgegenstände nicht zu verlieren hat alles seinen festen Platz (am liebsten würde ich Schubladen und Kisten beschriften).
    Da hilft mir reine Routine am Besten: schlüssel linke tasche, handy rechte tasche, kopfhörer in der tiefen tasche...

    Ich kann dir nur den Tipp geben Notizen zu machen und offen mit dem Problen umzugehen.
    Mein Umfeld weiss um meine Vergesslichkeit und erinnert mich an Treffen und Termine immer wieder:-D

    viele Grüße
    Ravenfeater

    ps: sie die Vorteile darin: nichts ist von dauer, du vergisst selbst belastende Erfahrungen und musst dich nicht damit rumärgern ;-)


    pps:
    Freund/in: weisst du noch damals als wir...
    Ravenfeather: häääh? war ich da dabei?
    Geändert von Ravenfeather (31.03.2015 um 20:14 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Venlafaxin vergessen
    Von Peppa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 12:16
  2. Inhalte von Dvd vergessen
    Von Shadowrose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 11:31

Stichworte

Thema: Erinnerungen ?! Vergessen?! Inhalte von Therapiesitzungen schnell vergessen?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum