Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Hab mich wieder verrant... :-( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    Hab mich wieder verrant... :-(

    Hallo ihr,

    jetzt hats mich wieder erwischt.

    Bis Freitag war ich voll zuversichtlich, eigentlich die letzten Monate schon... jetzt bin ich wieder total durch den Wind und das nur wegen ein paar Kleinigkeiten. Letzte Nacht fast nix geschlafen, heute auch, bis auf ein bisschen Obst, nicht wirklich was gegessen... und müde bin ich bis jetzt auch nicht wriklich, obwohl ich den ganzen Tag heut auf ner Fortbildung war.

    Letzten Sommer, genauer, Mitte Juli bin ich ja wegen der Arbeit zusammengeklappt weil ich an einen absoluten Chaosposten verpflanzt wurde. War dann 10 Wochen daheim und hab dann 4 Wochen Wiedereingliederung gemacht. Ab dem ersten Tag liefs (bis auf ein paar Mini-Tiefs) echt gut und vor nicht mal 2 Wochen habe ich im Mitarbeitergespräch vor Selbstbewusstsein gestrotzt "Mir gehts gut!" "Alles wieder ok!" Und das hab ich da wirklich so empfunden. Ich war total stolz, dass ich mich so schnell und weitestgehend alleine da rausgekämpft habe.

    Und jetzt sowas...

    Habe die ganze Missere jetzt analysiert. Los gings vor 2 Wochen (hab ich nicht bemerkt) als mich meine Patin und ihre Freundin voll in die Zange wegen der Reha genommen habe. Ich hatte mit meiner Psychologin besprochen, ob ich die überhaupt noch brauche, weils mir doch wieder so gut geht, auch wollte sie keinen Folgetherapieantrag stellen, weil ich solche tollen Fortschritte mache/gemacht habe. Am Freitag hätte ich einen Termin bei meinem Doc gehabt, um auch mit ihm drüber zu sprechen... der wurde allerdings von ihm, wegen Krankheit abgesagt. Jetzt gehe ich diesen Donnerstag. Was ich eigentlich will weiß ich nicht. Mir wurde ja jetzt die Deister-Weser-Klinik genehmigt, aber da will ich auf keinen Fall hin. Ein Forumsmitglied ist erst letztens davon heimgekommen und war bitter enttäuscht... und wie soll ich das in der Arbeit verklickern. Vor 2 Wochen strotze ich vor Selbstbewusstsein (nicht gespielt!) und jetzt geh ich auf einmal auf Reha... mein Chef und alle anderen werden auch denken, dass ich sie verarsche!
    Das Mitarbeitergespräch, auf das ich mich mit der Psychologin zusammen gut vorbereitet habe lief echt gut. Ich bin auch voll stolz auf mich, dass ich mich nicht wieder um Kopf und Kragen geredet habe. War aber auch davor mega aufgeregt, hab es aber dann super hingebracht.
    Dann schiebe ich seit 2 Wochen eigentlich schon einen Anruf vor mir her, der mir sehr unangenehm ist. Ich muss ein Stellenangebot absagen und der Typ ist aber sehr penetrant. Ich wollte eigenltich schon vor 3 Wochen absagen, aber das hat er nicht akzetiert... hat mich immer weiter belabert und in ne Ecke gedräng... ich solle es mir doch nochmal überlegen usw. Ich könnte auch per Mail absagen, aber das gehört sich nicht finde ich!

    Am Wochenende war ein bisschen viel los. Wir mussten zur Oma von meinem Freund, weil die jetzt vom betreuten wohnen in die Pflegestation umgezogen ist. Ihr Zustand hat sich rapide verschlechtert, bald wird sie 95 - das geht mir auch irgendwie nahe - die war immer so lustig und jetzt... bei meiner Oma war das nicht so. Die kannte ich nur bis ca. 7 Jahren, danach war sie dement und durfte (sorry, dass ich das jetzt so sagen muss, aber es war nur noch Qual) 2012 gehen. Abgesehen davon war das total anstrengend für mich sowohl körperlich (schwere Sachen tragen) als auch geisitg (weil seine Mum total auf 180 und total hektisch war). Danach sind wir noch auf einen lange vereinbarten Spieleabend. Das war total nett, wir waren zu viert und es hat voll Spaß gemacht.
    Gestern war mein Freund, damit ich mich alleine entspannen kann (wir dachten eigentlich, dass es gut wäre) mit zwei Kumpels Geocachen. Ich war derweil daheim, habs mir nett gemacht und am Nachmittag bin ich zu meinen Eltern. Insgeheim habe ich mich aber geärgert, weil ich mir gewünscht hätte, dass mein Freund wenigstens den 2. Tag was mit mir macht, aber der hat das so schnell ausgemacht dass ich gar nicht schauen konnte. Ich hatte also den ganzen Nachmittag schön Zeit, mich in Panik-Gedanken vor der heutigen Fortbildung und vor allem der dazugehörigen Prüfung reinzusteigern (ich hatte während des ganzen Studium kein einziges Mals Prüfungsangst). Die Fortbildung lief gut, die Prüfung habe ich mit 100% bestanden... also alles wieder umsonst

    Ich bin vorhin als nervliches Wrack bei meinen Eltern angekommen und hab erst mal herzzerreißend geheult... da sitzt eine fast 29 jährige neben Mama in der Küche und flennt wie ne 5jährige... aber danach gings mir besser. Dann habe ich mit meinem Freund telefoniert (er ist bis Mtitwoch auf Dienstreise) und er konnte gar nicht verstehen was ich denn "jetzt schon wieder" habe... er wurde ärgerlich... das hat mich schon wieder mitgenommen, ich hab immer noch Angst, dass er irgendwann keinen Bock mehr auf meine Eskapaden hat, wobei es ihm wegen der Oma und der Arbeit (letztens hätte sich einer seiner Leute während der Arbeit aufgrund einer Unachtsamkeit fast selbst umgebracht - der hatte mehr als 1 Schutzengel) auch nicht gut geht.... wieder Tränen. Bei meinen Eltern habe ich dann noch ein wenig gegessen und bin dann heim. Da hatte dann mein Freund nochmal angerufen und wir haben nochmal gequatsch, das 2. Gespräch lief besser... wenigstens bin ich da jetzt wieder etwas beruhigt.

    Jetzt sitze ich in der Badewanne, knabber an einem Apfel und tippe diesen Post weil ich auch den ganzen Tag in diesem besch*** Seminarraum gefrohren hab wir ein Schneider. Inzwischen bin ich wieder aufgetaut und auch ein bisschen müde, aber ich befürchte wenn ich den Laptop weglege bin ich wieder hellwach. Werde mich morgen erst mal krankmelden und mit meiner Psychologin sprechen - brauche jetzt auf jeden Fall erst mal ein bisschen Ruhe... vielleicht kann ich sogar kurz zu ihr oder es sagt wer ab... das wäre das beste.

    Sorry, dass ich hier jetzt so lange vor mich hingejammert habe, aber das musste jetzt noch raus. Ich musste das alles nochmal ordnen. So robust scheine ich wohl doch noch nicht zu sein... ich dachte echt ich wär übern Berg und jetzt sowas. ich bin total enttäuscht.
    Ok, es sind doch ein paar Dinge die mich belasten (Reha, was tun?, Freund ist traurig, Angst vor der Prüfung gehabt, deswegen auch total mies im Bowling gestern, der Anruf bei dem Typen, die Oma...) vielleicht war das einfach ein bisschen viel?! Ich weiß es nicht, weil sowas sollte man eigentlich doch schon wegstecken können, oder auch nicht wenn man bedenkt wie ich vor 6,5 Monaten beisammen war...

    Wünsche euch eine Gute Nacht und danke fürs Druchhalten
    lg Susilein

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Hab mich wieder verrant... :-(

    Susilein schreibt:
    Ich weiß es nicht, weil sowas sollte man eigentlich doch schon wegstecken können
    Du bist auch nur ein Mensch.

    Und irgendwann ist "genug". Ich finde nichts falsches daran, sich dann "mal" krank zu melden und eine Pause einzulegen. In unsere "Postmodernen Welt" sind wir eh alle viel zu hektisch. Da bleibt kaum Zeit für einen selbst.

    Ich finde, das genau das - also Zeit für sich selbst - eigentlich auch "mal" wichtig ist.



  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Hab mich wieder verrant... :-(

    Ich kann krison nur zustimmen, nimm dir jetzt mal ne Auszeit du erhole dich ein paar Tage. Und zweifle nicht so an dir und denen Fortschritten ! Mal ein bißchen überfordert sein, dass ist doch auch normal irgendwie: Grüble, wenn es geht nicht mehr so viel, sondern genieße nur erst mal die Ruhe und die Zeit, die du jetzt erst mal hast - Wochenende solltest du auch alles schön entspannt angehen, keinen Freizeitstress, mal nur du und dann bist du sicher wieder besser drauf. Ich wünsch es dir jedenfalls sehr

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Hab mich wieder verrant... :-(

    Hallo ihr,

    danke für eure lieben Antworten... jetzt im Nachhinein habe ich das Gefühl mich wieder total sinnlos in was reingesteigert zu haben...

    Der Tag daheim hat mir echt gut getan. War am Mittwoch schon wieder in der Arbeit, hab aber nur leichte Tätigkeiten gemacht, weil ich mich von meinem "verdorbenen Magen" noch nicht ganz erholt hatte. Außerdem habe ich zum Glück total nette Kollegen, die haben mich abgelenkt und mich damit wieder ein bisschen runtergeholt.
    Gegessen habe ich heute erst wieder normal, aber das macht nichts, dann futtere ich wenigstens nicht so viel Schrott. Ich habe nämlich festgestellt, dass wenn es mir schlecht geht ich nur (weitestgehend) Gesundes runterbringe (Obst, Gemüse, Vollkornbrot, unverarbeitete Wurst z.B. Schinken). Süßes wiedert mich, warum auch immer, dann an. Meine Lieblingskekse hab ich wieder in die Schachtel zurückgepackt und mich stattdessen über den Serano-Schinken hergemacht...

    Ich habe ja schon oft gehört und finde es ja auch irgendwie verständlich, dass sowas durchaus auch mal normal ist, nur die Heftigkeit hat mich jetzt gleich wieder total geschockt. So schlecht habe ich mich das letzte Mal vor einem halben Jahr gefühlt.

    Fürs Wochenende haben wir jetzt nur am Sonntag was festes ausgemacht und das ist draußen mit viel Bewegung und netten Leuten.

    Ich habe die ganze Action, so abenteuerlich es jetzt klingen mag als Zeichen gesehen, an der Reha-Sache wirklich dranzubleiben. Hätte er den Termin nicht von sich aus abgesagt, wäre ich letzten Freitag zum Doc und hätte gesagt, dass wir die Sache abblasen. Aber nach der Action Anfang der Woche haben wir gestern vereinbar auf jeden Fall dranzubleiben!

    lg Susilein

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Hab mich wieder verrant... :-(

    Ja,bleib da dran mit der reha! Und versuch dich nicht so unter druck zu setzen,jeder hat einbrueche und schlechte phasen,auch "normalos",dann ist eine direkte kurze auszeit wichtig,statt zu lange zu warten,dann dauert die Erholung auch wieder laenger.es gibt immer ehrenrunden die man dreht kenn ich auch zur genuege.wir sind einfach auch empfindlicher als andere,"Kleinigkeiten" belasten uns viel mehr.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Hab mich wieder verrant... :-(

    Susilein schreibt:
    jetzt im Nachhinein habe ich das Gefühl mich wieder total sinnlos in was reingesteigert zu haben...
    Eh sobald man nicht mehr komplett drin ist fühlt sich alles wieder so fremd und entfernt an, dass mans nicht mehr nachvollziehen kann wieso man damals da so drin war...

    Ich tu mir auch nach bestimmten Situationen extremst schwer.
    Irgendeine Sache - rein geistig eigentlich würd ich es fast als "nebensächlich" einstufen - wo ich mir denk ich bin so stark, dass mir das nichts anhaben kann, wirft mich dann trotzdem für längere Zeit komplett aus der Bahn - meist ist es mir garnicht bewusst, was der auslöser war... kommt mir erst jahre später aber eben mit dem fremden Beigeschmack, dass es doch voll unnnötig und verhinderbar gewesen wäre, in den Sinn, dass es komplett logisch war, dass Ereignisse so auf mich wirken.

    Es tut seine Wirkung auf jedenfall und irgendwie mal wieder das nervenkleid wegzuwerfen gehört - find ich - dazu. Man kann sich nicht vor Erfahrungen von Ereignissen schützen, die einem halt eben doch - egal wie sstark man ist - irgendwie mitnehmen.
    Weil fies sind ja diese komischen Prozesse, die sich dann im Unterbewusstsein ausspinnen und dann irgendwann ganz verzögert in bestimmten Situationen manifestieren sie sich dann in bestimmten Überreaktionen oder eh in den besseren Fällen als emotionaler Ausbruch.

    Nun ich wünsch dir gutes fertig verarbeiten :-) mach dir nur kein Kopf drum, ich wüsst nicht wo es für "schwäche" oder "rückfall" stehen würde. Es passiert und man kann nichts dagegen tun.

Stichworte

Thema: Hab mich wieder verrant... :-( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum