Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema ADS oder Charakterschwäche? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: ADS oder Charakterschwäche?

    jetztaber schreibt:
    Mich wundert, wie du auf Charakterschwäche anstelle von ADS kommst...
    Weil das so in den Köpfen der meisten Leute eingebrannt ist: wer nichts auf die Reihe kommt, der hat nicht etwa ADS (was in den Köpfen der Leute eh nur "ziemlich hibbelig" bedeutet), sondern ist "faul" oder "charakterschwach".

    Diese gesellschaftlichen Bilder lassen sich sehr gut an der Beschreibung des Threaderstellers erkennen, die ihm natürlich nur eingepflanzt wurden von seiner unverständigen Umwelt. Lass dir von deinen Eltern nichts einreden, eine neurologische Normabweichung (ADS) ist keine Charakterschwäche, du kannst nämlich nichts dafür, wie dein Gehirn verdrahtet wurde. WENN du es denn haben solltest. Geh zu einer Ambulanz, die speziell auf ADS-Testung ausgelegt ist, Neurologen haben meist kein Spezialwissen über ADS.

    P.S.: Ich hab nur die ersten paar Beiträge gelesen.

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: ADS oder Charakterschwäche?

    Ich weiß im Grunde, dass ich mehr drauf habe kann diese Leistung aber nicht umsetzen.
    Das ist typisch für ADS, da bei ADS die "exekutiven Funktionen" des Gehirns gestört sind (sehr zu empfehlen sind die Videos von Russel Barkley zu dem Thema) - d.h., die ausführenden Funktionen. Du kannst alles mögliche wissen, aber nicht unbedingt auf dein Wissen zugreifen oder es adäquat umsetzen.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: ADS oder Charakterschwäche?

    Da hast du Recht, als Kind war ich ja nicht hyperaktiv darum haben alle mich eingeschlossen ADS nicht in Betracht gezogen.
    Ihr habt wahrscheinlich gemerkt, dass mich das Thema sehr beschäftigt und mir keine Ruhe gibt.
    Eine riesen Erleichterung wäre die Diagnose aufjedenfall und würde vieles erklären.
    Hoffe der Neurologe bekommt kein falsches Bild von mir weil ich Student bin und einfach Methylphenidat verschrieben haben möchte.
    Wenn es mir hilft mit meinem Leben klar zukommen und ich einen guten Abschluss erzielen kann nehme ich auch die ständige Zufuhr von Medikamenten in Kauf.
    Wobei ich anmerken muss, dass ich gegen Medikamentöse Behandlung bin, da es einem auf Dauer echt schaden könnte.

  4. #14
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: ADS oder Charakterschwäche?

    Manchmal tut ein ADS ohne Medikament noch viel mehr Schaden, als die Medikamenten selber... Sonst hat man keine Grund sie zu nehmen.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wird es Morgen oder in einer Woche oder einem Monat besser ?
    Von katerkarlos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 22:41
  2. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07

Stichworte

Thema: ADS oder Charakterschwäche? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum