Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 42

Diskutiere im Thema Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    @Felis Symptome sind leider oft ein sehr trügerisches Indiz , weil sie bei sehr vielen Ursachen auftreten können,wie du sicher selber weißt. Deshalb Vorsicht bei einem so schwerwiegenden Verdacht. Wenn jedoch etwas dran sein sollte, dann hast du wahrscheinlich emotionale Erinnerungen daran und das rauszufinden ist ein Therapeut die beste Adresse. Aber sexuellen Missbrauch einfach so mit einbringen halte ich für äußerst unangebracht.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Hallo zusammen,

    es ist äußerst schwierig in dieses vielschichtige Thema reinzukommen.
    Ich will mich auch nicht doof zitieren, deshalb bleibe ich allgemein.

    Liebe Felis, ich stehe erst am Anfang der ganzen Bearbeitung, habe mir aber im Laufe der Jahre schon viele
    Gedanken über mich und mein seltsames Verhalten gemacht.
    Durch meine Kinder kam ich endlich auf die Idee mal in diese Richtung zu denken.

    Ich bin sehr froh, dass sich für mich jetzt ein Weg aufmacht, der mir die Möglichkeit gibt mich zu verstehen und zu reflektieren.
    Mit etwas Glück bekomme ich auch irgendwann mal meine Ticks in Griff.

    Ich verstehe das nicht alle Menschen gleich stark sein können, was die Verarbeitung an geht.
    Schließlich hat ja auch jeder eine andere Vergangenheit, Geschichte, Erlebnisse....
    Jedoch habe ich Schwierigkeiten deine Schlussfolgerungen, die sich dir darstellen, nachzuvollziehen.
    Auch ich hatte "beim ersten Mal" nicht das, was du angesprochen hast.
    Deshalb komme ich nicht auf die Idee des Missbrauchs.
    Es ist doch mittlerweile bekannt, das durch Sport und anderen Aktivitäten in der Jugend, es dazukommen kann,
    dass es sich beim "ersten Mal" so darstellt.

    Boah, ich bin nicht gut im Drum Herum reden. Warum können wir es nicht offen aussprechen ?
    Wiederspricht das einer Forumsregel ? Hab sich nicht alle gut verinnerlicht....

    Wie dem auch sei, vielleicht erklärst du mir noch ein mal, warum du auf diese Idee kommst. Ich versteh es einfach nicht.

    Ansonsten bin ich wie viele hier der Meinung, dass du jemandem zu Reden brauchst.
    Was aber sehr wichtig ist, wie ich glaube, dass du dich akzeptierst.
    Wenn es so ist wie du schreibst, dann ist es angeboren und gehört zu dir. Es macht dich mit aus.
    Nicht desto trotz musst du nicht alles so hinnehmen.
    Du kannst an dir arbeiten.

    groteske, lieb gemeinte Grüße

    P.S.: Sorry Nell, ich habe gerade gemerkt, dass es ja eigentlich dein Thema war
    und ich jetzt nicht dir persönlich geschrieben habe. Das hole ich später nach, wobei ... ich habe meine Diagnose ja noch nicht....
    somit kann ich ja gar nicht sagen ob es für mich anders, oder gar schwieriger wird. Momentan bin ich einfach froh,
    dass es los geht.
    Geändert von grotesk ( 1.02.2015 um 12:00 Uhr) Grund: Themenstarter vergessen !

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    grotesk schreibt:

    P.S.: Sorry Nell, ich habe gerade gemerkt, dass es ja eigentlich dein Thema war
    und ich jetzt nicht dir persönlich geschrieben habe.
    danke grotesk,du beschreibst genau das was mir seit heute morgen vermehrt durch den kopf geht


    hier geht es um die frage bzw um das problem von nell!


    wenn hier das bedürfniss von felis besteht kann gern ein seperates thema aufgemacht werden
    ansonsten möchte ich an dieser stelle bitten doch beim thema zu bleiben und
    keine eventuelle diagnosen zu erstellen auch wenn ich das alles sehr gut nachvollziehen kann


    viele grüsse

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    KlaraUnsinn schreibt:
    Danke, Butterblume, genauso sehe ich das auch. Wie fühlst du dich dabei, Felis, deine Familie zu verdächtigen, dir das angetan zu haben? Kannst du dir das überhaupt vorstellen, dass das jemand von denen getan hat?
    Ich verdächtige meine Familie nicht, keinen von denen.
    Aber ich wurde im Alter von 12-18 Monate fremdbetreut, von einer Kindermädchen. Und für sie, oder auch für ihre Bekannte, kann ich mein Hand nicht ins Feuer legen

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Felis schreibt:
    Ich verdächtige meine Familie nicht, keinen von denen.
    Aber ich wurde im Alter von 12-18 Monate fremdbetreut, von einer Kindermädchen. Und für sie, oder auch für ihre Bekannte, kann ich mein Hand nicht ins Feuer legen
    zu diesem thema bitte eigenen thread eröffnen

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 279

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Felis, wenn du Fakten hast können wir weiter diskutieren (in deinem eigenen Thema). Noch ist das alles nicht belegt und ich finde es grob fahrlässig, dass du hier Menschen verdächtigst, die vielleicht unschuldig sind. Das ist für mich irre ....

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Die Frage ist:

    Wo kann ich einen eigenen Thread eröffnen, ohne in äsopische Sprache scheiben zu müssen?
    Zu geschützten Bereichen habe ich keinen Zugang

  8. #38
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Felis schreibt:
    Die Frage ist:

    Wo kann ich einen eigenen Thread eröffnen, ohne in äsopische Sprache scheiben zu müssen?
    Zu geschützten Bereichen habe ich keinen Zugang
    felis hier gibt es 2erbereiche da hast du zugang



    und nun bitte wieder zurück zum eigentlichen thema!

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Felis schreibt:
    .
    Und ich hatte das, was alle Frauen bei dem ersten mal haben, nicht. Spricht das nicht für Missbrauch?
    Was meinst du damit, was du nicht hattest - leichte Blutung durch die Entjungferung ? Nein, das spricht nicht für Missbrauch. Viele kleine Mädchen verletzen sich mal, beim Rutschen z.B. oder beim auf die Bäume klettern oder z.B beim Schlitten fahen. Das könnte z.B. auch bei dir die Ursache dafür sein.

    Und darüber hinaus musst du wissen: Die Hälfte der Frauen haben bei ihrem ersten Geschlechtsverkehr keine Blutungen.( Quelle: J. McCann, A. Rosas, S. Boos: Child and adolescent sexual assaults (childhood sexual abuse). In: Jason Payne-James, Anthony Busuttil, William Smock (Hrsg): Forensic Medicine: Clinical and Pathological Aspects. Greenwich Medical Media, London 2003, 460.)

    Das ist also wissenschaftlich nachgewiesen. Also keine Panik, da muss wirklich nichts in deiner Kindheit gewesen sein. Viel, viel wahrscheinlicher ist da schon ADS.
    Geändert von Wintertag ( 2.02.2015 um 16:47 Uhr)

  10. #40
    UglyKid

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger...

    Könnt ihr nicht woanders schreiben, ist doch alle O. T

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose ADS, Ritalin, seit dem geht alles den Bach runter
    Von Explorer2000 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 19:59
  2. Seit Diagnose alles schlimmer
    Von TheFreak im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 19:36

Stichworte

Thema: Seit der Diagnose ist alles irgendwie schwieriger... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum