Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Die Wut und die alltäglichen Kleinigkeiten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Die Wut und die alltäglichen Kleinigkeiten

    Hallo,

    Nachtsturm schreibt:
    Neulich auf dem Weg zur Arbeit kam ich mit dem Fahrrad an eine Ampel, welche auf rot umschaltete, ich war schon etwas gestreßt weil ich bis dahin durch Gegenwind gebremst wurde und dann spürte ich in mir eine derartige Wut aufsteigen, warum gerade jetzt diese blöde Ampel auf rot umschalten muß.
    Das haben nicht nur Adhs Betroffene sondern viele andere auch! Es sind normale gefühle, adhsler haben nur manchmal die selben gefühle auf erhöhten level! Problematisch wirds wenn es dein leben negativ beeinflusst. Ich schreibe dies, weil vieles was andere als störend oder problematisch sehen stören mich nicht weil sie mein leben nicht negativ beeinflussen.

    Eigentlich erübrigt sich die Frage ob es bei Euch ähnlich ist, ich befürchte zu wissen, daß ihr das auch nur zu gut kennt, vielmehr würde mich interessieren, wie und ob ihr das in den Griff bekommt oder bekommen habt.
    Was mir sehr geholfen hat sind Bücher über Focusing https://de.wikipedia.org/wiki/Focusing

    Focusing wurde von Eugene T. Gendlin, einem amerikanischen Psychotherapeuten, entwickelt. Es ist eine Technik der Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme, wie der Untertitel seines Hauptwerkes[ lautet.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Die Wut und die alltäglichen Kleinigkeiten

    @ Baka: klar haben das auch Erwachsene, aber ich finde, dass es trotzdem mit den Empfindungen normaler Menschen nicht vergleichbar ist, denn bei ADHS-lern sind alle Gefühle, die wir empfinden, um einige Zacken schärfer, alle! Liebe, Glück, Verzweiflung, Wut usw! Weil wir halt unsere Impulse nicht so leicht kontrollieren können und (wie ich finde) auch durch die mangelnde Fähigkeit, unwichtiges vom wichtigen unterscheiden zu können. Somit nehmen wir wahrscheinlich jede Gefühle, die wir empfinden, in dem Moment für wichtig ... so wichtig, dass wir uns da einfach reinsteigern müssen.... und durch mangelnde Impulsivitätskontrolle können wir auch nich einschätzen, welche Reaktion in dieser Situation angemessen und welche too much ist. Und rasten halt aus....

    Ich glaub, dass wir auch besonders zwischenmenschlich so schnell hochgehen, weil wir ADHS-ler besonders viel fühlen, dieses Gefühl nicht kontrollieren können, besonders schnell verletzt werden, und diesen Schmerz dann nich aushalten können und somit gerade in dieser Beziehung ständig sehr heftig reagieren...

    So erklär ich mir das jedenfalls....

    Und leider is das halt nicht nur manchmal, daher würde ich dir in dem Punkt widersprechen wollen.... deswegen kann ich es mir schon vorstellen, dass es für viele von uns negative Auswirkungen hat....

    Ich muss sagen, dass es seit meiner Einnahme von Medikinet schon besser geworden ist, es gibt natürlich immer noch Situationen, in denen ich total überreagiere, wenn ich mich halt einfach nur aufregen kann, und dann auch nur noch DARÜBER reden kann.
    Ich hab speziell das große Glück, dass der Mann an meiner Seite ejn vollkommendes Gegenteil von mir ist. Von daher red ich mit ihn halt über das, was mich so ankotzt, und frage dann meistens "oder findest du iwie, dass ich überreagiere?" Dadurch hab ich dann meistens die Chance, die Reaktion eines stinos zu beobachten und mich daran ggf zu orientieren und zu sagen "ok ich reagier vlt über" und mich dadurch wieder aufn Teppich zu bekommen
    Das klappt natürlich eher nich, wenn ich ausgerechnet auf ihn sauer bin :p


    Ich hoff, man konnte mir einigermaßen folgen und ich hab nicht zu dolle ausgeholt ^^

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Die Wut und die alltäglichen Kleinigkeiten

    Hi,
    wollte nur mal wirr einwerfen^^, meiner Ansicht nach wirkt sich die ADHS-Problematik nicht darauf aus, die Gefühle unter Kontrolle zu haben, sondern nur wohin wir im moment driften.
    Da gibt es einen großen Unterschied. Weil wir theoretisch den direkteren Hebel, wie wir etwas wahrnehmen, betätigen können.

    - Ist aber schwer wenn wir den aber, durch immer wieder zu heftig reinsteigern, in die falsche Richtung betätigen^^

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Beschäftigen euch Kleinigkeiten / eure Unzulänglichkeiten auch so lange?
    Von babuschka im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 19:16
  2. Probleme im alltäglichen Leben
    Von Fluchtgefahr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.10.2013, 12:26
  3. Machen euch auch manchmal schon Kleinigkeiten wütend?
    Von moonstone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 4.08.2013, 09:53
  4. Die Alltäglichen Probleme
    Von paparatzi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 8.06.2012, 09:02

Stichworte

Thema: Die Wut und die alltäglichen Kleinigkeiten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum