Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Nichts daraus gelernt! (?) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Patty

    Gast

    Nichts daraus gelernt! (?)

    In den AD(H)S Büchern taucht immer wieder dieser Satz auf.

    Dabei ist die Thematik unerheblich (Pünktlichkeit, Ordnung oder Beziehungsfähigkeit). Ohne spezielle Hilfsmittel oder Coaching seien wir verloren.

    Mir fällt auf, daß ich mich mit den einzelnen Themen, mit denen ich Probleme habe, immer wieder neu beschäftigen muß. Manche Bereiche mir immer wieder neu erarbeiten muß.

    Zu manchem Problem habe ich fast täglich die gleichen Fragen gestellt. Bis ich die Antworten so verstehen konnte, daß ich sie für mich annehmen kann. Denke, nun habe ich es begriffen, um dann am nächsten Tag festzustellen, daß ich mir wieder die gleichen Fragen stelle.

    Vermutlich läuft da irgendetwas mit der Übertragung von der Theorie in die Praxis falsch. Da braucht nur ein kleines Detail anders sein und ich gerate ins Zweifeln. Gilt was vor drei Wochen gesagt wurde auch heute?
    Wenn ich es schaffe, pünktlich zum Bus zu kommen, warum schaffe ich es nicht pünktlich zu Terminen. Vielleicht reicht da der Druck nicht.

    Gehe ich von der falschen Annahme aus, daß wenn ich z.B. ein spezielles Verhalten verstanden habe und nachvollziehen kann, es mir dann leichter fallen sollte, es auch am nächsten Tag zu akzeptieren? Wozu muß ich mich dann wieder mit jedem Detail beschäftigen, bis ich dazu wieder in der Lage bin? Einmal verstanden sollte doch reichen?

    Da wird mir dann schon mal wütend die Frage gestellt, ob ich vielleicht unter Alzheimer leide.

    Wenn aber ein sehr geduldiger Mensch mir Dinge immer wieder aus anderen Perspektiven erklärt, dann fällt mir auf, daß ich etwas dann nicht verstehe, wenn es pauschal gesagt wird.

    Wenn ein Satz z.B. i.d.R. negativ gemeint wird, und dies außer mir jedem anderen klar ist, dann braucht es eine Menge von Erklärungen, bis mir das endlich aufgeht, daß der Satz ein "feststehender Ausdruck" ist.

    Diese "Kleinigkeit" kann dazu führen, daß ich blockiert bin, einen ganzen Zusammenhang zu verstehen.

    Wer weiß, wie viele Dinge sich mir nicht erschließen, weil ich zu kompliziert gestrickt bin?

    LG Patty

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Ich habe mit ca. 40 mich bei meiner Schwester beklagt, dass ich mit meiner Jugendzeit Mühe habe. Da meinte sie ganz kalt: Also wenn dus bis jetzt noch nicht begriffen hast, dann wirst du es nie mehr begreifen!

    Mitte 40 habe ich dann eine Frau kennengelernt, die verschiedene Behandlungen angeboten hat, die mit Kinesiologie endeten. Seit da habe ich viel verarbeitet und viel gelernt. Viele Knöpfe wurden gelöst und mir ist bedeutend wohler. Mein Leben ist viel erfolgreicher geworden.

    Was wohl bedeutet, dass ich es alleine wohl nicht geschafft hätte einigermassen zufrieden und funktionstüchtig zu werden.

    Nun ja, bald kommt meine Diagnose und dann hoffe ich auf weiteres Knöpfe lösen

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Liebe Patty

    Du hast recht, bei vielen von uns funktioniert das "man macht es so oder so" nicht.

    Wir sind in der Regel darauf angewiesen eine für uns persönliche individuelle Lösung zu finden, nur dann ist sie nachhaltig.

    Ein Beispiel:
    In den Mülleimer gehört eine Mülltüte und wenn die voll ist wird sie ausgewechselt. Die neuen Mülltüten liegen im Schrank neben dem Mülleimer, aber trotzdem ist es mir immer wieder passiert, dass ich die volle tüte herausgenommen habe und keine neue hinein getan habe.
    Nun hat unser Mülleimer einen Deckel mit einer Klappe und daneben ist gerade noch Platz für die Rolle Mülltüten. Irgendwann habe ich die Rolle mal darauf abgelegt. Seither habe ich immer eine Tüte im Eimer, denn ich muss die Rolle beim leeren in Hand nehmen und nicht aus dem Schrank.

    Egal was wir ändern wollen, wir müssen uns zum einen Zeit geben und nicht zu viel auf einmal in Angriff nehmen.

    Und wie du schon richtig sagst, es braucht meistens eine verständige Person, die uns unterstützt.

    Im gewissen Sinn kann uns auch das Forum dabei hilfreich sein.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Super Pucki - genau so wie du das mit der Rolle gemacht hast habe ich angefangen mein Leben zu meistern!

  5. #5
    Patty

    Gast

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Hallo Pucki,

    du schreibst:
    Egal was wir ändern wollen, wir müssen uns zum einen Zeit geben und nicht zu viel auf einmal in Angriff nehmen.
    Das schaffe ich leider nicht mal mit Medis.

    Nehmen wir an, ich habe ein Problem erkannt. Dann kaufe ich ein Buch dazu und lese es. Durch das Buch finde ich heraus, daß das Problem aus vielen Einzelproblemen besteht, zusammengefaßt zu drei Problemgruppen.

    Was mache ich also? Ich kaufe mir zu den drei Problemgruppen je ein Buch und arbeite sie parallel durch. Dabei habe ich das erste Buch zwar schon gelesen aber die Problemlösungsansätze bei weitem noch nicht verinnerlicht und in dieTat umgesetzt.

    In einem der drei später gekauften Bücher finde ich dann ein interessantes Detail und beginne dazu zu googeln.

    Also wieder mit dem Ergebnis, daß ich nichts verändern konnte, da ich über den Leseeifer vergessen habe, worum es eigentlich ging.

    Jedesmal denke ich: Das passiert mir nicht nochmal!



    LG Patty

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Nennt "man" das nicht Handlungs- Dyspraxie?

    Begriffen und kapiert, aber unfähig das umzusetzen.
    Handlungsunfähigkeit.

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Liebe Patty

    Es ist so wie du schreibst. Wir suchen ja immer wieder eine Lösung unserer Probleme und da bieten Bücher und das Internet natürlich viele gute und weniger gute Hilfen an.

    Aber es ist nach meiner Erfahrung Tatsache, dass wir es allein nicht schaffen. Das heisst, wir müssen mit jemanden darüber reden, damit wir uns in dem Hilfsdschungel nicht verlieren. Wie du ja auch schon geschrieben hast muss das eine verständnisvolle Person sein.

    Mir hat da die Selbsthilfegruppe sehr geholfen und ich hatte ausserdem eine gute Therapeutin, die mich gerade in der ersten Zeit immer wieder auf den Weg zurückgebracht hat. So habe ich mich wirklich erst auf eine Sache konzentriert und diese konsequent umgesetzt, da ich ja in der nächsten Sitzung darüber berichten musste.

    Gibt es in deinem Umfeld auch solche Möglichkeiten?

    Heinzeline hat doch mal eine Umfrage gemacht, über themenbezogene Chats. Die sollten hier irgendwann in diesem Jahr mal angeboten werden. Ich denke da gibt es dann auch die Möglichkeit diese Sache zu "besprechen" und einander gegenseitig zu unterstützen.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  8. #8
    Patty

    Gast

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Hallo Pucki!

    Danke für deine Antwort und die gute Idee!

    Ich habe deinen Vorschlag aufgegriffen:
    http://adhs-chaoten.net/pinnwand/336...html#post33338

    Dann schreibst du noch:
    Aber es ist nach meiner Erfahrung Tatsache, dass wir es allein nicht schaffen. Das heisst, wir müssen mit jemanden darüber reden, damit wir uns in dem Hilfsdschungel nicht verlieren
    Sehr viel Unterstützung erfahre ich bereits hier im Forum.

    Überhaupt ist mir das Problem erst dadurch bewußt geworden, daß ich hier im Forum sehr geduldige und hilfsbereite Menschen gefunden habe, die mich sehr unterstützen. Dadurch hat sich für mich bereits viel zum Positiven verändert.
    Es tut sehr gut, sich gegenseitig helfen zu können.



    LG Patty

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Anna67 schreibt:
    Begriffen und kapiert, aber unfähig das umzusetzen.
    Handlungsunfähigkeit.
    Jaa, das kenne ich auch.. Ich weiss was ich tun muss um mein Ziel zu erreichen aber das Wissen darum reicht nicht aus den zwischen dem Wissen und dem ersten Schritt ist ein grosser Graben den ich nicht oder nur sehr schwer überwinden kann Und das ist für Nicht-Betroffene meist schwer bis gar nicht zu verstehen den bei ihnen geht das Wissen und der erste Schritt Hand in Hand Nur bei mir nicht und dann kommen diese schönen *Anschuldigungen* ich wäre nur zu faul, wäre dumm, hätte das nicht begriffen etc pp

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Nichts daraus gelernt! (?)

    Kommt mir das doch seeeeehr bekannt vor....

    Eigentlich weniger lustig als vielmehr zum

    PS: Und wenn dann noch einer fragt: Warum hast Du denn dann und dann nicht das und das... arggggh!!!
    Geändert von Anna67 (15.01.2010 um 03:48 Uhr) Grund: Was vergessen...

Ähnliche Themen

  1. Gewohnt nichts hinzubekommen
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 2.02.2010, 20:11

Stichworte

Thema: Nichts daraus gelernt! (?) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum