Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 33

Diskutiere im Thema Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ???? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Heute bin ich für eine Sache noch motiviert und habe Freude daran.

    Und ich sage mir dann, morgen werde ich dann da weiter machen.

    Ja, und am nächsten Tag mache ich da gar nichts weiter.
    Ne, ich bin zu kaputt, keine Lust, fällt mir zu schwer.
    Und dann macht man Tagelang, Wochenlang oder im schlimmsten Fall, sogar gar nicht mehr da weiter.

    P.S Was mir aber aufgefallen ist bzw.was ich gemerkt habe.
    Das man für eine Sache, für die man im ersten Moment eigentlich nur sehr wenig Motivation hat.
    Das man diese dann trotzdem einfach mal macht. Es sollte / muss auch gar nicht so Lange sein, vielleicht nur 15 - 30 Minuten.
    Im Nachhinein war man ganz froh darum, dass man es doch gemacht hat.

  2. #12
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Das stelle ich auch immer wieder fest wenn ich mich überwinden kann

  3. #13
    seit 01.12.2012

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Lucky Strike schreibt:
    Bis auf die Tatsache das ich nicht 41 sondern 36 bin und kein Wort Portugiesisch kann, hast Du mich in Deinem Post zu 200 % beschrieben.
    Ich habe gelernt damit zu leben.
    Ich weiß, keine befriedigende Antwort aber zumindest eine ehrliche.
    Vielleicht gibt es hier ja noch Leute, die das besser im Griff haben.
    Gruß
    Lucky

    Hey Lucky strike,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Damit umgehen lernen, das ist so Deine Message. Die gleicht auch der meines Psychologen.

    Außer unterstützenden Medikamenten lässt sich da wohl nicht mehr so viel verändern.
    Vielen Dank für Deinen Beitrag, der meine persönliche Erfahrung bestärkt hat.

    Gruß Nando

  4. #14
    seit 01.12.2012

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    mj71 schreibt:
    Ich bin 43 jahre Alt, fange auch 1000 Sachen an und bringe dabei etwa 10 fertig... Es war nicht immer so und ich lebe damit.

    Eigentlich habe ich ehe weder Zeit noch Energie meine 1000 überhaupt umzusetzten und fange schon mal 100. davon wird etwa 10 wirklich durchgezogen.

    Ich habe trotzdem der Eindruck etwas aus mein leben gemacht zu haben, eigentlich vor allem vieles kleines und etwas erlebt zu haben.

    Ich gehe davon aus, dass wenn ich etwas durchziehen kann, dass es eine gute Sache ist, was ich liegen bliebe war vielleicht nicht so gut.

    Ich setzte mich weniger Zielen, schreibe auf eine Tafel die ich immer sehen kann, was ich mal machen möchte... Ab und zu wird da etwas gemacht und es ist mich wert.

    Mich aufzuregen weil ich so ticke bringt mich nichts. Ich freue mich lieber darüber dass ich so viele Ideen habe und dass ich ab und zu etwas davon mache. Ist es wichtiger viele Zielen zu erreichen, oder das Leben zu geniessen und einiges zu erleben?
    Danke mj71;569897,

    Du hörst dich ja sehr optimistisch und positiv an. Ich wünschte mir, ich könnte mir da etwas von abschneiden und mich dem annehmen.

    Bei mir ist irgendwie der Pounkt erreicht, wo ich feststelle, das mich das ganze Strampeln und alles Kämpfen nicht von der Stelle nach vorne bringt.
    In der Vergangenheit hat sich nichts verbessert und vor der Zukunft habe ich Angst, das es immer wieder noch genauso bleiben wird.

    Vielen Dank auch Dir für Deinen Beitrag.

    Gruß Nando

  5. #15
    seit 01.12.2012

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Hallo KlaraUnsinn,

    KlaraUnsinn schreibt:
    ... Übel ist das bei mir bei Ideen, die mich beruflich weiter bringen könnten. Was hätte ich in meinem Leben schon für Möglichkeiten gehabt, die ich einfach nicht verfolgt habe? Jetzt gerade stehe ich vor einer großen Entscheidung und es kommt auf meine Leistung an, die vor allem kontinuierlich sein muss. Ich sprühe vor Energie, habe tausend Ideen, aber ich habe gerade Sorge, ob ich das durchhalte mit der Kontinuität. Ich fürchte, dazu bin ich noch nicht in der Lage.
    Ich arbeite in der Großindustrie. vor ca. 8Jahren bekam ich eine Chance, von meiem Betrieb, mich als Schlosser umschulen zu lassen zum technischen Fachwirth oder IT-Fachmann. Ich entschied mich für das erste. Diese Ausbildung war berufsbegleitend zu meiner Früh-/Spätschicht. Die komplette Umschulung hätte die Firma komplett bezahlt!

    Nach 1 von 2 Jahren brach ich ab. Ich habe es nicht geschafft. Schichtarbeiten, und dann noch Abendschule. Es wurde mir einfach zu viel und ich kam mit dem Stoff nicht so schnell mit.

    Das war eine riesengroße Niederlage für mich. Erstmal musste ich den Hohn und Spott ertragen, warum ich das nicht geschafft habe. Einige, darunter mein direkter Vorgesetzter sagte: 'Ich hab mir das auch gedacht, das Du das nicht schaffst' . Seit dem traue ich mich an nichts neues mehr ran. Ich habe mein Selbstvertrauen komplett verloren, denn das nahm mir den Letzten Selbstwert.

    Mittlerweile hat es sich wieder etwas stabilisiert. Mein damaliger Vorgesetzter hat mich 9 Jahre gemobbt und drangsaliert. Da war das für Ihn natürlich ein gefundenes Fressen. Auch viele meiner Kollegen nahmen mich nicht alle immer so ernst, wegen meine Zerstreutheit und Schusseligkeit. Zudem sorgte es oft zu Belustigung, wenn ich Dinge ständig verlegt oder vergessen habe.

    KlaraUnsinn schreibt:
    IDa ich Perfektionistin bin,kaufe ich natürlich auch gutes Zeug und ALLES, was man dafür braucht. Und dann liegt das Zeug irgendwann im Keller. Viel Geld, womit ich ganz andere Dinge hätte tun können.
    Ja, Perfektionist bin ich auch und wie Du schreibst, ist das der Sache, mit der wir zu kämpfen haben. nicht gerade dienlich

    KlaraUnsinn schreibt:
    Was mir gerade hilft, ist mein ADHS-Coach. ...
    Einen ADHS-Coach ?! So einen hätte ich auch mal gerne. Wo bekommt man den? Zahlt den die gesetzliche Krankenkasse ?


    Vielen Dank für Deine Erfahrung und wertvollen Ratschläge. Mit einigen Gedanken von Dir könnte ich mich sehr gut anfreunden.

    Gruß Nando

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Hallo,
    das ich gelernt habe damit zu leben, soll nicht heißen das ich den Kopf in den Sand stecke und mir denke " Bringt ja eh alles nix".
    Seit ich medikamentös behandelt werde hat sich einiges verbessert, allerdings hat es natürlich keinen anderen Menschen aus mir gemacht.
    Es kommt durchaus vor, das ich einen Tiefpunkt habe und mich frage wie das alles weiter gehen soll.
    Aber es gibt darauf ja auch wieder bessere Zeiten. Ich weiß halt mittlerweile was ich kann und was nicht.
    So kann ich auch von vorn herein meist beurteilen ob etwas klappt oder nicht.
    Hmmmm, es ist etwas schwer um 2 Uhr nachts die Gedanken in klare Worte zu fassen. Ich bin hundemüde aber ich kann nicht schlafen.
    Ich versuche es nach dem schlafen nochmal etwas verständlicher zu erläutern.
    Aber alles in allem, incl. mobbing und nicht ernst genommen werden, kommt mir das schwer bekannt vor.
    Gute Nacht
    Lucky

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 279

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    nando schreibt:
    Einen ADHS-Coach ?! So einen hätte ich auch mal gerne. Wo bekommt man den? Zahlt den die gesetzliche Krankenkasse ?
    Auf meinem Rezept steht: Verordnung von Ergotherapie. Ergotherapeuten haben häufig eine Zusatzausbildung zum ADHS-Coach. Auf dem Rezept sollte stehen, dass Hausbesuche notwendig sind (sonst macht das keinen Sinn).

    Ergotherapie wird in der Regel von gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

    Schau mal im Internet nach, ob es in deiner Umgebung Ergotherapie-Praxen gibt, die ADHS-Coaching anbieten.

    Viel Erfolg

  8. #18
    seit 01.12.2012

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Hallo Chaosum,

    Chaosmum schreibt:
    letztendlich habe ich aber festgestellt, dass es Menschen gibt, die mich mögen, so wie ich bin, auch wenn ich manchmal wirklich seeehr anstrengend sein kann
    Da bin ich mir bis heute nicht sicher, ob und wie viele mich mögen. Was andere an mir schätzen. Ich stehe mir auf Grund meiner paranoiden Persönlichkeitsstörung immer selber im Weg. Oft habe ich mein Vertrauen schon den falschen Leuten geschenkt. Ich tue mir mit Freundschaften sehr schwer. Zudem zeige ich einige Verhaltencharakteriska, die auch bei Asperger-Patienten zu finden sind. Vielleicht erschwert dies nochmal das schließen von Freundschaften.

    Chaosmum schreibt:
    Es hat lange gedauert, bis ich erkennen konnte, dass nicht alles an mir "falsch" ist, dass es sehr wohl auch Seiten an mir gibt, die mich liebenswert machen.
    Die 'guten' seiten, die ich an mir sehe, fallen anderen nicht auf oder weden nicht gefordert/gewünscht und somit auch nicht geschätzt. Extremer Gerechtigkeitssinn, Loialität, Emphatie, das ist nicht das, was draußen in der Wirtschaft zählt und benötigt wird. Nicht selten schlage ich auch quer, wenn ich mich im Unrecht sehe mutiere ich zur tickenden Zeitbombe, sagen manche. Das strengt viele an und dazu haben die meisten keine Lust. Bei vielen zähle ich auch als Querulant, allzeit diskusionsbereit, was andere schon wieder als streitsüchtig interpretieren. Ich bin ein sehr spezieller Zeitgenosse.

    Chaosmum schreibt:
    Letzteres war ein langer und steiniger Weg, denn ich selbst hab mich nie als liebenswerten Menschen gesehen.
    Nein, das kann ich von mir auch nicht sagen.

    Chaosmum schreibt:
    Durch liebe Freunde wurde mir aber gezeigt, dass es Seiten an mir gibt, die wichtig (und richtig) sind,
    dass ich durchaus in der Lage bin, etwas zu tun, was gut ist, für andere, aber auch für mich.
    Ich habe keine Freunde. Höchstens eine Hand Voll gute Bekannte. Die "Auszeichnung" "FREUND" hat sich von mir noch keiner verdient. Ist keiner würdig. Aber jeder definiert "Freund" ja anders. Im Zeitalter von Faceboock reicht es ja wohl schon aus, jemanden zu "Liken", um Ihn als Freund zu haben. Ich habe eine sehr präzise Vorstellung von den Atributen, die einen Freund ausmachen. Leider blieb meine Suche bislang fruchtlos.

    Chaosmum schreibt:
    Auch wenns viele Unterbrechungen gab, habe ich zumindest in beruflicher Hinsicht auch mal was durchgezogen, Ausbildung (trotz Schwangerschaft) beendet,
    Super! meinen größten Respekt dafür !!! Meine Ausbildung habe ich gerade so geschafft. Die Schule egal welche war immer die HÖLLE!

    Chaosmum schreibt:
    ... dass ich im Hinblick auf meine (wenig bis nicht vorhandene) Motivation und die immer wieder mich überfallende Antriebslosigkeit
    und die zeitweise Stagnation, alles geschafft habe, was (für mich und in meiner Situation) möglich war.
    In der 1. Klasse war ich voller Motivation und wissbegierig
    in der 5.Klasse dann auf der weiterführenden Schule auch.
    In der Berufsschule zu Beginn auch noch ein wenig und voller Hoffnung, das die Mehrheit der Schüler schon Erwachsener ist und somit disziplinierter. ... war aber leider nicht.

    Letzt endlich machte es keinen Unterschied. Nach etwa einer Woche war alles wieder beim alten. Unfähige Lehrer, die die Schüler nicht ruhig halten konnten, irgendwann resignierten und selber mitmachten, teilweise aus Angst, außerhalb der Schule von manchen Schülern bedroht zu werden oder die Reifen aufgeschlitzt zu bekommen. Auch vielen ständig die Unterrichtsstunden aus oder die Lehrer kamen permanent zu spät in die Stunde, Kriminelle Schüler,Gangs, Drohungen, immer wieder Ablenkungen im Unterricht durch herumfliegende Gegenstände wie Spuck-rohr, Schwämme, Kreide, Radiergummis, Stühle ... Ich war immer auf den beschissensten, abefuktesten und assozialsten Schulen. Ich bin bis heute noch nie auf nur ein jährliches Klassenfest gegangen. Ich hasse sie noch heute. Alle!

    Sorry, das ich so ausschweife. Das eigentliche Thema war ja, wie Ihr so mit der Aufschieberitis umgeht.

    vielen Dank für Deine Sichtweise. Ich werde bestimmt noch auch über Deine Worte nachdenken. Klinkt sehr, als wärst Du mit Dir im reinen. Beneidenswert,

    Gruß Nando

  9. #19
    seit 01.12.2012

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    KlaraUnsinn schreibt:
    Auf meinem Rezept steht: Verordnung von Ergotherapie. Ergotherapeuten haben häufig eine Zusatzausbildung zum ADHS-Coach. Auf dem Rezept sollte stehen, dass Hausbesuche notwendig sind (sonst macht das keinen Sinn).

    Ergotherapie wird in der Regel von gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

    Schau mal im Internet nach, ob es in deiner Umgebung Ergotherapie-Praxen gibt, die ADHS-Coaching anbieten.

    Viel Erfolg
    Vielen Dank für Diesen TIPP

    Nando

  10. #20
    seit 01.12.2012

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ??

    Lucky Strike schreibt:
    Hallo,
    das ich gelernt habe damit zu leben, soll nicht heißen das ich den Kopf in den Sand stecke und mir denke " Bringt ja eh alles nix".
    Seit ich medikamentös behandelt werde hat sich einiges verbessert, allerdings hat es natürlich keinen anderen Menschen aus mir gemacht.
    Es kommt durchaus vor, das ich einen Tiefpunkt habe und mich frage wie das alles weiter gehen soll.
    Aber es gibt darauf ja auch wieder bessere Zeiten. Ich weiß halt mittlerweile was ich kann und was nicht.
    So kann ich auch von vorn herein meist beurteilen ob etwas klappt oder nicht.
    Hmmmm, es ist etwas schwer um 2 Uhr nachts die Gedanken in klare Worte zu fassen. Ich bin hundemüde aber ich kann nicht schlafen.
    Ich versuche es nach dem schlafen nochmal etwas verständlicher zu erläutern.
    Aber alles in allem, incl. mobbing und nicht ernst genommen werden, kommt mir das schwer bekannt vor.
    Gute Nacht
    Lucky
    Danke Lucky, das Du mir noch geantwortet hast, obwohl Du schon versuchst zu schlafen.
    Natürlich erwarte ich von keinem hier, umgehend auf mein geschreibe zu antworten.

    Trotzdem Vielen Dank, und Dir eine jetzt hoffentlich, - Gute Nacht!

    Nando

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ohne Interesse geht bei mir gar nichts!!!
    Von Berlinerin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2014, 22:04

Stichworte

Thema: Viel vor ... nichts dahinter! --> Fehlender Antrieb. Wen geht es ähnlich ???? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum