Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Gefangen im Internet (Internetsucht) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Hallo zusammen,

    ich habe viele Ideen, habe x Projekte angefangen, habe aber null Antrieb. Aus nur mal kurz morgens im Internet schaun wird der ganze Tag. Komme dann meistens erst nach Mitternacht ins Bett und vom Internet los. Bin dadurch total unzufrieden, da nichts umgesetzt bekomme. Einmal im Internet fallen mir immer wieder Dinge ein, die mich interessieren, bin immer auf der Suche nach Wissen und Informationen und auf dem Weg dahin finde weitere interessante Dinge. Vor allem FB, ein absolutes Grauen ... sinnvoll für Kontaktpflege, aber es nimmt die komplette Zeit in Anspruch... Ich muss etwas ändern.. aber wie...

    Eine Idee: Kontakte nur auf wenige reale beschränken, die wirklich wichtig sind, Kontakte in die reale Welt verlegen. Telefonate mit Freunden erst in den späteren Abendstunden - sonst Telefon nur für Notfälle verwenden. In FB sich auf sehr wenige Gruppen beschränken und alle möglichen News deaktivieren. Informationssuche im Internet auf einen Zeitraum am Abend beschränken. Der Rechner muss von morgens beginnend solange ausbleieben, wie es geht. Erst alles erledigen, was ohne Internet geht. Naja... eher otopisch alles... ^^

    Kennt ihr die Problematik? Wenn ja, was sind Eure Lösungen und wie geht ihr damit um?

    Viele Grüße
    Maulbeere

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Maulbeere schreibt:
    Kennt ihr die Problematik? Wenn ja, was sind Eure Lösungen und wie geht ihr damit um?
    Ich kenn sie leider nur all zu gut
    Mein Rechner rennt heute schon seit dem Aufstehen (irgend wann gegen 1/2 11h und ich hab genau nix sinnvolles gemacht den ganzen Tag, wenn man jetzt Postings bei z.B. den ADHS-Chaoten nicht per se als sinnvoll betrachtet

    Lösungen hab ich keine, versucht hab ich schon viel.
    Hatte sogar mal nen PC im Schlafzimmer neben dem Bett stehen damit ich noch gemütlich Internetsurfen und Fernsehen gleichzeitig kann. Den hab ich dann "aus Vernunftgründen" rausgeschmissen, gebracht hats nix, hock i halt mit dem Smartphone vorm TV und surf dabei im net rum.
    aber wenn wer ne ADHSler-taugliche Idee hat wär ich dankbar.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Ich kenne dieses Problem auch sehr gut... das Internet als ideale Prokrastinationsmaschine.
    Und da ich so ein neugierieges Kerlchen bin, gibts auch immer was 'nur mal schnell nachzuschauen'.

    Dumm ist nur: So war ich auch schon lange bevor es das Internet gab. Es gibt immer was, mit dem ich mich von meinen eigentlichen Aufgaben ablenken kann, so dass einfach den Rechner auslassen auch keine Lösung ist. Vor vierzig Jahren waren es halt erst meine Spielsachen, dann Bücher, dann Fernseher und Videotext... und nun eben das Internet.

    Was ja letztlich bedeutet, dass es nicht das Netz selbst ist, sondern eher mein eigener Wunsch nach Prokrastination nzws Ablenkung.Ich will dieses oder jenes offensichtlich gar nicht erledigen...


    Meine Strategien dagegen? Tagesplan schreiben, morgens direkt in die Gänge kommen und zu Erledigendes anpacken um dann frühzeitig 'frei' zu haben, Achtsamkeitsübungen um immer wieder behutsam auf die Spur zu kommen...

    Ob es funktioniert?

    Ziemlich oft.... nicht

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Potzblitz schreibt:
    Was ja letztlich bedeutet, dass es nicht das Netz selbst ist, sondern eher mein eigener Wunsch nach Prokrastination nzws Ablenkung.Ich will dieses oder jenes offensichtlich gar nicht erledigen...
    Also Dr. Russel A. Barkley sagt ja, dass es nicht das "nicht erledigen wollen" ist sondern die nicht vorhandene Fähigkeit des Belohnungsaufschubes.
    Sprich das Internetsurfen bringt sofortige Belohnung durch den sofortigen Erhalt der spannenden Ergebnisse und Informationen während das Erledigen der Pflichten keinen sofortigen Reward bringt und daher für das ADHSler Hirn vollkommen uninteressant ist in dem Moment.

    Und zu mindestens für mich hat er mit dieser Feststellung absolut Recht!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Mike schreibt:
    Also Dr. Russel A. Barkley sagt ja, dass es nicht das "nicht erledigen wollen" ist sondern die nicht vorhandene Fähigkeit des Belohnungsaufschubes.
    Dem würde ich jetzt erstmal nicht widersprechen wollen

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Vielleicht ist es eine gute Idee sich einfach bei Facebook zu löschen. Oder ab und zu das W-Lan, was auch immer Lan!, auszumachen. Oder seine Zeit beschränken per Wecker.
    Ansonsten weiß ich es auch nicht. Ich kenne das. Counterstrike fesselt mich dann doch ab und an. :-)

    In einem anderen Thread hat jemand von Belohnungssystemen und Etappenzielen gesprochen. Das kann man sicher auch auf den Internetgebrauch anwenden.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich die Problematik schon so krass hatte, als ich noch kein Internet hatte. Sehe es auch so, dass Internet gibt sofort Belohnung, ist interessant und man verliert sich darin sehr schnell, und die Alternative steht eher für geistige Anstrengung. Dieses Problem lässt sich scheinbar auch nicht durch MPH lösen, wenn ich mich so beobachte... oder hat da schon jemand andere Erfahrungen gemacht?

    Seht ihr das Problem im Kontext der Antriebsproblematik oder als ein eigenständiges AD(H)S-Problem?

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    Ich kenne grundsätzlich die Problematik.

    Für mich würde ich allerdings sagen, dass es prinzipiell nichts mit dem Internet zu tun hat. Klar, das Internet lenkt mich ab - aber früher waren es halt andere Sachen, die mich abgelenkt haben.

    Bei mir geht das meiste auch (zumindest ab einem gewissen Punkt) nur mit Zwang bzw. mit dem ganz klaren Blick darauf, warum ich das mache und dass es sich um einen endlichen Zeitraum handelt, z. B. pauken für eine Prüfung.

    Wenn du von "Projekten" schreibst, was genau meinst du da? Ist das wirklich was, was dich interessiert oder mehr was, "was man eben so machen sollte/müsste"?

    Ich hab' auch zig Projekte, bei denen habe ich aber mehr das Gefühl, dass ich das tun sollte oder es eigentlich tun müsste, als dass ich wirklich Bock drauf hätte.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    [ ... ] Gelöscht (Spam)
    Geändert von Alex (21.12.2014 um 17:49 Uhr) Grund: s. Edit

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: Gefangen im Internet (Internetsucht)

    @summerset: Es sind schon Dinge, die mich interessieren, doch bedeuten diese auch geistige Anstrengung. Das Internet bietet sofort Belohnung, Projekte rauchen ewig und das Ziel ist meist fern. Zwischen 14-19 brachte ich es immerhin zu stande, ein halbes BS zu entwickeln, weil es gab keine echte Konkurrenz dazu. Doch dann kam das Internet und ich hörte mit der Zeit auf zu programmieren, fing ab und an mal etwas an, aber es blieb dabei. Aber da könnte auch noch ein weiterer faktor eine Rolle gespielt haben, wobei es wohl auch ohne diesen dazu gekommen wäre. Es ist so: Ich will Projekte umsetzen, doch kann ich nicht, da ich zu etwas übergehe, was direkt Spaß bedeutet. Es muss nicht das Internet sein, was es aber meistens ist. Es kann auch ein komplexes Logik-Rätsel sein.

    @RapSpast: Es kommt darauf an, was Du im Internet machst und welche Quellen Du verwendest. Das Internet bietet auch Zugriff auf wissenschaftliche Texte. Aber allgemein ist Hinterfragen und der kritische Umgang mit Texten sinnvoll. Kommt auch immer darauf an, welche Infos man sucht und was man aus ihnen schließt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS, Internetsucht und Antriebslosigkeit
    Von mr91 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.07.2013, 23:04
  2. Internetsucht durch Antriebslosigkeit?
    Von Attamatajosa im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 15:31

Stichworte

Thema: Gefangen im Internet (Internetsucht) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum