Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 51

Diskutiere im Thema Altes aufgeben und neues beginnen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    @die-michi ich hätte bis auf den Schluß das gleiche geschriebenIch bin aber der Meinung dass eine gute Beziehung auch einen Fehltritt aus einer kritischen SituatIon entstehend, ertragen sollte. Sonst stimmt es überhaupt nicht mehr zwischen den Protagonisten.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    Michi,
    wow, danke für Deinen Beitrag. Und bezüglich Geständnis des Seitensprungs stimme ich Dir ganz besonders zu. Ich würde es auch nicht wissen wollen wenn sie einen gehabt hätte. Und Übrigens es gab schon Hinweise diesbezüglich wo ich aber nicht nachgebohrt habe.
    Herzlichen Gruß, Hakuin


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. #13
    Lysander

    Gast

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    Man sollte nicht auf Biegen und Brechen zusammen bleiben. Ganz besonders nicht, wenn man dadurch zerbricht. Ich finde nur, man sollte sich einige Tatsachen vor Augen führen und miteinander reden. Welche Entscheidung am Ende gefällt wird, ist võllig offen. Manchmal ist eine Trennung besser für alle Beteiligten.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    Kann mich Lysander nur anschließen, auf Biegen und Brechen ist selten die richtige Entscheidung.

    Mich stört in den ganzen Diskussionen nur immer wieder, dass dieses Wort Trennung so schnell auftaucht - mitunter steht am Ende einer Krise tatsächlich nur die Trennung. Aber in der Krise haben wir selten die Möglichkeit ruhig nachzudenken.

  5. #15
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    Waldsteinie schreibt:
    Kann mich Lysander nur anschließen, auf Biegen und Brechen ist selten die richtige Entscheidung.

    Mich stört in den ganzen Diskussionen nur immer wieder, dass dieses Wort Trennung so schnell auftaucht - mitunter steht am Ende einer Krise tatsächlich nur die Trennung. Aber in der Krise haben wir selten die Möglichkeit ruhig nachzudenken.
    Das liegt m. E. größtenteils daran dass die Krise erst als solche erkannt wird wenn etwas einschneidendes geschieht. Dann ist es natürlich auch mit der Ruhe vorbei.

    Ich denke nicht dass Trennungen von heut auf morgen entschieden werden. Es sieht für den anderen Part nur oft so aus wenn nicht darüber geredet wird.

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.692

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    ich habe mich in einer "hauruckaktion" von meiner 11 jährigen beziehung getrennt.
    da gabs dann auch wen anders...
    hach und da gehen dann ja die emotionen
    adhs-like auch nochmal so richtig mit einem durch
    und lassen all das neue
    so kunterbunt und perspektivisch rosig aussehen.
    zumindest war es bei mir genau so.
    ich habe alle wege boykottiert
    in meinem gefühlswahn.

    hätte ich vom adhs gewusst,
    wäre es vielleicht anders ausgegangen.
    hätte hätte fahrradkette...
    nützt jetzt nichts mehr.

    ich jedenfalls weiß heute aber,
    über 5 jahre nach der trennung,
    ich hätte es anders machen,
    ich hätte mich darauf einlassen sollen;
    noch einmal zu gucken ob es doch
    eine chance gibt
    für ein aufleben, für veränderungen,
    für diese beziehung.

    denn,
    diese beziehung war das beste
    das ich jemals an beziehungen hatte.
    ein wunderbarer mensch und
    all das wird wohl nicht,
    oder nie mehr zu toppen sein.
    11 jahre hatten ihre volle berechtigung
    nicht so derart leichtfertig zu gehen.


    ich hätte mir damals die frage stellen sollen
    die du dir hier stellst.
    meine rosarote brille war damals leider
    fest mit mir verankert. hat mir nicht nur
    den blick verschleiert,
    sondern mich komplett in ein anderes universum verfrachtet.

    heute würde ich es anders machen.
    nie mehr eine solche beziehung
    leichtfertig auf´s spiel setzen.

    ich denke es braucht zeit, herauszufinden
    was man will und was gemeinsam noch geht.

    ich habe uns damlas diese zeit nicht gegeben.

    beziehungen müssen gehegt und gepflegt werden
    es bedeutet auch etwas arbeit und engagement.
    an sich, an dem anderen und an der beziehung.
    sonst schleicht sich die gewohnheit ein...

    wäre paartherapie eine option?
    weiß sie von deinen überlegungen?

  7. #17
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    Tut mir leid wie das für dich gelaufen ist. Ich bin trotzdem nicht ganz deiner Ansicht. Nur der letzte Schritt War spontan. Die Entscheidung wurde durch unbewusst gespeicherte Fakten gefällt. Das geschieht meistens wenn man sich nicht eingesteht dass was schief läuft.

  8. #18
    salamander

    Gast

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    wenn von außen eine dritte person dazwischen "knallt", heißt das erstmal nur, dass auf etwas re-agiert wird, was einem fehlt...


    das heißt noch lange nicht, dass man mit der person, die da grad aufgetaucht und was angestoßen hat, was man vermißt (wahrscheinlich schon ziemlich lang). die person ist, mit der man das wirklich leben möchte oder kann.


    20 jahre würde ich nicht in die tonne treten, einfach so, bloß weil da jemand anders auftaucht, der schmetterlinge auslöst.... das ist meistens nur der kitzel von was neuem und/oder lang vermißtem...


    solche geschichten sind aufmerker, oha, ich muß was für mich tun, für mich verändern..., dass das trennung heißen muß, sei mal in frage gestellt.


    wenn man sich entfremdet, hat ja was dazu geführt. passiert nicht von heute morgen, sondern braucht seine zeit um dahin zu kommen. reden alleine, ist oft nicht das mittel der wahl, mit der sich entfremdung auflösen kann. geht wohl mehr um gemeinsamkeiten neue entdecken, miteinander neu entdecken, das wieder zulassen, anstatt sich zu entziehen..., was über die jahre ja passierte und zur entfremdung voneinander führte... womit auch der sex adieu sagt, denn für den braucht es nähe...


    oft ist ja so, dass was vorher so reizvoll erschien, sich dann als niete entpuppt, oder zumindest als "das war es wirklich nicht wert"...


    meine haltung geht in die richtung. wenn trennung als wirkliche option betrachtet wird, dann nur, wenn jemand bereit ist, erstmal zu sich selbst zurück kehren, also nicht eine alte beziehung durch eine neue beziehung ersetzen..., weil das oft nur zum selben "ergebnis" führt. die geschichten wiederholen sich, mit anderen menschen. das bringt keinem was und überall nur schmerz. wenn also trennungn ein wirklich ernsthafte option für dich ist, bist du bereit alleine zu leben? mit dir selbst? dich mit dir, dem was du erlebt hast auseinander zu setzen? so ganz alleine, ohne dass da ein rettungsanker ist, der schmetterlinge verspricht? wenn das so ist, dann ist trennung eine option. wenn es nur die schmetterlinge sind, ist es davon laufen vor dir selbst und dem menschen mit dem du 20 jahre leben geteilt hast.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.692

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    Sunpirate schreibt:
    Tut mir leid wie das für dich gelaufen ist. Ich bin trotzdem nicht ganz deiner Ansicht. Nur der letzte Schritt War spontan. Die Entscheidung wurde durch unbewusst gespeicherte Fakten gefällt. Das geschieht meistens wenn man sich nicht eingesteht dass was schief läuft.
    hallo sunpirate...
    ich lese diese zeilen als gedanken zu meinen....
    und muss mal kurz OT gehen:
    die beschreibung meiner erfahrung hier
    ist extrem komprimiert.
    sie war real sehr komplex.

    ich wollte mich nie trennen.
    vorher.
    war aber auch zu "gemütlich"
    etwas zu ändern, anzusprechen,
    es überhaupt zu bemerken.
    bis dann bei mir eindeutig auch
    die "kicksuche" wieder losging.
    die durchrauschenden emotionen.
    der dann fehlende verstand.
    so retrospektiv betrachtet.

    schief lief in der beziehung
    damals nicht wirklich etwas.

    ich stimme salamander zu...
    nix vorschnell ins aus kicken...
    nur weil man dem kitzel des
    neuen, knisternden, spannenden
    erliegt....

    lieber erstmal bisschen bei sich gucken,
    was eigentlich los ist...

    salamander schreibt:
    meine haltung geht in die richtung. wenn trennung als wirkliche option betrachtet wird, dann nur, wenn jemand bereit ist, erstmal zu sich selbst zurück kehren, also nicht eine alte beziehung durch eine neue beziehung ersetzen..., weil das oft nur zum selben "ergebnis" führt. die geschichten wiederholen sich, mit anderen menschen. das bringt keinem was und überall nur schmerz. wenn also trennungn ein wirklich ernsthafte option für dich ist, bist du bereit alleine zu leben? mit dir selbst? dich mit dir, dem was du erlebt hast auseinander zu setzen? so ganz alleine, ohne dass da ein rettungsanker ist, der schmetterlinge verspricht? wenn das so ist, dann ist trennung eine option. wenn es nur die schmetterlinge sind, ist es davon laufen vor dir selbst und dem menschen mit dem du 20 jahre leben geteilt hast.
    absolute zustimmung und nicht so einfach
    genau dies zu bemerken und sich auch einzugestehen.

    .

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Altes aufgeben und neues beginnen?

    du schreibst dass das was vor Ewigkeiten mit deiner Jugendliebe war noch immer da ist. Das klingt richtig toll.

    Ich glaube in dieser Diskussion wird von der "Dritten" als einer komplett neuen Person geredet. Aber wenn du sagst Jugendliebe denke ich an eine längere Beziehung in der Jugend die vielleicht auseinander gegangen ist weil man sich noch entwickeln musste. Warum seid ihr damals auseinander gegangen? Im besten Fall war es teils auch wegen deinem undiagnostizierten ADHS?

    Meine Meinung ist dass du es mit deiner Frau besprichst. Die Fassaden nochmal fallen lässt und den Schmerz hinnimmst den so ein Krisengespräch mit sich bringt. Ich bin neu verliebt mit der Alten. Was machen wir hier überhaupt?

    Nimm deine Medikamente vorher sodass man dich nicht mit Schuldgefühlen überwältigen kann .

    Ich wünsche dir alles Gute und dass das Feuer nochmal in dein Leben einkehrt.

    Du formulierst deine Frage in einer Art die mich denken lässt dass dein Herz die Entscheidung schon längst getroffen hat.

    Lieber riskieren am Ende alleine da zu stehen als den Trabbi zum 35000. Mal versuchen zu reparieren.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht aufgeben! ...aber wie?
    Von orangina im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 17:26
  2. mit 18 mg Concerta beginnen?
    Von Reflex im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 17:28
Thema: Altes aufgeben und neues beginnen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum