Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert?

    Hallo,
    Sein 2 Monaten nehme ich Medikinet adult und bin mittlerweile bei einer Tagesdosis von 30mg. In den ersten Wochen der Medikation und bei Dosiserhöhungen wurde die gewünschte erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit und Konzentration von euphorischer Stimmung und Aufgeregtheit begleitet,was mich beunruhigte.
    Mittlerweile merke ich bei der morgentlichen Einnahme nicht mehr direkt, wann die Wirkung des Medikaments eintritt, trotzdem ist die Wirkung enorm. Der quälende Gedankendruck ist weg, die Welt wirkt nicht mehr bedrohlich, alltägliche Aufgaben gehen leicht von der Hand, der innere Schweinehund ist klein, der Argwohn gegenüber Anderen ist weg und ich bin motiviert Neues zu erleben und zu lernen.
    Das Medikament ist für mich ein Segen, scheinbare Blockaden, die ich mein Leben lang als unüberwindbar sah, kann ich nun bewältigen. Es ist als wäre ich aus einem Traum aufgewacht und sehe meine Umwelt zum ersten mal wirklich.

    Habt Ihr auch einen solchen Wandel erlebt? Wie war euer Einstieg in die Medikation und wie ging es weiter?

    Freundliche Grüße

    Max4

  2. #2
    UglyKid

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert?

    Ist definitiv ein + an Lebensqualität.
    Hätt ich die Medis früher gehabt, meine Biographie sähe sicher anders aus.
    immerhin besser spät als nie.

    Gruss

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert?

    Ich nutze dieses noch sehr frische Thema einmal für eine Frage in die Runde (vor allem gern an schon erfahrene MPHnehmer). Ich nehme Medikinet adult ja noch nicht lange, habe aber das Gefühl, dass
    1. die Wirkung klarer war, als ich frisch mit MHP angefangen hatte bzw immer so 2 Tage nach einer Erhöhung (jetzt erhöhe ich aber nicht mehr)
    2. die Wirkung nicht täglich gleich "effektiv" ist. Ich hoffe sehr, dass das normal ist. Mir sind Antrieb und Impulskontrolle die wichtigsten Faktoren. Es gibt Tage, da funktioniert das auch prima. Ich komme entscheidend besser in die Tat und kann überlegter handeln (zum Beispiel der Verlockung Amazon wiederstehen, bzw erst zu denken und nicht einfach alles Interessante - das ist nämlich enorm viel :-) - in den Einkaufswagen zu tun). Aber dann gibt es immer wieder diese Rückschläge. Die machen mich total fertig. Wahrscheinlich weil es seit der Medikation so viele Verbesserungen gab, die dann mit einem mal wie weggeblasen sind. Dann bin ich wieder wie ferngesteuert. Machtlos das zu stoppen. Und dann geht es mir doppelt mies. Das Problem an sich ist ja schon schlimm genug, aber jetzt kommt noch hinzu, dass ich es ja schon besser hinbekommen habe. Umso heftiger ist dann der Sturz, habe ich das Gefühl. Und dann beschleicht mich immer wieder die Angst, dass die guten Tage jetzt nicht mehr kommen.... Ich sage mir dann, dass ich ja auch mit Medikament (zum Glück) noch ein Mensch bin, und Menschen nun mal mehr oder weniger große Schwankungen haben und so Rückschläge immer wieder stattfinden. Ich hoffe das rede ich mir nicht nur ein, sondern entspricht auch eurer Erfahrung. Zumindest vielleicht von manchen.....
    Ich habe immerhin das Gefühl, die Tiefs kommen zwar immer noch, aber vergehen schneller als vorher und an den Tagen dazwischen, da klappt es auf jeden Fall besser als vor MPH. Würde ich über ein Feedback freuen! LG!

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert?

    Hallo Max4, schaue dir mal diesen Thread an:

    https://adhs-chaoten.net/treffpunkt-...ebenstile.html

    Hier berichten viele Mitglieder dieses Forums, wie sehr sich ihre Lebensweisen durch Diagnose und Medikation verändert haben.
    Geändert von Steintor ( 8.12.2014 um 15:02 Uhr)

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert?

    Um auch deine Frage zu beantworten:

    Sternin schreibt:
    [...]Ich [...] habe aber das Gefühl, dass 1. die Wirkung klarer war, als ich frisch mit MHP angefangen hatte bzw immer so 2 Tage nach einer Erhöhung (jetzt erhöhe ich aber nicht mehr)
    Was heißt "klare Wirkung"? Zu Beginn der Medikation mit Methylphenidat kann es vorkommen, dass man eine sehr angenehme Euphorie verspürt. So war das bei mir. Diese Euphorie hält nur kurze Zeit an; bei mir endete sie nach ca. 3 Wochen. Viele Betroffene, die eine solche Euphorie verspüren (diese wird freilich extrem positiv empfunden), wollen diese natürlich beibehalten, was aber nicht möglich ist. Sie endet und bleibt weg. Selbst, wenn man eine Medikamentenpause macht (ich musste zwangläifig für 4 Wochen aufhören), taucht sie nicht wieder auf.

    Aber bei der Medikation geht es um die langfristige Wirkung, dass man nämlich im Leben klar kommt.

    Sternin schreibt:
    2. die Wirkung nicht täglich gleich "effektiv" ist.
    Die medikamente bewirken, dass du normal leben kannst. Sie verändern dein Leben dahingehend, dass du besser mit den Anforderungen im Leben klar kommst. Das heißt nicht, dass du das Leben durch eine rosarote Brille siehst. Die Medikamente verändern nicht deine Wahrnehmung. Das heißt, dass du nach wie vor die normalen Schwingungen des Lebens erlebst. Es gibt tage, an denen du auch mit medikamenten nicht funktionierst, je nach Anforderungen. Mit der Zeit lernst du, diese Anforderungen zu managen.

Ähnliche Themen

  1. st Sammelthread Austausch zu positiven sowie negativen Veränderungen durch MPH
    Von Meilin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 11:49
  2. Was hat sich bei euch geändert nach der Diagnose?
    Von Brasilsh im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.04.2013, 20:55
  3. Wie organisiert Ihr euer Leben?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 6.07.2012, 23:30
  4. Was hat sich bei Euch durch Methylphenidat / MPH geändert?
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 17:39
  5. Welche positiven Eigenschaften haben wir durch das ADHS?
    Von Celine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 3.03.2011, 23:58

Stichworte

Thema: Hat sich Euer Leben durch MPH auch gravierend zum Positiven geändert? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum