Danke, Leute! Habe es mit ihr angesprochen und klären können - zumindest meinte sie, es sei geklärt und man könne sich ja treffen ^__^.

Inzwischen hat sich ihre persönliche Situation stark verändert. Ich weiß auch, was genau los ist und wäre gerade sehr gerne für sie da. Allerdings hat sie auf die Kontakte von meiner Seite aus nicht reagiert, was momentan sehr verständlich und nicht schlimm ist, aber ja auch ein deutliches Zeichen, dass sie gerade ihre Ruhe möchte. Und das zu akzeptieren ist echt schwer, vor allem weil ich immer in schwierigen Situationen das Gefühl habe, zeigen zu müssen, dass ich "da" bin. Und das selbst wenn ich erst mal gezeigt bekomme, dass man Abstand möchte.

Liegt vielleicht auch an dem, was ich mir selbst in so einer Situation wünschen würde - dass man sich eben nicht von einer "Laune" von mir aus der Bahn werfen lässt und zum anderen habe ich eben auch oft genug die Erfahrung gemacht, dass es eben doch genau richtig war, deutlich zu zeigen, dass man sich auf mich verlassen kann.
Wie ich das aber über SMS/Telefon machen kann ohne dass es falsch/aufdringlich rüberkommt habe ich keine Ahnung...

Kennt ihr das Gefühl, zeigen zu müssen, dass man sich auf euch verlassen kann? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?