Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema So viel noch zu tu... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 12

    Idee So viel noch zu tu...

    Hey Leue

    Ich mache Gerade Abitur und muss dementsprechend viel lernen

    Ich habe nur ein Problem:
    sobald ich einen Anfang gefunden habe, (Was schon schwehr genug ist) habe ich beim lernen immer noch die Arbeiten im Kopf, die noch vor mir liegen und ich fange an darüber zu grübeln was ich vielleicht eher lernen sollte.

    Fazit: Ich kann mich nicht nur nicht konzentrieren, ich werde auch noch nervös

    kennt ihr das auch? Was tut ihr dagegen

    MFG
    Ein Abiturient

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: So viel noch zu tu...

    Mir hat immer das gute alte "Mut zur Lücke" geholfen. Soll heissen ich habe das gelernt, was ich für wichtig hielt oder wirklich nicht konnte(nichtmal etwas "aus den Fingern saugen") das dann aber auch richtig und den Rest gar nicht.
    Alles wo ich das Gefühl hatte wenigstens ein bisschen was zu können habe ich wenn überhaupt erst zum Schluss gelernt, eher nicht.... Die zu lernenden Dinge habe ich je nach Fach und Wichtigkeit in kleinen Einheiten gelernt.

    Weiss nicht ob es für jeden/dich eine gute Methode ist, für mich war es das.

  3. #3
    pero

    Gast

    AW: So viel noch zu tu...

    Kenne ich.
    Hast mal eine Liste versucht?
    Es könnte helfen wenn jeder Gedanke, der dich anspringt, auf eine Liste geschrieben wird.
    Dann kann man dem Gedanken antworten: Steht auf der Liste... und weiterarbeiten.

    lg
    pero

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: So viel noch zu tu...

    Ja, Listen sind toll!

    Ich hatte es anfangs so gemacht, dass ich morgens alles auf eine Liste geschrieben habe, was ich an dem Tag erledigen wollte.

    Da gibt es dann zwei Methoden:
    1. Man überlegt sich gut, was man wirklich schaffen kann und schreibt nur das für den aktuellen Tag auf.
    Alles, was sonst noch zu tun ist, könnte man auf eine weitere Liste für die nächsten Tage schreiben.
    2. Man schreibt alles drauf, streicht jeweils das, was man geschafft hat, und am nächsten Tag macht man weiter oder schreibt das was übrig blieb auf die neue Liste.

    Auch die zu lernenden Themen könntest Du aufschreiben. Damit hast Du es visualisiert, siehst wie viel es wirklich ist und kannst es auf die einzelnen Tage verteilen.

    Fürs Lernen könntest Du Dir vornehmen, entweder eine bestimmte Zeit oder ein bestimmtes Thema zu lernen und dann wieder was anderes zu machen. Die Lerneinheit sollte überschaubar kurz sein, damit Du Dich leichter motivieren kannst.
    Denn wenn Du z.B. sagst, ich muss noch 30 Seiten lernen!, ist es doch ganz klar, dass Du kein Bock hast.
    Wenn Du Dir aber sagst: jetzt lerne ich 20 Minuten fleissig, dann räume ich direkt die Spülmaschine aus, und dann mache ich 15 Minuten was schönes!
    ... dann fällt es bestimmt viel leichter. Wenn Du Dir für's Lernen und vor allem auch für die Pause!!! den Wecker stellst, bleibst Du im Zeitplan und kannst das mehrmals wiederholen.

    Dann z.B. eine Stunde Mittagspause mit Essen, dann nochmal dreimal Lernen - arbeiten - Pause usw.
    Und dann Feierabend machen.

    So oder so ähnlich. Verstehst Du, wie ich das meine?

    Soll nur ein Beispiel sein und so würde ich es wohl machen.
    Das musst Du Dir natürlich so umbauen, dass es auf Deinen Tagesablauf und Deine Konzentrationsspanne und Bedürfnisse passt.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: So viel noch zu tu...

    Also ich würde mir auch eine Zeit setzten und notfalls aufhören wenn du nichts schaffst. Dann geht es dir nicht gut genug.

    Was mir hilft ist mich leicht abzulenken (TV oder und und dann halt aufschreiben und nicht nur lesen dann kann man es auch gut wiederholen ohne großen aufwand) oder nicht alleine zu lernen. Dann kann man nicht so gut einfach was anderes machen. Wenn du keinen findest such dir Nachhilfe. Da musst du die Zeit dann auch lernen.

    Das sind sachen die bei mir helfen. Aber vielleicht helfen dir auch andere Dinge. Oder versuch über Ergotherapie jemanden zu finden der dir hilft das lernen zu strukturieren. Ich nehme erst seit eineinhalb Wochen Medikenet und schleiche es gerade noch ein. Ich hoffe das es mir hilft das ich mich wieder besser Konzentrieren zu können und das es mir dann selbser wieder leichter fällt zu lernen. Also erzähl ruhig von deinen Erfahrungen. Vielleicht hilft es ja jemanden hier weiter.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 546

    AW: So viel noch zu tu...

    Hallo,

    dieses Symthom kenn ich auch nur zu gut.

    Bei mir war es aber eher im Studium der Fall, dass ich vor lauter Prüfungen nicht mehr wusste was ich jetzt zuert lernen sollte - da hatte man ja manchmal 8-10 Prüfungen in 2 Wochen, manchmal sogar 2 an einem Tag.

    Ich habe mir da immer einen Plan gemacht. Ca. 1 Monat vor Prüfungsbeginn kamen die Termine und die hab ich mir dann in einen Kalender eingetragen. Dann hab ich mir angeschaut wie umfangreich die einzelnen Prüfungen sind (langes Skript? Kurzes Skript? Mit Unterlagen? Nur die Formelsammlung/der Taschenrechner? Ohne irgendwas?). Danach habe ich dann entschieden was am wichtigsten ist bzw. für was ich am meisten Zeit einplanen muss.

    Dann kam der schwierige Teil: Konsequent bleiben.

    Ich weiß, dass das für die meisten hier irre-schwer ist, für mich wars auch schwer, aber es hat irgendwie geklappt. Ich weiß nicht wie ich das geschafft habe.

    Aber es wurde halt einfach nichts anderes gelernt außer z.B. Technische Mechanik und wenn ich wegen Werkstoffkunde noch so ein schlechtes Gewissen hatte. Das kam erst dran wenn TM entweder fertig gelernt war oder wenn die Prüfung vorbei war - Aus, Schluss, Basta!

    Wenn ich gemerkt habe es geht nichts mehr, dann hab ich aufgehört. "Mut zur Lücke" ist auch wichtig - man kann nicht alles schaffen und wenns halt nur ne 3 wird, dann isses halt so... ich hab mir da nie einen Kopf gemacht.

    Ich wollte nur nicht das Gefühl haben, nicht genug getan zu haben - aber wenn ich mein möglichstes getan habe, dann war auch eine 3 ok.

    Leider kann ich nicht mehr sagen wie ich das geschafft habe, damals was alles so leicht. Heute habe ich das Gefühl wird alles immer schwerer, schwerer und komplizierter - egal was ich machen will :-(

    Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen
    lg Susilein

Ähnliche Themen

  1. Sehr viel gelesen, Rechtschreibung immer noch bescheiden
    Von Tetrian im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 7.12.2014, 19:41
  2. Noch zu viel Monat übrig
    Von Ja, nee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 4.08.2014, 03:46
  3. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40
Thema: So viel noch zu tu... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum