Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Probleme mit Strassenverkehr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    Probleme mit Strassenverkehr

    Hallo liebe Mit-Chaoten
    Kennt ihr das auch: Probleme mit Strassenverkehr?
    Also, wenn ich als Fussgänger in der Stadt unterwegs bin (ich wohn in einer Klein-Stadt), dann hab ich schon so meine Probleme mit dem Strassenverkehr. Ich weis nicht, aber rote Ampeln sind ein Probelm für mich, ich hab mich schon oft dabei erwischt, wie ich einfach bei rot noch so schnell durchgezischt bin zu Fuss. Und ich laufe lieber ein paar Meter weiter und lauf so über die Strasse als dass ich warte bis die Ampel grün wird. Und dann sowieso wenn ich ne viel befahrene Strasse (ohne Ampel und Zebrastreifen) überqueren muss, dann machen mich die vielen Autos verrückt, ich bin immer ungeduldig und dann muss ich schnell mal die Entfernungen abschätzen (Problem) zu den herannahenden Autos und das macht mich kirre, irgendwie bin ich chronisch unter Zeitdruck ohne viel Grund, weis nicht warum (?). Manchmal denke ich auf dem Nachhauseweg, ich bin froh, das keine Strasse mehr kommt, denn so verpeilt wie ich durch die Gegend laufe halte ich mich für ein super potentielles Unfallopfer, vielleicht is es auch ein bisschen übertrieben, aber ich hab schon so die ein oder anderen knapp-verfehlt Erlebnisse gehabt mit Autos und Bussen. In einer großen und unbekannten Stadt is es besonders schlimm. Ich war mal in Rasstadt- 3 spurige Stasse- war überfodert und in Gedanken, dann Laute Rufe von 3 unterschiedlichen Menschen "Hey- Aufpassen.....Auto!! .... Ah Glück gehabt.... An dem Tag hab ich mein Leben nochmal geschenkt bekommen. Ich bin zudem auch einer von denen die ständig Musik aufn Ohren haben müssen und dann in die Traumwelt abdriften

    Trotz Anlauf (der beim Lernen der Theorie schon scheiterte) hab ich die Sache mit dem Führerschein nie zu Ende gebracht und in meinem persönlichen Fall bin ich auch froh so, denn ich möchte die Verantwortung mit Auto im Strassenverkehr nicht haben, wegen der Konzentration. Aber es ist nicht so dass ich meine das AD(H)Sler keinen Führerschein haben sollten, ach was, aber bei mir sind eben noch mehr Baustellen dran beteiligt.....


    Kennt jemand von euch sowas auch?

    Lg Canary

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    ich bin totaler stadtmensch. rote ampeln sind mir voll in ordnung, weil ich dann mehrere dinge entdecken kann.

    ich bin auch ein taoist. bei mir passiert alles, wenn die zeit richtig ist. manchmal ist es einfach zeit zu warten. auto verkehr ist wie regen. wann es kommt, kann man es nicht vermeiden, und wie ich regenjacke oder schirm trage wenn es regnet, laufe ich nicht in verkehr.

  3. #3
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    Canary schreibt:
    Kennt jemand von euch sowas auch?
    Ich kann jedes Wort unterschreiben Für mich ein Grund warum ich keinen Führerschein mehr will. Ich bin als Fussgänger extrem verpeilt, diese Verpeiltheit will ich nicht unbedingt im Auto ausleben und anderen Menschen über den Haufen fahren. Mein Problem ist auch die Verunsicherung (Abschätzung von Entfernung der Autos) und meine Impulsivität. Denn ich warte geduldig am Strassenrand, und renne irgendwann doch über die Strasse, obwohl das herannahende Auto schon viel zu nahe ist.

    Rote Ampeln mag ich, und sobald sie umschalten bleibe ich auch stehen. Darüber macht sich mein Bekannter regelmässig lustig, denn es endet jedesmal damit das er schon auf der anderen Strassenseite steht, ich aber noch brav an der Ampel stehe. Ist mir aber egal, auf eigene Faust über die Ampel gehen stresst mich einfach. Ich kenne nur zwei ADHSler die perfekt Auto gefahren sind, die anderen waren entweder sehr unfalllastig, oder sie fuhren einfach extrem gefährlich (so extrem das ich mir wünschte ihnen würde der Führerschein genommen werden). Meine eigenen Fahrstunden waren immer recht gut, am fahren selbst lag es nicht, aber wie gesagt, selbst als Fussgänger bin ich oft mit dem Strassenverkehr überfordert, warum sollte ich mir diesen Stress also antun. Ich hasse es auf andere Leute oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein, aber ich sehe keinen Ausweg.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    ich kann nicht entspannen als Beifahrer im Auto. finde ständig die Verstöße anderer im Straßenverkehr. ja, ich fühle mich da korrekt, mein Vater ist ja schließlich Verkehrspolizist. und dann hatte ich ausgerechnet als Mitfahrerin im Kinder- und Jugendalter im Auto anderer zwei kleinere Unfälle, die mich heute noch nicht loslassen. Die Frage ist, wird sich das ändern, wenn ich endlich meinen Führerschein mache. als Radfahrer komme ich komischerweise gut klar, ich fahre ja auch hauptsächlich Strecken, die ich vorher schon als Fußgänger erkundet hatte. Neue Strecken versuche ich allerdings nur dann zu fahren, wenn nicht so viel los ist, weil ich die Verkehrsschilder später wahrzunehmen scheine als andere. ich nehme mein Mph nicht immer regelmäßig, vielleicht liegt es daran.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.927

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    Naja, ich habe Bangkok überlebt und ich habe einen Führerschein bisher so weit unfallfrei.

    Ich fahre allerdings nicht so gerne Auto und entspannt ist echt anders. Als Fussgänger bin ich froh, wenn ich nicht alleine unterwegs bin.

    Letztens hätte ich fast eine Radfahrerin auf der Haube gehabt, weil sie eben schnell noch über die Strasse huschte. Gut, dass ich an der Stelle (Fussgängerüberweg ohne Ampel und Zebrastreifen) grundsätzlich langsamer als die erlaubte Geschwindigkeit fahre, denn sonst hätte ich nicht rechtzeitig abbremsen können. Auch wenn es schwer ist, ich kenne das Problem mit roten Ampeln usw. ja auch, aber denkt bitte daran, dass ihr euch als Kühlerfiguren eher nicht so gut macht. In diesem Fall sind wir beide mit einem gehörigen Schrecken davon gekommen, aber es hätte echt auch anders ausgehen können, denn gerade an dieser Stelle fahren viele oft mit überhöhtem Tempo.

    Ich möchte echt keinen von uns hier oder sonst wen im Krankenhaus (oder gar noch Schlimmeres) sehen! Daher lieber einmal zu viel warten als einmal zu wenig.

  6. #6
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    @Chaos Queeny
    Deswegen bin ich auch auf die Idee gekommen den Thread hier zu erstellen, war gestern abend auch wieder in der Stadt und na ja wieder über rote Ampel geflitz.... Ich will nicht, das wir hier als Kühlerhaubenfigur enden, deswegen dachte ich, schreib mal darüber und vielleicht bleibt es einem dann mehr im Bewusstsein, wenn man es sich mal mit Abstand vor Augen hält, ich versuch mehr aufzupassen, denn ich will ja wieder nach Hause kommen, sonst verhungern meine Vögel...

    @ Fluttershy
    Öffentliche Verkehrsmittel hasse ich auch, wenn sie voll sind, wenn ich aber meinen Stammplatz ganz hinten hab im Bus, is es Ok, immerhin muss ich nicht selber fahren und kann mittles i-pod schön in die Traumwelt abdriftenund dann kommen mir manchmal gute Einfälle.....

    @ Buntspecht
    Ich fahre manchmal als Beifahrer bei meiner Oma mit, die is 86 und ich muss sagen, sie fährt sehr gut noch, sie fährt aber nur noch ein paar Strassen un der Stadt oder Umgebung, aber da sie doch schon so alt ist, passe ich bei ihr manchmal besonders gut auf und bin ängstlich, aber ich kann weniger Straßenregeln als sie

    LG Canary
    Geändert von Canary (25.11.2014 um 21:59 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.927

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    Ja, mir steckt der Schreck auch noch etwas in den Knochen. Ich hab doch schon Gewissensbisse, wenn ich nur eine Mücke ums Leben bringe und die kann ich nun wirklich nicht leiden.

    Mich musste man auch - bei einem der ersten Male, wo ich hier zu Besuch war - vor der Strassenbahn zurückreissen. Ich kannte so was nicht und meine erste Fahrt wollte ich eigentlich innen verbringen und nicht vorne an der Fensterscheibe klebend. Inzwischen habe ich zwar festgestellt, dass innen auch nicht so mein Fall ist, aber als Fensterdeko bin ich inzwischen definitiv viel zu kompakt.

    Jedenfalls habe ich kurz danach einem Bahnfahrer gelesen, der einen Selbstmord nicht verhindern konnte - direkt vor seinem Zug ist einer auf die Schienen gesprungen - und seit dem kann er keine Nacht mehr ruhig schlafen und war selbt ein Fall für den Therapeuten. Mich hat das so mitgenommen, seit dem bemühe ich mich wirklich allen Bahnen grosszügig aus dem Weg zu gehen.

    Warten z. B. an einer roten Ampel ist für mich immer noch schwer, aber bei der möglichen Alternative ... Dann doch lieber warten. Immerhin ist das ja auch eine Geduldsübung für mich und ich will ja an mir arbeiten.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Probleme mit Strassenverkehr

    Ich sehe es auch die ganze Zeit schon kommen, dass ich mit dem Fahrrad irgendwann noch gerade gegen einen Baum fahre, weil ich mal wieder sonstwo hingucke. Zum Glück bin ich aber meistens nicht so schnell unterwegs.

    Und zum Glück Glück Glück war ich auch heute nicht schnell untewegs, als mir (geradeausfahrend) ein Linksabbieger mit einem Affenzahn die Vorfahrt genommen hat. Habe einen schöne Vollbremsung hingelegt und festgestellt, dass zumindest bei noch relativ langsamen Tempo über den Lenker fliegen weniger schlimm ist als gedacht (hab es glaube ich irgendwie trotz allem geschafft, die Füße als erstes und noch "hinter" dem Lenker auf dem Boden zu haben, so dass mir der Salto erspart blieb und das Abstützen mit den Händen war dann schon fast wieder sanft...) Das Auto war da glaube ich zum Glück schon an mir vorgei, bzw. es waren doch noch so 3 m, denn zumindest hatte mein nach vorne fliegender Fahrradkorb eine freie Flugbahn. Aber die Sache hätte auch anders ausgehen können...

    "Schuld" war definitiv der Autofahren weil keine Vorfahrt und auch laut Zeugen VIEL zu schnell. Aber vielleicht hätte ich ihn trotzdem früher bemerken können und dann noch Zeit für ne normale Bremsung gehabt?

    Naja, auf jeden Fall ist alles gut gegangen, sehr gut sogar, nur ein kleiner blauber Fleck am Knie und das Fahrrad hat trotz wahnisnnig verdrehtem Lenker auch nichts abbekommen!!!

    Ach ja, Autofahren hasse ich auch, denn bei Auto-Tempo hätte meine Reaktionszeit nicht mehr gereicht und auch sonst macht es mir dabei viel mehr Angst, wenn ich merke, dass ich mal wieder mit den Gedanken wo anders bin...

Ähnliche Themen

  1. ads--adhs probleme bis ins hohe alter...sekundäre probleme
    Von träum im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 10:37
  2. Methylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?
    Von Narya im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:20

Stichworte

Thema: Probleme mit Strassenverkehr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum