Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema fühle mich allein (Einsamkeit und ADHS) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 28

    Unglücklich fühle mich allein (Einsamkeit und ADHS)

    Hallo Ihr lieben, Ich habe da mal ne frage. Vor einigen Jahren wusste ich ja noch nicht mal was von ADS/ADHS bis es durch meine Tochter diagnostiziert wurde. Seit dem habe auch ich mich besser kennengelernt und konnte viele sachen mir zusammen reimen. Meine Frage ist jetzt, ich fühle mich oft ohne grund ständig alleine, es ist wie eine leere in meinen Bauch dazu kommt so ein unruhe gefühl in mir das es ausartet bis fast zum heulen. Wer kennt dieses leere gefühl in sich und wie geht ihr damit um?? Ich mag dann gern mit jemanden darüber reden aber ich weiß nicht wie und was ich sagen soll weil ich befürchte man könnte mich für dumm halten

    LG Anne1972

  2. #2
    Patty

    Gast

    AW: fühle mich allein

    Hallo Anne72,

    das mit dem Gefühl der Einsamkeit, obwohl du nicht alleine bist, das kennen hier viele.

    Lies mal in diesem Thread, da wird dir sicher vieles bekannt vorkommen:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...html#post17621

    Mir geht es auch oft so. Manchmal mitten in der schönsten Feier.

    Wie ich damit umgehe ist unterschiedlich.

    Wenn es mich während einer Feier trifft, dann hilft es mir, wenn ich kurze Zeit an einen ruhigeren Ort gehe. Meist ist da schon jemand, dem es genauso geht und man kann sich über irgendetwas unterhalten.

    Wenn es mich zu Hause erwischt, dann rufe ich eine Freundin an.

    Nicht zuletzt hilft mir das Forum und der Chat, daß ich mich nicht mehr so einsam fühle.

    LG Patty

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: fühle mich allein

    ich kann auch sagen, dass ich gerade wenn ich depressive Phasen habe, so ein gefühl kenne.

    Aber Du bist nicht allein und wenn Du drüber reden möchtest, ist hier ein Ort dafür, hier bekommst Du sicher verständnis und wir hören zu. Niemand wird denken Du bist dumm, schreib Dir ruhig von der Seele, was Dich bedrückt, Du wirst sehen, Du bekommst sicher feedback.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: fühle mich allein

    Wir "ad(h)sler" sind immer mal wieder zusammen allein, ich denke das können hier viel nachfühlen, allein deshalb ist sowas hier gut aufgehoben

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 84

    AW: fühle mich allein

    Ja, das Gefühl kenne ich auch gut. Vor allem nach der Geburt meiner Kinder hatte ich es über Jahre. Ich würde sagen, es ist eine leichte Depression.
    Die kann aber schnell durch Überforderung, Schlafmangel oder familiäre
    oder berufliche Probleme stärkere Formen annehmen.
    Geholfen haben mir regelmäßige Unternehmungen mit Freunden, z.B. mit
    anderen Müttern und deren Kindern, die auch so alt waren wie meine Jungs,
    Sport - am besten im Freien bei Tageslicht, Radfahren und Skifahren,
    eine Tageslichtlampe (Anwendung morgens) und in den Wintermonaten
    ein hochdosiertes Johanniskrautpräparat. (Nur im Winter zu empfehlen, weil
    es im Sommer durch die Einnahme von Johanniskraut zu häßlichen Pigment-
    störungen auf der Haut kommt.)
    Nicht geholfen hat Psychofarmaka, Rumhängen und Grübeln, Alkohol.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 28

    AW: fühle mich allein

    ich bedanke mich erst mal für eure Antworten und hoffe es folgen noch welche. Ja es ist zur Zeit gaaanz schlimm. Ich habe wirklich ziemliche Probleme den Mann den ich liebe der seine Zuneigung nicht Zeigt, kann damit schlecht umgehen. Ich lebe in Scheidung dazu kommt das ich mich 2007 trennte wo meine beiden großen Kids am anfang der Pupertierenden Phase waren. Die große ist zur Zeit sehr schlimm mit ihre 16. und schläft kaum zu Hause. Die mittlere naja sie wünscht sich mehr Familie aber kann es meinen Freund auch irgendwie net zeigen er ist ja nicht der Vater. Nur die kleinste sagt Papa das ist schön. Aber wir wohnen nicht zusammen und gefühlsaustausch auch nur selten sehr selten. Das macht mich traurig weil ich denke er mag mich nicht wo er sagt das es nicht so sei. Ja und dann kommen noch die Finaziellen Probleme mein Ex, zahlt net regelmäßig sein Unterh. in voller summe, dadurch bin ich in ziemlichen schlamassel geraten was der große Tochter ja egal ist sie lebt ihr leben und hält die Hände auf. Ja nur chaos. Und jetzt ist es wieder da mein trauriges gefühl. Weiß einfach nicht weiter. Ich rede ja auch viel mit meinem Freund aber er verbringt die meiste Zeit mit meiner kleinsten tochter und meinte ich sei ja auch Erwachsen und soll mich mehr um meine mittlere kümmern sie brauch mich jetzt sehr sie ist 14J. Das mache ich ja auch heißt aber gleichzeitig mein Freund noch weniger sehen. Es ist alles sooo mist.

    Habt ihr ne Antwort was ich machen soll?? Bin ja auch viel arbeiten und auch weg.

    LG Anne1972

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: fühle mich allein

    Hallo Anne,

    Da hast Du tatsächlich einiges mit Dir rumzuschleppen, was einen sehr belasten kann. Teilweise kann ich Deine Probleme nachvollziehen. Ich habe auch zwei Kinder und lebe nicht mit dem Vater zusammen, wobei meine Tochter Halbwaise ist und es nur um den Vater meines Sohnes geht.

    Was die finanziellen Probleme zwecks Unterhalt angeht, so würde ich dem Vater ganz unmissverständlich kalr machen, was Du von ihm forderst und sollte er dem nicht nachkommen, erst einmal das Jugendamt einschalten wegen Unterhaltsvorschuß bzw. dass die sich mit dem auseinandersetzen und wenn das nichts bringt, schalte einen Anwalt ein. Die Kosten bekommst Du vom Gericht erstattet, wenn Du ein zu geringes Einkommen hast.

    Was Deine Kinder betrifft, so finde ich es schön, dass sich Dein neuer Partner mit dem jüngsten beschäftigt, immerhin etwas und mach ihm da keinen Druck, es ist für ihn auch keine so einfache Situation, mit drei Kindern sofort klar zu kommen. Was die älteste betrifft, das kenne ich auch nur zu gut von meiner Tochrter, ich habe mit ihr auch eine sehr schlimme Phase durchlebt. Für sie ist es zum einen schwer zu akzeptieren, dass da plötzlich die familienkonstellation eine ganz andere ist und in der Pupertät hat man mit sich selbst auch zu kämpfen. Ich kann Dir nur raten, stell klare Regeln auf und werden die nicht eingehalten, lass Konsequenzen folgen. Sollte sie Streit suchen, versuch es nicht an Dich ran zu lassen, auch wenn das schwer ist. Bei meiner Tochter war es so heftig, dass es keinen anderen Weg für uns gab als das betreute Wohnen. Inzwischen kommen wir aber wieder ganz gut miteinander aus. Bei der mittleren gebe ich Deinem Partner schon Recht, da er gut mit der Kleinen aus und du hast dadurch die Möglichkeit, dich intensiver um sie zu kümmern. Sie steht auch vor der Pupertät und braucht deshalb vielleicht etwas mehr Zuspruch.

    Versuche bei allem Streß, Zeit für Dich zu finden oder Zeit mit Deinem Partner. Und nach allem, was Du schreibst, denke ich, Du bist wirklich nervlich arg strapaziert, denk mal darüber nach, ob es für Dich hilfreich sein könnte, evtl. ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, für mich scheint das auch in Richtung Depression oder Burn out zu gehen, aber ich bin natürlich kein Arzt und kann n ur einschätzen, was ich lese.

  8. #8
    soary

    Gast

    AW: fühle mich allein

    Hallo Anne,

    puh, bissl arg was du da alles mit dir rumträgst.

    Ich kann mich eigentlich nur Marvinkind anschließen, du solltest versuchen, etwas Zeit für dich zu haben. Jaja, ich weiß, is leichter gesagt als getan. Ich habs auch erst lernen müssen. Aber vielleicht ziehst du ja wirklich in Erwägung, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Was den Unterhalt für deine Kinder angeht, gib das ganz ans Jugendamt ab. Die haben da n Auge drauf und wenn der Herr mal meint, nicht zahlen zu müssen, drücken die das durch. Vor allem hast du keinen Stress mehr damit.

    LG soary

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 28

    AW: fühle mich allein

    ja das mit dem Jugendamt ist in der Arbeit . Das mit den klare Regeln aufstellen haben wir schon paar mal gemacht aber es bringt nix ich kann es 1. nicht kontrollieren, 2. bin ich sehr unkonsequent was an meine Vergesslichkeit liegt. Manchmal sagen mir die Kinder das wir was ausgemacht haben und ich habs vergessen das ist mist. Auch vergesse ich was man mir aufträgt das ist für mich soo schlimm weil ich vermute das man mich da sehr ausnutzt und die Kinder bzw. andere Leute es sich drehen wies sies brauchen Aber ich vesuche mich auf meine Arbeit zu konzentrieren denn hier in meinem Laden habe ich ja noch nicht son regen Betrieb den ich manchmal gerne hätte und da habe ich etwas Zeit für mich. ich versuche dann zu überlegen was ich erledigen kann. Gestern habe ich schon mal meiner Rechtsanwältin angerufen. Ich habe Ihr gesagt das ich die Unterhaltssachen dem Jugendamt weiter gebe damit das mit der Beistandschaft besser läuft. Ich habe erleben müssen wenn ich mal nix bekommen habe und es mir vom Arbeitsamt holen wollte das das AA mir sagt es wäre ein Privater Rechtsstreit soll zum RA gehen. Aber der Rechtsanw. gibt mirs Geld auch net kann da auch nur warten bis was von seiner seite kommt und das betteln geht mir voll auf die nerven.. So aber jetzt kommts er muss sich kündigen lassen da er zu viele Punkte in Flensburg hat. Er ist LKW fahrer und 18 Punkte darf man haben er hat schon 17P. das heißt jetzt will er wieder zurück ziehen in meiner nähe und bringt mir meine Welt durcheinander. Das ding ist jedesmal wenn die Kids bei ihm waren sind sie wie ausgewechselt gerade die große und die mittlere anfangs auch jetzt gehts. Er hat sie oft negativ beeinflusst. Die große mit seinen SMSen hat ihr sein Leid geklagt weil er ja sooo allein ist und immer weinen müsste. Sowas sagt man den Kids net Die große hasst mich glaub sie ist durch seinen einfluß ziemlich derb abgerutscht Schulisch wie Sozial. Und einmal kam die kleinste (9.J.) von ihm und sagte zu mir Mutti jetzt weiß ich warum wir keine Fam. mehr sind du hast ja die Koffer gepackt und wir sind weg gegangen. Also ich kann euch sagen was soll das werden wenn der wieder hier in meine gegend zieht der soll blos weg bleiben meinetwegen bei seine Schwester einziehen das wäre besser die wohnt 30 km weiter weg.

    LG Anne1972

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 84

    AW: fühle mich allein

    Hallo Anne,
    ich habe in der letzten Zeit viel über dich nachgedacht. Du hast es wirklich nicht einfach.
    Trotzdem musst du versuchen, über diese für dich beschissene Zeit hinwegzukommen.
    Auf alle Fälle solltest du aufpassen, dass du nicht weiter depressiv wirst, denn dann
    kannst du nicht mehr richtig für deine Mädels da sein - und die brauchen dich doch gerade
    jetzt. Nimm jede Hilfe an, die du kriegen kannst - sei es von deinem Freund, wenn er sich
    um deine Kleine kümmert, oder vom Jugendamt - damit ihr endlich zu den Unterhaltszahlungen kommt, die euch zustehen. Manchmal verliert man sein Kind - das
    ist schlimm, aber es ist so. Man hofft zwar immer, dass es wieder zurückkommt, vielleicht
    tut es das auch - irgendwann. Wichtig ist, dass du für die beiden anderen da bist und
    ihnen versuchst, eine Familie zu geben. Was deine Große angeht, liegt das nicht mehr
    in deiner Macht. Da kannst du nur abwarten. Ich wünsch dir viel Glück und alles, alles Gute
    für dieses neue Jahr.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. "Lass mich, doch verlass mich nicht" - Cordula Neuhaus
    Von Foxielein im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 4.01.2017, 21:11
  2. Einsamkeit
    Von sargnagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 22:50

Stichworte

Thema: fühle mich allein (Einsamkeit und ADHS) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum