Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Hyperaktivität und Stress im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    Hyperaktivität und Stress

    Hallo liebe hyperaktive Mitchaoten

    Ich bin ein ADHS Mischtyp. Ich habe zwar keine sehr ausgeprägte Hyperaktivität. In letzter Zeit habe ich aber beobachtet, dass meine Hyperaktivität meistens stärker wird, wenn ich Stress habe.
    Besonders schlimm wird sie dann, wenn der Stress psychisch ist und über längere Zeit besteht. Dann kribbelt schon mal mein ganzer Körper und ich halte es kaum aus. Ich muss mich dann dauernd bewegen und mein ganzer Körper läuft dauernd auf Hochtouren, dauernder Bewegungsdrang, Kopfkino hoch 2, halt das ganze Hyperaktivitätsprogramm.
    Wenn der Stress dann wieder nachlässt, wird ein paar Tage später auch die Hyperaktivität wieder weniger.

    Wie ist das bei euch? Geht es euch ähnlich oder habt ihr andere Beobachtungen gemacht?

  2. #2
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Hyperaktivität und Stress

    Hallo Trübeli
    Mir geht's genauso! Im Moment ist das sogar mein allerschlimmstes Problem, das kann ich dir mal sagen! Mit dem Kopfkino hab ich auch ganz massive Probleme. Es treibt mich wirklich in den Wahnsinn!!!!!Ich komm gar nicht mehr runter. Und dann noch der Stress.... Oh ich kann ein Lied davon singen. Mein Körper reagiert ganz krass darauf, das reicht von absolut kein Fett ansetzen bis hin zu Herzstolpern und hohem Blutdruck und teilweise auch massives Schwitzen. Bewegungsdrang hab ich auch schon massiv. Ich bin zwar noch nicht offiziel diagnostiziert, aber ich glaube ich bin auch ein Mischtypus, aber vielleicht gehe ich doch etwas mehr in die Impulsive Richtung, vielleicht kommt es aber auch drauf an wie ich grad so drauf bin.... Ich brauche auch Ewigkeiten um runterzukommen, falls ich überhaupt mal runterkomme. Im Moment ist mein "Stressfass" übervoll, ein Tropfen noch und es läuft über. Ich versuch mich grad vor allen möglichen Reizen abzuschirmen, aber da spielt auch noch eine andere Sache mit hinein.....

    Sag mal, hast du irgend eine Strategie wie du dein Kopfkino bezwingen kannst? Es wäre so toll wenn es irgendeine Möglichkeit gäbe damit umzugehen, ich versuche manchmal meine Gedanken zu unterdrücken, den Gedankenball flach zu halten das ist aber sehr mühsam und klappt meist nur kurz oder überhaupt nicht. Ich versuche manchmal an Wolken (ich liebe naturwissenschaften und Meteorologie) zu denken, stelle mir vor wie sie leicht und langsam schweben um mich zu beruhigen, aber meine Konzentration is so schwach, das es mir kaum gelingt. Ich denke sowieso das die Konzentrationsproblematik die größte Hürde is bei der Sache mit dem ewigen Kopfkino und der Reizüberflutung.

    LG CANARY
    Geändert von Canary (10.11.2014 um 22:40 Uhr)

  3. #3
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Hyperaktivität und Stress

    Hi Canary

    Das mit den Strategien ist so eine Sache. Ich habe auch keine, die in jeder Situation hilft. Ich habe in den letzten 2-3 Monaten mein Sportprogramm intensiviert. Das hilft mir um besser runterzukommen und ausgeglichener zu sein. Das heisst nicht, dass ich damit in der gleichen Zeit runterkomme wie meine Kollegen, die kein ADHS haben. Ich brauche dafür immer noch etwa 3-4 Mal so lang. Aber ich komme zumindest meistens wieder runter.
    Das mit dem Kopfkino ist viel besser, wenn ich Mph genommen habe. Es fängt erst wieder an, wenn die Wirkung nachlässt.
    Wenn ich Zeit habe, lasse ich das Kopfkino auch gerne mal zu und hänge meinen Gedanken nach. Ich kann das auch mal richtig geniessen! Kopfkino zu unterdrücken führt bei mir auch eher zu Stress, als dass es mir wirklich gelingt. Das mit den Gedanken an Wolken finde ich toll, Wolken wirken auf mich beruhigend. Mir hilft es auch, mich mit etwas zu beschäftigen, dass mich interessiert, wenn die Gedanken wiedermal Purzelbäume schlagen.

  4. #4
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Hyperaktivität und Stress

    Hallo Trübeli
    Ich hab bis vor einiger Zeit abends sehr sehr viel und äußerst wild getanzt, 1-2 Stundenlang teilweise und normalerweise spiele auch sehr oft abends Gitarre und singe. Das half mir auch immer sehr gut beim Runterkommen. Im Moment bin ich nur leider im Ausnahmezustand, aber is ne andere Geschichte.... Ich kann mich auch noch gut dran erinnern, das ich auch schon Zeiten hatte wo ich das Kopfkino genießen konnte (in der Schule zum Beispiel oder im Bus), aber im Moment ist es aufgrund meines "Ausnahmezustands" immer eher nur negativ das Kopfkino, also immer Gedankenflut, aber meist negativ und dann auch zum Wahnsinnig werden.

  5. #5
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Hyperaktivität und Stress

    Hi Canary
    Ich bin in meinem Leben auch schon in einigen Ausnahmezuständen gewesen und weiss deshalb, wieviel Energie und Durchhaltewillen es braucht. Mir hat da Mph sehr geholfen.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Hyperaktivität und Stress

    Ich merke auch, wie bei Stress - besonders innerlich emotional bedingtem Stress, weniger dem Allatgsstress auf der Arbeit, aber da auch - meine Hyperaktivitöt zunimmt, merklich meine Tics, aber auch meine Konzentrationsfähigkeit abnimmt. Aber: ich bin nach dem, was ich in den letzten Wochen herausgefunden habe, vermutlich nicht ADHSler, und wenn dann nur als Komorbidität, sondern recht eindeutig Asperger. Da weiss ich nicht, welche Unterschiede das evtl. macht. Die Symptomatik ist ja mitunter zum Verwechseln ähnlich.
    Ich kenne es beispielsweise auch so, wenn mir Personen 'über den Weg laufen' (erwische deren Facebook-Profil o.ä.), mit denen sich negative, besser gesagt mich verletzt habende, Emotionen verbinden, dann durchfährt es mich wie ein Blitz, es wird mir heiss und kalt, meine Tics nehmen für einige Minuten enorm zu und ich muss mich für einige Minuten verkriechen (aufs WC setzen oder besser ins Bett legen und Decke über den Kopf ziehen - auch wenn es sich um eine innere, emotionale Reizüberflutung handelt). Das ist die für mich ekligste Form des "Shutdowns" wie er bei mir auftreten kann (Overload / Meltdown / Shutdown | Asperger, der unsichtbare Autismus).

Ähnliche Themen

  1. Schlaflosigkeit und Hyperaktivität
    Von petrocelli im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 6.11.2013, 06:02
  2. ADS ohne Hyperaktivität + Medikation
    Von ADS-Hypo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 13:40
  3. ADHS - Hypo und Hyperaktivität ?
    Von Frederico im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 17:51

Stichworte

Thema: Hyperaktivität und Stress im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum