Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 81

Diskutiere im Thema Hyperfokus - Fluch oder Segen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Das sehe ich auch so. Das ist so ein Spass, etwas ganz ganz gut zu können, als würde es einem im Blut liegen. Und alle andere Umgebung so schön weg ausblenden.

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Hey, Hallo, ich habe mich für diese Frage jetzt extra angemeldet. Hat jemand Infos, wie der Hyperfokus im Gehirn von Statten geht. Ich meine damit z.B. schematische Dartsellungen von Schaltkreisen, neuronalen Netzwerken usw. Ich habe bisher dazu nur Scheiß gefunden. Vielen Dank

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Hallo, ich hab hier jetzt überall rumgegoogelt heute wieder. Ich glaube, der Vortrag von Russel Barkley über die Anatomie bei ADHS ist wohl weit und breit das einzige brauchbare, was es gibt. Ich stelle hier noch einen Link zu dem Vortrag rein.

    https://www.youtube.com/watch?v=6T9LQ5kqOqo

    Wenn jemand was besseres findet, bitte gerne auch reinstellen. Ich habe mich in den letzten tagen ein bischen mit dem "Hyperfokus" befasst und ich kapier jetzt überhaupt nichts mehr, dehalb bin ich offen für alle Infos.
    Geändert von Eric Cartman (13.02.2015 um 19:50 Uhr)

  4. #64
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Zum Teil hab ich mir den Hyperfokus zu nutze gemacht um mich abzugrenzen.
    Aus den Augen - aus dem Sinn.
    Funktioniert bei mir sehr gut.
    Klar mal dauert es kürzer, mal länger.
    Aber wenn ich mich zwinge, z.b. mich von einem Mann nicht verarschen zu lassen, ein Forum nicht mehr zu besuchen etc. dann kommt iwann die Zeit, wo mich es nicht mehr interessiert.
    Klar drehen sich die Gedanken erst ständig darum. Aber iwann hat man auch darüber genug nachgedacht. Auch wenn es manchmal Wochen oder sogar Monate dauert.
    Mit diesen Gedankenkreisen verarbeitet man doch auch oft was.
    Wie ein Normalo wenn er trauert.

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Hyperfocus- endlich hat der Spuk einen NAmen!
    Ich treffe eine Person- ich bin wie besessen, fühle mich wie eine Katze, die auf dem Rücken liegt und ein Wollknäul in den Pfoten hält. Wie wahnsinnig bin ich damit beschäftigt, alles über diese Person herauszufinden, sie berechenbar für mich zu machen. Ich MUSS sie lesen können. Ist dem so...zack...uninteressant.
    Seit ich ein kleines Kind bin, spiele ich Gitarre, ich habe unzählige Stunden mit meiner verbracht. Ich kann keine Noten und nicht ein Stück auswendig. Nix von alle dem kann ich mir merken. Es ist ein Fluch, ich kann nicht ohne sie und nicht mit ihr...Es ist wie ein jahrewährend der Kampf...Machtspiele...Sie gegen mich, ich gegen sie!
    Ich habe als Kind teilweise 10-12 Stunden an EINEM Bild gemalt. Meine Eltern waren froh, dass ich mich so gut selber beschäftigen konnte, da mein Bruder ziemlich flitzig unterwegs war.
    Unzählige Bücher habe ich verschlungen.
    Wenn ich ein interessantes Thema kennenlerne, was evtl. mit einer "neuen"Person verbunden ist lese ich stundenlang und recherchiere im Netzt. Könnte ich mir doch nur all das merken, ich wäre ein Genie. Nur fühle ich mich eher dumm, da ich nie verstanden habe, warum ich mir Dinge nicht merken kann. 12 Stunden, unterbrochen durch Pipipause und Essen, ein komplettes Gitarrenstück in die Finger geprügelt. Kurze Zeit später ist vieles wieder weg. Alles fängt mit höchster Euphorie an, doch danach fühle ich mich leer und ausgebrannt. Zukunftspläne/visionen...von A bis Z alles durch...nix zu ende geschafft. Ich kannmich dabei kaum Bremsen. Werde ich dabei unterbrochen tut es schon fast körperlich weh und geliebte Personen werden "unwichtig".etc. etc.

    Wow, der Wahnsinn trägt einen Namen und es tut gut ihn zu kennen! Wissen ist macht....und schon habe ich wieder gewonnen

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Das wichtigste am "Spuk" habe ich vergessen...diese unaufhörlichen Gedankenkreise...ein Strudel, der mich einfach mitreißt...ich hänge nicht meinen Gedanken naqch. Ich hänge mich an meinen Gedanken auf. Der Versuch, sie zu stoppen, kommt dem Versuch gleich, bei 120km/h die Kupplung im 2. Gang schnacken zu lassen...Na danke "Schatz,ist was mit dir?" "Nein, ich bin nur Gedankenversunken" "Ach so, ich dachte schon, es wär was."

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Na willkommen im Club! Bei mir gibt es auch so Situationen. Ich bin generell sehr an Geographie interessiert und habe mich mal um 22:00 Uhr abends vor Google Earth gesetzt. ich wusste um 22:00 Uhr, dass ich am nächsten Tag 9:00 Uhr eine Prüfung hatte. Ich bin dann tatsächlich die Ganze Nacht vor Google Earth sitzen geblieben trotz des Wissens um die Prüfung und habe ein Panoramio-Bild nach dem anderen von der Seidenstraße angeschaut. Ich wusste im Hinterkopf, ich sollte besser in die Heia gehen, aber das Ganze ist flow- oder rausch-ähnlich automatisch abgelaufen. Ich konnte mich gar nicht aktiv dagegen wehren. Wie dem auch sei, die Prüfung ist dann trotzdem gut gelaufen, mit Adrenalin im Blut ist man konzentrierter. Dumm ist in so Situationen nur, das was ich egentlich lernen soll, den Stoff der Prüfungen allgemein, da kann ich nicht hinein versinken. Hätte ich den Hyperfokus auch dafür verwenden können, hätte ich einen 10-mal besseren Abschluss in meinem Studium gemacht.

  8. #68
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Eric Cartman schreibt:
    Hey, Hallo, ich habe mich für diese Frage jetzt extra angemeldet. Hat jemand Infos, wie der Hyperfokus im Gehirn von Statten geht. Ich meine damit z.B. schematische Dartsellungen von Schaltkreisen, neuronalen Netzwerken usw. Ich habe bisher dazu nur Scheiß gefunden. Vielen Dank
    Es gibt Arbeiten im Zusammenhang mit Autismus - sehr vereinfacht wird in diesem Rahmen im Deutschen der Ausdruck "Spezialinteressen" verwendet. Meine Hypothese ist, dass "unser" Hyperfokus eine Art "Anfall von Spezialinteresse" ist, da er ja auch wieder weggeht. Im Gegensatz zu den Spezialinteressen, wie sie im autistischen Spektrum definiert sind - dort sind sie ja "in Stein gemeißelt".

    Im Zusammenhang mit Autismus gibt es dazu die Monotropismus Hypothese und damit auch ein mathematisches Modell.

    Habe mich noch nicht damit beschäftigt, ob es schon Arbeiten gibt, welche nach Zusammenhängen zwischen Autismus und ADHS in diesem Bereich forschen.

  9. #69
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    "Ich kann alles aber nichts richtig".
    So habe ich mich auch immer gesehen

  10. #70
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Hyperfokus - Fluch oder Segen

    Ich bin relativ lange mit einer Sache besessen, meistens immer so um die 2-5 Jahre, von denen ich dann heftigst besessen bin.

    Ich kann auch lange stillsitzen, keine Ahnung ob das daran liegt, dass ich ADS und nicht ADHS hab...
    Wenn mir langweilig ist, dann schlafe ich einfach

Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Einsamkeit Fluch oder Segen
    Von Jafary im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 1.09.2014, 17:33
  2. Intelligenz-Fluch oder Segen???
    Von FragMeisterJ im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 11:46
  3. ADHS und die EDV - Segen oder Fluch?
    Von van tast im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 15:43
  4. Psychiater mit adhs - Fluch oder Segen?!?
    Von Vulkan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 12:18

Stichworte

Thema: Hyperfokus - Fluch oder Segen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum