Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Kompliziertes/umständliches Denken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    Kompliziertes/umständliches Denken

    In meinem ersten Job musste ich mir anhören, dass ich zu kompliziert denke und ich hatte es nicht nachvollziehen können, denn ein leichterer Weg viel mir nicht ein. Ich hatte eher den Eindruck, dass es meine mangelnde Intelligenz war, was da als zu kompliziertes Denken dargestellt wurde.

    Vor einigen Tagen wurde ich mehmals beim Halmaspielen gefragt, warum ich den komplizierten und nicht gleich den direkteren Weg mit meiner Spielfigur gehe. Die Anwort ist, dass ich den einfachen/direkten Weg einfach nicht gesehen habe.

    Für Entspannung und Medikamentenwirkungsanalyse löse ich bei der Bahnfahrt oft Rätzel in einem Rätzelheft. An Tagen, wo ich glaube, dass ich eine gute Wirkung wahrnehme (bin gerade in der MPH-Einstellung und ist alles daher noch sehr dynamisch), löse ich diese Rätzel sehr schnell und mehrere hintereinander im Laufe des Tages und eigentlich ohne Flüchtigkeitsfehler. Wenn ich denke, dass keine, keine positive oder keine ausreichende Wirkung vorhanden ist, hänge ich an einer Stelle und komme viele Tage nicht weiter, wenn überhaupt bzw. kann das Rätzel auf Grund von Flüchtigkeitsfehlern nicht mehr lösen. Einmal war es wieder einmal soweit und ich gab auf und fing mit dem nächsten an. Einen Tag darauf, wo die Wirkung positiv war und ich das 'nächste Rätzel' schnell gelöst hatte, machte ich einfach mal so auch das vorherige zügig zu Ende. Zur Zeit hänge ich wieder seit Tagen an einer Stelle und ich habe den Verdacht, dass ich einfach nur etwas nicht sehe, doch ich finde es auch bei näherer Betrachtung nicht. Und da es nicht weitergeht, denke ich immer komplizierter, doch bisher habe ich noch keinen Erfolg. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Rätzel ein extra Blatt Papier erfordern, um 'Zusammenhangstabellen' bzw. ein Gleichungssystem aufzustellen...


    Kennt ihr das?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Hallo Maulbeere,
    natürlich kenn ich das und auch noch zu genüge. Ich nenne dieses Tun u. Handeln "Seitenverkehrt " . Gegenteil von dem tun was richtig ist.
    Warum einfach wenns auch kompliziert geht. Ich hätte den direkten Weg auch nicht gesehen.
    Wenn ich mit meiner Tochter "Labyrint" spiele, werde ich schon öfters ermahnt warum ich nicht genauer hinschaue!
    Besonders bei neuen Sachen u. Veränderungen fehlt mir das sog.Logische Denken.
    Aber bis ich das gefressen habe ...... hab ichs schon wieder vergessen.
    Ich trau mir schon gar nichts mehr neues zu ,obwohl ich offen bin für neues. Aber bevor ich in Depressionen verfalle geb ich mir selber einen A...tritt.
    Und siehe da -geht doch.
    Ich hab das auch schon an mir beobachtet - mit u. ohne Medikamente. Es ist anstrengend u. zugleich faszinierend. Aber was solls, wir müssen es aushalten.




    Gruß Spatz
    ,

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Hallo Maulbeere,

    Hallo Spatz,


    das gleiche kenne ich natürlich auch von mir. Ich denke zu sehr kompliziert und bin vermutlich auch deshalb oft langsamer, als die anderen, die direkt denken. Oft will ich einen Satz sagen, dann tun sich gleich tausende andere Varianten auf. Ich denke oft auf mehreren ebenen und muß dann wieder umdenken, wenn sich ein Weg aufbahnte, dann muß ich wieder umdenken und die anderen Varianten quasi aus meinem Denken streichen

  4. #4
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    fantasy schreibt:
    Hallo Maulbeere,

    Hallo Spatz,


    das gleiche kenne ich natürlich auch von mir. Ich denke zu sehr kompliziert und bin vermutlich auch deshalb oft langsamer, als die anderen, die direkt denken. Oft will ich einen Satz sagen, dann tun sich gleich tausende andere Varianten auf. Ich denke oft auf mehreren ebenen und muß dann wieder umdenken, wenn sich ein Weg aufbahnte, dann muß ich wieder umdenken und die anderen Varianten quasi aus meinem Denken streichen
    Das Problem habe ich auch oft wenn ich mit anderen rede. Während ich noch mitten im Satz bin tun sich am besten zwei neue Gedankenstränge auf, die man natürlich sofort verbal seinem Gegenüber verklickern will. Man verstrickt sich immer mehr in seinen Gedanken, und nach aussen hin steht man da wie der letzte Vollidiot.

    Wenn ich so darüber nachdenke mache ich wirklich viele Dinge komplizierter als sie eigentlich sind. Bei manchen Dingen spielt auch noch Perfektionismus hinein, da beginnt oft die Katastrophe.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Wie ist es bei Euch bei geistigen Aufgaben - z.B. etwas programmieren oder eine Strategie/einen Lösungsansatz für ein gegebenes Problem finden?

  6. #6
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Maulbeere schreibt:
    Wie ist es bei Euch bei geistigen Aufgaben - z.B. etwas programmieren oder eine Strategie/einen Lösungsansatz für ein gegebenes Problem finden?
    Bei sowas drehe ich mich, dank meiner Vergesslichkeit, meistens im Kreis

  7. #7
    Rar


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Bei mir ist es ähnlich. Ich glaube es kommt vorallem daher, dass ich die Dinge so genau wie möglich machen möchte und dann schnell unter Zeitdruck komme. Dann Entstehen sehr skurrile Wege.

    Andere schauen sich einfach ein Bild an, während ich die Bildpunkte studiere, um ja alles zu erfassen *g*

    Maulbeere schreibt:
    Wie ist es bei Euch bei geistigen Aufgaben - z.B. etwas programmieren oder eine Strategie/einen Lösungsansatz für ein gegebenes Problem finden?
    Also ich verzettel mich da oft. Komme aber genauso oft zu einer Lösung. Die Wege sind dann aber eher im Bereich des Abstrakten anzuordnen.
    Aber mein Kopf ist eher wie Wikipedia. Man liest einen Artikel und klickt auf den erstbesten Link, nach ner halben Stunde ist man auch irgendwo angekommen, nur nicht da wo man hinwollte xD

  8. #8
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Rar schreibt:
    Aber mein Kopf ist eher wie Wikipedia. Man liest einen Artikel und klickt auf den erstbesten Link, nach ner halben Stunde ist man auch irgendwo angekommen, nur nicht da wo man hinwollte xD
    Der Vergleich ist wirklich super! Ich bin eh ein Tab-Messie, und gerade bei Wikipedia klickt man sich durch so viele Sachen und hat am Ende so viele Tabs offen das man nur noch überfordert davor sitzt!

  9. #9
    Rar


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Fluttershy schreibt:
    Der Vergleich ist wirklich super! Ich bin eh ein Tab-Messie, und gerade bei Wikipedia klickt man sich durch so viele Sachen und hat am Ende so viele Tabs offen das man nur noch überfordert davor sitzt!
    Oh, ja, abends hab ich soviele Tabs, das reicht locker für nen zweiten Bildschirm. Ich weiss garnicht ob man die auch nach unten hin sortieren kann...
    Ah ne, lieber nicht, sonst hab ich nur noch Tabs und kein Bild mehr *g*

    Aber daran sieht man das der AD(H)Sler auf vielen Ebenen denkt. Nen Kopfsekretär bräuchte ich

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Kompliziertes/umständliches Denken

    Hallo mitteinander,
    ihr sprecht mir aus der Seele.
    Viele Wege führen nach Rom. Ich benutze mehrere, es gibt ja soviel zu entdecken was man gar nicht sucht o. braucht.
    Irgendwann fällt mir wieder ein was ich wollte .....Oh je, die Zeit wird knapp....

    Bin daran schon oft verzweifelt. Zudem hab ich am Schluß auch kein Ergebnis. Außer das ich mich ärgere.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit
    Von izanagi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 23:03
  2. Was denken Sie von Online-Therapie?
    Von markuz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 00:07
  3. ADS und logisches Denken
    Von Nasenbär im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 13:58

Stichworte

Thema: Kompliziertes/umständliches Denken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum