Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Schreibabys und ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Schreibabys und ADS?

    Ich war die ersten 2 Wochen hypernervös und wurde im Krankenhaus deswegen gesondert "abgestellt". Danach war ich eher apathisch und das andere Extrem zum Schreikind. Also so oder so auch auffällig.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Schreibabys und ADS?

    schusselkopf schreibt:
    Ich schaue gerade diese Doku über Schreibabys und ich war auch ein Schreibaby, daher wollte meine Mama keins mehr:

    Eltern am Rande der Verzweiflung | Video zu Gott und die Welt | ARD | Das Erste Mediathek

    Es wird gesagt, dass diese Kinder Schreibabys sind, weil sie zu sensibel auf die Umweltreize reagieren und nicht zur Ruhe kommen können.

    Frage: Wart ihr auch Schreibabys so wie ich?????? Könnte ja vielleicht mit ADS korrelieren.
    Ist schon längst nachgewiesen*, dass Menschen mit AD(H)S auch tendenziell als Babys oft sogenannte "Schreibabys" waren.

    *: Ich weiß, dass jetzt eine Quelle angebracht wäre, aber da ich im Forum weniger aktiv bin und keine Lust habe zu gucken, biete ich dennoch das Endresultat an =D In Gamer-Sprache wäre das jetzt ein "Cheat" oder halt Speedrun mit Ausnutzung von "Glitches".
    Geändert von streamy (30.10.2014 um 20:45 Uhr)

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Schreibabys und ADS?

    Hallo,

    meine bisherige Theorie zu dem Schreiverhalten von Babys habe ich bislang in der Schwangerschaft angesiedelt. Meine Schwangerschaft war für mein Empfinden extrem entspannt, da durch ein Berufsverbot keinerlei Druck auf mir lastete. Ich tat und ließ was ich wollte und vertrieb mir die Zeit mit langen Spaziergängen, Computerspielen und der gesündesten Ernährung meines Lebens.
    Meine Maus war das ruhigste Kind, was ich mir vorstellen konnte.

    Meine Zimmernachbarin berichtete von einer stressigen Schwangerschaft. Ihr kleiner Sohn schrie Tag und Nacht. Meine Tochter schlief derweil.

    Eure Vermutung lässt mich umdenken. Ich glaube immer noch an meine Theorie, aber ganz sicher spielt auch die Genetik da mit hinein. Zwar vermute ich, dass meine Tochter ADS hat, aber das was ich als Anzeichen sehe, könnten auch Folgen meines Verhaltens sein.

    Ich war als Baby wohl ebenfalls unauffällig. Besonders häufiges Schreien wäre meiner Mum sicher im Gedächtnis geblieben.
    Aber bei mir steht momentan nur der Verdacht im Raum (seitens eines Psychiaters). Eine Diagnose habe ich noch nicht.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Schreibabys und ADS?

    schusselkopf schreibt:
    okay, dann hat es wohl nichts damit zu tun
    naja es gibt uns ja auch ohne H, also die Träumerfraktion - zu der ich gehöre und das war ich wohl schon als Baby, den ich schrie und beschwerte mich nie z:b. wenn alles Spielzeug aus dem Laufställchen gefallen war

  5. #15


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Schreibabys und ADS?

    Hmm,

    streamy schreibt:
    *: Ich weiß, dass jetzt eine Quelle angebracht wäre, aber da ich im Forum weniger aktiv bin und keine Lust habe zu gucken, biete ich dennoch das Endresultat an =D In Gamer-Sprache wäre das jetzt ein "Cheat" oder halt Speedrun mit Ausnutzung von "Glitches".
    Wäre schon 'nett', wenn du im Forum Allgemeinmenschen-Sprache (möglichst die deutsche) benutzen würdest.

    Damit kann hier so gut wie niemand was anfangen.

    Danke.

    [/off-Topic]



    LG,
    Alex

  6. #16
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Schreibabys und ADS?

    streamy schreibt:
    Ist schon längst nachgewiesen*, dass Menschen mit AD(H)S auch tendenziell als Babys oft sogenannte "Schreibabys" waren.

    *: Ich weiß, dass jetzt eine Quelle angebracht wäre, aber da ich im Forum weniger aktiv bin und keine Lust habe zu gucken, biete ich dennoch das Endresultat an =D In Gamer-Sprache wäre das jetzt ein "Cheat" oder halt Speedrun mit Ausnutzung von "Glitches".
    Quelle ist u.A .eine Studie des Münchner Uniklinikums. In einem Artikel vom Juli dieses Jahres wird erwähnt dass bei Schreibabys und Säuglingen mit Regulationsproblemen das Risiko für ADHS 3mal höher ist. Von einem Nachweis kann man dennoch wohl kaum reden.

    Ich habe zwei Töchter, die Ältere war ebenfalls ein Schreikind

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Schreibabys und ADS?

    Hab mir den Beitrag den steamy verlinkt hat mal angeschaut - das muss ja schrecklich sein so ein Schreibaby zu haben

  8. #18
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Schreibabys und ADS?


  9. #19
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Schreibabys und ADS?

    erstes Kind - völlig ruhiges Baby, viel und von Anfang an durchgeschlafen - gleich mit Beginn des Kleinkindalters jedoch Wirbelwind, dann diagnostizierter ADHSler

    zweites Kind - Schreibaby, massiv schreckhaft - heute zwar relativ ruhig aber recht auffällig in Richtung Autismus



    Ich selbst soll viel gequakt haben, noch heute höre ich ständig die Story, dass ich bei jeder Fliege, die an mir vorbeiflog, wie am Spieß gebrüllt hätte...

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Schreibabys und ADS?

    IonTichy schreibt:
    Cordula Neuhaus hat jedenfalls auch schon geschrieben, dass viele Kinder "von Anfang an" anders seien.
    Und dieses Schreien und nicht einschlafen könnengehört da zumindest oft dazu.
    Bei meinem Sohn war das schon mal so.
    Nur im Tragetuch, mit direktem Körperkontakt, war das kein Problem, da konnte er entweder ganz aufmerksam und intensiv im Kontakt sein, oder eben friedlich einschlafen.
    Aber beim ins Bett legen gabs fast immer Drama.

    Wie es bei mir war weiß ich nicht. Klang aber nicht so, als ich meine Mutter mal versucht hab darüber auszufragen.
    Ich bin aber das 5. von 6 Kindern, und so ganz sicher ist sie da nicht mehr....
    Meine Kinder schliefen die ersten Jahre in unserem Bett. Die Große hat als Baby beim Einschlafen an meinen Nagelbetten geknibbelt. Einen Kinderwagen hatte ich nicht, sie war immer im Tuch. Da aber auch problemlos überall.

    Von mir selbst weiß ich noch, dass meine Schwester und ich abends immer wieder aufgestanden sind.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Schreibabys und ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum