Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Nicht gezielt nachdenken können im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Nicht gezielt nachdenken können

    Brixton schreibt:
    , aber fragt man jemand "Normalen", dann erlebe ich oft, dass die Personen sich das noch nie gefragt haben: "Wie denke ich eigentlich (nach) ?"... das ist etwas, was wir uns fragen müssen, um hier und da dran zu drehen und zu verstehen, wie es "besser" laufen könnte.
    heheheh ja das kenn ich, und denk mir genau dasselbe dazu.

    Brixton schreibt:
    Schwieriger wird es, die Gedanken festzuhalten. Habt ihr Tricks ?
    Nope kein Trick nur: Versuchen es nochmals zurückzuspulen, aber nicht zu lange, denn sich nicht zu sehr versteifen.

    Meist kommts dann eh wieder, aber halt irgendwann. Ich hab mich daran auch viel zu sehr gewöhnt, dass ich nicht an Gedanken festhalten kann. Aber sie entwickeln sich ja weiter

    Brixton schreibt:
    Aber so sieht mein selbsterlerntes Programm dazu aus
    diese Wortwahl gefällt mir^^

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Nicht gezielt nachdenken können

    Kennt ihr das auch, dass man an manchen Tagen komplett orientierungslos ist, dass man nicht weiß, was man tun wollte und was wichtig wäre und man den ganzen Tag nur damit verbringt, wirr durch die Gegend zu laufen und nichts sinnvolles hinzubekommen? Und man kommt auch nicht aus dieser Schleife raus...ich wollte doch was machen, was wollt ich denn bloß machen, ach ja, DAS...und obwohl ich dann weiß, was ich machen wollte, fange ich nicht an, das auch tatsächlich zu machen, sondern frage mich dann wieder...was wollt ich denn machen? Weil ich es zwar weiß, es aber irgendwie nicht greifbar ist und ich meine Erkenntnisse nicht festhalten kann und nichts zielgerichtetes machen kann.

    Also, an manchen Tagen kann ich nichts zielgerichtetes machen und bin in seltsamen Gedankenschleifen gefangen - also total verpeilt.
    Als würde ich den Durchbruch zum Handeln nicht schaffen und in meinem Denken gefangen sein. Ich komm auf keine Spur, quasi...ich find den Weg nicht.

  3. #13
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Nicht gezielt nachdenken können

    @Chamaeleon ich stecke gerade schon einige Wochen in so einer Schleife, oder wie immer sich das nennt. Ich sehe meine Arbeit und weiß dass sie getan werden muß, aber ich starre wie gelähmt drauf und mache Nichts. Allerdings denke ich dabei nicht ständig das gleiche. Glaube ich.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Nicht gezielt nachdenken können

    Blaustern schreibt:
    Wenn ich nicht im Internet schreibe und lese, spaziert alles durch meine Gedanken, was meine Aufmerksamkeit auch nur flüchtig erregt hat. Oft ertappe ich mich dabei, dass ich Lieder aus banalen Gedankenfetzen in meinem Kopf trällere. Zum Beispiel: Ich will die Wäsche abnehmen und stelle fest, dass die noch nass ist. Dann trällern meine Gedanken melodiös: "Die Wäsche ist noch nass, nass ist die Wäsche, nahahaas". Bis mir der Blödsinn bewusst wird, dann will ich was anderes denken und komme aber von meinem Ohrwurm nicht los.

    Ich habe mich schon manchmal gefragt, ob andere sowas auch haben. Es macht mich manchmal wahnsinnig.

    Aber auch wenn ich mich auf was wichtiges konzentrieren muss - meine Gedanken landen immer wieder bei anderen Themen. Dann kann sogar ganz plötzlich der hit über die nasse Wäsche am nächsten Tag ein Comeback feiern :/
    Ohja, das kommt mir seeeehr bekannt vor. Diese schwachsinnigen Ohrwürmer kann mein Kopf auch ganz besonders gut. Oft fallen sie mir in den unpassendsten Momenten wieder ein. Ich muss dann manchmal lachen, weil es so albern ist und werde dann von anderen ganz merkwürdig angeschaut, weil natürlich keiner weiß, worüber ich mich da so amüsiere.

    Mir fällt es auch oft schwer, meine Gedanke zu fokussieren. Ich führe, wenn ich alleine bin, dann auch manchmal Selbstgespräche. Irgendwie hilft es mir, die Gedanken laut in Worte zu fassen. Aufschreiben ist auch gut, nur oft hab ich dann, wenn mir was einfällt, gerade keine Möglichkeit, was aufzuschreiben, oder der Gedanke ist so schnell wieder weg, dass ich nicht dazu komme.

  5. #15
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Nicht gezielt nachdenken können

    Sehr gezielt zu denken kann ich auch nicht gut und ich finde trotzdem dass mein Hirn eine gute Job leistet... Nun, auf ein andere Weise als bei nicht-ADSler... Er hüpft hier und da, macht assoziationen und oft sehe ich 1000 Möglichkeiten, statt einer...

    Es braucht etwas mehr Zeit, ich lasse es mich auch, aber komme dabei auch auf sehr gute Ideen...

    Zu eine bestimmte Frage, kann sein dass ich einige Tage drumherum brüte, aber wieso sollte es schlecht sein? Irgendwie war es doch gut durchgedacht...

    Wegen die 2. Frage wegen ganz verpeilt sein: Mich geht es so wenn ich wirklich müde bin und der Kopf voll habe, dann mache ich mal zuerst pause und wenn ich umbedingt planen muss, dann mit Stift und Papier... Wenn ich erholt und fit bin, kann ich gut planen und danach einigemasse handeln...

    Aber wenn mein Kopf voll ist, muss sie sich irgendwie sortieren und es geht bei mich am bestens wenn ich mal in Ruhe hinliege... Zu unsere Reizoffenheit gehört auch dazu, dass wir mehr Zeit brauchen, was wir erleben zu verdauen und zu sortieren. Zu Reizoffenheit gehört wohl auch die 1000 Assoziationen die wir immer machen und nicht gleich wie bei nicht ADSler sortieren. Also, es braucht Zeit es auch mal zu sortieren... Aber diese Art zu denken, hat auch seine Vorteilen: nebenwegen sind oft schon im Kopf irgendwie durchgelaufen und so wenn etwas mal anders geht als sonst, wissen wir rasch wie damit umgehen... Aber nur wenn man mit etwas auch viel Routine und übung hat. soweit dass man der überblick meistens behalten kann (mit alle kleine Details!).

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Nicht gezielt nachdenken können

    Bei mir ist es so mit dem Denken und Planen. Stellt euch vor, ihr seid in einer unbekannten Großstadt, in einem Land, wo ihr die Sprache nicht versteht. Du musst irgendwohin, hast keine genaue Adresse, weisst nur ungefähr wie das Gebäude aussieht. Und dann suchst du. Ohne Plan. Ohne zu wissen in welcher Richtung. Du weisst, deine Chance ist minimal und du verzweifelst, suchst aber bis zur Erschöpfung immer weiter......

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Nicht können oder nicht wollen?
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 5.08.2014, 15:30
  2. Schafft ihr es gezielt zu hyperfokussieren?
    Von Sandra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 7.12.2011, 01:03

Stichworte

Thema: Nicht gezielt nachdenken können im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum