Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 44

Diskutiere im Thema Hobbys? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Hobbys?

    Danke, aber Samstag, puh... da unterhalten wir uns Donnerstag nochmal ;-)

  2. #32
    pero

    Gast

    AW: Hobbys?

    Na gut, lass mich mal überlegen. Dich interessieren (Film) Geschichten und die Menschen die sie erzählen. Ich vermute mal das du das Wissen sehr gerne weitergibst. Also nur eine Idee, aber dabei denke ich z.b. an Museums- oder Stadtführungen. Oder vielleicht etwas in Richtung Journalismus oder Geschichte. Nur so als Idee um mal den Kopf zu öffnen...

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Hobbys?

    Oha... Museums- oder Stadtführungen? Ey da müsste ich ja mit fremden Leuten in direkten Dialog treten... Zudem bin ich nicht wirklich Kunst- oder Geschichtsafin, gebloggt hab ich schonmal und die webseite die ich betrieben habe, kann man zu sportjournalismus zählen...

    Das Problem ist ja, dass ich nix wirklich dauerhaft konsequent mache

  4. #34
    Mumford

    Gast

    AW: Hobbys?

    Filme sammeln, Filme machen (-inkl. Schnitt, Kamera, Effekte-) und Musik. Allerdings nicht professionell (-daran habe ich auch kein Interesse!)
    Leider kann ich mich nur selten aufraffen, meine Ideen richtig niederzuschreiben.

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Hobbys?

    @OP
    Das kommt mir sehr bekannt vor, könnte genauso aus meinem Mund kommen (;

    Ich hab mir angewöhnt immer wieder neue Motivation zu suchen und immer wieder anzufangen wenn ich mal was liegen lass, grad wenns um sowas wie das Workout geht, sehr wertvoll. Mir hilft da oft motivierende Musik, kleine Vorsätze und manchmal auch Meditation wenn ich sehr down bin.

    Aber abgesehen davon, ist es glaub ich auch ein guter Weg, einfach andauernd neues auszuprobieren, statt sich (so wie ich für viiiele Jahre) davon demotivieren zu lassen weil "ich schaffs eh nicht an was dran zu bleiben".

    LG Rapha!

  6. #36
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Hobbys?

    Absolut genauso geht es mir auch. Naja... Absolut vielleicht nicht, aber fast.

    Einzig das Reiten habe ich über mehrere Jahre durchgezogen - aber auch das mit mehrwöchigen Pausen zwischendrin.

    Letztes Jahr war ich total sportfanatisch. Dann kaufte ich mir ein Aquarium (ein langer Traum von mir) und seitdem konnte ich mich nicht kehr dazu aufraffen :/ Ich wills immer wieder, aber es geht nicht.
    Inzwischen auch aus der irrsinnigen Angst heraus, was die Leute von mir denken werden

    Seit Anfang des Jahres ist die Aquaristik mein Hobby und trotz zwischenzeitlicher Flaute, kümmere ich mich noch immer hingebungsvoll darum.
    Vielleicht weil das Tiere sind. Denen soll es nicht schlecht gehen.

  7. #37
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Hobbys?

    Ich habe auch kein Hobby und komme mir immer so ziemlich dusslig vor, wenn jemand fragt, was mein Hobby ist... erzähle dann was von Lesen, Malen,Computer, Pen&Paper, achja.. Okarina (ist auf mein Avatarbild zu sehen) kann ich noch erwähnen... Von denen kann ich wenigstens etwas erzählen, so dass es wenigstens auf einem oberflächlichen Blick so aussieht, als hätte ich Hobbys...

    Dabei ist bei mir das Hauptproblem seid den letzten Jahre (seid dem Studium... also wo ich mich selbst organisieren muss) die Antriebslosigkeit... und nur damit ich ein absoltues Minimum für Studium und Arbeit schaffe, bleibt zu Hause alles liegen..

    Das nicht Dranbleiben können ist natürlich auch ein Problem... aber zur Zeit nicht so aktuell, weil ich ja noch nicht mal anfangen kann. Das blockiert mich dann, wenn ich Interesse an einem neuen Hobby entdecke, dass ich sofort die Lust verliere... weil ich weiß, dass ich da sowieso nicht lange dranbleiben werde und jegliche Ausrüstung dann immer umsonst geholt wird...


    Gut, wenn ich so darüber nachdenke, dann gibts doch ein Hobby/Interesse, dass ich nun seid über 10 Jahre durchziehe.. mit Pausen ...mhm, ja eigentlich hatte ich das sogar schon als Kind.. das aber leider überhaupt nicht repräsentativ ist für irgendwelche Kennlernrunden auf Partys etc. : Und zwar Psychologie - in den letzten Jahren eben hauptsächlich konzentriert auf ADS und psychologischen Problemen und Selbsthilfe in diesem Bereich.
    Also auch die fachliche/theoretische Ebene, auch wenn ich nie schaffe richtig tief einzusteigen. So ärgert es mich ziemlich, dass ich nicht schaffe, mir die neurologische-biologische Seite an ADS zu erarbeiten. Nunja, ausleben tue ich diese 'Hobby' Psychologie hauptsächlich in der Form aus, dass ich in Selbsthilfeforen schreibe...

    Psychologie war übrigens mein Nebenfach im Studium und interessiert mich mehr als mein Hauptfach Informatik. Aus Karriereüberlegungen hatte ich Psychologie nie als Hauptfach überlegt. Aber deswegen studierte ich Informatik an Uni und nicht auf einer Fachhochschule, wobei letztere vermutlich bei Organisationsproblemen die bessere Wahl gewesen wäre. Aber dann hätte ich Psychologie nicht als Nebenfach nehmen können.. (nunja.. und eigentlich hatte ich ja geplant, Veranstaltungen ander Fächer zu besuchen..)

    Aber für Informatik mache ich überhaupt nichts in meiner Freizeit.. auch nicht während des Studiums - das liegt aber nicht an Desinteresse, sondern an irgendwelchen Blockierungen.. die treten bei jedem Informatik/Programmier-Projekt sehr schnell auf, weswegen jedes privates Projekt sofort in der Anfangsphase scheitern
    Bei Psychologie liegt die Frustrationsschwelle dagegen deutlich höher. Aber das liegt vermutlich daran das ich von Lerntyp her Informationen mit bunten Bildchen, Animationen oder als Geschichte verkauft am besten aufnehme. Das habe ich in der Psychologie mehr und in der Informatik weniger. Das schlimme dabei, dass bei komplexeren Formeln sich mein Gehirn regelrecht abschaltet....

    Zuerst hatte ich übrigens Philosophie.. und wenn jemand fragen würde, wie Informatik,Philosophie und Psychologie zusammen passen, würde ich erklären, dass mich das Denken/ der Verstand im allgemeinen interessiert. Und diese drei Fächer eben immer einen jeweiligen anderes Aspekt davon präsentieren .. die Philosophie als reintheoretische Metaebene, die Psychologie als praktisches Beispiel, wie es im Menschen umgesetzt ist bzw. wie es bei mir selber funktioniert. - natürlich liegt da in den letzten 10 Jahren mein Schwerpunkt mehr auf 'wieso es nicht funtkioniert' - und Informatik als Simulation bzw. Umsetzung von Denkprozesssen in Hard- und Software. Und die Informatik als meinen beruflichen Schwerpunkt gewählt, weil ich mir dort die besten Jobmöglichkeiten versprach.. was ich denke auch aufgegangen ist, weil ich trotz ewig langen Studiums, schlechten Noten und so gut wie kein Praktikum trotzdem Arbeit gefunden habe.

    Mhm.. wenn ich das so betrachte, dann könnte ich doch behaupten, dass ich Hobbys bzw. Interessen habe, an denen ich doch konstant seid der Kindheit drangeblieben bin und ich es mir sogar zum Beruf gemacht habe..
    Nur das meine Probleme zu einer Fokussierung auf den psychologischen Problem- Bereich geführt haben.


    (so... und nun bin ich hoffentlich weniger deprimiert, wenn ich das nächste Mal gefragt werde, was denn mein Hobby sei...)

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Hobbys?

    Blaustern schreibt:
    Absolut genauso geht es mir auch. Naja... Absolut vielleicht nicht, aber fast.

    Einzig das Reiten habe ich über mehrere Jahre durchgezogen - aber auch das mit mehrwöchigen Pausen zwischendrin.

    Letztes Jahr war ich total sportfanatisch. Dann kaufte ich mir ein Aquarium (ein langer Traum von mir) und seitdem konnte ich mich nicht kehr dazu aufraffen :/ Ich wills immer wieder, aber es geht nicht.
    Inzwischen auch aus der irrsinnigen Angst heraus, was die Leute von mir denken werden

    Seit Anfang des Jahres ist die Aquaristik mein Hobby und trotz zwischenzeitlicher Flaute, kümmere ich mich noch immer hingebungsvoll darum.
    Vielleicht weil das Tiere sind. Denen soll es nicht schlecht gehen.
    Hey Blaustern,

    ich kann das voll nachvollziehen, mir gehts bei einigen Dingen ganz genau so, Workout z.B. und beim Gitarre lernen spür ich jetzt nach ner knappen Woche auch schon wieder, wies schwieriger wird, die Begeisterung zu halten...

    Manchmal hilfts sich Erinnerungen zu machen, dass man nicht drauf vergisst, und dann ohne nachzudenken, es einfach sofort zu tun noch bevor innere Schweinehund sich Gründe und Ängste überlegt warum dus lassen solltest.

    Leichter gesagt als getan, ich weiß, aber es ist machbar. Angst und Scham bringen einen sowieso nie weiter.

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Hobbys?

    Hobbys?

    Ich kann mich euch nur einschließen: Große Euphorie und tolle Pläne wie toll das Leben durch dieses Hobby sein wird und dann..

    Durch meinen Perfektionismus scheitert das "Hobby" dann schnell als Ausgleich zum Berufalltag.

    Ich habe in diesem Jahr in einem temporären Chor gesungen (habe ich in der Jungend auch immer gemacht) und mir mir dann voller Euphorie einen Gutschein für Gesangsunterricht erworben.

    Durch ständige Nackenverspannungen bin ich vor ein paar Monaten einem Turnverein beigetreten und gehe seitdem 2-3 mal wöchentlich zu Angeboten, so dass das Singprojekt nun zu viel ist.

    Meine jetzigen Hobbys: Yoga, Pilates, Bodyworkout und Gewichtstraining im Verein sind derzeit optimal für mich: Keinen verpflichtenden fortlaufenden Kurse und gute Möglichkeit Winterblues entgegenzuwirken, da ich eigentlich fast jeden Tag etwas machen kann.

  10. #40
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 543

    AW: Hobbys?

    Tollpatschi schreibt:
    Instrumente... ja, ich würde sie auch gerne spielen können, mich mit Musik ausdrücken können... aber... ich möchte es ja perfekt und direkt können und gebe mir keine Zeit ich konnte sogar mal Keyboard spielen als Teenie... heute kann ich nicht mal mehr Noten lesen...

    Hachja
    da gehts mir ähnlich .... ich hab mal angefangen Gitarre zu lernen, hatte auch einen super guten Lehrer, der sich echt Mühe gab,
    Problem war, dass er wollte, dass ich nicht nur Akkorde spielen kann, sondern wirklich von Grund auf alles lernen sollte.
    Naja, irgendwann konnte ich das Preludium von Bach spielen, aber weiter kam ich nicht.... immer nur üben und nichts richtiges spielen zu können, war nichts für mich.

    Lesen war ein sehr großes Hobby von mir, ich hab die Bücher regelrecht "verschlungen", aber auch das ist heute nicht mehr so,
    hat aufgehört, als ich meine Kinder hatte und die freie Zeit lieber damit verbrachte, mit ihnen was zu machen.
    Sport hab ich immer nur ansatzweise gemacht, als Kind mal turnen, dann Tanzgruppe, alles nur kurze Zeit.
    Schwimmen war auch Hobby, jeden Tag war ich im Sommer schwimmen, hat aber auch nachgelassen, hab mittlerweile überhaupt keine Ausdauer mehr.
    Als Kind hab ich mit sehr viel Phantasie Geschichten erfunden und die meiner Schwester erzählt.... die fand es toll,
    Für meine eigenen Kinder konnte ich das dann leider nicht mehr, da hab ich dann eher vorgelesen.
    Basteln war auch mal großes Thema, hab ich sehr gerne gemacht, auch mit meinen Kindern, die sind inzwischen groß und ich mach in der Richtung nix mehr.

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hobbys die dich packen
    Von trebor im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 24.10.2015, 15:22
  2. Wieviele Hobbys habt ihr?
    Von Motdy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 11:19
  3. Die verzweifelte Suche nach Hobbys
    Von qlimaxboy92 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 21:59
  4. Struktur und Klarheiten in Hobbys suchen...
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 23:45

Stichworte

Thema: Hobbys? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum