Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Auto fahren oder lassen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Auto fahren oder lassen?

    aSID1712 schreibt:
    Was meinst du mit TK?
    TK sollte Tagesklinik heißen, ist so eine Abkürzung, die in der Einrichtung oft genutzt wird und ich hab die ohne drüber nachzudenken hier wieder eingesetzt.

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    AW: Auto fahren oder lassen?

    Hallo,

    ich habe von der Deister-Weser-Klinik eine Bescheinigung bekommen das ich mit mph fahren darf, da ich diese zur Behandlung für mein ADHS brauche.

    Ich fahre eigentlich auch gut und habe seit 2001 keine Unfall mehr gebaut - dafür fahre ich viel viel zu schnell (habe gerade wieder ein nettes Foto von mir bekommen) - aber sicher.

    Und da ich auf dem platten Land wohne brauche ich auch mein auto - ohne das wäre es nicht möglich - deswegen stellt sich meine Frage erst gar nicht wegen fahren oder nicht fahren.

    lg

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Auto fahren oder lassen?

    Ich fahre nun seit 17 Jahren Auto und bin im Besitz von momentan 8 Punkten in Flensburg, die jedoch im März, wenn nichts dazu kommt, weg sein müssten.

    Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich etwa 30.000 km Auto fahre und noch etwa 5000-10.000 km Motorrad dazu kommen, was natürlich keine Entschuldigung dafür ist, aber doch das Risiko erhöht, den Punktestand auf ein Maximum bei entsprechender Fahrweise anwachsen zu lassen.

    Mit dem Auto hatte ich ganz am Anfang meiner Laufbahn als Fahrzeugführer einen sehr leichten Auffahrunfall und mit dem Motorrad vor nicht all zu langer Zeit einen Mittelschweren ausrutscher in einer Haarnadel, bei dem jedoch ein etwas zu agresiver Fahrstil meinerseits verantwortlich war. Hatte mir dabei div. Rippen gebrochen und mir einen Kapselriss an der linken Hand zugezogen, womit ich im Vergleich des Schadens am Motorrad noch klimpflich davon gekommen bin.

    Gruß
    Suppenkasper

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Auto fahren lichen Verkehrsmitteloder lassen?

    Da ich mittlerweile in einem kleinen Ort aufm Lande wohne stellt sich die Frage für mich nicht mehr, ich bin drauf angewiesen zu fahren.
    Die öffent
    lichen Verkehrsmittel sind hier keine Alternative, bei nur 3 Busverbindungen am Tag in nur eine Richtung.
    Ich glaube ein recht guter Fahrer zu sein. Ich habe in 14 Jahren Führerschein nicht einen Punkt bekommen, kein Foto, gerade mal so 2 Tickets wegen Parkzeitüberschreitung.
    Ich schalte im Kopf alles unwichtige aus, versuche mich nur auf die Strasse zu konzentrieren, was den Nachteil hat nicht immer auf die Kinder zu reagieren und die werden dann sauer.
    Ich hab sogar den LKW-Führerschein gemacht,der ja noch einiges mehr an Konzentration erfordert, bin auch ne ga
    nze Weile gefahren (EU).
    Das ist dann wohl die Sache mit dem Hyperfokus?

  5. #15
    soary

    Gast

    AW: Auto fahren oder lassen?

    Ich fahre auch lieber selber, bisher auch ohne Unfall.

    Aber: mittlerweile lässt mich keiner mehr fahren weil die festgestellt haben, dass Automitfahren wohl das einzigste is, wo ich mal längere Zeit die Klappe halte

    Da gibt es aber auch wieder n Aber: beim mitfahren schrei ich, grad in der Stadt öfter mal los. Sowas wie: "Ah Spiegel" oder "oh brems doch". Finde au keiner so lustig aber selber schuld, die können mich ja fahren lassen

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Auto fahren oder lassen?

    Hi, also ich habe leider schon 4 eigene Autos zu Schrott gefahren... 3 x Auffahrunfall 1x die Vorfahrt genommen. Und dann bin ich 1x mit dem Auto vom Betriebsleiter beim ausparken in das Auto vom Chef gefahren, oh man war das peinlich... zum Glück hat mein Chef nur gelacht mein Betriebsleiter war aber nicht so erfreut... Bei diesen Unfällen war ich immer Stocknüchtern aber sehr unkonzentriert oder abgelenkt.
    Seit dem ich aber Concerta bekomme fahre ich unfallfrei obwohl ich 30.000 - 40.000 Km im Jahr fahre!
    Ich kann mich jetzt einfach besser konzentrieren und mit meiner Ärztin ist das abgeklärt, d.h. falls ich mal wegen den Medis Ärger mit der Polizei bekomme schreibt sie mir bzw. d. Polizei ein Gutachten das mich das Concerta beim fahren nicht negativ beeinträchtigt.
    Ansonsten fahre ich ganz gut (was mir auch von dem Beifahrern bestätigt wird) ich darf mich nur nicht allzu viel Unterhalten und dadurch ablenken lassen.

    Schönen Gruß

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Auto fahren oder lassen?

    also ich fahre zur zeit Bus weil mein Auto noch in der Werkstatt ist. Aber bekomme es ja diese woche wieder fahre aber trotzdem erst mal mit dem Bus ist mir sicherer.

    LG Anne1972

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Auto fahren oder lassen?

    Ich habe vor ein paar Jahren aufgehört selber zu fahren, da ich zunehmend Angst bekommen habe. Besonders seit ich auch noch Kinder dabei hatte. Ich habe mich beim Autofahren so konzentriert, dass ich immer wieder das Gefühl von Aussetzern hatte, so als ob ich einen Sekundenbruchteil nichts mehr mitbekommen habe. Wie beim Dampfkochtopf, der kurz Dampf abläst wenn der Druck zu gross wird.

    Dann mussten wir ein anders Auto kaufen, weil das alte nicht mehr TÜV tauglich war und mein Mann hat einen Schaltwagen gekauft. Da hatte ich endlich eine Ausrede, dass ich damit nicht fahren kann, obwohl mein Mann meine Ängste auch ernst genommen hat.

    Nach der Diagnose meinte meine Ärztin nun mit mph sollte ich mir wieder ein paar Fahrstunden nehmen und dann könnte ich wieder Fahren, denn der Druck sollte damit nicht wieder kommen. Nun hat es hier in der Schweiz ein sehr gut ausgbautes Bahnnetz und Bahnfahren ist für mich Erholung pur, egal ob ich 5 mal umsteigen muss. So habe ich bis jetzt noch nicht wieder angefangen.

    Aber da mein Mann in absehbarer Zeit nicht mehr selber wird autofahren können, muss ich mich langsam an den Gedanken gewöhnen doch wieder hinter das Steuer zu sitzen. Da wir dann sowieso ein anders Auto haben müssen, wird das wohl dann wieder ein Automat sein.

    Hat von euch jemand einen Unterschied festgestellt beim Fahren mit und ohne mph?

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Auto fahren oder lassen?

    ich weiss nur eins ich fahr immer zu schnell und dabei will ich das garnich
    12jahre fahr ich nu und hab noch 0punkte einfach glück eigentlich müsst ich nen haufen haben

  10. #20
    Viper8

    Gast

    AW: Auto fahren oder lassen?

    Ist schwer zu sagen, hatte gestern schon wieder nen Totalschaden Ampel war rot, ich stehe und warte auf grün dann schaltet die Ampel um, ich fahr los und fahre jemand voll in die Seite (Ampel wurde genau in der Sekunde grad abgeschaltet).

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Auto fahren oder lassen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum