Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 60

Diskutiere im Thema Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier und hoffe, hier richtig zu sein. Ich vermute, dass ich ADS habe und möchte mich daher näher darüber informieren und mich mit anderen AD(H)S’lern austauschen.

    Vorab muss ich sagen, dass sowohl mein Vater wie auch mein Bruder ADS haben. Als mein Bruder diagnostiziert wurde, habe ich mich näher mit dem Thema beschäftigt und mich da selbst sehr wiedererkannt.


    Ich hab mich schon immer irgendwie anders gefühlt, wie die Anderen. Als Kind konnte ich das aber nicht näher definieren. Ich hatte oft das Gefühl, dass zwischen mir und den anderen eine Wand aus Glas ist, ich kann die anderen zwar sehen und hören, aber nicht wirklich verstehen. Und so richtig dazugehört habe ich auch nie. In größeren Gruppen geht mir das auch heute noch so, dass ich mich nicht zugehörig fühle, ohne dass ich sagen könnte, warum das so ist.


    Was mich am meisten belastet, ist diese ständige innere Unruhe und Anspannung. Ich kann mich nur ganz selten wirklich entspannen. Zudem hab ich die Aufmerksamkeitsspanne einer Stubenfliege und lasse mich sehr leicht ablenken. Längere Zeit konzentriert zu bleiben, ist für mich fast unmöglich.


    Wenn ich am Rechner sitze, hab ich immer mindestens 3 Spiele und 2 Foren offen und springe ständig zwischen den Seiten hin und her.
    Ich kann es auch nur ganz schlecht aushalten, wenn mein Hirn nichts zu tun hat. Das heißt, bei mir läuft ständig der Fernseher, auf dem Klo muss ich immer lesen, ich brauche ständig Input in irgendeiner Form.


    Und was bei mir auch ein großes Thema ist, ist die Gesellschaft anderer Menschen. Ich kann andere Menschen oft nur schwer über längere Zeit ertragen, auch wenn ich sie mag. Selbst mein Mann, den ich sehr liebe, geht mir auf die Nerven, wenn er Urlaub hat und viel zuhause ist. Ich brauche viel Zeit für mich alleine.


    Mein Mann hat das anfangs nicht verstanden und sich abgelehnt gefühlt. Ist ja auch für Außenstehende schwer nachzuvollziehen. Aber das geht mir mit allen Menschen so, dass sie mich nach einer gewissen Zeit nerven und ich eine Auszeit für mich alleine brauche.


    Ganz schlimm ist es auch, wenn andere länger brauchen, um z.B. Zusammenhänge zu verstehen, einen Spielzug zu machen oder einen Satz zu formulieren. Da könnte ich manchmal ausflippen vor Ungeduld. Es ist für mich dann oft schwer, mir das nicht anmerken zu lassen, aber die Anderen können ja nichts dafür.


    Und ich kann mir auch nur schwer Namen, Gesichter und Telefonnummern merken. Ist immer toll, wenn Kunden ins Büro kommen, die ich schon häufiger gesehen habe und dann aber wieder nach dem Namen fragen muss.


    Ich werde schon seit Jahren wegen Depressionen behandelt und nehme auch Antidepressiva. Bisher haben die Ärzte immer vermutet, dass die Unruhe von der Depression kommt, was aber auch daran liegt, dass ich das Thema ADS bisher nicht angesprochen habe.


    Ich hab jedenfalls länger suchen müssen, bis ich ein Antidepressivum gefunden habe, dass mich nicht noch unruhiger macht. Das ist auch so ein Ding bei mir, dass viele Medikamente eine paradoxe Wirkung haben. Und auch Kaffee. Andere trinken schon nachmittags keinen Kaffee mehr, weil sie dann nachts nicht schlafen können, ich kann abends eine ganze Kanne trinken und schlafe danach wie ein Baby.


    Ich überlege jetzt, ob ich mich diagnostizieren lassen soll. Wobei ich noch nicht so recht weiß, inwieweit mir das dann weiterhilft. Eigentlich hab ich mein Leben soweit ganz gut im Griff. Das einzige, worunter ich wirklich leide, ist die ständige innere Unruhe. Die ist manchmal wirklich unerträglich.


    Mich würde interessieren, wie ihr mit der inneren Unruhe umgeht, was hilft euch? Und was habt ihr sonst noch so für Tricks, um im Alltag besser klarzukommen?

    Puh, jetzt bin ich ja doch wieder vom Hölzchen aufs Stöckchen gekommen. Sorry für den Roman und danke an alle, die es geschafft haben, das hier bis zum Ende zu lesen.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Erstmal herzlich Willkommen.

    Ja das mit der inneren Unruhe ist so eine Sache.
    Selbst wenn erwartet wird das man ruhig und entspannt ist, wuseln alle möglichen Gedanken und Sachen durch den Kopf.


    Was mir häufig geholfen hat, ist das ich mich einfach selber gefragt habe warum ich überhaupt unruhig bin. Meißtens habe ich dann festgestellt, dass es garkeinen bestimmten Grund dafür gibt und habe mich dann selber dazu "gezwungen" mal 3-4 Gänge runterzuschalten.

    Was auch gut helfen kann ist Meditieren. Damit meine ich jetzt nichts esoterisches, sondern das man sich einfach mal für eine halbe Stunde komplett abschottet und sich in eine angenehme Position begibt und dann versucht sich zu entspannen und seine Gedanken zu ordnen. Am besten einfach auf die Augen schließen und auf die Atmung/den Herzschlag konzentrieren.

    Hat mir leider nicht geholfen weil ich keine 2 Minuten still sitzen kann, aber vieleicht hilft es dir ja

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Danke fürs willkommenheißen und deinen Tip!
    Flippso schreibt:
    Hat mir leider nicht geholfen weil ich keine 2 Minuten still sitzen kann, aber vieleicht hilft es dir ja
    Hm, ich habs schon mit Autogenem Trainig und Meditation versucht. Leider bekomme ich meinen Kopf einfach nicht leer, kann mein Gedankenkarrussell nicht anhalten. Und still sitzen oder Liegen gehört auch nicht unbedingt zu meinen Stärken.

  4. #4
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Und ich flipp innerlich fast aus oder schlafe promt ein...

    Hallo! Und willkommen im Club!

    Wenn du diagnostiziert bist und tatsächlich mph bekommst, kann das auf Dauer anflauen.

    Oder viel seltener werden.

    Sport soll helfen....wenn man ihn macht. Haben schon viele hier beschrieben.

    Aber mir hat bisher nur mph geholfen. Mich irgendwie anders zu beruhigen hat nicht funktioniert.

    Vielleicht hat noch jemand Tipps für dich

    Alles Gute!
    Pepper

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Hallo,

    das mit der Unruhe kenne ich gut von mir selbst. Ich brauch auch immer Input, selbst wenn ich nur kurz irgendwo warten muss und keine Beschäftigung hab ist das schlimm für mich.
    Klingt jetzt vielleicht bischen abgedroschen, aber hilft es dir in solchen Situaution dich auf deine Atmung zu konzentrieren? Einfach bewusst und tief ein- und ausatmen. Das entspannt etwas und du hast etwas um dich zu beschäftigen.
    Probiers mal aus.

    Grüße, Tanztherapie

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Ich habe so einen kleinen Stoffball (so einen Jonglierball aus dem Eine-Welt-Laden). Den habe ich immer dabei und kann so meine Hände beschäftigen. Und er sieht hübsch aus, das fördert es auch, dass ich mich mit ihm beschäftige. Habe ihn eigentlich immer dabei, wenn ich irgendwo bin, wo ich still sitzen und zuhören muss. Dass ich nebenbei noch was anderes tue, fördert, dass ich das besser ertragen kann^^ den Trick hatte ich schon in der Schule :-) Oder ich male nebenher... Das geht auch^^

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Das mit dem Ball klingt gut. Ich hab oft Häkelzeug dabei, hab schon meinen ganzen Freundeskreis mit Schals und Mützen versorgt und weiß mittlerweile schon nicht mehr, was ich noch häkeln soll. Ich glaub, ich hab irgendwo noch so einen Ball, falls meine Katzen den nicht verbummelt haben.

    Das mit der Atmung ist auch ein guter Tipp, werde ich bei nächster Gelegenheit mal antesten.

  8. #8
    Gus


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Servus Cassini!
    Cassini schreibt:
    Danke fürs willkommenheißen und deinen Tip!


    Hm, ich habs schon mit Autogenem Trainig und Meditation versucht.
    "Auto" -genetisches Training -> eine Runde heizen (bleifuß-->auto-bahn, schnellstraße.etc., natürlich nur die wenn die wetter-und witterungsverhältnisse es bei geringem verkehrsaufkommen zulassen und man dadurch keinen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet), Ersatzweise autorennspiele= Autogenes Training -z.B.
    "Medi"tation = "Medikamente" --> Nahrungsergänzungsmittel, Tees leider nur bedingt....

    anti-innere Unruhe ->sich bewegen, mit dem Bein wippen beim Denken, herumgehen, arbeiten, AUSDAUERSPORT -z.B. Laufen, Radfahren, schnelles Gehen (ausdauerlastig, natürlich überholt man dabei oft den ein oder anderen Jogger oder Waldspaziergang
    eine weitere Möglichkeit wäre.... nennen wir es mal eine aktive Partnerschaft -die Bedonung liegt auf "Aktiv"

    Leider bekomme ich meinen Kopf einfach nicht leer, kann mein Gedankenkarrussell nicht anhalten. Und still sitzen oder Liegen gehört auch nicht unbedingt zu meinen Stärken.
    hey mal drüber nachgedacht dein Gedankenkarussel zu papier zu bringen? -genauso aufschreiben wie es dir gerade einfällt....

    mfg
    Gus

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Hey, erstmal Danke für eure Antworten! Da waren ja schon ein paar gute Tips dabei.

    Was mich noch interessieren würde ist, ob ihr die Unruhe ständig habt oder nur manchmal. Bei mir ist eine gewisse "Grundunruhe" ständig vorhanden, an die ich mich mehr oder weniger gewöhnt habe. Und dann tritt phasenweise iimmer wieder eine sehr starke innere Unruhe und Anspannung auf. Manchmal dauert das nur einen Tag, manchmal aber auch zwei Wochen.

    Zur Zeit ist es wieder ganz schlimm und das schon seit fast zwei Wochen. Ich kann mich auf nichts wirklich konzentrieren und bin einfach nur noch fertig. Habe auch massive Schlafstörungen. Am liebsten würde ich mich gerade einfach nur abschalten, um mal wieder runterzukommen.

  10. #10
    Celestis

    Gast

    AW: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um?

    Cassini schreibt:
    Wenn ich am Rechner sitze, hab ich immer mindestens
    3 Spiele und 2 Foren offen und springe ständig zwischen den Seiten hin und her.
    Genauso mache ich das auch. Bei mir sind es aber 4 verschiedene Foren.
    Es kommt sogar, wenn auch selten vor (wenn ich zu lange wach bin) , dass
    ich einen Beitrag schreibe , der mit einen Anderen Forum nix zu tuhen hat.
    Ja ich weiss , selber schuld.


    Cassini schreibt:
    Ich kann es auch nur ganz schlecht aushalten, wenn mein
    Hirn nichts zu tun hat. Das heißt, bei mir läuft ständig der Fernseher, auf dem Klo
    muss ich immer lesen, ich brauche ständig Input in irgendeiner Form.
    Du könntest fast mein Spiegelbild sein. Bei mir ist auch immer so. Bei mir sind
    meist 2 PCs und mein netbook an. Auf den einen ist die Foren. Auf den anderen
    läuft ein Film und auf den Netbook Wetter und Astronomiedaten. Aber auf dem Klo
    brauche ich meine Ruhe beim ........... Außer ich Skype , dann muss das meiste
    aus sein , sonst kommt nix von gesprächen an

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt ihr diese Wut/den inneren Impulsvulkan? Wie geht ihr damit um?
    Von habitbreaker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 16:11
  2. tötet bitte meinen inneren Schweinehund!
    Von Sally im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 19:48

Stichworte

Thema: Wie geht ihr mit der inneren Unruhe um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum