Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 53

Diskutiere im Thema Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    Motzkugel schreibt:
    Wechseln kann ich erst, wenn ich das Studium beendet habe und einen versicherungspflichtigen Job.
    Du könntest auch während deines Studium einen Job aufnehmen, in dem du mehr als 451,- € verdienst. Diesen musst du auch nicht lange behalten. Ich weiß ja nicht, in welcher Branche du unterwegs bist, aber lässt sich in die Richtung nichts machen?

    Grüße,
    someGuy

    PS: An alle anderen: Tut mir leid, wenn das rauh war. Ist heute nicht mein Tag ...

  2. #32
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    Nein, das geht auch nicht, weil ich auch bei einem Job über 451€ noch als Werkstudent geführt werde, so lange ich maximal 20 Stunden in der Woche arbeite.

    Zusatz: Mehr als 20 Stunden darf ich als Studentin aber nicht arbeiten.

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    Hat der Staat mal wieder gut geregelt

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    ayapap22 schreibt:
    Hat der Staat mal wieder gut geregelt
    Na ja, ist ja keiner gezwungen, sich privat zu versichern. Ich find's ehrlich gesagt gar nicht schlecht, dass ein Wechsel von der PKV in die GKV nicht ganz so einfach ist. Sonst würden sich vermutlich viel mehr Leute erst privat versichern, wenn's das Gehalt hergibt (weil das als Jungspund billiger ist) und dann im Alter, wenn's teuer wird, wieder in den billigeren Schoß der GKV zurückkehren.

  5. #35
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    Haben die PKV nicht inzwischen auch einen Basistarif, der den der GKV Tarif entspricht? Oder ist dieser trotzdem noch bedeutend höher? Mir war so, dass die PKV gezwungen wurden, eine solchen einzuführen, eben für solche Fälle, dass der Tarif so hoch geworden ist, dass er für einem unbezahlbar geworden ist?

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    Ja, haben sie, kostet aber knapp 500 €. Und du bist beim Arzt noch schlechter angesehen als ein gesetzlich Versicherter. Du musst es immer ansagen, weil nur ein geringerer Satz abgerechnet werden darf. Sollte man vermeiden, wenn es irgendwie geht. Der ist wirklich nur für die Leute, die sonst in der Privaten nicht aufgenommen werden würden wegen Vorerkrankungen, sich aber nicht gesetzlich versichern können. Und für Leute, die schon in der Privaten sind, aber die Beiträge nicht bezahlen können.

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    ellipirelli schreibt:
    Doch, natürlich ist Motzkugel versicherungspflichtig- es besteht Krankenversicherungspflicht, die Familienversicherung läuft aus---- damit "muss" sie sich erstmalig eine "eigene" KV suchen..

    Die oben verlinkte Seite hatte ich auch schon entdeckt...

    Der evtl doch weiterführende/ helfende Satz aus dem Text ist der hier:
    >>Danach ist der Wechsel innerhalb des Studiums nur möglich, sobald die Familienversicherung endet oder – was aber viele Studierende eher nicht betrifft – bei Überschreiten des 14. Fachsemester bzw. des 30. Lebensjahr [Info, auch zur gesetzlichen Versicherung hier].<<

    Also: zackzack!! sonst wird es richtig teuer!
    Das ist ja alles richtig ellipirelli, aber führt in der Frage, wo ( d..h. bei welcher priv. Versicherung sie sich jetzt versichern sollte, in die gesetzliche KK kommt sie nämlich jetzt nicht) nicht weiter.

    Es ist es nämlich so, dass man in der privaten KK nicht Familienversichert ist. Da zahlen die Eltern für jedes Kind einen extra Beitrag, d.h. die Kinder/Studenten sind extra privat versichert (Familienversicherung gibt es nämlich nur in der gesetzlichen KK und nicht in der privaten !!!!). Wenn nun der Beitrag in der privaten steigt ab 30, dann wollen vielen da weg, aber das geht eben nur, wenn man die Voraussetzungen für die gesetzliche KK erfüllt. Als Student gibt man am Anfang des Studium eine Erklärung ab, dass man sich von der gesetzlichen KK-Pflicht befreien lassen will und die gilt leider dann für das ganze Studium, d.h. ein Wechsel während des Studiums ist leider nicht mehr mgl. - erst wieder nach dem Studium, wenn man eine Anstellung hat und Geld verdient. Ist man erst mal arbeitslos nach dem Studium, kommt man leider nämlich auch nicht in die gesetzliche KK, selbst bei Harz IV Bezug. Das war gerade bei einem Freund von mir so. Die Krankenversicherungspflicht bedeutet halt leider nur, dass man sich versichern muss und das einen die Kasse, die auf einen zutrifft, also gesetzlich oder privat, nehmen muss, aber nicht, dass einen die gesetzliche KK jederzeit nehmen muss.

    .
    Geändert von Wintertag (14.10.2014 um 21:20 Uhr)

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    sunny1965 schreibt:
    Ja, haben sie, kostet aber knapp 500 €. Und du bist beim Arzt noch schlechter angesehen als ein gesetzlich Versicherter. Du musst es immer ansagen, weil nur ein geringerer Satz abgerechnet werden darf. Sollte man vermeiden, wenn es irgendwie geht. Der ist wirklich nur für die Leute, die sonst in der Privaten nicht aufgenommen werden würden wegen Vorerkrankungen, sich aber nicht gesetzlich versichern können. Und für Leute, die schon in der Privaten sind, aber die Beiträge nicht bezahlen können.
    Ja das ist richtig, der Basistarif ist teuer ( bei vielen priv. sogar über 500 €, da Höchstgrenze von Gesetzgeber nur auf 625 € begrenzt http://www.bmg.bund.de/glossarbegrif...sicherung.html ) und auch sonst wegen schlechter Leistungen absoluter Mist !

    Aber eine private Versicherung für Studenten gibt es schon weit unter diesen Preis. Motzkugel ich schick dir mal einen Link, von dem was ich gerade im Internet gefunden habe - da wir ja hier keine Werbung für eine bestimmte private KK machen wollen.
    Geändert von Wintertag (14.10.2014 um 20:42 Uhr)

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?


  10. #40
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen?

    sunny1965 schreibt:
    Der ist wirklich nur für die Leute, die sonst in der Privaten nicht aufgenommen werden würden wegen Vorerkrankungen, sich aber nicht gesetzlich versichern können.
    Wer kann sich denn in D nicht gesetzlich versichern? (Es sei denn, er ist bereits in der PKV und kommt nicht mehr zurück.)

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Muss die Krankenkasse Ritalin zahlen?
    Von allen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 2.02.2013, 21:35
  2. Hoffe mir kann jemand ein bisschen helfen^^
    Von Hallo113 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.10.2012, 12:30
  3. Hyperfokussierung- kann mir jemand helfen?
    Von d.gray im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 11:40

Stichworte

Thema: Muss die Krankenkasse wechseln! Kann jemand helfen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum