Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Ich glaube, ich gehöre zu euch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Liebe Community,

    ich bin 35 Jahre alt und weiblich. Mich belastet schon lange die Frage, was mit mir nicht stimmt.

    Schon immer habe ich mich anders als viele andere Menschen empfunden.
    Mein Vater hat in meiner Kindheit und Jugend auch ganz oft den Spruch gebracht, daß ich nicht in diese Welt passe.

    Hier mal meine auffälligsten Probleme seit meiner Kindheit:
    - Langsamkeit, verlangsamtes Reaktionsvermögen
    - Koordinationsstörungen
    - visuelle Wahrnehmungsstörungen und fehlendes räumliches Sehen
    - extreme Geräuschempfindlichkeit
    - mangelhafter Orientierungssinn
    - Störungen der Feinmotorik
    - Verträumtheit
    - Konzentrationsschwäche (bin schnell abgelenkt und kann mich bei verschiedenen anstehenden Aufgaben immer nur auf eine Sache konzentrieren)
    - schlechte Fähigkeit, den Überblick zu bewahren (wenn ich z.B. einen Stapel Blätter kopieren muss, weiß ich schon bald nicht mehr, was ich schon kopiert habe und was nicht)
    - superschlechtes Kurzzeitgedächtnis
    - Dyskalkulie
    - Schwierigkeit, Zusammenhänge zu erkennen oder Texte zu analysieren

    Ich bin außerdem extrem leichtgläubig und deswegen schon oft auf Leute reingefallen, die es nicht gut mit mir meinten.
    Gerade im beruflichen Bereich wird mir schnell langweilig, wenn ich immer wieder dasselbe machen muss. Gleichzeitig sind Routinearbeiten das beste für mich, da ich überhaupt nicht flexibel bin und mich nur schwer in neue Aufgabengebiete reinfinden kann.

    Ich nehme vieles nicht ernst, handele oft leichtsinnig. Dann ist es mir auch egal, ob ich den Job riskiere.
    Zur Zeit bin ich leider wieder arbeitslos. Mir wurde gekündigt, weil ich sehr vergesslich und zu langsam war.
    Kollegen sagten mir zum Abschied, schon bei meinem Sprechen habe man oft das Gefühl, ich würde jeden Moment einschlafen.
    Im Privatleben bin ich sehr impulsiv. Wenn mir danach ist, lasse ich meinen Frust raus. In dem Moment ist es mir egal, wenn ich eine Freundschaft oder Beziehung aufs Spiel setze.

    Was anderen noch an mir aufgefallen ist:
    - ich habe oft komische Gesichtsausdrücke, so dass man aus dem Lachen nicht mehr rauskommt
    - ich bin in allem sehr umständlich, sogar wenn es darum geht, mir ein Brot zu schmieren


    Kein Wunder also, dass ich mir sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich immer wieder Schwierigkeiten einhandele. Dabei passt das gar nicht zu meinem Wesen, denn ich bin ein schüchterner Mensch ohne Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.
    Irgendwann bin ich im Internet auf AD(H)S aufmerksam geworden und konnte mich mit ganz vielen Symptomen identifizieren. Auch wenn ich oft gelesen habe, dass AD(H)S-Betroffene schon als Babys und Kleinkinder auffällig sind durch häufiges Schreien und große Unruhe.
    Ich dagegen war laut Beschreibung meiner Eltern immer schon sehr still und auf mich fixiert. Ja, auch leider immer sehr trantütig und schlief schon als Baby beim Füttern ständig wieder ein.

    Ich habe vor einigen Monaten einen Psychiater ausfindig gemacht, der auch auf die Diagnostik von AD(H)S bei Erwachsenen spezialisiert ist. Doch nach Schilderung meiner Symptomatik meinte er, es würde sich seiner Ansicht nach eher nicht um ADS handeln, da ich im Gespräch sehr aufmerksam gewesen sei.
    Reicht das schon als Ausschlusskritierium?

    Würdet ihr sagen, meine Symptomatik könnte zu ADS passen?
    Würde es sich lohnen, einen anderen Psychiater aufzusuchen?

    Liebe Grüße,
    DarkNovember
    Geändert von DarkNovember ( 3.10.2014 um 22:35 Uhr)

  2. #2
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Hallo und herzlich Willkommen DarkNovember, zunächst einmal stimmen einige Symptome mit denen von ADHS überein,was aber nicht zwangsläufig bedeutet dass du davon betroffen bist. Das kann nur ein Spezialist mit Sicherheit feststellen. Auf die Frage ob du den Psychiater wechseln sollst,eine zweite oder sogar dritte Meinung ist sicher nicht verkehrt. Da das eine total neue Situation für dich iund du bestimmt auch aufgeregt und nervös warst ist deine erhöhte Aufmerksamkeit m.E.auch bei ADHS eher normal.
    Geändert von Sunpirate ( 3.10.2014 um 22:48 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Hallo und herzlich Willkommen!

    Immer rein in die gute Stube! Lies dich doch einfach mal quer durchs Forum, dabei wirst du bestimmt auf eine Menge weiterer Erkenntnisse stossen. Und vermutlich wird dir das eine oder andere bekannt vorkommen; vielleicht findest du aber auch Unterschiede und bekommst so mehr Klarheit.

    Zur Diagnostik gehören neben einem Gespräch noch einige weitere Tests und Untersuchungen. Vielleicht gehst du noch einmal zu einem Spezialisten, danach dürftest du hoffentlich schlauer sein.

    Ich wünsche dir ein gutes Ankommen und einen regen Austausch.

    GlG

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Ich danke euch beiden schon mal für die nette Aufnahme hier im Forum.

  5. #5
    Mumford

    Gast

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    DarkNovember schreibt:

    Ich habe vor einigen Monaten einen Psychiater ausfindig gemacht, der auch auf die Diagnostik von AD(H)S bei Erwachsenen spezialisiert ist. Doch nach Schilderung meiner Symptomatik meinte er, es würde sich seiner Ansicht nach eher nicht um ADS handeln, da ich im Gespräch sehr aufmerksam gewesen sei.
    Reicht das schon als Ausschlusskritierium?
    Auch als Nicht-Psychiater würde ich ganz klar sagen: Nein!

    Wenn einen AD(H)Sler ein Thema gerade besonders interessiert, kann seine Konzentration sogar sehr intensiv sein.

    Vieles, was Du beschreibst, kommt mir recht bekannt vor.


    Aber erstmal:

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    ja einiges kommt mir bekannt vor ..

    bist willkommen bei uns in der runde ..


    gehe zu einen richtigen adhs spezialisten ..

    liebe grüße mopet





  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Herzlich Willkommen hier!


    ....kommt mir alles sehhhhr bekannt vor auch die Aussage nach deinem ärztlichen Gespräch. Bist du denn getestet worden?!?


    Liebe Grüße

    Swidi

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Swidi schreibt:
    Herzlich Willkommen hier!


    ....kommt mir alles sehhhhr bekannt vor auch die Aussage nach deinem ärztlichen Gespräch. Bist du denn getestet worden?!?


    Liebe Grüße

    Swidi
    Hallo Swidi,

    nein, ich hatte mir gewünscht, getestet zu werden, aber leider hat mir der Psychiater nach dem Gespräch sofort vermittelt, dass bei mir wohl kein ADS vorliegen könne. Er wollte daher keine Diagnostik durchführen.
    Ich fand seine Einschätzung sehr voreilig!

    Was wird denn bei einer Diagnostik getestet?

  9. #9
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Ich glaube, ich gehöre zu euch

    Hallo Dark November, ich würd mich soo schnell nicht abpseisen lassen! Das war nun wirklich vorschnell wie du es schilderst. Mich regen solche Ärtzte echt auf die sich immer anmaßen gleich

    über einen urteilen zu können, ohne einen zu kennen, vielleicht hat er bloß keine Lust gehabt sich mit dir näher zu beschäftigen. Ich finde die Symptome die du schilderst sind wirklich genug, sodass du Anspruch auf eine Testung haben solltest, echt mal.... Ich würd aber einen anderen oder mehrere Ärtzte aufsuchen, denn das is mal ein schlechtes Zeichen wie der dich

    abgespeißt hat. Ich denke auch; dasS das jetzt keinen Ausschlusskriterium is nur weil du aufgepasst hast, das hätte ich auch, ich mein es ist ja ungeheuer wichtig für dich, da schafft sogar ein AD(H)Sler mal aufmerksam zu sein. Ich denke auch mal, dass das Gespräch bei dem Artzt, den du konsultiert hast- wie es bei Neurologen so ist, nicht länger als 10 minuten gedauert hat, oder ?

    LG Canary

Stichworte

Thema: Ich glaube, ich gehöre zu euch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum