Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 51

Diskutiere im Thema Selbstmitleid im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.969

    AW: Selbstmitleid

    Ich weiss nicht, gibt es auch unterschiedliche Formen von Wut oder unterschiedliche Auswirkungen?

    Mir gab Wut die Kraft mich zu wehren. Alles Lähmende fiel von mir ab. Dummerweise wurde mir eingeredet, dass diese Wut nicht gut wäre und ich sie los werden müsste. Als sie dann nach langer Zeit langsam verrauchte, fiel ich in ein Loch der Bewegungslosigkeit. Ich wusste nicht mehr weiter, der Antrieb war irgendwie weg und ich hab den Weg verloren. Ich habe vorher Wut noch nie so positiv wahrgenommen, vorher war es eher eine Wahrnehmung von destruktiver Kraft.

  2. #42
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Selbstmitleid

    Ich denke schon dass Wut auch heilen kann, sie darf sich nur nicht gegen einen selbst richten, oder noch destruktiver sich in Hass und Agression verwandeln.
    Wut war mein ganzes Leben lang so ziemlich das einzige Gefühl das ich spürte. Heute begreife ich dass es diese Wut war die mich innerlich zerfressen hat, weil ich nur auf mich und mein Versagen wütend war.
    Geändert von Sunpirate (15.09.2014 um 16:21 Uhr)

  3. #43
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Selbstmitleid

    Wut hatte ich lange verdrängt, weil ich es schlecht fand... Hatte mit meine negative Erfahrungen damit. Nun, wenn ich es wirklich zulasse (was ehe neu ist) merke ich dass es drin sehr viel Energie drin und vor allem Energie die nach draussen geht: Für sich zu schauen, sich abgrenzen, aktiv sein. Es geht wirklich um die Ueberlebenskraft wo man für sich schaut, für sich kämpft, dass man probiert zu erreichen was wichtig ist...

    Muss gar nicht mit Gewalt sein... Es ist mehr so, dass wenn ich diese Wut zulasse, diese Energie spüre (es wird heiss in mein Körper, ich fühle mich lebendig, volle Tatendrang) sogar weniger aggressiv werden, aber klarer, bestimmter...

    Sehr interessante Erfahrung!

    Dazu im Kontakt mit mein Wut, geht mein Selbstmiteid zurück, weil ich meine Selbstwirksamkeit spüre, die Fähigkeit etwas aktiv zu ändern in was mich nicht passt.

    lg

  4. #44
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Selbstmitleid

    Huhu miteinder,


    ich denke, dass solche Gefühle, wie Wut oder auch Neid, zu unrecht verpönt sind....
    Und auch das Selbstmitleid .....


    Es scheint eine gesellschaftliche "darkside of human emotions" zu geben. Quasi.....


    Diese Gefühle bzw Gefühlswelten (Selbstmitleid ist für mich, eben so wie ein Trauerprozess, ein Gefühlswelt mit vielen Gefühlen und mit verschiedenen Phasen) haben mE alle ihre Berechtigung und alle einen tieferen Sinn.


    Wer kein Selbstmitleid empfinden kann, weil er es sich verbietet oder nicht dazu in der Lage ist, der kann auch nicht für sich sorgen.
    Dazu zählt auch, sich zu erlauben, jemandem (erstmal) die Schuld zu geben, wenn er sie nun mal hat. Und die eigene Schuld sollte man natürlich auch sehen können .... Wichtig ist zunächst zu erkennen, dass die meisten (zB Mütter ) unschuldig schuldig sind.... die meisten!! Sicher nicht alle.... und auch man selbst läd Schuld auf sich... unschuldig.... Im Straßenverkehr hat das einen Namen... weiß leider gerade nicht mehr genau.... so nach dem Motto, wer auf die Straße geht, geht ein Risiko ein und ist an fast allem, was passiert mindestens mitschuld

    Naja....
    Nur ,wenn das funktioniert, mit den Gefühlswelten, hat man den Hauch einer Chance, auf ein besseres Befinden.... auf Bindungsfähigkeit .... auf Vertrauen....


    ZB
    Man sitz das erdtmal beim Therapeuten und wird gefragt, was man denn hat und "wo man hin will" ....
    Das zu beantworten, ist ohne ein gewisses Maß an Selbstmitleid kaum möglich.... finde ich.
    Wenn ich an allem selbst Schuld bin, ... ja.... dann antworte ich da doch.... "ich bin da, wo ich hingehöre und das ist auch gut so.... Danke, für das Gespräch.... "


    Sich selbst leid zu tun bewirkt genau so eine Bewegung, wie wütend zu sein... oder neidisch....
    Es verursacht den Drang zu handeln.... lebensnotwendig! ....


    Dass alle Gefühle ins Krankhafte abdriften können, ist natürlich wahr.... sogar die Liebe.... Mutterliebe zB... das hat dann sogar ein Nümmerchen im ICD oder wie das heißt. ..

    Aber grundsätzlich gehört das Selbstmitleid mit allen einzelnen, dazugehörigen Gefühlen, zum Menschen, wie Hunger, Durst, Sexualtrieb ....usw.


    Meine bescheidene Meinung ....

    LG
    happy

  5. #45
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Selbstmitleid

    Leute, ich habe Wut nie erlebt. Ich hatte sie ganz tief in mir vergraben.

    das bedeutet auch, ich wusste nicht, ob ich es schaffe, die im Rahmen zu halten.

    und ich hatte auch nie gelernt,mich selber zu beruhigen.

    ich konnte mich als Kind nur noch über Schläge beruhigen. Das ging so weit, dass ich ohne Schläge nicht mal mehr einschlafen konnte.

    das war die Hölle! Die ganze Wut und den Hass plötzlich zu fühlen.
    das ist etwas total anderes, als wütend sein.
    da war die gesammelte Wut aus meiner Kindheit. Wie eine Explosion.

    und dann stand ich da und wusste was richtig und falsch ist. Dass ich erwachsen bin. Und die Wut war aus der Kindheit. Und das Kind war wütend! Und ihr wisst, wie wütend Kinder sein können!

    das hab ich sicher einen Monat gefühlt. Horror.

    jetzt kann ich auch wütend sein. Aber das ist sozusagen Alltagswut. Und die holt einen aus der Lähmung, hilft einem sich abzugrenzen und kann produktiv sein.

    es gibt von jedem Gefühl verschiedene Qualitäten...

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Selbstmitleid

    so, Party ist vorbei

    Licht aus hier, alle raus aus meinen Thread, ich hab kein Bock mehr auf eure Kommentare.

    Schreibverbot für alle!

    Das wird mir hier nämlich zu kompliziert mit dem Mitleid, ich komm' gar nicht mehr hinterher mit dem verstehen.

  7. #47
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Selbstmitleid

    Wir waren gleich zeitig, happy!

    wenn man als Kind es aber nicht gelernt hat, nicht fühlen kann, dann ist es schwer zum Einen das Gefühl zu erkennen, dann es nicht als bedrohlich, verboten, krank usw werten zu müssen und dann es zu händeln, auf eine gesunde Art und es dann wieder gehen zu lassen.

    Kind: aus? Da?

    später: aus wieder weg gegangen?

    ich bin neidig auf die Freiheiten, die sich mein Mann hier immer schon einfach genommen hat.

    so: heute abend bin ich nicht da

    hab das mal in der Paar Therapie offen gesagt.

    daraufhin war mein Mann entsetzt, wie ich neidig sein kann! Das hat er bis heute nicht verkraftet! Das ist schon hart für mich, weil ich finde, das kann man schon mal zugeben.

    aber jetzt bin ich glatt unanständig mit diesem Gefühl

    gesellschaftliche Normen, aaah...

  8. #48
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Selbstmitleid

    So.
    Wir respektieren Paukipauls Bitte und versammeln uns jetzt unter Selbstmitleid123

    Ich kopier grad noch meinen letzten Beitrag rüber und dann reden wir weiter. Ist super spannend und wir sollten jetzt nicht aufhören. OK?

    bis gleich, Pepper

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Selbstmitleid

    ja macht

    ich will allein sein in meinem thread.

    Und außerdem bitte euch nicht mehr zu schreiben = schreiben VERBOTEN, kapiert?

  10. #50
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Selbstmitleid

    Paukipaul schreibt:
    so, Party ist vorbei

    Licht aus hier, alle raus aus meinen Thread, ich hab kein Bock mehr auf eure Kommentare.

    Schreibverbot für alle!

    Das wird mir hier nämlich zu kompliziert mit dem Mitleid, ich komm' gar nicht mehr hinterher mit dem verstehen.
    Dafür verschwindest du auch von ayapapthread?

    Der Rest schreibe ich im neue Thread...

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstmitleid
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 01:47

Stichworte

Thema: Selbstmitleid im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum