Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Neue Mitbewohnerin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 281

    Neue Mitbewohnerin

    Hallo allerseits!

    Seit heute wohne ich nicht mehr allein in meiner WG. Also, am Mittwoch hat sie schon ihre Sachen her gebracht und zu Mittwoch hatte ich auch aufgeräumt und sauber gemacht, aber heute war ich dich etwas überrascht... Hatte erst am Abend mit ihr gerechnet und lag mittags noch seelenruhig im Bett, als die plötzlich da war^^
    das dreckige Geschirr in der Küche stand rum, meine Sachen waren überall verteilt und das Wasser vom wischen war immer noch im Eimer :eek: oh je... Jetzt hat sie gleich den richtigen Eindruck von mir!
    Gut, ich habe gerade angefangen, etwas aufzuräumen und hoffe, dass ich das Chaos etwas eindämmen kann, damit die sich auch wohl fühlt.
    Aber, wie gehe ich jetzt damit um? Soll ich ihr sagen, dass ich manchmal nicht so recht sehe, was ansteht? Und die Sachen vergesse? Wie reagieren eure Mitwohnis? Habt ihr irgendwelche Pläne, damit das Klima nicht durch euer Chaos belastet wird?

    Bin neugierig, was ihr schreibt! :o
    Liebe Grüße!
    Anitüta.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Ich hab immer versucht, das Chaos mehr in meinem Zimmer zu halten. Welchen Erfolg ich damit hatte, kannst du dir vermutlich vorstellen.

    Vielleicht gibst du ihr erst einmal Zeit zum Ankommen, ggf. Auspacken und Aufräumen. Dann setzt euch doch auf einen Kaffee oder Tee zusammen und redet darüber, wie ihr euch das Zusammenleben vorstellt. Dabei solltest du erfahren können, was ihr wichtig ist. Nebenbei kannst du ja einfliessen lassen, dass du etwas chaotisch bist, aber nicht möchtest, dass das euer Zusammenleben belastet. Aber übrfalle sie nicht gleich mit all deinen "schlechten" Eigenschaften. - Ich denke, dass sie vermutlich auch eine gewisse Unsicherheit hat.

    Immerhin könntet ihr im Zusammenleben einrichten, dass ihr manchmal zusammen kocht und dann vielleicht auch dem Chaos zusammen entgegen steht. Dabei kannst du beobachten, was sie wie macht und ebenfalls rausfinden, wo sie ihre Prioritäten setzt. Und ... reden hilft.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Danke, ChaosQueeny! hehe ich glaube fast, die Bedenken waren umsonst... Sie ist auch eine ziemliche Chaotin :-D mal sehen, wie das wird

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Hallo Anitüta,
    prinzipiell sollte in einer WG immer ein offener und ehrlicher Umgang miteinander herrschen. Daß der/die andere ein Problem unter den Tisch kehrt, oder es zumindest versucht, fliegt geradezu zwangsläufig auf (früher oder später).
    Ich bin in meiner WG damals grandios gescheitert, weil ich meine Aufgaben so gut wie nie wahrgenommen habe.
    In der Nachbetrachtung bin ich überzeugt davon, daß es etwas genützt hätte, sich für einen festen Termin zu verabreden, die Aufgaben gemeinsam anzupacken.
    So hätten wir uns damals gegenseitig unterstützt und motiviert.
    Gerade wenn man nur zu zweit ist, dann ist der/die andere ein guter Fixpunkt, womit man sich vom Ablenken ablenken kann.

    Ich bin der Meinung, Du solltest schon Deine Mitbewohnerin einweihen, auch wenn's nicht grad auf der Türschwelle beim ersten Eintreten passieren soll...
    (Kopfkino: "Hallo und herzlich willkommen in meiner Chaoswohnung! Ich bin *** und habe AD(H)S. Ordnung und Sauberkeit sind ab sofort Dein Ressort, weil ich mich dazu nicht in der Lage fühle. Viel Spaß!")

    Was regelmäßig schiefgehen dürfte, ist so ein starres, von Anfang an und für alle Zeiten festgesetztes Regelwerk, wer wann was zu machen hat. Sogar Nicht-AD(H)Sler können sowas unmöglich immer einhalten. Deshalb plädiere ich da eher für eine flexiblere Lösung, bei der vielleicht auch schon die ein oder andere Schwäche berücksichtigt werden kann...

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Hallo Anitüta,


    alles Gute für euere WG. Wenn's Probleme gibt, denk dran, hier im Forum findest
    du immer ein offenes Ohr!

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Ich weiss nicht, ich wäre nicht ganz so offen, was das AD(H)S betrifft. Dazu muss ich jemanden schon gut kennen und selbst dann erlebt man manchmal Überraschungen.

    Anitüta:
    Schön das sich da offenbar 2 gefunden haben. Dann waren hoffentlich zumindest ein Teil deiner Befürchtungen umsonst.

  7. #7
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Ich würde vorschlagen, dass ihr euch mal zusammensetzt und besprecht wie es am besten geht. Zum Beispiel hatten wir in meiner WG als feste Regel eigentlich nur, dass abwechselnd Klopapier und Spülmittel gekauft wird. Wenn mal der Abwasch dastand haben wir dann auch gesagt "Kannst du bitte abwaschen, ich will nachher noch kochen"

    Am besten ist es wirklich SOFORT darüber zu sprechen, wenn einen was irritiert,und nicht erst, wenn man schon total frustriert ist, weil die andere es nicht merkt.

    Na ja, es ergibt sich mit der Zeit auch ein Zusammenleben, wenn man sich nicht total auf die Nerven fällt.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Huhu,

    ich halte es wie Queeny....ich hab das Chaos in meinem Zimmer

    Ich hasse Chaos aber eig auch, weshalb es mir nicht soooooooooooooo schwer fällt im Rest der Wohnung Ordnung zu halten (anfangs fiel mir das aber auch sehr sehr schwer was zu vielen Reibereien führte. Das wurde mir iwann aber so unangenehm, dass ich es dazu nicht mehr kommen lassen habe). Ich hasse unaufgeräumte Küchen. Genauso hab ich aber auch keine Lust auf abwaschen, da muss man dann n Mittelweg finden.

    Mit dem Abwasch hab ich die Erfahrung gemacht, dass es am Besten ist immer gleich...bzw. wenigstens ein Mal am Tag oder spätestens (!) alle zwei Tage abzuwaschen. Denn je mehr es wird, desto eher verlässt einen der Mut weil man nur den Riesenberg sieht. Wenn mans dann aber gemacht hat sieht man dass es so lange gar nicht gedauert hat Das hat mir schon viel geholfen.

    Ansonsten haben wir in unserer WG für alles ungefähren Plan.

    Der Putzplan sieht vor dass abwechselnd jeder in einer Woche die Wohnung putzt. So bin ich quasi nur alle drei Wochen dran, was mir schon viel Stress nimmt. Geputzt werden soll ziwschen Dienstag und Donnerstag, damit nicht einer am Sonntag putzt und der nächste am Montag ...wäre ja auch völlig sinnfrei. Es wird einem aber auch nicht der Kopf abgerissen wenn mans nicht schafft und es erst am Freitag macht, solang man es kommuniziert. Ich hab auch schon gesagt "Leute ich pack das diese Woche nicht!" War gar kein Problem. Ein Problem war es nur dann wenn ich das nicht gesagt und einfach nicht gemacht habe...

    Kommunikation ist also das A und O im WG Leben.

    Wir haben auch einen "Putzplan für Dummies" Da steht drauf, was in welchem Raum gemacht werden muss/soll. Falls man mal den Überblick verliert oder keine Ahnung hat guckt man da einfach schnell drauf (der hängt bei usn im Flur an der Pinnwand).

    Auch haben wir eine Liste auf der wir aufschreiben wer was eingekauft hat für die WG. Wir kaufen Sachen wie z.B. Mehl, Gewürze, Zucker, Zwiebeln, Backsachen, Batterien, Putzzeug usw alles zusammen ein. Deswegen die Liste. So hat man einen Überblick, dass nicht einer immer alles kauft und Geld ausgibt und die anderen sich drauf ausruhen. Das ist sehr praktisch.


    Mir persönlich helfen diese Regeln doch sehr.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 520

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Hi,
    meine WG Zeiten sind schon länger her..

    Die ersten Jahre war die Behausung dergestalt, dass die Gemeinschafts"räume" kaum Unordnung etc. ermöglichten und der Spülberg die Herausforderung war: Wer gut stapeln konnte, war im Vorteil... Würde ich so aber nicht mehr empfehlen!

    Später war die Wohnung größer mit wirklich viel gemeinsam genutzen Raum. Da hat sich zum Einen jeder was raus gepickt, was ihm mehr liegt, und zum Grundputz hat dann immer mal ein Mitbewohner aufgerufen, wenn es besonders nervte: Dann haben wir uns für einen Zeitpunkt verabredet, die Räume bzw. Tätigkeiten aufgeteilt und gemeinsam geputzt. Wer anschließend für alle Döner holen musste wurde an der Dartscheibe entschieden
    Damit sind wir ganz gut gefahren.
    Sprechen hilft fast immer.

    Und ihr müsst vielleicht auch eh klären, was "gemeinsam" ist und was jeder für sich selbst, beim Einkaufen, etc.
    Direkt eine Grundsatzschwäche würde ich nicht vorschnell benennen, wenn ich die Person noch nicht gut kenne.

    Viel Erfolg und Spaß in der WG!

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Neue Mitbewohnerin

    Ich hab auch einen Putzplan für Dummies. Immer noch oder besser wieder.

    Da stehen die Grundsachen drauf, damit ich notfalls einen Blick drauf werfen kann, allerdings macht jeder Haken da mich auch zufriedener.

    Das mit der Arbeitsaufteilung haben wir grob auch so gehalten. Ich hasse es den Mülleimer wegzubringen, dafür räume ich dann doch lieber auf. Hat meistens geklappt. So hatte jeder seinen Bereich und wenn den anderen was gestört hatte, dann hat er es einfach gesagt. Grundputz, erinnere mich nicht. Aber ja, der lief auch zusammen, aber aus gutem Grund jeweils in verschiedenen Räumen.

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: Neue Mitbewohnerin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum