Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    hallo chaoten

    ich war jetzt lange nicht da,hab sehr lange nach gedacht und gehofft hier die antwort auf all meine fragen zu finden,
    aber es ist mir, wenn auch spät klar geworden,das geht ja gar nicht
    warum ? eigentlich ganz einfach adhs ist keine krankheit wie zb. grippe wo die sympthome eigentlich immer gleich sind.
    wir haben alle etwas gemeinsam und sind doch so verschieden,und deshalb suchen wir immer nach antworten und zweifeln immer an uns
    wenn sympthome nicht zusammen passen
    dann glauben wir doch faul zu sein ,so wie wir das schon immer gehört haben.
    das wird sich wohl nie ändern

    gruß katerkarlos

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    katerkarlos schreibt:
    hallo chaoten

    ich war jetzt lange nicht da,hab sehr lange nach gedacht und gehofft hier die antwort auf all meine fragen zu finden,
    aber es ist mir, wenn auch spät klar geworden,das geht ja gar nicht
    warum ? eigentlich ganz einfach adhs ist keine krankheit wie zb. grippe wo die sympthome eigentlich immer gleich sind.
    wir haben alle etwas gemeinsam und sind doch so verschieden,und deshalb suchen wir immer nach antworten und zweifeln immer an uns
    wenn sympthome nicht zusammen passen
    dann glauben wir doch faul zu sein ,so wie wir das schon immer gehört haben.
    das wird sich wohl nie ändern

    gruß katerkarlos
    Ich habe deine Erkenntnis inhaltlich verstanden. Was ist deine Frage? Das ist mir nicht klar geworden.
    Geht es dir um die Frage, wie wir nun damit umgehen, dass es immer offene Fragen geben wird?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    Davon abgesehen, dass ich das auch nicht ganz verstanden habe, gibt es eigentlich überhaupt faule ADSler?

    Also ich meine, wenn wir "normal" wären, wären wir doch auf jeden Fall alle fleißig, oder?

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    katerkarlos schreibt:
    hallo chaoten

    ich war jetzt lange nicht da,hab sehr lange nach gedacht und gehofft hier die antwort auf all meine fragen zu finden,
    aber es ist mir, wenn auch spät klar geworden,das geht ja gar nicht
    warum ? eigentlich ganz einfach adhs ist keine krankheit wie zb. grippe wo die sympthome eigentlich immer gleich sind.
    wir haben alle etwas gemeinsam und sind doch so verschieden,und deshalb suchen wir immer nach antworten und zweifeln immer an uns
    wenn sympthome nicht zusammen passen
    dann glauben wir doch faul zu sein ,so wie wir das schon immer gehört haben.
    das wird sich wohl nie ändern

    gruß katerkarlos
    Salü katerkarlos

    Das hört sich ja sehr traurig an. Aber ich kann mir in etwa vorstellen was du meinst. Diese Phase habe ich für mich im sogenannten Trauerprozess auch durchgemacht.
    Irgendwie sucht man eine Erklärung und hofft mit der Diagnose nun einen Weg zu finden so zu werden wie die "normalen" Mitmenschen und ist dann enttäuscht, dass man trotzdem noch Grenzen hat und nie in das Schema passen, was andere uns vorgauckeln.

    Ich hatte das an anderer Stelle auch schon geschrieben. Nach der Diagnose habe ich mich angestrengt und gedacht, wenn ich jetzt alles richtig mache, dann aktzeptiert man mich besser. Das war aber eine Illousion
    Ich werde z.B. nie einen perfekten Haushalt haben und es wird immer Leute geben, die sich darüber das Maul zerreissen.
    Heute weiss ich, dass es halt zu mir gehört und ich tue was ich kann und dafür bin ich in anderen Dingen gut.
    und die denen es nicht passt, die können mir gestohlen bleiben. Punkt.

    Also Kopf hoch und lese doch mal ein bisschen im Humor-Thread. Der hilft mir immer wieder zu Schmunzeln, weil viele der dort beschriebenen Dinge auch mir passieren.

    alles Gute und liebe Grüsse
    Pucki

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    Hallo katerkarlos,
    ich wollte auf keinen Fall Deinen doch sehr ernst gemeinten Beitrag verulken, tut mir leid, wenn ich übers Ziel hinaus geschossen bin.

    ADS was nun? Ich glaube, die einzig richtige Antwort lautet: "Akzeptieren", bloß können wir das? Ich hab auch noch so viele Fragen, deren
    Antworten ich wohl nie bekommen werde.

    Ich zweifle so wie du an meiner Diagnose, wenn ich höre, wie andere durch Medis ein ganz anderes Leben erfahren und volle Konzentration
    haben, das ist bei mir nicht der Fall, dann denk ich auch immer, ich bin vielleicht doch dumm.

  6. #6
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    Die Ursache dass ich sehr oft an mir selber (ver!!)zweifle ist die ewige Unbeständigkeit. Der riesige Unterschied zwischen den guten Tagen, an denen ich sehe wozu ich fähig bin und den schlechten

  7. #7
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    ...ja, genau das belastet mich auch so sehr.

    dazu auch immer meine Frage an mich, hab ich einen Grund, dass ich mich so mies fühle?
    und oft ist halt auch kein Grund da und das ärgert mich dann schon recht!

    vorhin hab ich irgendwo gelese über adhsler und ihre Eigenschaften.
    da stand dann auch ihre entscheidungsunfähigkeit.

    das ist ja bei mir auch so ein Thema. Und dann lese ich, das ist adhs-typisch.

    immer dieses bin ich faul, entscheidungsunfähig usw..

    und dann bin ich einfach nur "typisch"!

    anderen das mal erklären, wo ich es mir selber immer wieder erst selber klar machen muss!?

    ach, so anstrengend...

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 30

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    Ich zweifele auch ständig an der Diagnose. Ich war über die Sommerferien weniger hier im Forum unterwegs. Jetzt bin ich wieder öfter am lesen aber wie Carlo finde ich eigentlich keine neuen Antworten auf die alten Fragen.

    Manchmal gibt es gute Tage, da scheint alles zu klappen und dann gibt es Tage an denen alles klappen sollte und nichts geht.
    Das schlimmste für mich ist diese Selbstzweifel - nicht zu wissen ob man jetzt Krank- oder doch nur einfach Faul ist...

    Mir hilft es dann immer hier die Geschichten der Anderen zu lesen, und selbst wenn jeder von uns anders ist (Gott sei Dank) so gibt es doch immer wieder Ähnlichkeiten die einem dann wenigstens gelegentlich das Gefühl geben verstanden zu werden.

    Und um den Bogen zum Thema zu finden katerkarlos- ich glaube weder Du noch ich, noch irgend jemand der hier Betroffenen sind wirklich auf der suche nach Antworten sondern vielmehr auf der Suche nach Verständnis in einer Welt die nur wenig davon für uns Übrig hat... Hier sind wir eben nicht die Faulpelze und Schussel oder was es noch für Bezeichnungen für uns gibt sondern einfach nur Menschen mit Gemeinsamkeiten.

    - Wenn dabei die ein oder Andere Erkenntnis raus springt natürlich dann um so besser...

    PS: Wie Pucki kann ich dir auch nur den Humor Thread empfehlen - Humor ist immer noch der Beste Weg sich mit etwas auseinander zu setzten.
    Ich habe mal gehört: "Nur wer etwas wirklich versteht, kann auch Witze darüber machen!"

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    das war eigentlich eine rethorische frage

    und ja es wird immer offene fragen geben

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ?

    hallo phlegmon

    wenn du etwas geschrieben hast das mir gegen den strich gehen könnte dann kann ich dich behruigen

    es wurde gelöscht bevor ich es lesen konnte

    also keep cool

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Irgendwie gibt es wohl keine typischen ADS/ADHS-Berufe!?
    Von Emerson im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 23:17
Thema: es gibt keine antwort auf die frage adhs was nun ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum