Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Diskutiere im Thema Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Lysander

    Gast

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Rettich schreibt:
    Ich kenne diese Art Denken aus einem anderen Zusammenhang. Viele Sachen fange ich erst gar nicht an, bzw. vertiefe mich nicht in ein Thema, wenn ich den Eindruck habe "Wenn ich mich da jetzt weiter mit beschäftige, würde ich diese Thematik, diese Aufgabe richtig lösen können".
    Bei diesem Gelegenheiten langt meinem Gehirn anscheinend die "Machbarkeit" festzustellen, um danach wieder in den "Sparmodus" zu schalten. Das Ergebnis: Viel Sachen, die man nicht zu Ende führt, erst gar nicht anfängt und Wissen, bei dem man - wenn überhaupt - nur oberflächlich die Grundlagen abrufen kann.
    Genau diese Machbarkeit überprüft mein Gehirn wohl auch. Manchmal ist der Reiz, die Lösung tatsächlich zu finden, groß genug. Vielleicht setzt die Diagnose "machbar" oft genug Dopamin frei, ist Belohnung genug, um nicht zu handeln.

  2. #22
    Rettich

    Gast

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Ja, nee schreibt:
    Ich kenne das und manchmal, wenn es um private Dinge geht, bedrückt mich das sehr. Diskutiert ihr auch manchmal mit euch selber im Kopf? Labert ihr auch manchmal in depressiven Momenten oder so abends Leute mit Dingen zu, die gesagt zu haben ihr am nächsten Tag bereut? Na ja, ich jedenfalls schon. Bedrückend wird es dann, wenn ich nicht mehr weiß, ob ich über irgendwas (unangenehmes) mit einer Person tatsächlich gesprochen oder das nur in meinem Kopf ausdiskutiert habe. War ich tatsächlich böse zu der Person und muss mich deswegen entschuldigen oder war das nur in meinem Kopf... solche Momente sind beängstigend.
    Ich kenne diese inneren Dialoge mit anderen Menschen auch von mir. Die treten immer dann auf, wenn ich Arbeiten mache, auf die ich eigentlich keine Lust habe. Da sind dann Vorwürfe an andere, Gedankenkarussell, das volle Programm eben. Ich werde dabei richtig aggressiv. Ich vermute mal, dass ich dabei Dopamin ausschütte, die mir Kraft geben, die Aufgabe weiter zu machen.
    Ich finde es interessant, dass manche Athleten vor Wettkämpfen sich selber auf die Wange oder andere Körperteile schlagen.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Peach schreibt:
    Danke für die mega-schnellen Antworten, es beruhigt mich schon mal ein bisschen, dass es nicht nur mir so geht.
    Mit den Notizzetteln bzw. Notizheft, habe ich das auch schon probiert, aber das hat überhaupt nicht funktioniert. Ich hatte dann das Gefühl, den ganzen Tag mit diesem Buch zu tun zu haben.

    Danke für die Info Fliegerlein.

    Ich denke das es auch vielleicht an der Achtsamkeit liegt, dass ich sowieso einfach nicht bei der Sache bin. Typisch halt. ^^
    Das glaube ich auch eher, denn egal wie viel Platz im Arbeitsgedächtnis ist, wenn man gerade nicht Aufmerksam oder Achtsam ist, dann wird die Info ja wieder sofort aus'm Arbeitsgedächtnis gekickt.

    Da fällt mir gerade ein: Als ich mal in der Psychosomatischen Klinik war, haben wir so Achtsamkeitsübungen gemacht, wir sollten die Augen schließen und ein Stück Schokolade 5 Minuten lang im Mund hin und her schieben. Seitdem weiß ich, dass ich Schokolade überhaupt nicht mag.
    Waaas???? Niemand mag keine Schokolade!
    Spaß beiseite Die Übungen finde ich auch total super, denn dadurch habe ich auch festgestellt was ich oft stundenlang total krumm und schief stehe und sitze und vieles mehr.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Fliegerlein schreibt:
    Mumford schreibt:
    Ich hatte aber auch den Eindruck, dass das nur kurz funktioniert.

    Spätestens wenn die Teilnehmer die Therapiesitzung wieder verlassen, ist alles wieder wie vorher.
    So gings mir auch ... das ist ganz ok, wenn man es als eine Art Meditation oder so einsetzt, aber im täglichen Leben fehlt mir da die praktische Anwendung.
    Ich fands aber recht interessant.
    Damit konnte ich mehr anfangen, als mit autogenem Training ... das funzt bei mir gar nicht...
    Wie oft macht ihr die Übungen denn? Meine Therapeutin hatte mir die Hausaufgabe gegeben, täglich ca. 30 Minuten Achtsamkeitsübungen zu machen, sodass diese sozusagen in Fleisch und Blut übergehen. Ich muss sagen das ich seither schon etwas Achtsamer geworden bin und öfter mitbekomme wenn ich etwas mache, was ich eigentlich gerade nicht vorhabe. Alufolie, Portemonnaie, etc landen jetzt auch seltener im Kühlschrank und ich überlege nicht mehr (so oft) eine halbe Stunde ob ich meine Tablette schon genommen habe.

    @Peach:
    Genauso heute: Ich hab erstmal einen Putzplan erstellt, nur für mich, mit Belohnungen und so. Hat mit Layouten ca. 1 Stunde gedauert. Ich war riiiichtig motiviert. Und was passiert?
    Ich bin total müde und hab ehrlich gesagt zu nix Bock mehr, weil ich ganz genau weiß, in 1 Woche liegt der Zettel irgendwo im Schrank - vergessen - wieder einmal Arbeit in nichts gesteckt.
    Oh ja, das ist supernervig! Ich wünsche dir das Du dich heute noch aufraffen kannst. Vielleicht hilft Mr. Banana ein bisschen Der hat gerade ein paar Sachen seiner ToDo Liste abgehakt und freut sich 'n Ast
    Hast Du vielleicht schon zu viel Energie in die Erstellung des Planes gesteckt? Wenn das schon etwa eine Stunde gedauert hat und ein extra Layout bekam, finde ich das schon ziemlich viel.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Ich habe heute tatsächlich 3 Sachen von meinem Putzplan machen können. Habe das Erdgeschoss gesaugt, die Küche gewischt und die Spülmaschine aus und eingeräumt. Ach und ich hab es geschafft den Keller auszumisten. Aber wahrscheinlich nur weil ich da ein Atelier einrichten möchte. ^-^
    Hinterher hab ich mir dann ein Lob von meinem Freund "erzwungen". ^^

    Der meint nämlich das es eigentlich selbstverständlich ist das alles zu machen.

    Ich frag mich immer wie andere es schaffen ihren Haushalt sauber zu halten. Ich habe für diese Sachen insgesamt 6 Stunden gebraucht. Zwischendurch noch irgendwo staub gesehen und weggemacht, etc.
    Und ich gehe nicht mal arbeiten im Moment. :o

    Vielleicht war es Mr. Banana, der mir geholfen hat

    Naja wie dem auch sei, ich bin ein bisschen stolz auf mich. ^-^

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Peach schreibt:
    Der meint nämlich das es eigentlich selbstverständlich ist das alles zu machen.
    Dann hat er, sorry wenn ich das so direkt sage, ADS nicht oder noch nicht verstanden, ...

    Denn es sindgerade diese (für Normalos) "Selbstverständlichkeiten ", welche für uns ganz und gar nicht selbstverständlich sind, sondern ein hohes Maß an Kraft und Energie kosten und das ist für uns alles andere als selbstverständlich, sondern fällt schon eher in die Kategorie "täglicher Kampf" ...

    Insofern fühl Dich also von dieser Seite aus gelobt, denn das ist eine ganz schön große Leistung!!

  7. #27
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    @Peach, ich finde nach 6Stunden Hausarbeit kannst du nicht nur ein bisschen stolz auf dich sein

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Radagast schreibt:
    Wie oft macht ihr die Übungen denn? Meine Therapeutin hatte mir die Hausaufgabe gegeben, täglich ca. 30 Minuten Achtsamkeitsübungen zu machen, sodass diese sozusagen in Fleisch und Blut übergehen.
    Ich bewundere jeden, der das kann .... ich kann's nicht ...
    Ich fand das schon in der Klinik höchst anstrengend ... (die Sache mit der Schokolade gabs da auch und einige andere Sachen, die man tasten oder riechen sollte).

    Statt das in täglichen 30-Minuten-Übungen hinzubekommen zu versuchen um anschließend dann doch nur gefrustet zu sein, webe ich mir das in den Tag mit ein.
    Wenn ich mir mal ein paar Kekse oder sowas gönne, oder nachmittags einen Kaffee, dann widme ich dieser Sache dann meine Aufmerksamkeit, setzte mich hin, schalte alles um mich herum ab und dann zählt nur diese eine Sache und ich versuche sie mit allen Sinnen und in aller Ruhe zu genießen.
    Der Duft des Kaffees, seine Farbe, die warme Tasse in der Hand zu fühlen, den Kaffee in kleinen Schlucken genießen und schmecken etc.
    Oder Abends mit einem Glas Wein, der Duft, den Wein ein wenig im Glas schwenken und sich die Tränen anschauen, die sich dann im Glas bilden (die übrigens ein Qualitätsmerkmal sind).
    Mit einer Tasse Tee geht das genausogut usw. usw.
    Selbst solche trivialen Sachen wie ein paar Chips oder Popcorn einfach mal in aller Ruhe und ganz bewusst und nicht nur nebenbei verhaften, das sind so meine Achtsamkeitsübungen mit denen ich auch ganz gut klar komme.
    So wie in der Klinik kann ich das hochgradig vergessen, genauso wie autogenes Training.
    Aber es gibt auch viele, bei denen das hilft, keine Frage.

    Für mich ist das auch Achtsamkeitstraining, aber, wie gesagt: für mich etwas "praxistauglicher".
    Vielleicht auch eine Anregung für Andere.

    Es gibt auch noch andere Dinge, die ich dafür nutze.
    Für meinen ganz persönlichen Fall z.B. ist das, nein kein Scherz, Schwebeübungen mit einem Hubschrauber.
    Das mache ich zwar nur noch im Simulator, aber das ändert nichts daran, dass ich dafür mit allen Sinnen im Hier und Jetzt bleiben muss und nur die allerkleinste Unachtsamkeit sich sofort bemerkbar macht (Direct Response allerfeinster Güte ).
    Ist ungefähr so als würde man mit jeder Hand einen Besenstiel balancieren und die Füße haben ebenfalls was zu tun, und zwar jeder was anderes...
    Das ist sehr anstrengend, aber es funktioniert.

    So kann man viele Dinge finden, die einen im Hier und Jetzt halten.

    Dass ich dadurch allerdings jetzt weniger vergesslich bin, das kann ich leider beim besten Willen nicht behaupten ...
    Aber trotzdem hilft es mir.
    Zum Einen weil es auch eine sehr bewusste Art von Genuss ist und zum Anderen bringt das ab und zu auch mal ein bisschen Ruhe in das Gedankenkarussell da obe und allein das ist schon Gold wert.

  9. #29
    Mumford

    Gast

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Mir war es schon eine große Hilfe, überhaupt zu wissen, was da eigentlich in meinem Kopf vor sich geht, wenn mal wieder alles ins Chaos abdriftet.
    Nachdem ich (ungefähr) ein knappes Jahr schon einen Verdacht hatte, hat mir die Diagnose sehr geholfen, besser in mich "reinzuhorchen".
    Ich bin mir meiner Ablenkbarkeit und Impulsivität sehr viel bewusster geworden. Daher "ertappe" ich mich oft selbst dabei, wenn ich mal wieder zu viele Dinge auf einmal mache.

    Dann kann ich auch manchmal "gegen steuern" und mich auf eine Aufgabe konzentrieren -nämlich die, die gerade am wichtigsten ist.
    Aber das ist leichter gesagt, als getan. Meistens klappt das nämlich nicht -jedenfalls bei mir nicht. Die Bezeichnung "zwanghaft zertreut" beschreibt es eigentlich sehr gut.
    Ich werde mir über meine Zertreutheit bewusst und bekomme trotzdem keine Kontrolle.

    Als Achtsamkeitsübung habe ich übrigens meine Rauchentwöhnung empfunden. Ich musste mir einige Tricks einfallen lassen, um nicht zur Kippe zu greifen.
    In dieser Zeit habe ich sehr viel Tee und Wasser getrunken (-quasi als Zigarettenersatz) und das dann auch bewusst(er) genossen. Hat tatsächlich funktioniert!

    Zu den Übungen: wir sollten z. B. die Augen schließen und uns auf ein Geräusch, das wir hören, konzentrieren. Hat bei den meisten aber nicht so richtig geklappt.
    Bei mir war es so, dass ich irgendwann durch ein anderes Geräusch abgelenkt wurde.
    Manchmal bin ich auch in Gedanken abgedriftet und wusste gar nicht mehr so recht, was ich hier eigentlich machen soll.


    Ich hatte auch oft das Gefühl, in diesem Forum mehr gelernt zu haben, als in der Gruppensitzung.


    Bei mir kam aber noch hinzu, dass ich einen langen Fahrweg hatte (-ca. 80 Km-) und daher einige Sitzungen absagen musste.
    Ist also auch etwas unglücklich gelaufen, die Therapie. Würde das gerne nochmal wiederholen, aber dann lieber in der näheren Umgebung.
    Mmh... das schiebe ich auch schon eine zeitlang vor mir her...
    Geändert von Mumford (20.08.2014 um 23:48 Uhr)

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität?

    Das "Vergessen" ist normal. Einfach weil man nicht voll bei der Sache ist. Die Gedanken bzw. die Wahrnehemung ist halt nur halb da. Eigentlich macht man alles ein bißchen wie im Schlaf.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Kurzzeitgedächtnis beeinträchtigt unter Ritalin?
    Von chaoslady65 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 16:04
  2. Kurzzeitgedächtnis lässt nach
    Von apocal im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 09:01
  3. Hab ich Ads? Merkefähigkeit, Kurzzeitgedächtnis
    Von maddin208 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.04.2013, 13:48
  4. kurzzeitgedächtnis wie ein sieb
    Von DerTyp im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 16:26

Stichworte

Thema: Extremes Kurzzeitgedächtnis? Traum oder Realität? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum