Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Vielleicht ist es dem Einen oder Anderen schon ähnlich ergangen. Ich war jetzt 3 Wochen bei meinem 2Jahre jüngeren Bruder in der Schweiz. Ich muss dazu sagen, dass wir nur in der Kindheit und Jugend längere Zeit gemeinsam verbracht haben und auch erst seit 11Jahren wieder in Kontakt miteinander stehen. Soviel zum Verständnis von demTeil der Situation, der für uns Beide schwierig war. Dazu kommt dass unser Leben ab meinem 15. Lebensjahr in total unterschiedlichen, fast entgegengesetzten Bahnen verlaufen ist. Mein Bruder ist z. B. beruflich erfolgreich, während ich mehr Tiefen erlebte als mir lieb war. Aber darüber haben wir uns lange vorher schon ausgesprochen. Ich hatte auch keinen Grund für Komplexe, da keinerlei Vorwurf von seiner Seite kam. Also waren alle Vorausetzungen für eine schöne Zeit geschaffen und insgesamt hatten wir die auch. Uff ich wollte gar nicht so lange um den heißen Brei reden,also zur Sache!

    Schon sehr bald bemerkte ich dass irgendwas mit mir nicht ganz rund lief. Ich wurde zunehmend unsicherer, reagierte viel langsamer als sonst. Was ihm natürlich auffiel und er auch direkt ansprach.Es wird Zeit dass ich ein konkretes Beispiel liefere. An einem Abend hatte ich ein Problem mit dem Laptop und fragte meinen Bruder ob er mir helfen kann. Was er auch gerne tat. Er erklärte mir ruhig und sachlich wie ich das Problem lösen konnte, verlor seine Souveränität auch dann nicht als ich mehrmals nachfragen musste. Das alleine hätte mir normalerweise die nötige Sicherheit gegeben, aber genau das Gegenteil trat ein. Ich wurde immer verwirrter, verlor fast meine Handlungsfähigkeit. Dadurch geschah exakt das was ich unbedingt vermeiden wollte. Nämlich,am Ende löste mein Bruder das Problem und ich schämte mich zu Tode.

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.426

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    So etwas kommt mich bekannt vor, es kann passieren dass ich so unsicher werde, so emotional aufgewühlt bin, dass mein Hirn nicht mehr richtig denken kann. Ist es so etwas?

    Was mich da hilft, um mich etwa Druck wegzunehmen, ist die erwartungen an mich runter zu schrauben. Ich mache was ich kann, nehme ich die nötige Zeit dafür und es ist gut genug. Je mehr ich von ADS weiss und mich so annehme, je gelassener kann ich auch sein, wenn es mal schwierig wird. Ich rede manchmal auch innerlich nett mit mich, wenn ich merke, ich neige wieder dazu unsicher zu werden, weil ich sehe wie anderen es so viel besser können.

    Manchmal hilft es mich auch, wenn ich merke, die Menschen um mich haben mich trotzdem gerne.

    Aber wehe, wenn jemand auf mich zu viel Druck ausübt! Ich blockiere wieder genau auf die gleiche Weise

  3. #3
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Hallo und guten Morgen mj71,
    ja, der Druck spielt schon eine gewisse Rolle dabei. Nur den habe ich auch bei anderen Personenund fühle mich nicht so hilflos ausgeliefert. Da ist also noch etwas Anderes, etwas Unbestimmbares, dasmich in diesen Zustand versetzt.. Und genau das beunruhigt mich,weil ich ziemlich sicherbin das es früher auch schon so war.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Sunpirate schreibt:
    Vielleicht ist es dem Einen oder Anderen schon ähnlich ergangen. Ich war jetzt 3 Wochen bei meinem 2Jahre jüngeren Bruder in der Schweiz. Ich muss dazu sagen, dass wir nur in der Kindheit und Jugend längere Zeit gemeinsam verbracht haben und auch erst seit 11Jahren wieder in Kontakt miteinander stehen. Soviel zum Verständnis von demTeil der Situation, der für uns Beide schwierig war. Dazu kommt dass unser Leben ab meinem 15. Lebensjahr in total unterschiedlichen, fast entgegengesetzten Bahnen verlaufen ist. Mein Bruder ist z. B. beruflich erfolgreich, während ich mehr Tiefen erlebte als mir lieb war. Aber darüber haben wir uns lange vorher schon ausgesprochen. Ich hatte auch keinen Grund für Komplexe, da keinerlei Vorwurf von seiner Seite kam. Also waren alle Vorausetzungen für eine schöne Zeit geschaffen und insgesamt hatten wir die auch. Uff ich wollte gar nicht so lange um den heißen Brei reden,also zur Sache!

    Schon sehr bald bemerkte ich dass irgendwas mit mir nicht ganz rund lief. Ich wurde zunehmend unsicherer, reagierte viel langsamer als sonst. Was ihm natürlich auffiel und er auch direkt ansprach.Es wird Zeit dass ich ein konkretes Beispiel liefere. An einem Abend hatte ich ein Problem mit dem Laptop und fragte meinen Bruder ob er mir helfen kann. Was er auch gerne tat. Er erklärte mir ruhig und sachlich wie ich das Problem lösen konnte, verlor seine Souveränität auch dann nicht als ich mehrmals nachfragen musste. Das alleine hätte mir normalerweise die nötige Sicherheit gegeben, aber genau das Gegenteil trat ein. Ich wurde immer verwirrter, verlor fast meine Handlungsfähigkeit. Dadurch geschah exakt das was ich unbedingt vermeiden wollte. Nämlich,am Ende löste mein Bruder das Problem und ich schämte mich zu Tode.
    Also ich kann Comuterprobleme auch selten lösen oder verstehen, denke dann aber immer - du kannst so viele andere Sachen und es gibt eben Leute, die dies gern machen und deswegen darin sehr firm sind . Aber dass du dich keinesfalls zu Tode schämen musstest, dass weißt du ja selber - du suchst nur nach einer Erklärung, warum es dir bei deinem Bruder so gegangen ist, die ganze Zeit. Vielleicht hattest du wenig Gelegenheit dich einzubringen - mal was Schönes zu kochen für alle z.B. ? Ich schau immer, dass wenn ich mehrere Tage irgendwo zu Besuch bin und mir dann auch nutzlos vorkomme, wenn man so von anderen umsorgt wird, dass ich mich mal einbringe, entweder am Abend z.B. sage - Nein, nein heute räume ich die Küche aber mal auf oder was koche oder bezahlte, beim Essen gehen oder wenn das alles nicht geht, aus der Stadt einen großen Blumenstrauß mitbringe, denn dieses Gefühl plötzlich so gebremst - wie du es nennst - zu sein, dass kenne ich in solchen Situationen auch.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Sunpirate schreibt:
    ...,weil ich ziemlich sicherbin das es früher auch schon so war.
    Hast du denn einen Therapeuten ? Mir scheint, wenn das so ist, dann müsstest du das wohl mit professioneller Hilfe aufarbeiten, dass wird nicht hier im Internet gehen.

  6. #6
    Rettich

    Gast

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Ich denke, bei Brüdern ist das etwas anderes, als bei Freunden oder Bekannten. Ich habe auch einen älteren Bruder, den ich heute noch gelegentlich sehe aber eigentlich haben wir uns nicht mehr viel zu sagen, obwohl wir uns in bestimmter Hinsicht ähnlich sind. Irgendwie haben wir uns nach der Pubertät auseinander entwickelt. Früher war er der Erfolgreiche, später ich.

    Es fällt mir jedenfalls schwer, in seiner Gegenwart "unbefangen" zu sein. Ich habe aber auch nicht den Anspruch, dass es irgendwie anders werden müsste. Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen und ich kann mich heute wesentlich besser mit anderen Menschen austauschen, als mit ihm.

    Dein Unsicherheit in Gegenwart deines Bruders ist meiner Meinung nach etwas, was wohl aus eurer Konstellation in der Vergangenheit (wieder) zu Tage tritt. Für mich habe ich schon lange entscheiden, dass ich mit meiner Familie da nichts mehr "geraderücken" muss. Da ist mir die Bestätigung von anderen Menschen wichtiger geworden. Eine freundliche (manchmal auch genervte) Distanziertheit ist da das einzige was ich da hinbekomme.

    Ich glaube, gerade innerhalb von Familien wird man gnadenlos wieder in eine Zeitmaschine gesetzt -ob man will oder nicht - und es wird einem eine Rolle zugewiesen, die man mal früher innehatte. Da kann man machen was man will, da wird man drauf festgenagelt. Mir half da nur Distanz und irgendwann mal die Überlegung, ob mir das überhaupt gut tut.

  7. #7
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Wintertag schreibt:
    Hast du denn einen Therapeuten ? Mir scheint, wenn das so ist, dann müsstest du das wohl mit professioneller Hilfe aufarbeiten, dass wird nicht hier im Internet gehen.
    Ja ich bin seit etwa einem Jahr in Therapie. Ich habe einen ganzen Berg an Vergangenheitsbewältigung zum abarbeiten. Irgendwann kommt dann auch das Verhältnis zu meinen Geschwistern (Ich bin der Älteste von 7) an die Reihe.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Sechs Geschwister - oh das ist ja wirklich viel und klar, da ist sicher auch das ein oder andere , was mal aufgearbeitet werden muss. Sicher musstest du als Großer immer auch schon früh Verantwortung für die anderen mit tragen und die Liebe der Eltern spürt man als Kind mit so vielen Geschwistern vielleicht auch nicht so, als wenn man ein Einzelkind oder Kind mit nur einem Geschwisterkind ist.

  9. #9
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Wintertag schreibt:
    Also ich kann Comuterprobleme auch selten lösen oder verstehen, denke dann aber immer - du kannst so viele andere Sachen und es gibt eben Leute, die dies gern machen und deswegen darin sehr firm sind . Aber dass du dich keinesfalls zu Tode schämen musstest, dass weißt du ja selber - du suchst nur nach einer Erklärung, warum es dir bei deinem Bruder so gegangen ist, die ganze Zeit. Vielleicht hattest du wenig Gelegenheit dich einzubringen - mal was Schönes zu kochen für alle z.B. ? Ich schau immer, dass wenn ich mehrere Tage irgendwo zu Besuch bin und mir dann auch nutzlos vorkomme, wenn man so von anderen umsorgt wird, dass ich mich mal einbringe, entweder am Abend z.B. sage - Nein, nein heute räume ich die Küche aber mal auf oder was koche oder bezahlte, beim Essen gehen oder wenn das alles nicht geht, aus der Stadt einen großen Blumenstrauß mitbringe, denn dieses Gefühl plötzlich so gebremst - wie du es nennst - zu sein, dass kenne ich in solchen Situationen auch.
    Ich hätte auch eine oder mehrere anders geartete Situationen beschreiben können. Ich schäme mich auch nicht, weil mein Bruder das Problem gelöst hat. Es ist die verfluchte Blockade die mir zu schaffen gemacht hat und immer noch tut. An manchen Tagen mußte mein Bruder aufordern damit ich dort in die Gänge kam, wo ich "normalerweise" von ganz allein draufkomme:

  10. #10
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung

    Wintertag schreibt:
    Sechs Geschwister - oh das ist ja wirklich viel und klar, da ist sicher auch das ein oder andere , was mal aufgearbeitet werden muss. Sicher musstest du als Großer immer auch schon früh Verantwortung für die anderen mit tragen und die Liebe der Eltern spürt man als Kind mit so vielen Geschwistern vielleicht auch nicht so, als wenn man ein Einzelkind oder Kind mit nur einem Geschwisterkind ist.
    Ohne meine Schmiserable(kein Schreibfehler, konnte einfach keine andere Steigerung finden)Kindheit hier auszubreiten. JAAA!!! Da hat sich so einiges zusammengetragen. Aber das lag absolut nicht an meinen Geschwistern. Das ist kein Vorwurfdu hast schließlich keinen angegriffen. Außerdem bin ich ganz glücklich kein Einzelkind zu sein,so schwer es auch in der Vergangenheit war.
    Geändert von Sunpirate (10.08.2014 um 15:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Merkwürdige Wirkungen bei Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln
    Von Ehem. Mitglied im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 2.01.2014, 13:43
  2. ADHS?? Ein Leben wie Vollgas geben bei angezogener Handbremse.?!?
    Von Cat78 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 23:10

Stichworte

Thema: Mit angezogener Bremse- merkwürdige Hemmung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum