Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Weg - Irrweg? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    Weg - Irrweg?

    Hallo ihr Lieben,
    seit Jahren bin ich auf der suche nach einem Namen oder günden warum ich so "schräg" und anders bin, wie ich bin.
    ich les schon eine zeitlang bei euch mit, habe viel recherchiert und habe mich nach jahren endlich wiedergefunden. ich hatte mir
    zuvor nicht vorstellen können, dass es so viele menschen gibt, die ebenso fühlen und denken.
    ich hatte einen eigenverdacht auf ADS und bin nun, 1 Jahr nach meinem (anhaltenden) Burnout bei einer psychiaterin in der steiermark
    gelandet, die sich ad(h)s annimmt. bei kontaktdaten könnt ihr mir gerne schreiben.
    denke ja, dass diese erschöpfungsphase nur die
    spitze des eisberges ist, hervorgerufen durch all die symptomatiken über die jahre hinweg.
    die p. hat mir heute einen fragebogen mitgegeben. hierbei sind zutreffende punkte auszuwählen, im erwachsenen- sowie kindesalter.
    das verwirrende für mich ist der punkt dass ich ich mich nicht mehr an die kindheit zw. 6-12 jahren erinnern kann, meine mutter
    kann mir auch nicht sehr gut weiterhelfen. ich kann nur bestätigen, dass ich als kind verhaltensunaufällig war und die ganzen sachen
    erst mit etwa 14 anfingen (mich zu überfordern). nun habe ich so gut wie alle symptome als erwachsener und kaum welche als kind.
    bin nun wieder abgekommen von meiner theorie und habe noch immer keinen namen für diesen jahrelangen spuk...
    gibt es hier jemanden, der vor der diagnose genauso verunsichert war, oder jemanden, der bestätigen kann, dass die "auffälligkeiten" erst später
    begannen? oder bin ich auf einem totalen irrweg? der nächste termin ist ja nun erst wieder in 3 wochen.
    habe zwar schon jahre nun verschwendet, mir hilfe zu suchen, aber langsam geht mir die kraft aus.
    freue mich auf antworten, glg, Mena

  2. #2
    ellipirelli

    Gast

    AW: Weg - Irrweg?

    hallo erstmal..
    ich finde diesen Link immer wieder toll :
    https://sites.google.com/site/drmart.../adhsbeifrauen

    Mir hat er einiges erklärt (obwohl ich als Kind ziemlich wild und "unfallträchtig" war, fehlten fast alle anderen Symptome), bei mir wurde das, was im Link beschrieben wird, als "normale pubertäre Renitenz und Revolte" aufgefasst.

    Das nächste Mal, das mein ADHS heftig hochkochte und überdeutlich wurde(woraufhin ich dann ENDLICH eine Diagnostik angeleiert habe), war dann übrigens in den Wechseljahren---- wieder die "Hormone".
    Auch dazu schreibt Dr. Winkler ja was..
    Geändert von ellipirelli ( 7.08.2014 um 14:37 Uhr)

  3. #3
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Weg - Irrweg?

    Hallo Mena
    Ich glaube mich erinnern zu können, das ich mal irgendwo gelesen habe, das grade bei Mädchen Ads oftmals erst im Teenageralter auffällt. Ich weis nicht, ich könnte mir vorstellen das ADSler verhaltensunauffälliger sind als ADHSler, weil die Hyperaktivität fehlt und ADSler eher ruhiger Träumer sind, (korrigiert mich ruhig, wenn ihr es nicht so empfindet!)

  4. #4
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: Weg - Irrweg?

    Mena schreibt:
    Hallo ihr Lieben,
    seit Jahren bin ich auf der suche nach einem Namen oder günden warum ich so "schräg" und anders bin, wie ich bin.
    ich les schon eine zeitlang bei euch mit, habe viel recherchiert und habe mich nach jahren endlich wiedergefunden. ich hatte mir
    zuvor nicht vorstellen können, dass es so viele menschen gibt, die ebenso fühlen und denken.
    ich hatte einen eigenverdacht auf ADS und bin nun, 1 Jahr nach meinem (anhaltenden) Burnout bei einer psychiaterin in der steiermark
    gelandet, die sich ad(h)s annimmt. bei kontaktdaten könnt ihr mir gerne schreiben.
    denke ja, dass diese erschöpfungsphase nur die
    spitze des eisberges ist, hervorgerufen durch all die symptomatiken über die jahre hinweg.
    die p. hat mir heute einen fragebogen mitgegeben. hierbei sind zutreffende punkte auszuwählen, im erwachsenen- sowie kindesalter.
    das verwirrende für mich ist der punkt dass ich ich mich nicht mehr an die kindheit zw. 6-12 jahren erinnern kann, meine mutter
    kann mir auch nicht sehr gut weiterhelfen. ich kann nur bestätigen, dass ich als kind verhaltensunaufällig war und die ganzen sachen
    erst mit etwa 14 anfingen (mich zu überfordern). nun habe ich so gut wie alle symptome als erwachsener und kaum welche als kind.
    bin nun wieder abgekommen von meiner theorie und habe noch immer keinen namen für diesen jahrelangen spuk...
    gibt es hier jemanden, der vor der diagnose genauso verunsichert war, oder jemanden, der bestätigen kann, dass die "auffälligkeiten" erst später
    begannen? oder bin ich auf einem totalen irrweg? der nächste termin ist ja nun erst wieder in 3 wochen.
    habe zwar schon jahre nun verschwendet, mir hilfe zu suchen, aber langsam geht mir die kraft aus.
    freue mich auf antworten, glg, Mena

    Nein, du bist nicht allein !!!!
    Bei mir kam es auch mit ca. 13, oder 14, die Überforderung in meinem Leben ....
    Suizidale Gedanken, Suizidversuche und Klinikaufenthalte, alles schon durch.
    Und hätte ich damals gewusst, das es mir heute so verdammt Scheiße geht, hätte ich mich lieber doch schon umgebracht, weil auch ich mehr als kraftlos bin
    und Einfach nicht mehr kann !!!!
    Ich habe immer, seit meiner Kindheit, immer und immer wieder nach Hilfe geschrien, nur leider nicht wirklich welche bekommen, oder wenn:
    Die Falsche !!!!
    Nur leider wusste ich ja selber auch nicht, was ich will, bzw. brauche ....
    Dafür habe ich mich in die Händer der Psychos gegeben.

    Die ganzen Psychos, Neuros und alle anderen studierten, die schneller überforderter waren, als ich, mit der ganzen Situation.

    Heute fehlt mir nun leider das Vertrauen und der Glaube, das jemand mir noch helfen kann.
    Und trotzdem kämpfe ich weiter, suche mir weiterhin Hilfen und und und ....
    Dieser Prozess macht mich fertig !!!!
    Da mir echtma der Glaube fehlt und ich nicht mehr kann ....

    Diese Erschopftheit und Hilflosigkeit und Mutlos und drtgleichen ....
    Ich kann nicht mehr ....
    Und werde doch weitermachen, weil mir zum Suizid die Kraft fehlt.
    Vielleicht kommt die ja eher als ein Leben ....mal abwarten ....
    Noch habe ich meine Katzen, um die ich mich leider noch mindestens 10 - 15 Jahre kümmern muß, bis sie nicht mehr sind.
    Dann bin ich gut 50 Jahre, sollte ivh bis dahin mein Leben nicht im Griff haben, bestell ich einen Kontainer und scvhmeiße alles aus meiner Wohnung rein und bringe mich dann um !!!!

  5. #5
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Weg - Irrweg?

    liebe mena,

    versuch mal weitläufiger zu denken. es gibt viele dinge, die man da gar nicht zuordnet, die trotzdem dazugehören... wie zb.:

    auch während die Eltern Tagesschau schauen wollen, den Mund einfach nicht halten zu können. Dauernd plappern
    oder: stundenlang sich alleine beschäftigen können, die Welt um einen herum vergessen dabei, zb. wenn man als Kind puzzelt.


    es gibt da vieles, das eben nicht als "auffällig" gewertet wird/wurde, aber trotzdem klassische Anzeichen sind. vielleicht fällt dir ja jetzt ein bisschen mehr ein? oder deiner Mutter.

    bei mir ging es auch erst mit 13 so richtig los. aber diese 2 Beispiele zb hatte ich trotzdem.

  6. #6
    ellipirelli

    Gast

    AW: Weg - Irrweg?

    Canary schreibt:
    Hallo Mena
    Ich glaube mich erinnern zu können, das ich mal irgendwo gelesen habe, das grade bei Mädchen Ads oftmals erst im Teenageralter auffällt.

    Genau darum geht es in dem von mir verlinkten Text...

Stichworte

Thema: Weg - Irrweg? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum